Eine eigene iPhone App entwickeln

Apple 12. Februar 2009

author:

Renato

Eine eigene iPhone App entwickeln

In letzter Zeit werde ich öfters gefragt, wie man denn eigentlich ein eigenes iPhone Programm entwickelt. Ich will mal hier schnell einen Theorie-Block aufstellen wie das so ungefähr von statten geht, aus der Sicht eines Anfängers:

  1. Einen Mac kaufen!
    Richtig gelesen. Zum entwickeln braucht man einen Mac mit Intel-Prozessor. Aber keine Angst, es muss keine Power-Kiste sein. Es genügt auch ein altes MacBook oder sogar ein Mac mini.
  2. Das SDK (Software Developer Kit) herunterladen
    Apple bietet kostenlos eine Entwicklungsumgebung um iPhone Programme zu entwickeln. Bekommen tut man das auf der Developer Seite mit allem was man benötigt: Xcode, iPhone Simulator (für Tests), Performance Analysers, Interface Builder und natürlich viele Tutorials und Dokumentationen. Aber Achtung, das ist alles auf englisch!
  3. Objective C lernen
    Die Programmiersprache Objective C ist objektorientiert und eine Ableitung von C, bzw. C++. Das ganze soll relativ schnell erlernbar sein. Unter anderem bietet auch Apple dazu Tutorials an. Ansonsten gibt es zu dem Thema eine menge englische Bücher und ein paar in deutsch.
  4. Starte einfach!
    Es ist eigentlich immer so wenn es um Programmierung geht. Lass Dich nicht von der vielen Theorie ablenken, sondern sei mutig und probier einfach etwas aus. Es gibt da draussen (SDK, Apple Developer site, etc.) so viele Tutorials. Mach einfach Schritt für Schritt was da geschrieben steht. Wenn es dann geklappt hat, dann spiele mit den Codezeilen und lerne was geht und was nicht…
  5. Anmelden für das iPhone Developer Programm
    Wenn Du der Meinung bist, dass Du ein Programm entwickelt und geschrieben hast an dem weitere Personen interessiert sein könnten, dann musst Du Dich ins iPhone Developer Programm einschreiben. Nur so kannst Du später Dein App an Apple einschicken damit es (eventuell) später in den App Store aufgenommen wird. Auch bekommst Du erst nach der Anmeldung ein Zertifikat mit welchem Du dann Dein Programm auf ein echtes iPhone schieben kannst.
  6. Reservier Dir ein paar Wochen für die Entwicklung
    Auch wenn Du Dich noch so schnell in Objective C eingearbeitet hast, glaube nicht das in wenigen Stunden oder Tagen ein Programm erstellt wird. Es gibt immer noch etwas zu verbessern, korrigieren und optimieren. Verliere aber nicht Deine Geduld und arbeite mit einem greifbaren Ziel vor Augen weiter…
  7. Sende Dein App an Apple
    Jetzt muss das Programm gezippt werden, mit einer Beschreibung, Screenshots, einem kleinen und einem grossen Icon hoch geladen werden. Wenn alles in Ordnung war, dann benötigt Apple im Schnitt eine Woche für die Freigabe in den App Store. Sollte das Programm noch einen Fehler haben, wird das rapportiert und Ihr bekommt die Chance das Programm zu verbessern und nochmal einzusenden. Und das so oft Ihr wollt…
  8. Mach Marketing!
    Ganz wichtig! Ist das App erst einmal im App Store, dann war es das noch nicht! Jetzt müsst ihr die Werbetrommel rühren, erzählt es Freunden, erstellt eine Website mit weiteren Informationen, stellt einen Film auf YouTube, sammelt Freunde auf Facebook und lasst es alle iPhone Websites und Blogs wissen was Ihr erstellt habt!

Ich persönlich habe mich bisher bis zum Schritt zwei vorgearbeitet und auch schon etwas auf die Beine gestellt. Das App ist aber noch sehr rudimentär und vor allem langsam! Daher habe ich mich entschlossen doch lieber ein anständiges Buch zu kaufen, welches mich in den ersten Schritten begleitet. ich habe mich für das Buch Einstieg in Objective-C und Cocoa: inkl. iPhone-Programmierung entschieden. Leider erscheint das Buch erst im April, daher muss ich wohl noch etwas zuwarten…

Update
Wie bereits in den Kommentaren entdeckt, gibt es eine Vorlage zu dem Artikel. Mein Artikel hat aber keinen Anspruch auf eine Ãœbersetzung, sondern eher einer Eigeninterpretation. Das Original gibt es hier.
Wegen dem Gedanken an die Eigeninterpretation habe ich zunächst nicht für nötig gehalten den Ausgangsartikel zu verlinken. Das war ein Fehler und nicht wirklich nett von mir… Sorry, kommt nicht mehr vor!

Renato

+Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
104 Comments
  1. sandro

    Meiner Erfahrung nach ist Punkt 8 (Marketing) fast am wichtigsten und gleichzeitig am schwersten. Man kann wirklich die tollste Applikation entwickelt haben, aber wenn sie ja niemand kennt, wird sie auch niemand herunterladen. Und bei der Flut von ca. 20'000 Programmen im AppStore, wird praktisch niemand meine App finden. Die Leute laden sich die Programme herunter, von welchen sie in Blogs gelesen haben oder die die sich in den top 50 (oder vielleicht top 100) befinden. Viel mehr leider nicht. Aber deshalb nochaml danke Renato dass du schon mal die eine oder andere App von uns erwähnt hast :)

  2. Boff

    Wieso braucht man einen Intel-Mac? Langsam regt es mich wirklich auf, wie viele Dinge nur noch mit den Intel-Kisten funktionieren - da kommt man sich ziemlich blöd vor, wenn das eigene iBook erst drei Jahre alt ist.

  3. Chris

    Falls jemand Interesse am Erlernen von Cocoa oder Obkective-C hat - ich habe zwei praktisch unbenutzte Bücher, die ich unter dem Neupreis abgeben würde... Objective-C und Cocoa, Amin Negm-Awad NP - 72 Fr Objective-C und Cocoa - Programmieren unter Apple Mac OS X - NP 59 Fr Beide zusammen für 90 Fr, einzeln nach Verhandlung. Mail an christof _ wittwer (at) gmx.ch

  4. Roman

    Wie wäre es mit einem kleinen Programmierkurs hier um Schritt für Schritt zu einem kleinen lauffähigen Programm zu kommen ?

  5. Tim

    Gute Idee Roman! Ich hätte auch Interesse...

  6. Nachtmeister

    Interessanter Post. Danke dir. Vorallem für mich als angehender Applikationsentwickler ;)

  7. Freak

    mal ne andere Frage, wenn ich nun das Sdk installiert habe, wie kann man das wieder deinstallieren ? Unter Applikationen hab ich es nicht gefunden, ging dann weiter mit spotloght, und siehe da, es war in einem Ordner namens Developmer. Dann hab ich einfach die Ordner gelöscht, obwohl ich das nicht so optimal fand. Schlussendlich habs ich mein Macbook einfach vom letzten Backup wiederhergestellt, bei dem das Sdk noch nicht installiert war. TimeMachine ist schon ne extrem geile Sache

  8. katun.ch

    Was ich mich schon lange gefragt habe: Warum schreiben/sagen fiele Leute "Das App" oder "Dein App"? Aus meiner sicht ist das Falsch. App kommt von Application was auf Deutsch so viel wie Applikation heisst. Applikation ist weiblich. Also die Applikation. Demzufolge müsste man sagen/schreiben "Die App" oder "Deine App".... ich weiss ist ein bisschen Off Topic... aber wollte ich jetzt einfach mal loswerden und mal wissen warum so viele es aus meiner Sicht falsch sagen/schreiben.

  9. sandro

    du sprichst mir aus der seele katun.ch .... ich frag mich auch andauernd. es ist ganz klar die applikation, also auch die app. aber egal :) und @Freak: mit dem löschen des ordners hast du es auch deinstalliert. das ist ja das schöne :)

  10. Freak

    @ Naja, bin noch nicht lange auf dem Mac, und da stellt sich hin und wieder mal die Frage, ist das so richtig oder halb eben nicht ;)

  11. Renato

    @katun.ch & @sandro: Zu der die/das App Geschichte: Ihr habt ja recht. Das kommt wohl davon, dass ich rigendwo zwischen der englischen Application und dem deutschen Programm stecke. Denn Apple selber spricht von einer Application, oder einer App, sondern von einem Programm. Ich gelobe aber Besserung! @Freak, wenn Du sicher sein willst, dass alle Dateien weg sind die im Zusammenhang mit dem zu entfernenden Programm erstellt wurde, dann empfehle ich Dir AppZapper oder ähnliche Programme. Du kannst dann einfach aus dem Programm-Ordner das zu löschende Programm per Drag & Drop in AppZapper ziehen. AppZapper findet dann alle Dateien, beispielsweise im eigenen Dokumente-Ordner und schlägt diese zum löschen vor... Ist auf jedenfall sauberer! @Roman & @ Tim: Mach ich gerne, aber wie gesagt erst ab April. Es sei denn ein bereits erfahrener App-Entwickler stellt sich hier zur Verfügung...

  12. Tini

    Ein Tutorial für eure erste kleine iPhone-App gibts hier: http://mobile-dev.de/tutorials/48-iphone-tutorials-anfaenger/77-ein-erstes-hello-world.html?showall=1 PS: Ist nicht von mir und den Autor kenne ich auch nicht...

  13. CO

    Ich hab mal ne frage. Wenn ich ein app erstelle welches ich gut finde aber nicht an apple senden will, kann ich es immer noch auf mein iphone draufladen???

  14. Christoph Voigt

    Sehr interessant und gut aufgearbeitet. Alles wichtige drin, was man zunächst über die Entwicklung wissen muss. Mir war es zum Beispiel neu, dass ich nur unter OSX entwickeln darf und User anderer Betriebssysteme quasi ausgeschlossen sind. Sehr schade! Ich wünsche mir mehr Artikel über die iPhone-App-Entwicklung :) lg, Christoph

  15. klaeui

    @boff: so geht es mir leider auch immer

  16. Freak

    @ Renato Danke für den Tipp. Hatte Appcleaner aber der hat mit das sdk nicht gefunden.

  17. link

    What's about your source? http://www.guardian.co.uk/technology/gamesblog/2009/feb/10/gameculture-apple

  18. Enzo Keller

    @CO Ja natürlich. Du musst aber die Lizenz kaufen, die costet 109.- Dann kannst du Apps direkt auf dein iPhone laden ohne sie im App Store veröffentlichen zu müssen.

  19. Lukas B.

    Wow..einfach Artikel aus dem Englischen übersetzen und keine Quelle angeben und schon ist man Tutorial-Autor

  20. Tini

    @Lukas: Ja, das hab ich mir auch gerade gedacht. Die englische Version enthält zudem noch ein paar interessante Details, vor allem die Zitate von anderen Entwicklern.

  21. Andi H.

    Also erstmal ein Dankeschön für diesen Interessanten Post. Aber mal so ne allgemeine Frage... wenn ich EINE App vermarkte und dadurch meine Anteile von Apple ausbezahlt bekomme, sind diese doch Umsatzsteuer pflichtig. Sagt mir aber bitte wenn ich falsch liege. Falls ja, wäre ein weiterer Schritt notgedrungen ja das anmelden eines eigenen Gewerbes.

  22. Renato

    @Andi: Kommt auf das Land an. Hier in der Schweiz ist es so, dass private Nebeneinkünfte bis CHF 2000 im Jahr steuerfrei bezogen werden können. Aber falls ein Rechtsexperte mitliest, lasse ich mich gerne belehren!

  23. Andi H.

    @Renato: Ja, in der Schweiz hat man doch so einige Vorzüge :-) Bei uns sind Einkünfte bis zu einem gewissen Betrag auch steuerfrei, jedoch muss trotzdem ein Gewerbe angemeldet werden. In dem Fall mit Apple bin ich mir jedoch nicht ganz sicher, da man durch das Zertifikat ja dann doch "Entwickler" für sie ist. Mein Buchhalter konnte mir in dem Fall auf die schnelle auch nicht auf die Sprünge helfen. Dann warten wir mal auf den Rechtsexperten ;-) Schätze, dass einige angehende "Entwickler" darüber noch gar nicht nachgedacht haben.

  24. Jemand

    Hossa! Inhaltlich hat Renato auf jeden Fall 100% Recht wenn er von DEM App spricht, schliesslich wird Application nun mal mit Programm übersetzt, nicht nur von Apple. Wann hast du das letzte Mal davon gesprochen dass du dir eine Applikation auf den Computer geladen hast? ;-) Grammatikalisch kann der Fall übrigens nicht bewertet werden solange Duden sich nicht einmischt! Cheers, Luis

  25. Fox2

    Langweilig, bin PC benutzer und wie viele andere auch habe ich jetzt nicht das Geld dazu einen Mac zu kaufen und mich darauf umzustellen. Sobald da keine Möglichkeit für Windows ist, kann ich das wohl vergessen. Tja, schade. Also, Daumen runter.

  26. katun.ch

    @jemand: Wenn ich bei Leo(dict.leo.org Application eingebe wird das mit allem möglichem übersetzt. Nur nicht mit Programm.... es ist mir schon klar dass mit "DEM App" "dem Programm" gemeint ist. aber "DEM App" tönt für mich einfach falsch. Ich sage ja auch nicht "ich bi z türkei gsi"... egal.

  27. Kittipong

    @Renato weisst du schon überhaupt was du programmiren willst??

  28. M@C

    Nicht uninteressant, finde es allerdings schade wie stark Entwickler doch mit dem ganzen Lizensgehabe usw eingeschränkt werden. Zu das/die App: Ich sage im Alltagsgebraucht das App aber die Applikation. Ist vielleicht ein Fall wie das Foto und die Fotographie (Obwohl in der Schweiz auch gerne die Foto gesagt wird). Aber ich glaube der Duden hat das sowieso noch nicht geregelt.

  29. Marc

    Woher stammen die Illustrationen auf dem Bild? Die gefallen mir nämlich ...

  30. Renato

    @Marc: Schau mal hier oder hier. Den Rest hab ich selber gemacht.

  31. Giovanni

    Das Buch wird leider erst im Juli erscheinen.

  32. Steffan

    Es geht auch einfacher, nämlich mit Javascript. Man kann eine App auch mit Javascript machen. Es ist viel einfacher als mit den ganzen Codes. Hier ein Tutorial : http://board.gulli.com/thread/1373179-tutorial--eigenes-iphone-app-erstellen/

  33. Steffan

    Aber trotzdem sehr interessanter Post.

  34. Nachtmeister

    Javascript ist aber nicht so umfänglich. Wenn du schon einmal eine Webseite mit PHP und Javascript gemacht hast, wüsstest du das. Javascript hat in der Rolle nur einen unterstützenden Charakter.

  35. Christian

    Moin, ich habe bisher keine Programmiererfahrungen und habe einige gute Ideen für Apps. Meine Frage lautet daher wie lange dauert der Einstieg in diese Programmierversion?

  36. ramon

    hey hat noch jemand ne geile seite mit tutorial ??

  37. Jesse

    hi, Ich weiß nicht, ob das hier so gut reinpasst, aber ich habe auch eine Webseite, mit technischem Material (auch Bedienungsanleitung), die ich in andere Sprachen übersetzen möchte, bis jetzt wurde mir nur eine Agentur dazu empfohlen: Gebrauchsanweisung auf Englisch übersetzen gruß Jesse

  38. Jess

    Joa, habe mir auch ein iphone geholt, wie programmiert man da?

  39. filip

    hi, ich hab vor kurzem auch angefangen mit der entwicklung. allerdings habe ich mit für MonoTouch entschieden weil die lernkurve von objective-c einfach unglaublich ist. dachte nicht dass heute noch jemand objective-c verwendet. jedenfalls ist MonoTouch für mich eine sehr geniale alternative. vgl. mein post http://www.thrill-project.com/blog/?p=73 lg. filip

  40. marilyn

    Kann mir jemand sagen wie ich mir meine App-Entwicklung bei Appel reservieren kann?

  41. Stephan

    @marilyn: Reservieren lässt sich in dem Sinne nichts. Du könntest natürlich ein Patent für die Entwicklung einer bestimmten Applikation beantragen, was aber nur einen geringen Schutz bringt. Der günstigere Weg wäre es, die Applikation einfach schnellstmöglich auf den Markt zu bringen :-)

  42. Markus

    Ich habe zum Thema Marketing etwas beizusteuern: Unsere Seite www.app-kostenlos.de bietet App-Entwicklern die Möglichkeit, etwas marketing für ihre neue App zu machen: Wir veröffentlichen Bezahl-Apps, die für unsere Leser für einen Tag kostenlos zum Download bereitgestellt werden. Vorteil für den Entwickler: seine App bekommt eine höhere Aufmerksamkeit, erste Reviews und startet so besser durch.

  43. Claudia

    Hallo :) Muss man für die Entwicklung bzw. für das App etwas bezahlen. Wir wollen unser eigenes App entwickeln. Welche Kosten fallen an?

  44. Appsentwickler.eu

    Schon erfolgreicher AppsEntwickler? Oder suchst du einfach erfahrene Programmierer? Jetzt Eintragen bei: www.Appsentwickler.eu KOSTENFREI!

  45. hans

    Warum wird überhaupt ein Mac gebraucht um ein App zu programmieren? Besteht überhaupt keine Möglichkeit dies mit dem PC zu machen? lg

  46. Renato

    @hans: Die gleiche Fragen lässt sich auf für VB und .Net stellen... Warum braucht es dazu Windows? Die Erfinder der Sprachen haben einfach interesse Ihr eigenes OS zu unterstützen...

  47. Nachtmeister

    @renato Brauchst nicht Windows dafür. Monoframework sei dank ;)

  48. hans

    d.h. also es gibt keine möglichkeiten ein app mit windows zu erstellen - schade.. danke für die schnelle antwort

  49. vectrex

    Ich empfehle unbedingt mal einen Blick bei http://www.Appcelerator.com rein zu werfen. Dort dreht sich alles ums Entwickeln von NATIVEN APPS mittels Javascript, HTML und CSS und das beste, es ist konform mit den neuen Apple Entwickler Betsimmungen. Die kostenlose Version reicht völlig, gibt genug Tutorials und im August kommt sogar noch ein Buch (Englisch) zum Thema raus ! Ich mag Appcelerator sehr und steige gerade da ein in die Entwicklung. Ist sowas wie PhoneGapp nur irgendwie besser. Unity3D wäre ganz genial, aber das kostet echt viel Asche und entspricht nicht mehr den neuen Entwicklerbestimmungen von Apple, so dass jederzeit die App abgewiesen werden kann. Was bis jetzt zwar noch nicht passiert ist, da ich einen kenne der mit Unity3D entwickelt. (Newtons Dice 3D) als Beispiel.

  50. raoul

    Suche Iphone App. Entwickler Ausschreibung: Tischreservations-App für Lieblingsrestaurant : Phase 1 Schweiz sofort Alle Gastronomiebetriebe die unter www.essen24.ch zum Thema (Küchen Art) Tisch online reservieren gelistet sind. Beispiel unter: Restaurant Belcanto Opernhaus in Zürich. Die Buchungsmaske ist ein mehrsprachiger Script, welcher für alle im Netzwerk teilnehmenden Restaurants gleich aufgebaut ist und sich lediglich in der ID unterscheidet… Sind Sie am Projekt interessiert, dann senden Sie eine kurze Zusammenfassung Ihrer Kontaktdaten und Referenzen an: Raoul Corciulo Vendomat AG, Zentrumsplatz 1, 3322 Schönbühl, T. +41 31 925 99 99 r.corciulo@vendomat.ch, http://www.vendomat.ch http://www.essen24.ch Die Markeneintragung von essen24 wurde am 25.09.2008 vom Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum bescheinigt und Vendomat AG als Inhaberin vorgemerkt. Als Markeninhaberin hat sie das ausschliessliche Recht, Ihre Marke zur Kennzeichnung von Waren und Dienstleistungen zu gebrauchen und darüber zu verfügen.

  51. Satori

    Mich würde interessieren ob es möglich ist, über vmware oder änlichem auf einem Windows Notebook ein Mac Betriebssystem zum laufen zu bekommen. Habe keinen Mac und wäre doch toll wenn man das so umgehen könnte, klar das ich die Mac Software kaufen müsste, aber eben nur die Software und keinen Mac. Dann noch das SDK und ab gehts! Meint ihr das könnte funktionieren? Gruß Satori

  52. Marco

    hei leute schnell eine frage... wenn ich jetzt quasi ein app entwickeln möchte, welches NICHT über den app-store laufen soll... bring ich das dann irgendwie auf ein iphone oder geht das wirklich nur via appstore? hab mir drum gedacht, für unsere konzertclub-kunden ein app zu entwickeln, mit welchem diese dann sofort zugriff auf konzertdaten, öffnungszeiten, specials etc. hätten. möchte also nicht für jedermann entwickeln, sondern nur gezielt auf unsere kundschaft eingehen. danke für die tipps und antworten im voraus. gruss marco

  53. suche programmieren

    hallo an alle ich suche jemanden, der mir ein iphone app programieren kann. es geht um ein vb-forum, das app müsste mindestens diese funktionen beinhalten: forenüberblick neue beiträge suchfunktion private nachrichten profil wer interesse an diesem job hat oder mir jemanden empfehlen will der das kann, der soll sich bitte per mail marco_rim (aet)yahoo.de bei mir melden. mich würde dabei interessieren, bis wann dies realisierbar ist und zu welchem preis?? danke und gruss

  54. Patch

    Ich glaub die ganze App-Maschinerie wird ein kurzer Hype bleiben. Zumindest aus kommerzieller Sicht. Wie immer im Internet werden sich kostenlose Alternativen durchsetzen.

  55. initcap

    Nach wie vor ein sehr informativer Beitrag. Ich glaube, dass ich demnächst einmal bei Schritt 1 beginnen werde... ;-) Danke!

  56. molly

    Hallo zusammen, nachdem das neu Macbook Air jetzt raus ist und ich gerade im Begriff war mir ein Macbook Pro 13,3 Zoll mit 2,4 Ghz Prozessor zu kaufen - um mit der Appentwicklung zu starten, frage ich mich ob das neu Air mit 1,83 Ghz Prozessor und 2 / 4 GB auch für die Appentwicklung ausreicht? Wenn da jemand etwas zu sagen kann, wäre es echt super! Wenn's mit dem Air geht - wäre das die erste Wahl. Gruß aus Berlin molly

  57. @ Molly

    Molly, was ich dir sagen kann ist, dass ich damals über gearpc mit einem wesentlich schwächeren Rechner angefangen habe apps zu entwickeln. deswegen sollte es gehen. ich wiederhole: sollte, ich übernehme keine garantie ;) ich weiß nicht wie vergleichbar gearpc mit einem richtigen mac ist.

  58. Ich

    Chris: "Falls jemand Interesse am Erlernen von Cocoa oder Obkective-C hat – ich habe zwei praktisch unbenutzte Bücher, die ich unter dem Neupreis abgeben würde…" Und der Grund, diese nicht im Buchhandel völlig neu zu kaufen ist nochmal welcher?

  59. Jonbue

    Ich finde, dass das hier ganz gut zusammengefasst wurde, aber ich habe noch zwei Fragen: Unterscheidet sich der Source-Code von C stark von Objective C und ist es sinnvoller zuerst C zu lernen? Zweitens: ist es für die Vermarktung besser die App erst kostenlos zur Verfügung zu stellen und dann den Preis auf 0,79 oder 1,59 zu erhöhen? Danke schon mal im Voraus

  60. beni

    Hallo zusammen Ich finde das ganze sehr interessant. Ich habe mich gefragt, ob ich eine iPhone App als Maturarbeit machen könnte. Weiss jemand, wie lange man braucht, um sich in Objective C einzuarbeiten und danach eine simple App zu programmieren? (ich habe noch nie etwas programmiert, ausser in excel)

  61. Ben

    Hallo zusammen, ein gelungenes Beitrag, habe schon einen ähnlichen Beitrag gelesen, den ich zusätzlich empfehlen kann: http://www.appdream.de/de/wie-erstelle-ich-meine-app Viel Spass!

  62. iPhone App Entwicklung

    Hallo, toller Beitrag. Wir haben uns auf die günstige Entwicklung von iPhone & iPad Apps speziell für Wordpress entschieden und können jeden Wordpress Blog als eigene App in den AppStore bringen. Viele Grüße

  63. App

    Hallo; wenn man sich regristrieren will schicken die dir eine Email in der ein Code stehen soll wo steht der? Wäre nett wenn ihr mir das sagen könntet. Viele Grüße

  64. Kevin Lieser

    Hallo, einen Mac habe ich, das SDK lade ich mir gerade herunter. Erfahrungen mit anderen Programmiersprachen sind vorhanden, wird aber dennoch sicherlich nicht besonders leicht werden. Habe aber schon eine idee für eine App :) Vielleicht wird es ja ein neuer Kassenschlager ;) Vielen Dank für den Artikel!

  65. Hans

    Hallo, wer kann ein kleines Programm als iPhone-App umsetzen? Das Programm zwerchfell 1.01 kann man unter http://www.stop-stottern.de/fileadmin/user_upload/programme/Zwerchfell.zip downloaden. Es geht darum, die Anwendung im Appleshop für das iPhone verfügbar zu machen. Kann jemand helfen oder kann mir jemand Tipps geben? Liebe Grüße Hans

  66. Artwork

    Wieso einen Mac? mac OS auf ein intel-system installieren sollte doch genügen für entwickler die keinen mac haben...

  67. Oldmngi

    Hallo, ich möchte eine iPhone App entwickeln, jetzt bin ich bei Schritt 2 und habe dazu ne Frage, muss ich das iOs Pack kaufen oder das OS x ? Hoffe auf eine schnelle antwort :)

  68. FloW

    Hey, Wird meine App eigentlich gelöscht , wenn ich das Developer Programm nach einem Jahr verlasse ? Also nur einmalig 99 Dollar an Apple zahle. Kann mir das jemand beantworten. Zweite Frage: Falls Ihr für einen Kunden eine App entwickelt, meldet ihr da ein eigenen Developer Accountfür 99 Dollar an oder nehmt ihr euren eigenen Account? Gibts da eine Art BestPractice Lösung? Vielen Dank,

  69. Hans

    Hallo, liebe Apfelprogrammierer! Ich suche jemanden, der für mich eine App programmieren kann. Es ist, glaube ich, eine relativ einfache Anwendung. Wer Interesse hat, der kann sich per Email (die findest Du auf meiner Webseite http://www.stop-stottern.de) anschreiben. Liebe Grüße

  70. SDK

    hallo, wenn ich mich da anmelde und das program herunterlade muss ich da schon die 99euro bezahlen oder erst wenn ich ein app im appstore habe? ich verstehe das nicht, im beitrag steht das sei umsonst, aber auf der seite steht 99euro...HILFE

  71. Appel

    hallo! erstmal toller blog, sogar ich als "Neuling" habe alles verstanden. :) hat schon jemand nach dieser Anleitung ein App entwickelt, und kann mir ein paar Feedbacks geben, wie gut das funktioniert hat? danke...

  72. Frager

    Hey erstens: supper Beitrag! zweitens: Wenn ich Xcode 4 auf der developer seite dwnloaden will, zeigt es mir an dass ich eine Firma eintragen muss...was mache ich wenn ich keine Firma habe? Lg Frager

  73. Katja

    Hallo, erst einmal vielen Dank für den Beitrag und die erstklassige Grafik. Allerdings verfüge über keinen Mac, möchte mich aber in die Thematik einarbeiten. Gibt es keine Möglichkeit sich vorerst unter anderen Betriebssystemen einzuarbeiten, bevor man sich gleich einen Mac zulegt? Vielen Dank für den Beitrag und eine Antwort! LG Katja

  74. Renato

    Hallo Katja. Mit den Apple zur Verfügung gestellten Tools können iPhone Apps nur auf einem Mac erstellt werden. Adobe und andere Unternehmen bieten aber (meist kostenpflichtige) Tools an um iPhone Apps zu entwickeln welche zum Teil auch auf anderen Betriebssystemen laufen. Ein Mac mini genügt aber bereits um Apps zu entwicklen und kann auch an bestehende Bildschirme und Eingabegeräte angeschlossen werden.

  75. Katja

    Vielen Dank Renato für deine schnelle Antwort .. das habe ich bereits befürchtet. Ein Mac mini wäre schon schön, aber brauche im Moment keinen neuen Laptop. Hmm, dann ist vorerst aus der Traum. LG Katja

  76. Appel

    Ein Mac mini ist kein Laptop, sondern ein theoretisch zwar leicht zu transportierender computer, aber ohne Bildschirm. Ich habe eine Artikel gefunden, der vielleicht für euch auch interessant sein könnte; und zwar geht es um das überarbeitete Zahlungssystem. http://creatingapps.telekomaustria.com/apple-s-in-app-purchase-rules-changed.html

  77. Doris

    @vorposter: coole website! das mit dem App hab ich nicht ganz geschafft, aber vielleicht wirds ja noch :)

  78. hara

    Hi ich habe versucht das Kit herunterzuladen komme aber nicht auf das Kostenlose, ich soll es immer kaufen oder mich bei dem developer programm anmelden, kostet ja auch jahresgebühr. Ich wollte aber zunächste gerne testen und dann falls es funktioniert dafür zahlen, das Sie online ist. Könnte mir freundlicher weise jemand sagen woher ich das SDK kostenlos bekomme

  79. Flo

    Ab Version 4 kostet das SDK (inkl. Xcode etc.) 3,99€. Du bekommst es im Mac App Store. Kostenlos gibt es maximal noch Version 3 des SDK. Hier gibt es noch ein paar Einsteiger Tutorials: http://www.iosdevgermany.de

  80. whats_app

    WIR SUCHEN: für spannende projekte softwareentwickler (m/w) in festanstellung oder als studentische hilfskraft kenntnisse: objective c cocoa/cocoa touch erfahrung mit UX/UI von iOS geräten HTML5, javascript und CSS3 Mac OS X grundlegendes verständnis von netzwerkprogrammierung git versionsverwaltung alternativ: gute kenntnisse in ruby oder python SQL HTML5, javascript und CSS3 grundlegendes verständnis von netzwerkprogrammierung git versionsverwaltung tolle zusatzkenntnisse: Linux sytemadministration Amazon Web Services XML DOM parsing JSON javascript frameworks (jQuery, Scriptaculous, raphael.js, paper.js, etc.)

  81. Christian Schneider

    Worauf ich neulich getoßen bin war diese Seite: http://bedifferently.wordpress.com/2011/10/02/pdf-tipp-become-an-xcoder/ Dieses Pdf hat mir geholfen die Apple-Dokumentation zu verstehen. ;-)

  82. Hubertus Krarr

    Schöner Post, vielen Dank. Nicht zu vernachlässigen sind auch die App Builder, die immer professioneller werden und damit auch Laien die Möglichkeit der App-"Programmierung" geben. Ansonsten sind Agenturen wie www.rocket-apps.de nach wie vor unabdinglich. Denn App-Entwicklung ist bis heute eine grosse Herausforderung.

  83. Derya

    eine Frage wenn ich jetzt angennomen ein app entwickelt habe , was würde das für mich kosten oder kann ich da Geld verlangen ?

  84. Daniel

    Punkt 1: Einen Mac kaufen! Was bekommt man für solch eine Aussage? Ich finde Apple-Produkte auch schön, aber man muss ja nicht immer gleich religiös werden. http://www.amazon.de/iPhone-iPad-Apps-entwickeln-Flash-Videotraining/dp/3827363608/ref=cm_cr_pr_product_top

  85. Renato

    Die offiziellen Tools laufen nur auf Mac. Andere Tools sind nicht immer Up2Date und können plötzlich, nach Apples Willkür, nicht mehr zugelassen werden. Genau do ist es mit .Net und Microsoft. Offizielle Tools gibt es nur für Windows. Ãœbrigens, selbst Afobe hat Flash als Tote Sprache definiert und lässt den mobilen Einsatz fallen.

  86. cupcakes

    coole infos muss man da einen mac kaufen oder würde das auch mit mac osx für pc funktionieren

  87. Ioannis

    Also ich hab vor einiger Zeit mich auch mal mit dem Thema beschäftigt und angefangen ein kleines Tutorial für Mac Neulinge wie mich zu schreiben. Finden kann man dies unter http://bulaland.de/index.php/iphone-app-tutorial/. Ich bin immerhin noch bis Punkt 4 gekommen. :) Man sollte sich auf keinen Fall von jemandem überreden lassen ein teures neues Macbook oder ähnliches zu kaufen. ich hab mir damals ein Mac Mini für rund 350 EUR zugelegt. Das hat für die App Programmierung dicke gelangt. Wenn man doch mobil unterwegs sein möchte, kann man sich bei Ebay für rund 400-500 EUR gebrauchte MacBooks mit Intel CPU aus dem Jahre 2006/2007 erwerben. Wenn die App sich erstmal 100.000 verkauft hat kann man sich ja dann immer noch ein neues teures Macbook kaufen. ;)

  88. Patrick

    Oder man kann auch seine App entwickeln lassen bei http://www.meineapp.ch Geht schnell und kostet auch nicht alle Welt. Gruess Patrick

  89. Paddy

    Hätte da mal eine Frage, Habe mir Xcode 4.3.1 runtergelassen und installiert. Mit dem Buch iOS Programmierung für iPhon und iPad wollte oder will ich versuchen ein app zu schreiben. Scheitere aber schon beim ersten Projekt :-) (Quiz App) Da heisst es neues Projekt erstellen: Unter iOS,Application, Window-based Application öffnen. Da fangt es schon an. das gibt's nicht mehr jetzt heisset es Empty Application was auch egal ist. Erstelle ich jetzt das neue project mit empty application fehlt mir aber auf der linken Seite (Navicationssektor) MainWindow.xib. Kann man aber finden in der File Template Libary auf der rechten Seite unten und einfügen. Nachdem ich dann die Label und Button platziert habe und im delegateAppDelegate.h den Code geändert habe, sollte ich die Verbindungen machen zwischen den Buttons. Ich habe nur die Auswahl zwischen Referentin Outlets und Referentin Outlets Collections. Mir fehlen die Outlets und Resived Action. Kann mir da jemand helfen????

  90. Mirko

    hoi zäme, wer könnte mir ein gutes buch für das erlennen von object-c empfehlen. ist ein englische version besser als eine deutsche? bin auf dieses buch gestossen:Cocoa Programming for Mac OS X. hatte schon jemand erfahrung mit diesem buch?gruss mirko

  91. Burak Cubuklu

    Hallo habe keinen iMac oder so was ähnliches besitze nur einen iPhone 4s und einen NetBoot aber möchte trotzdem einen App. Erstellen für meine Party die ich veranstalte mit Fotos Termine Reservierungen und Radio ist es auch mit dem was ich besitze möglich und kostet mich das was wenn ich einen App. Erstelle ? Bitte um Hilfe an meine Mail Adresse burak_nilay@gmx.de

  92. Übersetzungsbüro

    Kann jemand abschätzen was eine App ungefähr kosten würde die wie ein Vokabeltrainer aufgebaut ist?

  93. DIE App

    Im allgemeinen finde ich es äußerst unprofessionell, wenn anscheinend versierte Programmierer, von DEM App sprechen. App ist wohl eine Abkürzung für Applikation, oder!? => feminin!

  94. Jay

    Kauft euch ein dickes Delphi Buch und versucht erstmal unter Windows kleine Programme zu erzeugen. Träumt nicht davon eine eigene App in C zu schreiben und schon gar nicht eine die in den Store schafft. Das alles sind Startups und Professionelle entwickler welche die Apps schreiben. So ist der Store auch ausgelegt. Nur diese können die organisatorische Hürde schaffen.

  95. cStudio

    Also mit etwas flair fürs Programmieren und ein wenig Erfahrungen in anderen Objekt-orientierten Sprachen ist es gut möglich eine einfache App zu schreiben. Wenn man noch den Apple Developer Guide gelesen hat schafft man es locker auch in den App Store. Zumal macht es Spass in XCode zu programmieren und .. sry Jay .. im Gegensatz zu Delphi liegt die Plattform nicht im Sterben. Wichtig ist, dass die geplante App auch wirklich Sinn macht - irgendwas nützliches. Ich bin immer offen für gute Ideen und gute Apps zu programmieren. http://www.csudio.ch

  96. uv

    huhu, reicht ein Apple PowerMac G5 _ 2x 2.0 GHz : Dual : 2.5GB.SD.160GB aus um eine App selber zu programmieren? Hab bisher nur windows benutzt.

  97. Ioannis

    Soweit ich weiß ist ein Intel CPU Pflicht, wenn es um iOS Programmierung geht. mit einem G5 wirst du hier Probleme haben.

  98. Citaro fahrer

    Geht das mit dem app entwickeln auch mit mac os x auf windows virtualisieren?

  99. App Entwicklung

    Bevor sich hier jemand ins Abenteuer App Entwicklung stürzt, rate ich jedem erstmal ein paar Basics im Programmieren zu lernen. Da gibt es einfachere Einstiege, als gleich mit ner App zu beginnen...

  100. Julia

    @Citaro: Kann ich nur davon abraten. Wir hatten das mal probiert... ging leider ziemlich in die Hose ;) http://www.proctic.de

  101. Chris

    Wer eine kostenlose App entwickelt hat kann diese gerne bei uns einreichen und wir stellen sie auf unserer Seite www.gratis-app.com ggf. vor.

  102. typoman

    Ãœbersichtliche Infografik finde ich! Für geübte Programmierer ist die Entwicklung einer einfachen App sicher gut lernbar. Für Einsteiger eher nicht geeignet. Wo es meistens dann nicht so toll klappt ist bei einer guten Usability oder einem wirklich brauchbaren Design. Hier macht es Sinn sich ganz einfach zu halten. Weniger ist mehr. Für komplexere Aufgaben ist ein Interaktions-Designer, der den App Entwickler ergänzt, sicher eine feine Sache. Denn wenn man mit einer App dann auch Geld verdienen möchte über den AppStore sollte das schon einen coolen Eindruck abgeben. Vom GUI bis zum App-Icon.

  103. appfreak

    Egal ob bezahl oder kostenlose Apps. Ich stelle Apps für jeden Zweck und jedes Smartphone vor. Hier findet ihr einige Beispiele: http://apps-für-smartphones.de/ Ich freue mich auf alle App Entwickler.

  104. appfreak

    Für alle App Entwickler schreibe ich auf meiner Webseite App Reviews. Wer Interesse hat findet hier mehr http://xn--apps-fr-smartphones-bbc.de/

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.