Posts tagged "ipod touch"

iOS Geräte überholen Windows PC.

iOS überholt Windows PCs

Apple verkauft von Jahr zu Jahr immer mehr iOS Geräte während der Windows-PC-Markt abnimmt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis mehr iOS Geräte verkauft werden als Windows PC. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen. Alleine im letzten Quartal hat Apple 57.9 Millionen iPhone und iPad verkauft. Ausgeschlossen sind hier noch die Zahlen der iPod touch.

Ein Trend den ich auch in meinem Umfeld beobachte. Gerade Menschen die nicht so oft den Computer brauchen nutzen am Ende lieber ein iPad. Weil es einfacher in der Bedienung und im Unterhalt ist. Übrigens, natürlich werden auch schon mehr Android Geräte als Windows PC verkauft, was ja offensichtlich ist da, weltweit gesehen, Google Marktführer ist.

iReview 29/2015

iReview

Diese Woche war es einfach zu heiss für Blog-Beiträge. Aber freuen wir uns ab den neuen iPods und 15% Rabatt auf iTunes Geschenkkarten. So, und nun wieder ab an die Sonne.

Was sonst noch in dieser Woche erwähnenswert war, steht im ApfelBlog-Wochenrückblick von der Woche 29/2015. Ich wünsche euch eine interessante Lektüre.

Neuer iPod touch in neuen Farben.

ApfelBlog.ch - Neuer iPod touch mit neuen Farben

Apple hat am Mittwoch, einen Tag später als vermutet, den neuen  iPod touch vorgestellt und ein neues Line-Up von Farben für alle iPod-Modelle inklusive Spacegrau, Silber, Gold, Pink und Blau präsentiert.

Greg Joswiak, Vice President iPhone, iPod und iOS Product Marketing von Apple freut sich über das neue iPod Line-Up und den neuen iPod touch:

iPod touch gibt Kunden auf der ganzen Welt Zugang zu Apple Music, dem App Store und iOS, dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem – ab einem Preis von nur 229 Franken. Durch die deutlichen Verbesserungen wie dem A8 Chip oder der 8-Megapixel iSight Kamera können Anwender das nächste Level beim Gaming erleben, noch bessere Fotos machen und ihre favorisierte Musik, TV-Sendungen und Filme geniessen.

Mehr Power

Der A8 Chip, der gleiche Prozessor, der im iPhone 6 zum Einsatz kommt, ermöglicht Anwendern ein stundenlanges, noch umfassenderes Gaming-Erlebnis. iPod touch hat sich zu einer der weltweit beliebtesten Spieleplattformen entwickelt. Das 4-Zoll Retina Display und die grosse Auswahl an Spielen werden durch die beeindruckende Grafikleistung und Tausende durch Metal optimierte Spiele ergänzt. Während man Erinnerungen und alltägliche Momente in Bildern und Videos festhält, können iPod touch-Nutzer dank der verbesserten iSight- und FaceTime HD-Kameras zum ersten Mal auch Spass mit den Slo-Mo- und Burst Mode- Funktionen haben. Dreimal schnelleres WiFi ermöglicht es Anwendern mit Freunden und der Familie über FaceTime-Anrufe in Kontakt zu bleiben oder schneller Filme und TV-Sendungen herunterzuladen.

Preise und Verfügbarkeit

Der neue iPod touch kostet CHF 229.- für das 16GB-Modell, CHF 279.-für das 32GB-Modell und CHF 329.- für das 64GB-Modell. Die komplette iPod-Familie in seinen neuen fünf Farben ist ab sofort über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und ausgewählte autorisierte Apple Händler verfügbar. Zum ersten Mal ist iPod touch auch als 128GB-Modell für CHF 449.- erhältlich; dieses Modell ist, wie die (PRODUCT) RED-Editionen des gesamten iPod-Line Ups, über den Apple Online Store und die Apple Retail Stores zu beziehen.

 

Mein Fazit

Für mich ist der iPod touch noch immer das perfekte Einsteiger Modell für Kinder. Wenn man in der Familie Spiele wie auch Musik, Filme oder gar Bücher den Kinder zur Verfügung stellen will, dann wohl ungern über ein iPhone, es sei denn man hat gerade eins zuviel im Haushalt. Auch wenn die Kids immer früher und schneller an Smartphones kommen, so ist der iPod touch noch immer eine beliebte Übergangslösung bis zum ausgewachsenen iPhone. Gerade für die immer anspruchsvolleren Games auf der iOS Plattform war ein Update für den iPod touch dringend notwendig und die neuen Farben sind eine Anpassung an die iOS-Familie.

Übrigens, iPod nano und iPod shuffle haben das Farb-Update ebenfalls erhalten, technisch scheint sich aber nichts verändert zu haben.

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Das iPhone 6. Zusammengesetzt.

iPhone 6 in Aktion

Die Russen haben bei Feld & Volk bereits diverse Bauteile von vermeintlichen iPhone 6 in Einzelteilen hochauflösend fotografiert und auch in Videos vorgestellt. Nun soll man die Einzelteile verbaut haben und ein funktionierendes iPhone 6 hergestellt haben. Sofern man diesem Video glauben darf und es tatsächlich kein Fake ist.

Das dünne Design gefällt mir. Entgegen den letzten iPhone-Generationen, wird nun alles wieder etwas runder. Der iPod touch hat da wohl in einigen Belangen als Vorbild hingehalten. So zum Beispiel auch bei der hervorstehenden Kamera. Vielleicht kann mir Apple dann an der Keynote vom 9. September 2014, oder später beim Pressegespräch, erklären warum das so sein muss. Ich bin wirklich gepannt wie sich das iPhone 6 in der Hand anfühlt und wie es mit dem grösseren Display bedient werden kann.

iPod touch 16GB wird günstiger, farbiger und bekommt eine bessere Kamera.

iPod touch

Apple hat heute bekannt gegeben, dass das 16GB-Modell des iPod touch ab sofort in lebendigen Farben und mit einer 5-Megapixel iSight Kamera für nur CHF 229.- erhältlich ist. Die komplette iPod touch-Produktfamilie bietet die 5-Megapixel iSight Kamera mit der Möglichkeit zur 1080p HD Videoaufnahme, das brillante 4-Zoll Retina Display, den A5 Chip von Apple und die FaceTime Kamera. iPod touch kommt in einem hauchdünnen und leichten eloxierten Aluminium Design und ist in den Farben Blau, Gelb, Pink, Silber, Spacegrau und als (PRODUCT) RED erhältlich.

Preise und Verfügbarkeit

iPod touch als 16GB-Modell ist in den Farben Blau, Gelb, Pink, Silber, Spacegrau und als (PRODUCT) RED ab heute in den USA und weltweit in den kommenden Tagen für CHF 229.- über den Apple Online Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler erhältlich. Das 32GB-Modell und das 64GB-Modell werden heute weltweit preislich angepasst und sind für CHF 279.- bzw. für CHF 329.- erhältlich. iPod touch setzt eine WiFi-Verbindung oder einen Mac mit einem USB 2.0- oder USB 3.0-Anschluss, Mac OS X v10.6.8 oder neuer und iTunes 7 oder neuer; bzw. einen Windows PC mit einem USB 2.0-Anschluss und Windows 7, Windows Vista oder Windows XP Home oder Professional mit Service Pack 3 oder neuer und iTunes 10.7 oder neuer voraus. Eine Apple ID wird für einige iPod touch Features benötigt.

Sinnvoll schenken mit (RED) Produkten.

(RED)

Am 1. Dezember ist der Welt-AIDS-Tag. Rund um den Globus erinnern wir uns an das Thema AIDS. Erinnern uns an die Solidarität mit HIV-Infizierten, AIDS-Kranken und den ihnen nahestehenden Menschen. Erinnern uns auch wieder, wie einfach man die Krankheit verhindern könnte… Ich habe etwas mehr als ein Jahr für die AIDS-Hilfe Aargau gearbeitet in der Jugendprävention. Es war eine wertvolle und bewegende Zeit für mich. Es hat mir einen lockeren Umgang mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken gegeben und viele, auch ungerechte, Geschichten von Menschen mit HIV gezeigt.

Mindestens ein Grund mehr für mich die (RED) Produkte zu unterstützen. Denn mit jedem verkauften Produkt spendet Apple einen Teil des Verkaufserlöses an den Global Fund to fight AIDS in Africa. [tweetable]Apple und seine Kunden konnten mit (RED) bisher mehr als 65 Millionen US-Dollar für den Kampf gegen AIDS spenden.[/tweetable]

Als (RED) Produkte gibt es  iPod touch, iPod nano, iPod shuffle, iPad Smart Cover, iPad Smart Case, iPhone 4s Bumper oder auch das iPhone 5s Case. Erst kürzlich hat Jony Ive und Marc Newson an einer (RED) Auktion 26 Millionen US-Dollar eingespielt. Unter anderem wurde ein Mac Pro (RED) für knapp eine Million USD verkauft.

Warum also nicht etwas schenken, mit dem man noch etwas gutes tun kann?

AppleCare+ nun auch in der Schweiz

AppleCare+

AppleCare+ gibt es nun auch in der Schweiz. AppleCare bietet den Schweizer Kunden zusätzlich zu den nach ZGB gewährten Recht, innerhalb von zwei Jahren ab Übergang der Ware zum Kunden, eine kostenlose Reparatur, einen kostenlosen Austausch, einen Rabatt oder eine Rückzahlung durch den Händler zu erhalten, wenn das gekaufte Produkt zum Zeitpunkt des Übergangs nicht dem Kaufvertrag entspricht.

AppleCare+ deckt die Reparatur oder den Austausch des iPhone, iPad, iPod touch oder iPod classic ab, was bis zu zwei Reparaturanfragen bei unabsichtlicher Beschädigung umfasst, für die nur Servicegebühren von je CHF 85 für ein iPhone, CHF 59 für ein iPad bzw. CHF 35 für ein iPod touch oder iPod classic  anfallen. Ausserdem werden Reparaturleistungen für Batterien erbracht, deren Leistung 50 % oder mehr unter der Originalspezifikation liegt. Mit AppleCare+ Apple Experten bei der Fehlerbehebung für iPhone, iOS, iCloud und iPad Apps von Apple helfen.

Bisher habe ich noch keine AppleCare und auch kein AppleCare+ Versicherung bei Apple gekauft. Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Sinnvoll oder überflüssig?

Die Farben von Apple.

Wenn man einen Blick zurück wirft, so ist es ziemlich spannend wie sich Apple in Sachen Farben entwickelt hat. Linus Edwards hat in VintageZen mal eine solche Zeitreise beschrieben und bebildert. Angefangen hat alles in beige, einem nebligen weiss und Platin. Erst nach dem Steve Jobs wieder zu Apple zurück gekommen ist, wurden die Farben eingeführt. Der iMac und das iBook wurden bekannt mit den speziellen Farben.

Für viele Farben haben immer die kleinen iPod mini und iPod nano gesorgt.

Geschichte der iPod Farben

Geschichte der iPod Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Der iPod touch hat erst in der 5ten Generation Farbe bekommen.

Geschichte der iPod touch Farben

Geschichte der iPod touch Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Und wenn man den aktuellen Gerüchten glauben kann, so bekommt das iPhone nun in diesem Jahr mehr Farbe. Das iPhone 5 soll es in weiss, schwarz und Gold, bzw. Champagnerfarbe geben. Je nach Gerüchtequelle soll auch ein Anthrazit iPhone 5S am Start stehen. Wesentlich bunter wird bekanntlich das iPhone 5S ausfallen. Wobei die Farbinterpretation in der Grafik von VintageZen wesentlich schmeichelhafter für das Auge ist, als die gesehen Fotos.

Geschichte der iPhone Farben

Geschichte der iPhone Farben. Bildquelle: vintagezen.com

Aber schon bald wissen, wir wie sich die Geschichte der Apple-Farben fortsetzt.

Neuer iPod touch für Einsteiger

iPod touch 16GB

Apple hat heute einen neuen iPod touch im Apple Online Store freigeschaltet. Es handelt sich dabei um eine abgespeckte Einsteiger-Version des bereits bekannten iPod touch der fünften Generation mit Retina Display. Eingespart wurde bei der Handschlaufen-Halterung, den Farben, dem Speicher und der Kamera.

Zu haben gibt es den neuesten iPod touch nur mit 16GB Speicher und nur in silbergrau. Der Einsteiger hat auch nur eine bescheidene FaceTime Kamera. Aber davon abgesehen ist es ein vollwertiger iPod touch mit dem selben Display und der nötigen Power unter dem Aluminium für tollen Spielspass. Ich persönlich, bzw. meine Tochter, würde wohl die Kamera vermissen. Denn damit wurden schon viele tolle Schnappschüsse gemacht. Aber als mobiles Spielgerät, zum gelegentlichen Internet-Surfen oder um die Apple TV zu bedienen ist der Einsteiger iPod touch sicher geeignet und mit CHF 279.- keine teure Anschaffung.

Der iPod stirbt aus.

iPod sterben aus.

Grafik by PED

Es ist wohl ein offenes Geheimnis, dass ein Grossteil der iPod Familie am aussterben ist. Dem iPod verdankt Apple eine nie vermutete Rückkehr als Hersteller von elektronischen Geräten. Mit dem kleinen aber feinen MP3-Player hat Apple gezeigt, dass man sehr wohl noch in der Lage ist, gute Geräte mit einer einfachen Bedienung herzustellen. Eher per Zufall entdeckte Apple dann die Möglichkeit, selber Musik für den ipod zu verlaufen und damit die Musikbranche neu zu definieren. Gemäss Apple gab es nie den Masterplan zuerst den iPod, dann das iPhone und dann das iPad herzustellen. Das eine ergab das andere…

Nun aber kommen die MP3-Player in Bedrängnis, denn jedes iPhone und jedes iPad hat bereits einen iPod-Player integriert. Warum also sollen die Konsumenten neben dem iPhone noch einen iPod haben? Zumal der Trend immer weiter Richtung Musik-Streaming-Angeboten aus dem Internet geht. Einzig der iPod touch kann noch mithalten als kleines Game-Device oder eben der Möglichkeit zumindest per WLAN ins Internet zu gehen. Für den iPod classic, iPod nano und iPod shuffle sieht es aber düster aus… Und das obwohl sich der iPod nano von Generation zu Generation neu erfunden hat…

Braucht ihr neben dem iPhone, dem Computer und dem iPad noch einen iPod?

Bildquelle: PED, Fortune