Die Hardware von Apple ist nicht besser als die von den Mitbewerbern…

Die Hardware von Apple ist nicht besser als die von den Mitbewerbern…

Immer wieder wird Apple wegen den hohen Preisen der Hardware-Produkte kritisiert. Schliesslich seien die MacBook, iMac, iPhone und iPad von Apple aus den gleichen Materialien geschaffen wie die Geräte der Mitbewerber und Konkurrenten! Aber dennoch scheint man bei Apple einiges anders zu machen. Drüben bei Which? hat man 18 verschiedene Notebooks mit Windows 8 gegeneinander antreten lassen, unter anderem auch das MacBook Pro 13-Zoll mit Retina Display, das Samsung Series 3 Chromebook, das Acer Aspire timeline Ultra M5-581T und das Advent Monza T200.

MacBook Windows 8

Das Ergebnis ist eindeutig. Das MacBook Pro Retina mit 13-Zoll Display gewinnt den Test gegen die anderen 17 Geräte. Über die genauen Testbedingungen kann man sich bei Which? selber informieren. Aber für mich zeigt es einmal mehr, dass in der Hardware der Apple Geräte eben nicht unbedingt alles gleich genau ist wie bei Samsung und Co. Und auch wenn die nackten Zahlen jeweils für die Mitbewerber sprechen, so überzeugt am Ende das Gesamtpaket der Apple Geräte, ganz besonders in Sachen Benutzererlebnis und Performance.

  • so

    Sorry aber in dem Test geht’s alleine um die Batteriedauer, und nicht um die Hardware.
    Und das ein Windows 8 Ultrabook mit 15.6“ fast gleich lange hält wie ein 13“ Macbookpro und gleich noch 500 Pfund weniger kostet, spricht eher nicht für Apple.

  • CornelS

    Und wo ist die komplette Liste der getesteten Laptops? Wurde auch z.B. ein Thinkpad X1 Carbon getestet oder ein ThinkPad X230? Ich meine wenn man nur Low-End Windows Geräte testet ist es klar, dass der Test so ausgeht.

    Benutzererlebnis:
    Nun ja das Benutzererlebnis ist immer noch Geschmacksache wie ich finde. Mir persönlich sagt nach 4 Jahren MacBook das Windows 8 eindeutig besser zu.

    Performance:
    Und die Performance ist auf meinem MacBook 13″ late 2008 echt mies. Starten dauert eine Ewigkeit und bis ich das erste Programm auf machen kann vergeht nochmals eine Ewigkeit. 2-3 Programme öffnen und das MacBook wird schon richtig warm und laut.

  • CornelS

    Ich finde die zu vergleichenden Geräte sollten in etwa die gleichen Spezifikationen haben, ich meine ein MacBook Pro 13″ Retina hat eine SSD und das Acer Aspire Timeline Ultra M5 hat noch eine normale HDD welche natürlich mehr Energie braucht.

  • Aber die Batteriedauer sagt doch aus, wie Schonend die Prozessoren und Grafikkarten mit der Energie umgehen und wie stark die verbauten Batterien, trotz minimalstem Platz, sind…

  • Übrigens, Das 15,6″ Ultrabook hat eine Auflösung von 1366x 768 Pixel. Das MacBook Pro Retina eine Auflösung von 1680×1050 Pixel…

  • Und die Performance von einem 4-5 jährigen PC-Notebook ist besser? Da hab ich andere Erfahrungen gemacht…

  • Anory

    Der Titel verspricht einen Hardwaretest, antreffen tut man aber nur eine Grafik die lediglich 4 Laptops vergleicht.

    Hätte mehr erwartet..

  • so

    Ja und? Es geht ja um die Akkulaufzeit, ein 15“ braucht mehr Strom als ein 13“
    Es x Tests wo neue win8 Ultrabooks locker ne Stunde länger halten als ein MBPro
    Es gibt aber auch viele Tests die beweisen das Apple gute Geräte baut, aber der hier sicher nicht. :) achja bootet dein MCpro auch in 3 Sekunden?

  • CornelS

    ich sagte nicht, dass ein 4-5 jähriger Win-PC besser ist, sie sind beide gleich mies.

    Aber auch aktuelle Win-PCs mit Win7 oder Win8 sind meiner Meinung nach den MacBooks ebenbürdig, wenn nicht sogar leicht performanter.

    Was ich aber eigentlich sagen wollte, gegen ein ThinkPad X230 mit 9-Zellen Akku, hat auch Apple null Chancen, das hält ohne zu übertreiben 12 Stunden und mehr durch. Warum wurde das nicht getestet? (Weil dann das MacBook nicht mehr zu oberst stehen würde…?)

  • Pingback: iReview 11/2013 - ApfelBlog()