5 wertvolle Tipps für Umsteiger

Drüben bei TUAW wurden fünf Tipps für Switcher vorgestellt. Ich möchte Euch diese nicht vorenthalten und habe das ganze nach eigenem Gusto übersetzt und angereichert. Wahrscheinlich wird auch der eine oder andere langjährige Mac-Benutzer dabei noch was lernen…

  1. Ich hasse das Geräusch von Mac, wenn ich die Lautstärke wechsle!
    Wenn man die Lautstärke beim Mac OS X verstellt, dann blubbt der Mac bei jedem Wechsel Tatsächlich gehöhrt der Ton zu den weniger erfreulichen Geräuschen welche ein Mac produzieren kann. Wenn es stört, dann lässt sich das ganz einfach abschalten. Dazu ruft Ihr einfach die „Systemeinstellungen“ auf und wählt „Ton“. Im Reiter „Toneffekte“ könnt Ihr dann die Checkbox bei „Beim Ändern der Lautstärke Ton abspielen“ deaktivieren. Und schon ist Ruhe!
  2. Warum sind die Pfeile beim Scrollbalken so nahe beieinander?
    Wer aus der Windowswelt kommt ist es sich gewohnt, dass der Rauf-Pfeil oben beim Scrollbalken angebracht ist, der Runter-Pfeil unten. Beim Mac sind von Haus aus beide zusammen unten. Auch das lässt sich aber ändern. Geh dazu wieder in die  „Systemeinstellungen“ unter „Erscheinungsbild“. Jetzt kannst Du den Radio-Button bei „Position der Rollpfeile“ von „Zusammen“ auf „Oben und unten“ wechseln! That’s it!
  3. Ich will eine transparente Menüleiste oben!
    Manche mögen es transparent.  Auch hier wieder die „Systemeinstellungen“ aufrufen und „Schreibtisch und Bildschirmschoner“. Im Reiter „Schreibtisch“ kannst Du unten entscheiden ob die „Transparente Menüleiste“ ein- oder ausgeschaltet sein soll.
  4. Ich will die Symbole in der Menüleiste in einer anderen Reihenfolge
    Nichts leichter als das. Einfach die Befehltaste (cmd) gedrückt halten, mit der Maus auf ein Symbolklicken und die Taste gedrückt halten. Jetzt kannst Du per Maus das Icon zur gewünschten Position verschieben. Am von Dir definierten Ort angekommen, brauchst Du bloss die Maustaste los zu lassen. Wenn Du Icons entfernen willst, dann tu das selbe, aber platziere das Icon ausserhalb der Menüleiste und schon verpufft das Symbol…
  5. Ich will mit zwei Finger den Rechtsklick ausführen
    Notebook-Benutzer sind es sich gewohnt, dass der Rechtsklick im Mousepad mit zwei Finger ausgeführt wird. Bei den aktuellen Uniboy MacBook und MacBook Pro wird das vereinfacht mit einem normalen Tipp auf die Fläche unten rechts (oder links für Linkshändler) ausgeführt. Wenn Ihr Euch wohler fühlt mit einem Doppelfinger-Tipp, dann könnt Ihr das in den „Systemeinstellungen“ unter „Trackpad“ ändern. Bei „Sekundärklick“ könnt Ihr auswählen, wie Ihr Diesen ausführen möchtet.

Na? Das war doch einfach oder? habt Ihr vielleicht noch Fragen weil Ihr gerade vom PC auf den Mac umgestiegen seit? Oder habt Ihr vielleicht selber noch Tipps für die anderen Leser welche gerade für frische Switcher hilfreich sein könnten? Dann nur her damit. Ruhm, Ehre und die Dankbarkeit der anderen Leser erwartet Euch…

  • Rakaniaz

    Zu Tipp 4: Leider hat nicht jeder Programmierer an diese Funktion gedacht ;)

  • leo

    hallo alle Umsteiger!
    zuerst einmal: kein System ist so wie das andere! Alle Systeme haben ihre Vor- & Nachteile.
    WIN-User sind sich gewohnt, viele Kilometer mit der Maus zurück zu legen. Mac-User sind faul? und möchten nicht so viele Km machen. Desshalb finde ich gut, dass die Pfeile zusammen liegen!
    Sowieso finde ich mit der Maus zu arbeiten umständlicher da eigentlich (fast) alles mit Tastenkürzel funktioniert.
    Also, passt euch ans System an (sollten wir nicht das System an unseren bedürfnissen anpassen? :-)
    Und hinterfragt mal eure Gewohnheiten, ob die eigentlich gut so sind…
    Viel Spass mit dem Apfel! (den habe ich schon sooo lange und er vergeht einfach nicht! :-)

  • marc69

    Ich bin vor ca. 2 Jahren umgestiegen (..bin ich nun noch Switcher oder schon ein alter Apple-Hase?) und hänge sehr an meinem Apfel, mit all seinen Eigenheiten. Und ich bin nicht umgestiegen, um das ganze wieder auf Win zu trimmen, desshalb läuft bei mir auch kein Parallels oder so. Und ich möchte nie mehr zurück zu Win. Also, der Mut zu neuem wird belohnt, garantiert!

  • Luu

    Ich weil ein Computer ohne Fehlermeldungen und Abstürtze.
    Kein Problem, kauft einen Mac!

  • Claudio

    Den nervigen Ton beim Umstellen der Lautstärke lässt sich noch einfacher umgehen, einfach die Shift Taste gedrückt halten während man einstellt, dann geschieht alles tonlos! :-)

  • Mani

    Bin zwar ein alter Hase mit dem Mac (seit OS3) aber auch ich finde immer wieder einen Tipp, den ich noch nicht selber herausgefunden habe. Und dann gibt es da noch eine Seite, die sowohl für eingefleischte MacUser als auch für Switcher immer wieder gute Tipps bereitstellt: http://www.mcpringle.ch/

  • Pingback: Steffen()

  • max

    Ich liebe das Geräusch wenn man die Lautstärke verstellt. Ernsthaft.
    Bevor ich einen Mac hatte war ich immer bei einem Freund der einen hatte. Da ich damals schon Macs liebte, und das Geräusch da immer gehört habe, finde ich es sehr schön.

  • Pinacol

    Gestern während einer Präsentation… im PPT-Modus poppt in 5 Minutenabständen die Meldung auf, dass der Computer neu gestartet werden muss wegen updates… Ich fand das sooo komisch. Meinen Kommentar „kauf dir einen Mac“ konnte ich mir nicht verkneifen ;)

  • Will ein Umsteiger wirklich and die tragische Zeit davor zurückerinnert werden?

  • thomas

    Dank für die Tipps! Ich denke, dass es für viele Menschen nützlich ist

  • Ich bin nach 15 Jahren Windows vor einem Monat endlich mit dem Macbook Unibody auf OSX umgestiegen und ich möchte es nicht mehr missen. Und den Ton beim laut oder leise stellen liebe ich! ;)

  • Maria

    Danke für die tollen Tipps. Ich stand letzte Woche in einem Apple Laden und habe mir den Mac mal angeschaut und mich hat diese Brillanz der Farben einfach umgehauen. Weiter hatte ich mich noch nicht mit dem Thema beschäftigt, daher finde ich deinen Beitrag sehr interessant. Ich denke ich werde auch bald umsteigen!

  • Levy

    Hallo! Ich bin neu! Wir danken Ihnen für Ihren Artikel! I’m waiting for new ones! Ich werde Ihrem Blog hinzufügen zu den Favoriten hinzufügen!

  • dem

    @luu
    So ein scheiss…

    @ maria
    Kauf dir einen guten Blidschirm. Das geht noch viel brillianter ohne spiegeln.

  • Pingback: Wertvolle Tips für Umsteiger « ryanBlog()

  • Pinacol

    Mehr Tipps im Forum (2. Beitrag)
    https://apfelblog.ch/forum/topic/umstieg-auf-mac

  • Jonas

    Tipp 4:
    Das geht auch ohne CMD, einfach auf ein Icon klicken und es gedrückt halten. Dann kann man es verschieben…

  • Peter

    Bin vor 2 Jahren auf Mac umsgestiegen und habe es nicht bereut. Im Büro aber immernoch auf Windows (Vista—> stöhn).
    Es gibt aber einige Sachen, die ich beim Mac nicht so gut finde oder vielleicht habe ich sie auch noch nicht rausgefunden:
    Wieso z.B. finde ich in einer geöffneten Email keinen Pfeil für nächste oder vorherige email? Im iPhone habe ich das doch auch. Und wieso muss ich die Email schliessen um wieder das normale Mail Programm vor mir zu haben (ich mache immer cmd Tab um zwischen den Applikationen zu wechseln)?
    Wie komme ich auf den Schreibtisch? Ja ich weiss F11, aber das funktioniert bei meinem iMac nicht.
    Wieso gibt es in Safari keine seitliche Leiste für Lesezeichen? Ich habe Dutzende und da ist es mühsam oben immer erst den Folder öffnen zu müssen.
    Wenn es Lösungen zu meinen Problemlis gibt wäre ich froh um ein Feedback.
    Merci
    Ich fühle mich immer noch als Anfänger.

  • horst

    wieso soll ich umsteigen, wenn ich dann eh alles windows like mache…???

  • Also ich bin eigentlich noch immer (leider) ein Win-User…
    Und bis auf Punkt 4 kannte ich alles.

    Dank Punkt 4 bin ich jetzt aber noch etwas glücklicher, und freue mich NOCH MEHR auf meinen iMac. >_<

  • Rüdiger Görke

    Wenn iPhoto nicht (mehr) richtig läuft:

    Wenn man in iPhoto keine Bilder mehr importieren und bearbeiten kann,
    sollte man neben anderen Ursachen (wenn z.B. auch die Neuinstallation des Programms keine Änderung bringt) sich das Programm im Finder anzeigen lassen und mit Rechtsklick auf das Programmsymbol die Info zu iPhoto aufrufen.
    Dort ist u.U. unter Freigabe & Zugriffsrechte mehr als ein User unter Name angegeben, der Lesen und Schreiben (unter Zugriffsrechte) darf.
    Man sollte für iPhoto darauf achten, dass nicht mehr als ein User (außer System) Lese- und Schreibrechte hat.
    Leider wird auf diesen Umstand bei der Apple-Hilfe und im Support nicht deutlich genug hingewiesen.
    Wenn es dieser Kinken denn war, kann man sich viele mühevolle Versuche ersparen.