Apple bekommt ärger wegen „4G LTE“

iPad 28. März 2012 2 min read
4G LTE

author:

Apple bekommt ärger wegen „4G LTE“

Reading Time: 2 minutes4G LTE

Bereits hierzulande gab es Reklamationen weil Apple mit der Produktbezeichnung iPad Wi-Fi + 4G geworben hat. Unlängst ist bekannt, dass das hochgepriesene 4G LTE nur in Amerika zur Verfügung steht und nur für die Netzwerke von AT&T und Verizon. Alle anderen Länder schauen in die Röhre. Kein Wunder also, dass man sich nun in Australien wehrt und den Unsinn mit „4G LTE“ mit einem Werbeverbot belegen will. Apple seinerseits will die Benennung des iPad Wi-Fi 4G beibehalten, wirbt aber bereits schon ein bisschen differenzierter:

iPad 4G

Zudem weisst Apple auf der Website darauf hin, dass 4G LTE eventuell im gewünschten Land und Provider nicht zur Verfügung steht… So gesehen muss sich Apple beim diesjährigen iPhone ganz genau überlegen welchen LTE Chip man da verbaut um möglichst alle Länder glücklich zu machen. Denn spätestens Ende Jahr ist auch die Schweiz ready für LTE. Es wäre doch wirklich ärgerlich wenn wir LTE hätten, das LTE iPhone aber das schnelle Netz nicht brauchen kann!

Die Sache mit 4G LTE ist aber eine Huhn-Ei-Frage… Denn die Provider haben nämlich schon prima Vorarbeit geleistet, dass ein Otto-Normalverbraucher beim Begriff 4G LTE nicht mehr durchblickt. Denn LTE ist nicht LTE. Jedes Land, und teilweise sogar die Provider, basteln an ihren eigenen Lösungen. Das zwingt die Smartphone-Hersteller Geräte zu entwickeln, welche möglichst mit allen Netzen kommunizieren können, dabei könnten sich die Provider doch auf einen Standard einigen und diese einsetzen. Das wiederum geht natürlich nur, wenn der entwickelte Standard kostenlos lizensiert werden könnte, so wie die Nano-SIM-Karte von Apple. Schliesslich gab es das Durcheinander bereits einmal mit GSM und den unterschiedlichen Bänder. Einige Mobiltelefone funktionierten nur in Europa, andere nur in Amerika und wenige auf beiden Kontinenten.

Wie dem auch sei, Apple hat sich mit dem Begriff „4G LTE“ im Produktnamen keinen Gefallen getan. Klar macht es Sinn, dass das Produkt weltweit den selben Namen trägt, dennoch macht die Bezeichnung halt nur in Amerika Sinn und nur bei AT&T oder Verizon… ich bin gespannt wie es weiter geht, insbesondere mit dem neuen iPhone! Nein, nicht iPhone 5!

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.