13" MacBook Pro

Hier im ApfelBlog.ch ist es grundsätzlich erlaubt, sogar erwünscht, dass Fragen gestellt werden. Das hat auch Kay getan und mich über das Kontaktformular angeschrieben. Er ist gerade frisch umgestiegen und hatte gleich ein paar Fragen. Eine davon war bisher aber noch nicht im Blog behandelt worden und darum will ich das gleich hier und jetzt ändern. Seine Frage:

Mac zuklappen oder ausschalten?

Natürlich ist das MacBook, bzw. MacBook Pro oder MacBook Air, gemeint. Wann soll es nur zugeklappt werden und wann sollte man das MacBook ausschalten?

MacBook zuklappen
Wenn das MacBook nur zugeklappt wird, geht der Mac nur in einen Ruhezustand. Der Vorteil bei der Sache ist, dass man den Computer nach dem aufklappen des Deckels in wenigen Sekunden wieder betriebsbereit hat. Der Nachteil ist, ist der Mac nur im Ruhezustand, wird weiterhin Strom verbraucht. Zwar weniger als beim Betrieb, aber dennoch…

MacBook ausschalten
Wird der tragbare Mac ganz ausgeschaltet, so verringert sich der Stromverbrauch auf ein absolutes Minimum. Der Nachteil ist aber, möchte man das MacBook wieder verwenden, so muss zuerst der Mac eingeschaltet werden und das Betriebssystem muss hochfahren. Das geschieht zwar in einer immer kürzeren zeit, dennoch braucht es länger als nur aus dem Ruhezustand zu erwachen.

Meine Faustregel
Ich persönlich wende folgende Faustregel an: Wenn ich nur eine Arbeitspause von maximal 24 Stunden einlege, so kann das MacBook einfach nur zugeklappt werden. Dauert der Unterbruch länger, so darf der mobile Mac gerne ganz ausgeschaltet werden.

Wie machen es die anderen hier? Habt ihr auch so eine Faustregel? Schaltet ihr das MacBook gar nie aus?