Wo werden verbogene iPhone 6 Plus ausgetauscht?

Wo werden verbogene iPhone 6 Plus ausgetauscht?

iPhone 6 Plus Austausch

Damals, als die Sache mit Bentgate, also den verbogenen , aufkam hat Apple anders reagiert als erwartet. Das Problem wurde relativert. Damals meinte , es seien bisher erst 9 Personen auf Apple zugekommen mit einem verbogenen 6 Plus. Und falls es so sei, dass sich das iPhone 6 Plus verbiegt, ohne Gewalteinwirkung, so werde Apple das Gerät austauschen. Nun gibt es eine Website mit dem Namen 1 of the 9. Hier wird unter anderem eine Karte geführt, in denen die verbogenen iPhone 6 Plus ausgetauscht werden, oder eben auch nicht.

Wie sich zeigt, Apple reagiert nicht ganz so kulant wie angekündigt. In einigen Stores wird das Gerät ohne Diskussion ersetzt, in einigen braucht es etwas Nachdruck und besonders in Europa will man das verbogene iPhone 6 Plus nicht ersetzen oder nur gegen eine Gebühr.

Wie sind eure Erfahrungen? Hat sich euer iPhone 6 Plus verbogen? Musstet ihr es schon umtauschen?

  • Michael

    wie verbiegen sich die dinger denn in erster linie? wenn das gerät dünner wird, könnte ich mir vorstellen, dass es im zusammenhang mit hitze (vom gerät selber) schnell und einfach biegen kann. wenn dem so ist, wäre das fatal von apple nicht zu ersetzen, vorallem wenn die dinger so abartig teuer sind, hört der spass schnell mal auf.

  • Dani

    Die Leute stecken es in die Hosentasche und setzen sich hin, das Gerät biegt sich also um den A…. Wenn man allerdings sieht wie viel Kraft dafür aufgewendet werden muss um es von Hand zu verbiegen habe ich wenig Mitleid.
    Die Samsung-Dinger verbiegen sich übrigens auch aber da störts offenbar niemand.

  • pixelforscher

    Mein iPhone 6 (nicht plus) verbog sich ganz von alleine nach einem 1. langen Telefongespräch. Ich hatte es erst ein paar Tage und es nie in der Hosentasche, weil ich es aus Angst vor dem Verbiegen besonders vorsichtig behandelte. Die Biegung ist nur leicht, aber deutlich, wenn man danach sucht. Sie ist an derselben Stelle wie bei allen, nämlich zwischen den beiden Lautstärkebuttons. Ich habe dazu eine Theorie (Stichwort Bimetall); ich würde es begrüssen, wenn man einen Test macht, bei dem ein iPhone einfach nur daliegt und ausgiebig benutzt wird. Ich glaube, es handelt sich um einen Baufehler.

  • pixelforscher

    Austauschen? Würde wohl nichs nützen, wenn sie sich quasi von allein verbiegen …

  • pixelforscher

    Ich hatte meines nie in der Hosentasche, weder hinten (käme mir nie in den Sinn), noch seitlich. Es hatte sich verbogen, nachdem es sehr warm wurde.

  • Olli

    Ist klar…verbiegt sich bei 30 Grad…schon komisch wenn der Schmelzpunkt von Aluminium bei 660 Grad…Da war bestimmt Uri Geller am Werk

  • pixelforscher

    Es muss nicht damit zusammenhängen. Es kann mit dem inneren Aufbau zusammenhängen. Abgesehen davon, sind es garantiert mehr als 30 Grad. Und: Ist es reines Aluminium? Kann sich etwas erst dann verbiegen, wenn der Schmelzpunkt erreicht ist? Oder reicht es, wenn innere Kräfte im Zusammenwirken mit Hitze auftreten? Zugkräfte? Keine Ahnung. Meines ist leicht verbogen, an derselben Stelle wie die anderen, ich hatte es nicht in der Hose sondern in der Hand. Ich bin offen für alternative Thesen.

  • Apfel-esser

    Also mein 6er ist nicht verbogen, obeohl es manchmal heiss wird und ich es in dr Gesässtasche habe und mich drauf setze. Jedoch haben sich meine Streifen verfärbt vom in der Hose tragen.

  • Nick

    Weil’s so gut passt – heute hat die Stiftung Warentest ein Video veröffentlicht:

    Hier wird mal wieder deutlich, dass es sich eher nicht um einen Serienfehler handelt… Und das es auch ganz sicher nicht nur ein Problem bei Apple ist. Ist zwar eigentlich alles schon bekannt, aber nochmal schön zu sehen hier.

  • pixelforscher

    Jetzt hätte ich mich aber über eine Gegenthese gefreut Olli.

  • Pingback: iReview 47/2014 – iPad Air 2 und iTunes Karten › ApfelBlog()