Automatic macht das Auto ein kleines bisschen intelligenter.

Apps 12. März 2013

author:

Renato

Automatic macht das Auto ein kleines bisschen intelligenter.

Automatic ist ein kleiner Dongle, welcher einfach am Data-Port des Autos angeschlossen werden kann. Verbunden, über Bluetooth 4.0, mit dem iPhone, findet jetzt ein reger Austausch von Informationen statt. Anhand der Daten aus dem Auto kann die App analysieren, wie effizient und umweltfreundlich man gefahren ist. Zu schnelles fahren, schnelle Beschleunigung und harte Bremsungen sind zu unterlassen und werden fein säuberlich gemäss der Route aufgezeichnet.

Der Dongle kann auch Störungen erkennen und entsprechend übersetzen. Vorbei ist die Zeit in der man Warnlämpchen-Geblinke entziffern musste, neu steht es klar auf dem iPhone Screen. Man kann auch selber versuche die Störung zu beheben und über die App abfragen, ob man erfolgreich war… Parkt man das Auto, so merkt sich die App genau den Ort. Auto suchen war also gestern. Teilt man sich das Auto mit anderen Personen, können diese dank der App und den geteilten Park-Informationen schnell und einfach das Gefährt finden.

Die App geht sogar so weit, dass ein Unfall erkannt wird und angehörige darüber informiert werden können. Eine Meldung an einen Rettungsdienst wird zur Zeit in Amerika noch getestet und ist erst als Beta-Funktion erhältlich. Leider können erst Vorbestellungen im Wert von knapp 70 US-Dollar aus Amerika getätigt werden. Wir in Europa müssen noch warten… Der nötige Data-Port scheint aber, zumindest in den USA, bei allen Benzinautos seit 1996 vorhanden zu sein. Bin gespannt ob so eine Einigkeit auch in Europa herrscht…

Eine sehr nützliche App mit Informationen, welche eigentlich jedes Auto von Haus aus anbieten müsste. Ich bin beeindruckt und wünsche mir Automatic bald in der Schweiz! Android Benutzer müssen sich übrigens noch bis zum Herbst gedulden, im Moment werden nur iPhone 4S und iPhone 5 unterstützt. Aber wahrscheinlich dauert es eh bis Herbst, bis Automatic in der Schweiz ankommt.

Renato

+Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
11 Comments
  1. Felix Kunsmann

    Naja, in Europa gibts ja die EOBD-Steckdose, was vermutlich sowas ähnliches ist wie der Data-Port in amerikanischen Autos. Daher ist wohl wahrscheinlicher, dass das Automatic-Dongle da einen passenden Stecker kriegt.

  2. Felix Kunsmann

    Ich lese gerade, dieser Data-Port IST der EOBD-Stecker. Wenn die Amis da nicht an der Pin-Belegung rumgefuhrwerkt haben (was ich nicht vermute), dann sollte das auch einfach so an ein europäisches Auto passen.

  3. Christian Leu

    Cool, ob ich mir das irgendwohin bestellen kann, wenn ich in einem Monat in den Staaten bin? Ich finde es ja schon seit letztem Jahr tragisch, dass ich für mein Fahrrad ein Bluetooth 4.0 Low Energy Gadget habe und das neue Auto aussen vor bleibt.

  4. Peter K.

    So, ist bestellt. Mal schauen ob das funktioniert. Habe einen Jeep aus den USA. Judihui!

  5. Renato Mitra

    Wenn der Versand dann schon rund läuft, warum nicht. Muss mir auch noch so ein Dongle besorgen...

  6. Brandis

    Hab ich mir auch gleich mal für meinen Prius bestellt.

  7. Flo

    Den Port gibt es auch in europäischen Autos. Es gibt hierzulande bereits heute GPS-Geräte, die so einen Dongle haben und ähnliche Funktionen anbieten (ökologisches Fahren, Störungsmeldung, Livedaten zu div. Sensormesswerten des Autos, etc.) neu ist also nur, dass die Funktion aufs Handy kommt und somit mit dem Mobilfunknetz (Standort, Unfallmeldung, etc.) ergänzt werden kann.

  8. Hans Fischer

    Hast du eine US-Adresse?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.