Apple hat schamlos die Uhr der SBB geklaut!

Apple Uhr von der SBB kopiert

Steve Jobs hat es früher ja schon gesagt was Apple so tut:

We have always been shameless about stealing great ideas…

Und genau das hat man auch nach dem Tod von Steve Jobs noch immer vor. Im aktuellen iOS 6 hat das iPad nämlich eine Uhren-App erhalten. Diese Uhr hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem nur all zu bekannten Uhren-Design der Schweizerischen Bundesbahnen (SBB). Zuerst darüber berichtet hat der Blick am Abend und hat es mit der Story auch bis nach Amerika geschafft.

Die SBB gibt sich erstaunt, stolz aber auch wütend. Rechtliche Schritte werden geprüft, sagt man in der Zentrale der Schweizer Bähnler.

Apple muss sich, neben dem Debakel der schlechten Karten, auch hier viel Schimpf und Schande anhören. Kein Wunder wenn man in grossen Gerichtsprozessen mit dem Finger auf die Kopierer zeigt, dann aber selber als schamloser Dieb erwischt wird… Vielleicht wird der öffentliche Verkehr in der Schweiz demnächst günstiger, quasi subventioniert von Apple? Schön wär’s!

  • lu.

    Finde es ebenfalls voll daneben, was Apple da gemacht hat! Hier aber noch ein interessanter Bericht von Golem zum Thema… http://www.golem.de/news/imho-apple-und-die-schweizer-bahnhofsuhr-ein-skandaelchen-1209-94714-2.html

  • FreierBaer

    Ist ja mal echt lachhaft, dass die SBB damit auf „Ich verklag Dich, verklag Du mich“ Zug aufspringt. *Kopfschüttel* Solche Uhren findet man überall auf der Welt.

  • Traumball

    Ist ja gar nicht neu bei Apple. Ich habe schon seit Jahren ein hübsches Widget namens SwissRailwayClockWidget im Dashboard laufen.

  • Marius

    Das ist doch nur ne Uhr. Ist doch nicht so, dass die SBB große Nachteile hätte, oder? Im Gegenteil.

  • Pinacol

    Ich habe selten so gelacht…! Will die SBB nun so ihre Geldnot vermindern?!
    Für die SBB steht es sehr schlecht, falls sie klagt. Das Patent(Muster) ist sehr eng geschrieben und bezieht sich NUR auf Uhren. Da ein Smartphone keine Uhr ist…

  • jo

    Das Design ist soweit ich das gelesen habe, einmalig und geschützt. Dass die SBB evtl. Forderungen gegenüber Apple stellt, finde ich legitim. Nichts anderes macht Apple bekannterweise auch (Samsung).

    Das hat nichts mit pro SBB oder contra Apple zu tun, sondern ist meines Wissens nach schlicht und einfach Fakt. Wie „stark“ das Design bzw. Patent gesschützt ist, kann ich nicht beurteilen.

  • Sascha

    Meines Erachtens sehen die Uhren auf deutschen Bahnhöfen genau so aus.

  • m@rco

    Ich würde stolz sein, wenn mein Uhrendesign in einen der grössten mobilen Betriebsystem aufgenommen würde. Apple sollte sich aber zu dem Fehler bekennen. Apple vor Gericht zu ziehen währe falsch. Es ist ja nur eine Uhrendesign…

  • m@rco

    Ich würde stolz sein, wenn mein Uhrendesign in einen der grössten mobilen Betriebsystem aufgenommen würde. Apple sollte sich aber zu dem Fehler bekennen. Apple vor Gericht zu ziehen währe falsch. Es ist ja nur eine Uhrendesign…

  • OneCent

    Apple hätte ja auch stolz sein können das Samsung ihre Geräte kopiert.. ist ja nur ein Smartphone. Wieso also die Firma vor Gericht ziehen?

  • Ghostdex

    So wie ich das gelesen haben hat die SBB nur ein schwarz-weiß Markenrecht an dieser Uhr. Zusätzlich ist die Zeichnung dreidimensional. Apples Uhr ist allerdings nur zweidimensional und farbig.

  • Björn

    Die SBB schlägt zurück! Mit einer eigenen ‚Hommage‘: http://www.uxsux.com/post/32261294902/sbb-apple

  • Daniel

    Das Kopieren der Uhr ist ein volles no go. Bei einer Anfrage hätte SBB sicher die Erlaubnis gegeben. Jetzt ist es aber zu spät.
    Sowieso werden die nächsten Jahre sehr hart für Apple werden. Die haben genug Wind gesät. Auf der ganzen Welt werden momentan Klagen gegen Apple vorbereitet.
    Apple hat jetzt zwei Jahre vorgemacht wie mit Pedanten umgegangen wird, andere haben diese auch.

  • Pingback: iReview 39/2012 – ApfelBlog()

  • Pingback: Apple sucht iWatch-Zubehör und Mitarbeiter in der Schweizer Uhrenindustrie. - ApfelBlog()