Die AirPort Familie

AirPort Express
Airport Express

Die Airport Express ist die kleinste Lösung in der Airport Familie, aber dennoch nicht zu unterschätzen. Die Airport Express steckt man direkt in eine Strom-Steckdose und schon läuft das WLAN. Das WLAN Signal ist sehr stark und schlägt so manchen Router um Längen. Das zumindest sind meine Erfahrungen. Bei mir zuhause sendet eine Express das erste WLAN-Signal ab dem Internet-Router des Providers…
Die grosse Stärke der Airport Express ist, dass man daran auch eine Stereoanlage anschliessen kann und iTunes-Musik darüber abspielen kann. Für mich auch ein Grund, warum eine Airport Express im Wohnzimmer steckt.

AirPort Extreme Basisstation
Airport Extreme

Von einem WLAN erwartet man vor allem eine hohe Geschwindigkeit und grosse Reichweite. Das ganze gepaart mit einer einfachen Konfiguration und schon hat man die AirPort Extreme Basisstation. Gemessen an den Zahlen, ist die Extreme nicht leistungsfähiger als die Express. Dennoch hatte ich das Gefühl, dass deren Reichweite und Schnelligkeit wesentlich besser war. Zweiteres kommt vielleicht davon, dass die Airport Extreme per Dual-Band das WLAN Signal verteilt. Heisst, dass Empfänger mit 802.11g mit 2,4 GHz und 802.11n mit 5 GHz gleichermassen in deren jeweiligen maximalen Leistung bedient. In einem normalen WLAN-Netz werden die Leistungen auf den kleinsten Nenner aller involvierten Geräte gedrosselt. Was natürlich eine Einbusse von Geschwindigkeit bedeutet… Mit dem Dual-Band aber, wird jedes Gerät mit der optimalen Geschwindigkeit bedient!

Time Capsule

Time Capsule
Die Time Capsule ist eine AirPort Extreme Basisstation mit integrierter Festplatte. Zwar wurde der Preis der Time Capsule gedrosselt, wer aber die Time Capsule nur für das Backup über die Time Machine benötigt, kommt günstiger davon, wenn man sich eine externe USB-Festplatte kauft. Als Kombination, WLAN-Router UND Backup-Festplatte macht der Kauf wieder Sinn…

Für mich ist und bleibt es unerklärlich, warum Apple der Time Capsule und AirPort Extreme keinen Audio-Anschluss wie der AirPort Express verpassen konnte. Alleine deswegen müsste ich meine Wohnung noch mit ein paar AirPort Express ausrüsten um meine Musik optimal im ganzen Haus zu verteilen. Besonders ärgerlich ist es, wenn ich eine AirPort Express quasi neben einer AirPort Extreme platzieren müsste, nur um die Musik dorthin zu transportieren. Oder Apple verleiht der Express die Fähigkeit auch in Dual-Band zu senden…

AirPort Familie im Vergleich

 Airport
Express
Airport
Extreme
Time
Capsule
Funkprotokoll:
IEEE 802.11a/b/g/n
JaJaJa
Dualband-Betrieb2,4 GHz oder 5 GHz2,4 GHz und 5 GHz2,4 GHz und 5 GHz
Senderausgangsleistung20 dBm20 dBm20 dBm
USB-AnschlussJa (1)Ja (1)Ja (1)
WAN-AnschlussNeinJa (1)Ja (1)
Ethernet-AnschlussJa (1)Ja (3)Ja (3)
Audio-AnschlussJaNeinNein
Drahtloses DruckenJaJaJa
Airport-Laufwerk (via USB)NeinJaJa
Integriertes LaufwerkNeinNeinJa (2 oder 3 TB)
Gemeinsame Benutzer105050
SicherheitWPA/WPA2 und 128-Bit WEPWPA/WPA2 und 128-Bit WEPWPA/WPA2 und 128-Bit WEP
Gast-NetzwerkbetriebNeinJaJa
PreisCHF 99.-CHF 219.-CHF 309.- (2 TB)
CHF 529.- (3 TB)

Und welche Geräte der AirPort Familie habt Ihr im Einsatz?

  • igazz24

    Time Capsule, 1 TB (1 Gen) – sehr zufrieden, ausreichende Abdeckung WLAN über 3 Stockwerke. Vielleicht müsste ich dazu noch sagen das ich in einem alten Bauernhaus wohne ;-)

  • Ich selbst hatte zuerst die AE im Einsatz. In erster Linie um Musik zu hören über die Anlage. Da diese jedoch nicht kompatibel mit meinem bestehenden Netgear Router war, musste eine neue Lösung her.

    Da kam die Time Capsule (1.Gen, 1TB) zum Einsatz bei mir… ein wirklich cooles Ding.

  • Nachdem ich Apple-Hardware schon eine ganze Zeit kenne – das die TC eine AirPort Extreme Basisstation mit integrierter Festplatte ist – war mir noch nicht bewusst. Danke. :)
    Hier läuft eine TC 1 TB als Teil einer meiner Backup-Lösungen. Das WLAN ist zwar aktiviert aber nur weil es eben einmal mit drin ist.
    Unsere iDevices melden sich selbst lieber (warum auch immer) meist an der AVM 7390 an.

  • Kudi

    Kann man im Netzwerk dann auch einen Express und Extreme gleichzeitig nutzen? also Drucker ist zb. Bei Express und Extreme hat Internetanschluss?

  • DaniB

    Fragen:

    – Kann ich eine TC auch als „Standort“ für eine iTunes Bibliothek und Aperture Bibliothek, auf welche ich vom gesamten Netzwerk Zugriff habe, nutzen?

    – Kann ich eine Extreme/TC auch in ein bestehendes Netzwerk (mit 1 Extreme und 1 Express) integrieren und so die Reichweite erweitern?

    Danke für euer Feedback!

  • Apfelkuchenteig

    @Kudi: Ja!
    @DaniB: 1) Ja, Bibliothek/Library auf der TC speichern, (zB.) iTunes mit alt-Taste starten und Library auf externem TC-Laufwerk wählen.
    2) Ja!

  • tod3sschu3tze

    das airport express habe ich mir mal für eine feierlichkeit geliehen, so dass die vom macbook laufenden musik an mein apple tv (1. gen.) an die stereoanlage in zimmer 1 und per AE an die stereoanlage in zimmer 2 gestreamt wurde. latenzfrei! ein traum!

  • Thomas

    Zur Zeit verwende ich eine AirPort Extreme Basisstation und bin absolut zufrieden. Nun überlege ich mir aber, ob ich mir eine Timecapsule zulegen soll.

    btw: Nicht nur bei der Timecapsule wurde der Preis gedrosselt, sondern auch die AirPort Extreme Basisstation kostet nur noch 179.- statt 219.-

  • lu.

    Hab auch noch ne Frage:

    Kann man die Airport Extreme Station auch als Switch verwenden? Ich habe am Modem ein Netgear-WLAN-Router angeschlossen und möchte den Empfang mit einem Airport extreme in einem anderen Raum erweitern, ist das so möglich?

  • hmm da habe ich auch noch eine frage: kann ich ein airport express mit jedem beliebigen router der wlan verwendet nutzen?
    respektive kann ich meine stereoanlage (optisch)? an das express anhängen und der router (cisco, linksys) findet dann diese station und ich kann die musik von meinem imac auf die station übertragen OHNE das wlan am imac eingeschaltet ist…

    hoffe ihr kommt nach was ich meine…

  • tod3sschu3tze

    @ mamo

    nein, das funktioniert leider nicht

  • Luca

    Ich habe die AirPort Express und konnte mein WiFi erweitern trotz „fremden“ Router. Dazu bekommt die AE das Signal über Ethernet (von gleichen Router) und gibt es über ein erstelltes WiFi-Netzwerk raus. Damit es nicht 2 WiFi-Netzwerke gibt, muss man die gleiche SSID, Verschlüsselung und das gleiche Passwort wählen. Klappt super!

    @mamo Die AE kann sich in ein bestehendes WiFi-Netzwerk „einklinken“. Und falls dein iMac über Ethernet am GLEICHEN Router hängt von dem auch das WiFi-Signal kommt, brauchst du am iMac kein WLan. Hauptsache alles ist im gleichen Netzwerk.

  • @ all danke schon mal für den hinweis, dann werde ich wir wohl mal so ein dingen bestellen und das ganze ausprobieren!

    :-)

  • Orca

    Ich habe bei mir ein Airport Express und ein Airport Extreme installiert. Früher mit Microsoft kompatiblen Routern und Windows Compis hatte ich nur Ärger. Seit ich nur noch Apple Produkte habe, ist Frieden eingekehrt!

  • Yannic

    Ich habe die neue 2TB Time Capsule und bin ziemlich begeistert :)

  • Habe eine Time Capsule 802.11n Wi-Fi Hard Drive im Einsatz. Ansonsten geht es mir @Orca: „seit ich nur noch Apple Produkte habe, ist Frieden eingekehrt!“

  • rouzy

    wir haben 2 AE im einsatz. so beschallen wir wohnzimmer und büro (auch gleichzeitig möglich).
    im büro hängt zusätzlich noch ein usb-printer dran. im wohnzimmer nutze ich den RJ45 der AE für meine alte xbox die kein wlan hat. sehr praktische teiler wie ich finde. und sehen zudem sexy aus (darf mann sowas schreiben? :-))

  • MacGeezer

    Ist es möglich mit einem Apple TV auf die iTunes Datenbank, die auf einem TC gespeichert wurde, zuzugreifen, ohne dass mein Macbook, bzw. iTunes offen ist?

  • Rene

    Ich habe eine Time-Capsule fürs Netzwerk und Backup. Da ich keine Stereoanlage besitze, sieht meine Lösung folgendermasse aus:

    – In jedem Zimmer eine Audioengin 5 Aktiv-Lautsprecher mit Airport Express

    – Am Fernseher direkt per Chinch auch eine Audioengin 5 inkl Express

    Das ganze wird über den iMac gesteuert der auch alle meine Filme beinhaltet.

    Mit diesen Lautsprechern bin ich ausserordentlich zufrieden und ich kann einzelne LS abstellen, resp. mit dem iPhone, iPod Touch auch einzeln ansteuern.

  • Risi

    Ich nutze ein Airport Extreme und hie und da die Airport Express zur Erhöhung der WLan Signalstärke und Reichweite (WLan erweitern). Auch Airplay zwischen iPad und Airport Express funktioniert einwandfrei.

  • Fabian

    Für den Preis der Time Capsule (CHF 529.- (3 TB) habe ein paar Kollegen und ich einen kleinen Server (Minecraft, Fileserver – 8TB) gebaut.

  • Marco

    Kann mir jemand helfen? Ich habe die TC Gen 2 via Ehternet mit meinem Swisscom VDSL verbunden und das Netzwerk im Airport Dienstprogramm somit erweitert. Das Ziel sollte sein, im ganzen Haus einen besseren WiFi Empfang zu haben. Leider hat sich der Empfang nicht verbessert! Im unteren Stock habe ich ganz schlechten Empfang (wie vorher). Muss ich da noch was machen? Danke für eure Tipps.

  • Habt Ihr mal nen Link für Apps die sich mit der TC verbinden läßt? (IPAD) Grüße RData

  • Sander

    Hallo zusammen,
    Als ich mir mein MacBook Pro kaufte, sah der nächste logische Schritt nach einer TimeCapsule aus. Der Preis und der fehlende Audio-Ausgang liessen mich jedoch noch abwarten. Denn für mich hat die Ideallösung einen Port für meinen USB-Drucker, einen HDMI-Anschluss an den Fernseher und/oder einen Audioanschluss und natürlich eine integrierte Festplatte.

    Wie die Zeit so vergeht und sich meine Ansprüche wandeln, musste nun doch ein richtiger Mac angeschaft werden. Nun habe ich die beste Lösung für mich gefunden:

    – iMac 27″ mit Serverfestplatte
    – Drucker am iMac, Druckerfreigabe
    – externe 2 TB Festplatte am iMac, Netzwerkfreigabe
    – Firebolt-Anschluss mit HDMI-Adapter am TV (4 m Kabel durch eine Wand)

    Somit habe ich alles, was ich wollte. Ohne Zusatzgeräte. Durch die Netzwerkfreigaben kann ich auch alles per MacBook ansteuern. Und falls mal was nicht geht, hab ich immer noch TeamViewer. Der einzige Wehrmutstropfen ist das HDMI-Kabel. Aber mit der Bohrmaschiene ein Loch zu machen um den iMac im Büro mit dem Fernseher im Wohnzimmer zu verbinden ist immer noch billiger als eine AirPort Express.

    Und das Schönste ist: für in den Urlaub zu fahren brauch ich bloss einen einzigen Stecker zu ziehen und alles ist vom Stromnetz getrennt.

  • Oli

    Ich reise momentan mit meiner Airport Express durch Indien. Wlan ist hier nicht üblich und so kann ich sobald ich ein Ethernet Kabel habe gemütlich irgendwo hin sitzen während die Express das Signal weiterleitet. Praktisch ;-)
    Momentan bin ich aber per iPhone tethering online (Unlimited Data Plan für 5CHF, aber leider GPRS).