Posts tagged "iPhone"

Wie macht man ein kaputtes iPhone noch zu Geld?

Tja, da leiht man der lieben Frau das in Rente geschickte iPhone 6 und schon fällt es aus über 2 Meter auf einen felsigen Grund. Das Glas über dem Bildschirm ist regelrecht explodiert. Bei jeder Berührung lösen sich feine Glassplitter und beim Bildschirm zeigen sich nur noch ein paar wenige funktionierende Pixel.

[ecko_fullpage_image]img_0021[/ecko_fullpage_image]

Was nun? Neuer Screen und dann verkaufen? Oder grad so an Bastler verkaufen?

Eine einfache Alternative ist Verkaufen.ch. Hier kann selbst ein kaputtes Smartphone noch Geld bringen. Interessant ist, wenn der Bildschirm wegen eines Sturzes beschädigt ist, dann darf man die Frage „Funktioniert das Gerät einwandfrei?“ mit „Ja“ beantworten, gibt dann aber bei „Wie ist der Zustand der Vorderseite?“ einfach „Risse oder Brüche“ an.

iPhone 6 bei verkaufen.ch

Immerhin kommen noch 148 Franken zusammen. Kennt ihr andere oder bessere Wege um ein kaputtes iPhone noch zu Geld zu machen?

Ist mein iPhone im Apple Store an Lager?

Mit meinem letzten Artikel und dem Tweet an Swisscom wurde ein bisschen Staub aufgewirbelt. Zeitgleich, so empfinde ich das, verlieren auch weitere iPhone-Besteller so langsam aber sicher die Geduld… Gerade wer bei den Mobilfunk-Provider bestellt hat, muss besonders viel Geduld haben. Je nach Modell versteht sich… Aber auch Apple selber hat längst nicht so viele iPhones wie man sich wünscht.

Kevin hat mich freundlicherweise auf die folgende Website aufmerksam gemacht: iStockNow.com. Hier wird in Real-Time festgehalten, welcher Apple Store welche Geräte aktuell an Lager hat. Und so ist beispielsweise ersichtlich, dass Apple das iPhone 7 Plus mit 256 GB Speicher in Jet Black, bzw. Diamantschwarz, in keinem Store an Lager hat. Auch im Online Apple Store wird eine Lieferfrist von 3 bis 4 Wochen angegeben.

Ist das iPhone an Lager?

www.istocknow.com

Die Schweizer Mobilfunk-Provider können einem schon ein bisschen leid tun. Leider liefert Apple nicht nur wenige Geräte nach, sondern lässt die Geschäftspartner auch im dunkeln tappen, wann man mit einer entsprechenden Lieferung rechnen darf. Hin und wieder gibt es Lieferungen, was genau in der Lieferung enthalten ist, ist dann eher eine Überraschung.

Ich für meinen Teil darf ja nicht unglücklich sein. Immerhin hab ich noch das Testgerät von Apple mit meinem Lieblingsspezifikationen, einfach in der falschen Farbe. Dafür darf ich euch mitteilen, Roségold kommt in den asiatischen Länder sehr, sehr gut an. Da wurde das iPhone 7 Plus immer mit grosser Ehrfurcht bestaunt.

Aber nun heisst es weiterhin geduldig sein und Tee trinken. Ich wünsche allen iPhone-Besteller da draussen eine kurze Wartezeit!

Hey Apple, Real Artists ship!

Eines der bekannteren Zitate von Steve Jobs war das folgende:

Real artists ship.

Damit ist gemeint, nicht reden, sondern liefern. Nicht von tollen, kommenden Produkten sprechen, sondern diese liefern. Und zwar jetzt, hier, heute! Steve Jobs war genauso ungeduldig wie die meisten Apple-Fans und Technik-Nerds. Wenn was cooles entdeckt oder angekündigt wurde, dann musste man es haben. Jetzt, hier und heute! Dann nimmt man gerne auch Strapazen in Kauf wie eine ganze Nacht bei klirrender Kälte vor dem Store zu kampieren, oder einfach ein paar hundert Franken mehr für das Produkt bezahlen…

Bildquelle: Technologizer.com

Damit Apple immer möglichst rasch hat liefern können hat, damals schon bei Steve Jobs, Tim Cook die Fäden gezogen und dafür gesorgt das Zuliefere-Komponenten und Produkte zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren. Jetzt, da er selber das Unternehmen Apple führt, scheint dies nicht mehr so richtig zu funktionieren.

Beispielsweise habe ich zum Verkaufsstart zusätzlich das iPhone 7 Plus in Diamantschwarz beim grössten Mobilfunkprovider der Schweiz bestellt. Bis heute, rund 2 Monate später, kann mir der Mobilfunkanbieter kein Datum nennen, wann das grosse iPhone ausgeliefert werden kann. Zwei Monate nach dem Verkaufsstart!

Bei den neuen MacBook Pro geht es leider ähnlich weiter. Am 27. Oktober vorgestellt mit dem Hinweis, dass man in zwei bis drei Woche liefern kann. Möchte man diese Tage auf der Website von Apple ein MacBook Pro mit Touch Bar bestellen, so wird eine Lieferfrist von vier bis fünf Wochen angegeben…

Woran liegt’s?

Böse Zungen behaupten ja immer, Apple würde absichtlich die Produkte verknappen… Ich kann verstehen, dass man mit einer Verknappung eine Gewisse Nachfrage anfeuern kann. Das hat aber Grenzen und ist meiner Meinung nach beim Beispiel vom iPhone 7 Plus bereits weit überschritten… Auf ein Produkt, dass theoretisch verfügbar ist, nach zwei Monaten noch keinen Liefertermin zu haben ist eher peinlich. Ist die Nachfrage dermassen gross? Wahrscheinlich schon, denn Apple hat ja mehr davon, wenn man Produkte verkaufen und ausliefern kann. Aber so ganz genau wissen wir es erst, wenn die Quartalszahlen ausgewertet sind.

Ich freu mich wenn Apple wieder die Balance findet und tatsächlich wieder liefern kann. Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht mit dem neuen iPhone 7 oder iPhone 7 Plus?

MacBook Pro und die Adapter.

Es ist noch nicht lange her, da hat Apple die neuen MacBook Pro vorgestellt. Wie bereits beim MacBook verzichtet Apple auf gewisse Anschlüsse und setzt voll und ganze auf USB-C, bzw. Thunderbolt. Das verunsichert viele Anwender. Wer gerne ältere Peripherie an die neuen MacBook Pro anschliessen möchte muss daher auf einen von vielen Adapter zurück greifen. Es verunsichert nicht nur, man macht sich auch gerne darüber lustig.

Da bleibt für mich die Frage: Macht man sich zurecht über Apple lustig? Oder räumt Apple nur endlich auf mit dem Wildwuchs an teilweise veralteten und unnötigen Stecker und Schnittstellen? Bereits mit meinem MacBook Air habe ich nur einen Adapter benötigt, vom Display-Port zum HDMI für den Beamer. Aber selbst den Adapter hab ich kaum mehr benötigt dank WLAN-Beamer und anderen Lösungen wie AirPlay und Co.

Jahr für Jahr verlangt das Volk Innovationen von Apple und beklagt sich dann wenn Apple alte Standards in Frage stellt und neue, schnellere und bessere Lösungen bringt. Das haben wir bereits mehrmals beim iPhone beobachten können, jüngst beim MacBook Pro.

iPhone 7

Ich glaube, für Innovationen müssen Firmen wie Apple, Google und Co. nicht nur tolle Produkte bringen, sondern die Menschen müssen sich auch verändern in der Nutzung. Einigen fällt es leichter, andere können von alt eingesessenen Technologien nicht los lassen. Aber so war das schon immer. Von der Einführung der Bücher, die Veränderung vom Pferd auf den Zug, bzw. Automobil bis hin zu den Roboter… Nicht alle sind  können gleich mit Veränderungen umgehen.

In ein, zwei Jahren werden wir uns darüber lustig machen, dass man eigentlich viel zu lange diese alten Stecker verwenden musste… Oder seht ihr das anders?

Erste Erfahrungen mit dem iPhone 7 und iPhone 7 Plus?

Seit Freitag sind die neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus in verschiedenen Länder verfügbar. So auch in der Schweiz. Wer sich sofort ein Modell über die diversen Reservationsmöglichkeiten eines gesichert hat, darf bereits damit arbeiten, fotografieren, spielen, was auch immer…

Meine Wenigkeit gehört leider nicht dazu. Zum einen weil ich kein grosser Verlag bin, und daher nicht vor Freitag oder am Verkaufstag selber ein Testgerät von Apple erhalte, zum anderen weil ich die kommende Woche viele, viele Termine habe, aber auch weil Apple gar nicht mehr so viele Testgeräte zur Verfügung stellt. Nun ja. Irgendwann in dieser Woche wird es schon noch klappen.

Wer, wie ich, noch warten muss, der kann sich hier schon mal dieses tolle Review-Video (danke für den Link Christian) anschauen. Eine echte Inspiration wie man Reviews filmen könnte…

Ich bin sehr gespannt wie sich Diamantschwarz anfühlt. Bisher hört man mehrheitlich positive Feedbacks, mit Ausnahme davon, dass es ein echter Fingerabdruck-Magnet sei. Gespannt bin ich aber auch auf die Nutzung im Regen, bzw. unter Wasser. Normalerweise funktioniert so ein Touchscreen nicht mehr sehr gut mit Wassertropfen auf dem Bildschirm. Für das fotografieren und filmen unter Wasser muss man anscheinend über den Lautstärke-Knopf auslösen, was nicht unbedingt für eine besser Bedienbarkeit spricht…

Diese Frage brennt mir auch unter den Finger wegen der Apple Watch Series 2. Die neue Apple Smartwatch ist ja ebenfalls wasserdicht und für den Wassersport gedacht. Nun, auch die erste Apple Watch war meiner Meinung nach bereits wasserdicht. Zumindest hat mein Modell bisher alles überstanden. Bloss das bedienen mit einem nassen Display war bis anhin nicht möglich…

Drüben bei Mobilegeeks hab ich ein erstaunlich positives Feedback zu den neuen Apple Smartphones gelesen, gepaart mit einem weltweiten Rundblick über die wichtigsten Reviews. Mit dabei war folgende Aussage von Steve Kovacs welche ich zu 100% unterstützen kann:

As I’ve written several times before, the iPhone’s thinning lead in the smartphone world is no longer because of great hardware and design; it’s because of the strength of iOS. After all these years, iOS continues to offer the most consistent updates and new features. Plus, it has the strongest developer community, with the best apps and new updates launching on iPhone before they come to Android.

Hast du bereits dein iPhone 7 oder iPhone 7 Plus erhalten? Wie sind deine Erfahrungen und Eindrücke? Und hast du vielleicht sogar schon Antworten auf meine Fragen?

Back to School – Beats Kopfhörer für den Sommer.

Wie immer dürfen angehende, und wiederholende, Studenten, Eltern die für Studenten einkaufen, Lehrer und Angehörige von Bildungsinstitutionen bei der Back to School Aktion ein bisschen profitieren.

Back to School - Beats Sommer

Wer noch bis zum 05. September 2016 einen Mac ( MacBook, MacBook Air,  MacBook Pro, iMac, Mac Pro), ein iPhone ( iPhone 6, 6s, 6 Plus, 6s Plus) oder iPad Pro kauft, bekommt ein kostenloses Paar Beats Wireless Kopfhörer, bzw. einen Solo2 Wireless beim Kauf eines Macs und PowerBeats2 Wireless beim Kauf von iPhone oder iPad. Wem die PowerBeats2 nicht gefallen, der kann gegen einen Aufpreis dann auf die Solo2 Wireless upgraden.

Alle Informationen zu der Aktion gibt es drüben bei Apple: http://www.apple.com/ch-de-edu/shop

Kennst du alle Siri-Befehle?

Man kennt die gängigsten -Befehle wohl aus den -Werbespots. „Brauch im morgen einen Regenschirm?“, „Stell den Timer auf 30 Minuten“ oder  „Spiel mir Song von XY“… Aber Siri kann einiges mehr. 

Der Luzerner sammelt auf der Website Hey-Siri.io alle bekannten und erprobten Befehle. Bereits über 646 Kommandos in 1470 Variationen sind zusammen gekommen. Für mehr Übersicht wurden diese in 40 Kategorien abgelegt. Aktuell gibt es die Befehle und Deutsch und Englisch.


Auf der Website kann man sich nicht nur inspirieren lassen, sondern auch tatkräftig mithelfen die Sammlung wachsen zu lassen.

Was bei Apple innert einer Sekunde passiert…

Die Website everysecond.io zeigt, was innert einer Sekunde passiert. Neben YouTube, gibt die Website nun auch aus, was bei so passiert. Beispielsweise verkauft Apple innert einer Sekunde sechs iPhones und nimmt über 5300 US Dollar ein. Der Ticker zählt jede Sekunde hoch gibt folgende Kennzahlen aus:

  • verkaufte
  • verkaufte
  • verkaufte Mac
  • verkaufte
  • verkaufte iPad pro
  • Einnahmen
  • Umsatz
  • App downloads
  • iTunes Song downloads
  • Einnahmen App Store
  • versendete iMessages
  • Facetime Anrufe
  • Apple Karten Aufrufe
  • Besuche in Apple Retail Stores
  • Gewonnenes Gold aus Recycling-iPhones
  • Investition in Forschung & Entwicklung
  • Investition in Marketing
  • Geldfluss über

Wirklich beeindruckend wie der Zähler unaufhörlich nach oben geht: http://www.everysecond.io/apple/

Die Apple Watch 2 kommt mit einem besseren Display und anderen Verbesserungen.

Man vermutet, dass im September 2016, zusammen mit dem 7, respektive , auch die der zweiten Generation kommen könnte. Zumindest lassen das Aussagen und Gerüchte aus der Zuliefererkette vermuten.

Das Display besteht aktuell aus einer Zwei-Glas-Lösung was sich in „Glass on Glass“ nennt und oft bei OLED Touchscreens verwendet wird. Neu soll der Zulieferer TPK Holding die sogenannte „One Glass Solution“ (OGS) für das Display.

suppliers are said to be gearing up for the upcoming launch of the second-generation Apple Watch, which will allegedly conserve space with new, thinner technology behind its touchscreen OLED display.

Das soll Platz sparen und die Smartwatch auch leichter machen. Der gewonnene Platz könnte eingespart werden, so dass die dünner wird. Es gibt aber auch Gerüchte wonach die zweite Apple Watch den gleichen Formfaktor beibehalten würde wie die aktuelle Version. Dann könnte die Batterie mehr Raum bekommen, damit man damit man die Uhr auch 48 Stunden benutzen kann ohne sie aufzuladen.

Darüberhinaus gibt es Gerüchte, dass das neue Display besser im freien lesbar werden soll und eventuell GPS und LTE integriert werden soll. Wofür es allerdings wirklich eine bessere Batterie benötigen würde…

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr bereits eine Apple Watch? Oder habt ihr auf die Apple Watch 2 gewartet? Was sind die Minimalanforderungen an eine Smartwatch damit sie für euch nützlich sein könnte?

Quelle: Rumor: Second-gen Apple Watch to feature new, thinner ‚One Glass Solution‘ touchscreen

1 Milliarde verkaufte iPhones.

feiert einen ganz besonderen Meilenstein. Nicht weniger als eine Milliarde verkaufte iPhones. Eine beeindruckend Zahl wenn man berücksichtigt, dass das ganze erst 2007 mit damals 3,7 Millionen verkauften iPhones begonnen hat.

, CEO Apple:

has become one of the most important, world-changing and successful products in history. It’s become more than a constant companion. iPhone is truly an essential part of our daily life and enables much of what we do throughout the day. Last week we passed another major milestone when we sold the billionth iPhone. We never set out to make the most, but we’ve always set out to make the best products that make a difference. Thank you to everyone at Apple for helping change the world every day.

Noch beeindruckender ist die Tatsache, dass die Hälfte der 1 Milliarde iPhones in den letzten 24 Monaten verkauft wurden. Das sind gute Voraussetzungen für das , bzw. .

Quelle: Apple celebrates one billion iPhones