15’000 Apps, 500 Mio. Downloads und viel Geld

15000-apps

Eine Auswahl von nicht weniger als 15’000 Programme führt der App Store von Apple für das iPhone und den iPod touch. Und nicht weniger als 500’000’000 Downloads konnte der App Store bis jetzt verzeichnen. Eine halbe Milliarde Downloads! Man kann sich nun vorstellen, dass da eine Menge Geld im Spiel ist!

Zum Beispiel haben wir da Joel Comm. Er wurde bekannt mit dem sinnlosen Furz-Programm iFart. Das App wurde alleine in den letzten beiden Dezember Wochen so oft verkauft, dass Joel, nach Abzug der Gebühren an Apple, rund 70’000 US-Dollar verdient hat!

Ein anderes Beispiel kommt von Ethan Nicholas. Er arbeitete bei Sun Microsystems und hat so nebenbei das Programm iShoot geschrieben. Anfangs liefen die Verkäufe schleppend bis er sich dann dazu entschied, eine kostenlose iShoot Lite Variante anzubieten. Danach gab es kein halten mehr! Das Ballergame eroberte Platz 1 der Verkaufscharts und bescherte Ethan von da an über 21’000 US-Dollar pro Tag, nach den 30 Prozent abzügen von Apple versteht sich. Mr. Nicholas dann sofort seinen Job an den Nagel gehängt und entspannt vorerst einmal zu Hause. Danach will er sich auf das entwickeln von iPhone Programen konzentrieren. Schliesslich hat er iShoot ohne einen Funken Ahnung von Objective-C Programmierung ertellt. Was bringt der Mann auf die Beine, wenn er sich mal mit der Programmierung auseinander setzt? Wir sind gespannt…

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Wirklich beeindruckende Zahlen! Aber natürlich sind solche extreme Erfolgsgeschichten weiterhin die Ausnahme. Die meisten Entwickler verdienen sich da keine Goldene Nase damit und können schon garnicht allein davon leben.
    Zumindest in der Schweiz nicht :) ich muess es ja wissen :P

  • Boff

    @sandro: Schade, ich wollte mich gerade dazu entschließen, von der Schule abzugehen, und Spiele zu entwickeln^^

    Off Topic: Was ist eigentlich mit der Blog-Parade, wir wir demnächst ausgewertet?

  • @Boff: Yep, die Auswertung der Blog-Parade bin ich Euch noch schuldig. Folgt demnächst!

  • mds

    Viel Geld im Spiel? Mag sein, ich bin daran nicht beteiligt – ich habe zwar schon einiges an Anwendungen runtergeladen, mit all den Aktualisierungen sowieso, aber bezahlt habe ich erst für eine, und die gammelt erst noch vor sich hin …

    Wirklich beeindruckende Zahlen! Aber natürlich sind solche extreme Erfolgsgeschichten weiterhin die Ausnahme. Die meisten Entwickler verdienen sich da keine Goldene Nase damit und können schon garnicht allein davon leben.

    … was aber nicht iTunes/App Store-spezifisch ist – in den meisten Bereichen gilt «The Winner takes it all».