iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay und Apple Watch

Apple Watch iPhone 9. September 2014 4 min read
iPhone 6

author:

iPhone 6, iPhone 6 Plus, Apple Pay und Apple Watch

Reading Time: 4 minutes

Das war der iPhone 6 Special Event aus Cupertino. Apple hat zum ersten Mal nicht nur einen Live-Stream, sondern auch gleich einen Live-Blog mit Ticker angeboten. Aktuelle Fotos und Tweets der ausgewählten Gäste wurden auf der Website von Apple veröffentlicht. Leider viel der Stream oft aus… Das Interesse war wohl weltweit grösser als gedacht. Kommt dazu, dass man neben dem Original stimmen parallel noch die chinesische Ãœbersetzung mithören musste… Aber kommen wir zum wesentlichen.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

iPhone 6

Keine Frage, das iPhone 6 und iPhone 6 Plus wurde so vorgestellt wie erwartet. Das Gehäuse war exakt so, wie man schon aus den Bildern aus China kennt. Wie erwartet kommen die neuen iPhone in den Grössen 4,7 mit 1334×750 Pixel und 5,5 Zoll mit 1920×1080 Pixel. Das Gehäuse ist runder und auch dünner mit nur 6,8 bzw. 7,1 Millimeter.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Bewegungssensoren wurden verbessert, Voice over LTE eingeführt und die Kamera extrem verbessert. Auch NFC hat den Weg in das iPhone gefunden…

Die neuen iPhone können in Amerika ab 12. September 2014 vorbestellt werden und sind ab dem 19. September erhältlich. Der Rest der Welt muss warten. Es lediglich die Rede davon, dass weitere 115 Länder bis Ende 2014 beliefert werden… Keine schöne Aussicht für uns Schweizer.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorbestellen in der Schweiz

Die gute Nachricht, mein Partner microspot.ch hat sich zum Ziel gesetzt, dass neue iPhone 6 und iPhone 6 Plus als Erster auf den Schweizer Markt zu bringen. Wer sich dafür interessiert, kann hier mehr erfahren.

Apple Pay

Apple Pay

It’s all about the Wallet. Apple will die Geldbörse aussterben lassen. Mit NFC, Touch ID und einem neuartigen Secure Element will Apple ein sicheres, mobiles Bezahlen ermöglichen. Mit der Kamera kann man die eigene Karte abfotografieren und in die Bibliothek aufnehmen. Das ganze startet in Amerika mit den drei grössten Kreditkarten-Anbieter. Auch Online kann man mit einer Berührung einkaufen, ohne die Nummer oder Codes einzugeben. Apple Pay startet im Oktober 2014 als kostenloses Update zu iOS 8.

One more thing… Apple Watch

Apple Watch

Die Gerüchte haben sich bestätigt. Eine Apple Watch für an’s Armband hat Tim Cook voller Stolz vorgestellt. Die Herausforderung bei den kleinen Geräten war die Bedienung. Pinch und Zoom ist keine Lösung bei dem kleinen Bildschirm, daher hat Apple ein kleines Drehrad an der Seite angebracht und will damit ähnlich erfolgreich sein wie mit der Computer-Maus oder dem Drehrad vom iPod.

Apple Watch

Mein erster Eindruck der Apple Watch war: Was für ein Klotz. Mit den sechs unterschiedlichen Armbänder in unterschiedlichen Farben und zwei verschiedenen Grössen der Uhren geht Apple sicher schon mal den richtigen Weg für die Individualisierung. Was man aber sagen muss, bei den Fotos sieht die Apple Watch an den Armen der Menschen gar nicht mal so schlecht aus. Ich denke, hier lohnt es sich ein eigenes Bild der Apple Watch zu machen. Die Kombination von Touch-Screen und Dreh-Knopf ist spannend, ebenso die Rückmeldung der Uhr über Vibrationen. Die Uhr soll mir mit unterschiedlichen Vibrationen angeben können, in welche Richtung ich gehen muss um mein Ziel zu erreichen…

Die Apple Watch weiss wo ich mein Auto parkiert habe, sie kann Hoteltüren öffnen, Nachrichten anzeigen, das Haus steuern und vieles mehr. Mit dem WatchKit können Entwickler die Uhr mit eigenen Apps ausrüsten und die Funktionalität so erweitern. Gesundheits- und Sport-Tracking war von mir so erwartet. Jede Bewegung wird aufgezeichnet und soll uns auch hin und wieder motivieren. Alles wird in der Health App auf dem iPhone zusammengefasst.

Geladen wird die Apple Watch über einen magnetischen Adapter. Leider verliert Tim Cook kein Wort über die Batterielaufzeit der Uhr. Alles unter 24 Stunden ist sicher enttäuschend. Beispielsweise die Moto 360 hält gerade einmal 12 Stunden. Das ist eindeutig zuwenig! Die Apple Watch kostet rund 350 US-Dollar und wird Anfangs 2015 erhältlich sein. Ein erstaunlich vernünftiger Preis für eine gescheite Smartwatch wie ich finde.

Mein Fazit

Das iPhone 6 und iPhone 6 Plus war so erwartet. Die Grössen kann ich erst einschätzen, wenn ich das 4,7 und 5,5 Zoll grosse iPhone in der Hand halte. Die Rundungen tun dem iPhone sicher gut, lassen es aber nicht einfach auf dem Tisch aufstellen. Leider. Auch Apple Pay hat sich in den Gerüchten so angekündigt und wird für uns aber erst wirklich interessant, wenn die Bezahlung auch in Europa, bzw. in der Schweiz läuft. Die Apple Watch wirkt auf den ersten Blick etwas weiblich aber dennoch klotzig. ich bin aber gespannt wie sich die Uhr dann tatsächlich anfühlt und wie Bedienung ist. Insbesondere die Laufzeit der Apple Watch interessiert mich brennend.

 

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.