Posts tagged "ipod"

1 Milliarde verkaufte iPhones.

feiert einen ganz besonderen Meilenstein. Nicht weniger als eine Milliarde verkaufte iPhones. Eine beeindruckend Zahl wenn man berücksichtigt, dass das ganze erst 2007 mit damals 3,7 Millionen verkauften iPhones begonnen hat.

, CEO Apple:

has become one of the most important, world-changing and successful products in history. It’s become more than a constant companion. iPhone is truly an essential part of our daily life and enables much of what we do throughout the day. Last week we passed another major milestone when we sold the billionth iPhone. We never set out to make the most, but we’ve always set out to make the best products that make a difference. Thank you to everyone at Apple for helping change the world every day.

Noch beeindruckender ist die Tatsache, dass die Hälfte der 1 Milliarde iPhones in den letzten 24 Monaten verkauft wurden. Das sind gute Voraussetzungen für das , bzw. .

Quelle: Apple celebrates one billion iPhones

iOS 10 – Neues Design, HomeKit, iMessage mit App Store und mehr.

iOS 10

hat heute eine Vorschau auf gegeben, mit einem umfassendem Update für Nachrichten, das ausdrucksstärkere und noch mehr animierte Wege bereitstellt, um mit Freunden und Familie Nachrichten auszutauschen, wie beispielsweise Sticker und Effekte im Vollbildmodus. iOS 10 erweitert den Leistungsumfang von durch das Zusammenspiel mit Apps und beinhaltet die wunderschön neu gestalteten Apps , , Apple Music und News sowie die , die eine einfache und sichere Möglichkeit bietet, Produkte zur Heimautomatisierung an einem Ort zu verwalten. iOS 10 eröffnet Entwicklern mit Siri, Karten, Telefon und Nachrichten unglaubliche Möglichkeiten.

Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple:

iOS 10 ist unsere bedeutendste Version mit bezaubernden neuen Möglichkeiten, sich selbst in Nachrichten auszudrücken, einer nativen App für die Heimautomatisierung und wunderschön neu gestalteten Apps für Musik, Karten und News, die intuitiver und leistungsfähiger sind und all das, was man an seinem und liebt, noch besser machen. iOS 10 bringt die Intelligenz von Siri zu QuickType und Fotos, automatisiert das Zuhause mit der neuen Home App und gibt Siri, Karten, Telefon und Nachrichten für Entwickler frei, während gleichzeitig Sicherheit und durch leistungsstarke Technologien wie Differential Privacy erhöht werden.

Persönliche & ausdrucksstarke Nachrichten

Nachrichten ist die am häufigsten verwendete iOS-App. Mit animierten und personalisierten Nachrichten in iOS 10 ist es noch ausdrucksstärker und bringt noch mehr Spass mit seinen Freunden und Familienmitgliedern zu kommunizieren. Nachrichten beinhaltet leistungsstarke Animationen wie Ballone, Konfetti oder Feuerwerke, die den kompletten Bildschirm einnehmen können, um einen besonderen Anlass zu feiern, unsichtbare Tinte um Nachrichten zu verschicken, die erst dann sichtbar werden sobald ein Freund darüber streicht und handgeschriebene Notizen für zusätzliche Personalisierung. Automatische Vorschläge machen es einfach Wörter durch Emojis zu ersetzen, Tapback schafft eine schnelle und einfache Möglichkeit mittels eines einzigen Fingertipps zu antworten, und Rich Links erlauben es dem Nutzer Inhalte direkt in Nachrichten zu sehen und Medien abzuspielen – und das ohne die Konversation verlassen zu müssen.

iOS 10 bringt den Leistungsumfang des App Store zur Nachrichten App, um Entwicklern neue Möglichkeiten zu bieten, lustige neue Wege für Nutzer zu schaffen, um innerhalb einer Unterhaltung Sticker zum Abziehen und Einkleben zu verwenden, die Möglichkeit GIFs schnell zu personalisieren oder Fotos rasch zu bearbeiten, Zahlungsanweisungen auszuführen oder ein Abendessen oder einen Kinobesuch zu planen, alles direkt aus Nachrichten.

Siri öffnet sich für Entwickler

In iOS 10 kann Siri auf wichtige neue Bereiche ausgeweitet werden und ist durch das Zusammenspiel mit den Apps, die man liebt zu benutzen, im Stande mehr denn je zu leisten. Erstmalig können Entwickler auf der Intelligenz aufbauen, die Siri bietet und es Nutzern ermöglichen, lediglich unter Verwendung ihrer Stimme mit ihren Apps zu interagieren. SiriKit hilft Entwicklern bei der einfachen Gestaltung ihrer Apps, um mit Siri für Nachrichtenübermittlung, Telefonanrufe, Fotosuche, Fahrdienstbuchungen, individuellen Zahlungsverkehr und Workouts zusammenzuarbeiten. Ausserdem können sie Siri dazu verwenden, um CarPlay-Apps zu bedienen, Zugriff auf die Klimaanlage zu erlangen oder die Radioeinstellungen innerhalb der Apps von Automobilherstellern vorzunehmen.

Wunderschön neu gestaltete Karten App

Karten in iOS 10 erfährt ein wunderschönes Redesign, das deren Nutzung noch einfacher und intuitiver macht. Ab sofort mit neuen Erweiterungen den Entwicklern zugänglich, können Apps wie OpenTable Reservierungen direkt in Karten integrieren und Dienste wie Uber und Lyft können es Nutzern erleichtern eine Fahrt zu buchen, ohne die Karten App jemals verlassen zu müssen. Karten ist sogar noch schlauer mit neuer Intelligenz, die basierend auf der Routine oder den Terminen im Kalender eines Anwenders proaktiv Wegbeschreibungen liefert, davon ausgehend zu welchem Ort man am wahrscheinlichsten als nächstes möchte. Sobald eine Route geplant wurde, kann Karten entlang der Strecke nach Tankstellen, Restaurants, Cafés und mehr suchen und eine Einschätzung darüber abgeben, wie sich ein möglicher Halt auf die Länge der Fahrt auswirkt.

Erinnerungen in Fotos wiederentdecken

Fotos in iOS 10 hilft dabei seine geliebten und vergessenen Ereignisse in der Foto-Mediathek wiederzuentdecken, indem sie automatisch in Erinnerungen zum Vorschein gebracht werden. Erinnerungen durchsucht sämtliche Fotos und Videos und findet geliebte und vergessene Ereignisse, Reisen und Menschen und präsentiert diese in einer wunderschönen Sammlung. Eine Erinnerung beinhaltet ausserdem den Erinnerungsfilm, ein automatisch bearbeiteter Film mit Titelmusik, Filmtiteln und cineastischen Übergängen.

Erinnerungen nutzt fortschrittliche Bilderkennung, um die Personen, Orte und Dinge innerhalb der eigenen Bilder mittels der geräteeigenen Gesichts-, Objekt- und Szenenerkennung in Alben zu gruppieren. Diese Intelligenz erweckt Erinnerungen und zugehörige Fotos zum Leben, in einer Art die persönlich und bedeutungsvoll für den Nutzer ist, während der Datenschutz gewahrt bleibt.

Home App für einfachere Heimautomatisierung

Die Home App ist tief in iOS eingebunden und bietet eine einfache und sichere Möglichkeit sein Zuhause von einem Ort aus einzurichten, zu verwalten und zu steuern. Zubehörprodukte können individuell verwaltet oder in Szenen gruppiert werden, sodass sie mittels eines einzigen Befehls zusammenarbeiten und über Siri bedient werden können. Diese können fernverwaltet oder über zur Heimautomatisierung eingerichtet werden und auf automatische Auslöser reagieren, die auf Tageszeit, Ort oder Aktion eingestellt sind.

Die Ausweitung der Unterstützung für geht weltweit mit nahezu 100 Heimautomatisierungs-Produkten, die in diesem Jahr auf HomeKit setzen und die Anbindung für Thermostate, Lichter, Jalousien, Türschlösser, Videokameras und mehr zur Home App bringen, weiter voran. Später in diesem Jahr werden führende Wohnungsbauunternehmen, wie beispielsweise Brookfield Residentials, KB Home, Lennar Homes und R&F Properties, damit beginnen viele dieser HomeKit-Lösungen in neue Häuser zu integrieren.

Komplett neues Design für Apple Music & News

Apple Music hat ein völlig neues Design, dass jedem Aspekt der Erfahrung eine bessere Übersicht und Einfachheit verleiht. Es nutzt eine neue Designsprache, die die Musik zum Helden werden lässt sowie eine neue Struktur, die es vereinfacht neue Musik zu durchsuchen und zu entdecken. Die Reiter Mediathek, Für Dich, Browse und Radio wurden völlig neu gestaltet, um eine verbesserte Orientierung zu ermöglichen. Ausserdem ist ein Search-Tab dazugekommen, um das Auffinden von Musik noch einfacher zu machen. All diese Änderungen führen im Zusammenspiel zu einem klaren und intuitiven Design. iOS 10 bietet eine neu gestaltete News App mit einem neuen Für Dich, das in verschiedene Abschnitte organisiert ist und es dadurch einfacher macht Artikel, Unterstützung für Benachrichtigungen zu Eilmeldungen und kostenpflichtige Abonnements zu finden.

iOS Erlebnis

In iOS 10 ist der Zugang zu benötigten Informationen einfacher und schneller denn je. Raise to Wake weckt automatisch den Bildschirm auf, sobald man sein iPhone hebt und macht es einfacher sämtliche Benachrichtigungen auf einen Blick direkt vom Sperrbildschirm aus zu sehen. Auf Benachrichtigungen, Heute-Ansicht und Kontrollzentrum kann mit einem einzigen Wisch oder Drücken zugegriffen werden und eine tiefer greifende Integration von 3D Touch mit iPhone 6s und iPhone 6s Plus macht das Interagieren mit Apps noch leichter.

Zusätzliche iOS 10-Funktionen

  • Die Intelligenz von Siri bietet neue QuickType Funktionen, darunter kontextuelle Vorhersagen, um relevante Informationen basierend auf Standort, Verfügbarkeit laut Kalender oder Kontakten hervorzuheben; und vorausschauendes Schreiben unterstützt verschiedene Sprachen, ohne die Tastatur zu wechseln.
  • Telefon ermöglicht die Integration von VoIP-Anrufen von Drittanbietern, Transkription von Voicemails und eine neue Erweiterung der Anrufer ID für Spam-Warnungen.
  • Aktualisierungen der eingebauten Apps umfassen eine geteilte Bildschirmansicht bei Safari für iPad, Zusammenarbeit von Notizen und Bearbeiten von Live Photos.
  • Apple Pay kann jetzt zusätzlich zum Bezahlen in Geschäften und Apps genutzt werden, um einfach, sicher und privat auf teilnehmenden Webseiten in Safari einzukaufen.
  • Bedtime Alarm in der Uhr App ermöglicht das Einstellen regelmässiger Schlafzeiten und das Erhalten von Erinnerungen an die Schlafenszeit.

Datenschutz in iOS 10

Sicherheit und Datenschutz sind grundlegend für das Design der Hardware, Software und Dienste von Apple. iMessage, FaceTime und HomeKit nutzen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um die Daten des Nutzers zu schützen und sie für Apple und andere unlesbar zu machen. iOS 10 greift auf Intelligenz direkt auf dem Gerät zurück, um Personen, Objekte und Szenen zu identifizieren und QuickType-Vorschläge zu unterstützen. Dienste wie Siri, Karten und News senden Daten an die Server von Apple, aber diese Daten werden nicht dazu verwendet Nutzerprofile zu erstellen.

Mit Einführung von iOS 10 nutzt Apple eine Technologie namens Differential Privacy, um das Nutzungsverhalten einer grossen Anzahl von Anwendern herauszufinden, ohne dabei den individuellen Datenschutz zu kompromittieren. In iOS 10 hilft diese Technologie dabei QuickType- und Emoji-, sowie Spotlight Deep Link-Vorschläge und Lookup-Hinweise in Notizen zu verbessern.

Verfügbarkeit

Die Developer Preview ist ab heute für Mitglieder des iOS Developer Program auf developer.apple.com verfügbar und ein öffentliches Beta-Programm wird für iOS-Nutzer im Juli auf beta.apple.com verfügbar sein. iOS 10 wird in diesem Herbst als kostenloses Software Update für iPhone 5 und neuer, sämtliche iPad Air- und iPad Pro-Modelle, iPad 4. Generation, iPad mini 2 und neuer und touch 6. Generation verfügbar sein. Weitere Informationen unter apple.com/ios/ios10-preview. Änderungen bei den Funktionen sind vorbehalten. Einige der Funktionen sind möglicherweise nicht in allen Regionen oder Sprachen verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

iPhone SE – Mehr als nur ein iPhone für die Entwicklungsländer.

Als mit dem 6 und dem iPhone 6 Plus die grösseren Displays mit 4,7 bzw. 5,5-Zoll eingeführt hat, gab es schon laute Stimmen, dass diese Bildschirme viel zu gross seien. Und tatsächlich gibt es bis heute viele Leute welche auf das iPhone 5 oder iPhone 5s setzen. Und wir sprechen hier nicht von Entwicklungsländer, sondern auch von der Schweiz. Ich kenne einige Menschen welche in den letzten beiden Jahren nur auf ein grösseres iPhone umgestiegen sind, weil die alten 4-Zoll iPhone unerträglich langsam wurden.

iPhone SE

Sehr gefragt: iPhone mit kleinem Display

Apple konnte es an den Verkaufszahlen erleben, dass die kleinen 4-Zoll iPhones immer noch reissenden Absatz gefunden haben. Da lag es auf der Hand, dass man dem kleinen iPhone auch mal ausserhalb des Produkt-Zyklus ein Update gönnen kann. Und was für eins… Das , SE steht für Special Edition, ist von den Komponenten gesehen eigentlich ein iPhone 6s.

Altes Gewand

Apple hat sich entschieden, wenn schon 4-Zoll, dann im bekannten iPhone 4, bzw. iPhone 5 Design. Das kantige Design hat nicht nur Freunde gefunden, es gibt aber auch viele iPhone-Benutzer welche sich die Griffigkeit bei den grossen Modellen wieder zurück wünschen. Einmalig natürlich das Feature, dass das iPhone SE, dank dem kantigen Design, wieder von alleine stehen kann, ohne Halterung.

iPhone SE – Ein kleines iPhone 6s

Das iPhone SE hat wie das iPhone 6s einen A9-Prozessor, M9 Bewegungssensor, ein Retina Display mit 326 dpi, alle aktuelle Drahtlos-Technologien, Touch-ID, die selbe 12 MP iSight-Kamera, True Tone Flash, kann Videos in 4K aufzeichnen, und auch FaceTime und Siri sind vorhanden.

Der Akku hat viel Power

Ein grosses Plus ist die Akku-Leistung. Trotz leistungsstarken Prozessoren und hellem Display hält das iPhone SE rund 13 Stunden für Video-Wiedergabe und 50 Stunden für Audiowiedergabe. Beim täglichen Gebrauch bin ich nach 15 Stunden bei jeweils 52% angelangt. Im Vergleich dazu, mit dem iPhone 6s Plus komme ich auf 67% mit einem wesentlich grösseren Akku. Hier zeigt sich deutlich, ein grosses Display saugt so richtig Strom aus dem Akku…

Aber… Auch das iPhone SE hat Makel.

Es gibt aber auch Dinge, welche nicht ganz so gut beim iPhone SE sind. Beispielsweise die FaceTime Kamera. Mit bescheidenen 1,2 MP kann man schon fast froh sein, wenn man erkennt mit wem man da eigentlich spricht… Darüberhinaus wurde das 4-Zoll Retina Display im iPhone SE nicht mit 3D-Touch ausgestattet. Allerdings, so finde ich, sind das vertretbare Abstriche.

Mein Fazit

Es ist unbestritten. Das Apple iPhone SE wird ein voller Erfolg. Nicht nur wegen den zu erschliessenden Märkten in Asien und Afrika, sondern auch weil viele Europäer und Amerikaner sich eben doch ein nur 4-Zoll grosses iPhone wünschen. Mit dem iPhone SE gibt es nun endlich auch wieder ein 4-Zoll iPhone das mit den neuesten Entwicklungen im mobilen Markt und den App-Entwicklungen Schritt halten kann.

Aber um nicht lange um den heissen Brei zu reden, für mich persönlich ist das iPhone SE zu kleine. In den vergangenen zwei Jahren hab ich mich langsam aber sicher vom iPhone 5s über das iPhone 6 zum iPhone 6s Plus gearbeitet. Zuerst waren für mich die neuen Display auch zu gross, mittlerweile mag ich es gross. Das iPhone 6s Plus macht super Bilder und Videos, dank dem starken Akku kann man tagsüber auch einiges erledigen und mit dem grossen Bildschirm macht sogar die Videobearbeitung Spass auf dem Smartphone.

Was auf den ersten Blick mit dem iPhone SE nach einem lahmen iPhone-Update ausschaut, hat es Faustdick hinter den Ohren. Viel Power im Retro-Design für solche welche es eher klein mögen. Allerdings nimmt damit die Diversität der Apple iOS-Geräte wieder zu. Von 4-Zoll ( touch, iPhone SE) über 4,7-Zoll ( iPhone 6, iPhone 6s) weiter zu 5,5-Zoll ( iPhone 6 Plus, iPhone 6s Plus) zu 9,7-Zoll ( mini) über 9,7-Zoll (iPad Air 2 und iPad Pro) bis 12,9-Zoll ( iPad Pro)…

Wie ist deine Meinung? Magst du das iPhone eher klein, mittel oder gross? Was sagst du zu dem Upgrade und dem Retro-Design?

iReview 43/2015

Mit Znaps kommt die MagSafe Funktion auch zu deinem iOS Gerät und für nächste Woche darf das neue Apple TV erwartet werden. Wenn das so weiter geht, dürfen wir alle zwei bis drei Wochen Produkt-Updates von erwarten… Aktuell fehlt noch das pro und bei den iPods könnte auch noch das eine oder andere Update gemacht werden. Oder sind sterben die nun vollends aus?

Neue iPods in 2015

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 43/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Welche Aktion auf Apple Produkte wünschst du dir?

Mac Family 2014

Mac Family Early 2014.

In Zusammenarbeit mit microspot.ch darf ich Monat für Monat eine tolle und exklusive Aktion auf Apple Produkte anbieten. Damit ich möglichst eure Wünsche berücksichtigen kann, wollte ich nach euren aktuellen Bedürfnissen fragen. Gerne dürft ihr auch eure Familie, Freunde und Bekannte einladen, denn alle dürfen jeweils von der Aktion profitieren.

Vielen Dank für’s teilen und ausfüllen.

Neuer iPod touch in neuen Farben.

ApfelBlog.ch - Neuer iPod touch mit neuen Farben

Apple hat am Mittwoch, einen Tag später als vermutet, den neuen  iPod touch vorgestellt und ein neues Line-Up von Farben für alle iPod-Modelle inklusive Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau präsentiert.

Greg Joswiak, Vice President iPhone, iPod und iOS Product Marketing von Apple freut sich über das neue iPod Line-Up und den neuen iPod touch:

iPod touch gibt Kunden auf der ganzen Welt Zugang zu Apple Music, dem App Store und iOS, dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem – ab einem Preis von nur 229 Franken. Durch die deutlichen Verbesserungen wie dem A8 Chip oder der 8-Megapixel iSight Kamera können Anwender das nächste Level beim Gaming erleben, noch bessere Fotos machen und ihre favorisierte Musik, TV-Sendungen und Filme geniessen.

Mehr Power

Der A8 Chip, der gleiche Prozessor, der im iPhone 6 zum Einsatz kommt, ermöglicht Anwendern ein stundenlanges, noch umfassenderes Gaming-Erlebnis. iPod touch hat sich zu einer der weltweit beliebtesten Spieleplattformen entwickelt. Das 4-Zoll Retina Display und die grosse Auswahl an Spielen werden durch die beeindruckende Grafikleistung und Tausende durch Metal optimierte Spiele ergänzt. Während man Erinnerungen und alltägliche Momente in Bildern und Videos festhält, können iPod touch-Nutzer dank der verbesserten iSight- und FaceTime HD-Kameras zum ersten Mal auch Spass mit den Slo-Mo- und Burst Mode- Funktionen haben. Dreimal schnelleres WiFi ermöglicht es Anwendern mit Freunden und der Familie über FaceTime-Anrufe in Kontakt zu bleiben oder schneller Filme und TV-Sendungen herunterzuladen.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue iPod touch kostet CHF 229.- für das 16GB-Modell, CHF 279.-für das 32GB-Modell und CHF 329.- für das 64GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab sofort über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Zum ersten Mal ist iPod touch auch als 128GB-Modell für CHF 449.- erhältlich; dieses Modell ist, wie die (PRODUCT) RED-Editionen des gesamten iPod-Line Ups, über den Apple Online Store und die Apple Retail Stores zu beziehen.

 

Mein Fazit

Für mich ist der iPod touch noch immer das perfekte Einsteiger Modell für Kinder. Wenn man in der Familie Spiele wie auch Musik, Filme oder gar Bücher den Kinder zur Verfügung stellen will, dann wohl ungern über ein iPhone, es sei denn man hat gerade eins zuviel im Haushalt. Auch wenn die Kids immer früher und schneller an Smartphones kommen, so ist der iPod touch noch immer eine beliebte Übergangslösung bis zum ausgewachsenen iPhone. Gerade für die immer anspruchsvolleren Games auf der iOS Plattform war ein Update für den iPod touch dringend notwendig und die neuen Farben sind eine Anpassung an die iOS-Familie.

Übrigens, iPod nano und iPod shuffle haben das Farb-Update ebenfalls erhalten, technisch scheint sich aber nichts verändert zu haben.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Hey Apple, wo bleibt die Hardware?

Tim Cook

Letzte Woche ging die Apple WWDC 2014 keynote an uns vorüber, ohne Hardware-Ankündigung. Eigentlich wie erwartet. Dennoch hat jeder insgeheim auf ein „One more thing…“ hin gefiebert. Umsonst, wie sich herausstellte. Dabei gibt es nicht wenige Gerüchte um Apple Hardware. Schauen wir mal…

iMac mit Retina Bildschirm

Im Code von OS X Yosemite wurden Hinweise zu einem iMac mit Retina Display entdeckt. Und es sieht vielversprechend aus. Es dürfte nicht mehr all zulange dauern bis ein hochauflösender iMac angeboten wird.

iWatch

Gemäss verschiedenen Quellen wird der Oktober als der Monat genannt, an dem die iWatch vorgestellt wird. Was genau die iWatch kann, dass wiederum ist ein grosses Geheimnis. Sicher wird das Produkt mal unsere Gesundheit und Fitness aufzeichnen können… Was sonst noch? Bald werden wir es erfahren.

Ein grosses iPhone 6

Viele Kunden wünschen sich ein iPhone mit einem grösseren Display. Wie es scheint hat Apple den Kunden zugehört und vergrössert das Smartphone. Zumindest konnte man das der Software Xcode für iOS Entwickler entlocken. Hier dürften wir im September 2014 eine grösseres iPhone 6 kennen lernen. Die C-Reihe könnte auf der bisherigen Grösse bestehen bleiben.

iPad

Auch hier erwarten ein paar wenige Menschen ein grösseres iPad. Echte beweise dafür gibt es aber noch keine.

iPod Family

Bei den iPods hat sich lange nichts mehr getan eine teilweise Auffrischung wird es wohl kurz vor dem Weihnachtsgeschäft geben. Die Nachfrage nach reinen Musikabspielgeräten dürfte aber zusammenfallen. Der einzige iPod, der sich noch retten kann wird wohl der iPod touch sein.

 

Welches Apple-Produkt wünschst du dir günstiger?

Mac Family 2014

Mac Family Early 2014.

Das ist irgendwie schon fast wie Weihnachten! Die monatlichen Aktionen, ermöglicht von ApfelBlog.ch und microspot.ch, kannst du nun direkt beeinflussen! Welches Apple Produkt wünschst du dir günstiger? Je mehr Stimmen ein Produkt erhält, desto eher ist die Chance, dass dieses Produkt zu einem unschlagbaren Preis der ApfelBlog.ch-Community angeboten werden kann. Also, dann wähl dein Lieblingsprodukt und am besten mobilisierst du auch gleich deine Freunde um für das Produkt zu stimmen.

Monat für Monat werfen wir einen Blick in die Statistik und kreieren dann ein Angebot, dass du so nirgends in der Schweiz findest. Und damit du die Aktion auch sicher nicht verpasst, trag gleich deine E-Mail-Adresse in die Umfrage ein, oder schau regelmässig hier im ApfelBlog.ch vorbei. Es lohnt sich!

Iconic – Apple Geschichte und Produkte in Bilder

Iconic

Drüben beim Schweizer Ur-Blogger Leumund bin ich über das Buch Iconic gestolpert. Es ist ein dickes, wunderschönes Buch voll mit einzigartigen Fotos von Apple-Produkten. [tweetable]Iconic ist ein fotografischer Tribut an das weltweit innovativste Unternehmen der Welt[/tweetable], sagen die Hersteller. Das Buch ist folgende Kapitel unterteilt:

  • Desktops: Darin sind die wichtigsten Desktop Computer abgebildet. Vom Apple 1 bis hin zum ultra-dünnen iMac.
  • Portables: Vom ersten Macintosh Portable bis zum dünnen MacBook Air wird alles gezeigt wie Apple mobile Computer weiterentwickelt hat.
  • Peripherals: Hast du gewusst, dass Apple früher Drucker hergestellt hat. Oder Digital Kameras? Oder Joysticks? Die Produkt-Designs waren für damalige Zeiten bereits zukunftsgerichtet.
  • iDevices: Vom allerersten iPod bis zum iPhone 5 und iPad mini ist alles dabei was die jeweilige iPod, iPad und iPhone Familien in den letzten Jahren hergegeben haben. Nur das iPhone 5C und iPhone 5S hat es nicht mehr ins Buch geschafft.
  • Prototypes: Ein spannendes Kapitel mit vielen Prototypen. Faszinierend zu sehen wie sich Produkte weiter entwickelt haben bis zum Verkaufsstart.
  • Packaging: Vor Apple hat sich kaum eine Firma darüber Gedanken gemacht, dass die Verpackung ein erster Benutzererlebnis ist. Das wird hier genüsslich zelebriert.

Keine Frage, das Buch gehört in die Sammlung der Apple-Fans. Auch wenn das Buch in der Standard-Ausführung stolze 75 USD kostet, so ist es immer noch wesentlich günstiger, als sich selber alle Produkte zu zulegen. Wer es etwas exklusiver mag, kann die Special-Edition für 300 US-Dollar haben, was dann in einem Retro-Plastik Computer-Gehäuse daher kommt. Achtung, der Versand nach Europa kostet dann nochmals 60 Dollar.

Wie viele Vinyl-Alben passen in einen iPod?

Der iPod mit dem grössten Speicher: iPod classic

Der iPod Classic gerät wegen dem iPod touch und dem iPhone oft in Vergessenheit. Dennoch ist es ein geschätzter Musik-Player. Natürlich gerade weil er eine sehr grosse Sammlung an Musik beherbergen kann und eine sehr lange Akku-Laufzeit hat.

Genauer in Zahlen ausgedrückt kann der iPod Classic auf seiner 160GB Festplatte rund 40’000 Songs abspeichern bei einem Gesamtgewicht von gerade einmal 140 Gramm. Der Akku hält immerhin 36 Stunden. Aber habt ihr euch schon mal gefragt, wie viele Vinyl-Alben ihr hättet kaufen müssen um die gleiche Anzahl Songs zu besitzen?

3180 Vinyl Alben passen auf einen iPod classic

Wer nachgezählt hat, der ist auf 3180 Vinyl-Alben gekommen. Ein ziemlich grosser Stapel aus Plastik! Auch das Gewicht ist nicht ganz ohne, denn diese Menge an Vinyl entspricht einem Gewicht von rund 635 Kilogramm. Da lob ich mir die Musiksammlung in meinem iPod Classic, oder einem anderen Musik-Player, zu beherbergen. Dieser Frage ging übrigens Concerthotels.com ursprünglich nach und hat dafür diese interaktive Infografik geschaffen.

via Mac Observer