Eine Frage der Maus

Mac 21. April 2008 2 min read

author:

Renato

Eine Frage der Maus

Reading Time: 2 minutes

Ich hab mich bereits schon einmal über meine Mighty Mouse beschwert und dem lästigen Problem mit dem Scroll Ball. Nun, es wieder einmal soweit meinen schwanzlosen Freund zu reinigen. Was mich aber jetzt, nach ca. sieben Monaten Mac-Erfahrungen, am meisten stört ist die Tatsache, dass die Mighty Mouse wie länger wie mehr nicht mehr richtig zwischen links und rechts Klicks unterscheiden kann. Beziehungsweise, ich will es natürlich nicht auf die Maus abschieben, vielleicht bin ich ja einfach zu doof um die Apple Maus zu bedienen… Sehr oft passiert es mir, dass während ich die Hand ruhig auf der Maus halte, dass der mittel Klick ausgeführt wird und ich somit zur Spaces Ãœbersicht rutsche.

Diese kleinen Ärgerlichkeiten sorgen dafür, dass ich mich im Moment nach einer neuen Maus umsehe. Ein grosser Vorteil der kabellosen Mighty Mouse ist natürlich die Kommunikationsverbindung via Bluetooth. Das sorgt dafür, dass die spärlichen USB Anschlüsse nicht auch noch von einer Maus besetzt werden, wobei noch einer zu haben wäre.

Andererseits finde ich wiederaufladbare Mäuse sehr interessant, weil man so nicht immer den Batterien hinterher rennen muss… Eines muss hier aber gesagt sein: Das Energy-Management der kabellosen Apple Geräte steht in keinem Vergleich zu anderen Hersteller. Die Geräte fallen automatisch in einen Strom-Spar-Tiefschlaf und brauch so kaum Saft aus der Batterie!

Nun gilt es möglichst die Vorteile der Mighty Mouse in einem anderen Maus-Produkt wieder zu finden und die Macken auszumerzen. Im Moment liebäugle ich mit folgenden zwei Produkten:

Logitech V470 Bluetooth Laser-Maus

Diese Logitech V470 Cordless Laser Mouse kommt der Apple Mighty Mouse vom schlichten, eleganten Design her am ähnlichsten. Auch die Verbindung via Bluetooth ist mit der V470 gegeben. Der Nachteil ist, dass auch diese Ausgabe wieder auf Batterien angewiesen ist. Diese Maus würde sich als perfekter Begleiter meines MacBook auf Reisen erweisen!

MXâ„¢ Revolution

Diese Logitech MX Revolution Cordless Laser Mouse ist schon beinahe furchteinflösend! Die Maus ist nicht nur voller Knöpfe, Tasten und Rädchen sondern auch prämiert und ausgezeichnet. Ob sich die vielen Tasten als eher nützlich oder hinderlich herausstellen, dass kommt wohl ganz auf die Arbeitsweise an. Der Vorteil ist klar der Akku mit der Ladestation. Der grosse Nachteile ist die Verbindung via USB. Trotzdem ist mir das Monster hier im Moment sympatischer. ich hab halt gerne was in der Hand!

Aber wie sind Eure Erfarungen? Habt Ihr eine der beiden Mäuse? Oder könnt Ihr mir noch andere Produkte im Maus-Markt empfehlen?

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
18 Comments
  1. truni

    MX Revolution habe ich täglich im Einsatz. Sie ist nicht schlecht. Aber ein sinvolles horizontales Scrolling bringst du nicht hin mit diesen Logi-Mäusen (finde ich). Schade finde ich auch, dass diese Funkmäuse immer wieder aufgeladen werden müssen. Die MX Revolution stelle ich jeden Abend in die Ladeschale … sonst ists am nächsten Tag sicher in der Hälfte. Nicht wirklich Hammer, wenn man mal vergesslich ist. Da brauchts immer eine Kabel-Notfallmaus und somit ist der USB auch wieder flöten, sogar doppelt: Funkmodul Logi plus Backupmaus :-( Warte noch immer auf eine gute MightyMouse, die für den täglichen Gebrauch optimiert ist. Mit Kabel ;-)

  2. Jonas

    Ich habe die MX Revolution, liegt wirklich sehr gut in der Hand. Horizontales Scrollen brauche ich nicht. Aufladen muss ich so alle drei Wochen

  3. Valentin

    Ich hab die Logitech V270 Cordless Optical Bluetooth Mouse (Maus) silber für Notebooks. Zu meinem Mac Book Pro passt die von der Farbe her natürlich perfekt. Das Energiemanagment ist super, auch wenn ich sie fast nie ausschalte habe ich die Batterien seit einer halben Ewigkeit drin. Ich kann diese währmstens weiterempfehlen!

  4. Strohsilo

    Die MX Revolution war mir nicht sympathisch, wegen der vielen Knöpfe und zwei Räder brauche ich auch nicht. Ist wohl eher eine Maus für Spielbegeisterte. Ich hab diese Kombi im Einsatz - an einem PC wohlverstanden. Aber ich arbeite auch an Apple, was mich etwas vergleichen lässt. Mir persönlich gefällt Tastatur und Maus besser als die von Apple, der Tastaturanschlag ist genial und genauso wie man sich das vorstellt, die Maus ist kein enormer Brocken und die Akkus halten Monate. Schlussendlich ist aber Deine Hand entscheidend, mit was Du Dich zufrieden gibst. Aber probier die S530 mal aus. Ich habs keine Minute bereut.

  5. Cindy

    Da schliesse ich mich der Frage vom Beitrag mit an. Ich nutze unter windows die Logitech MX Laser und bin 100% zufrieden mit ihr. Weiss aber nicht ob sie auch Mac-tauglich ist. Würde gerne noch eine zweite holen weil ich mit der Mighty Mouse auch nicht klar kommen. Zum einen ist es die Form, die zwar schick anzusehen ist, aber wenn man sie den ganzen Tag in der Hand hat, ist es nicht wirklich angenehm. Auch finde ich sie viel zu leicht was man negativ bei grafischen Arbeiten merkt und wie du geschrieben hast, das Scrollproblem. Bin gespannt was rauskommt :)

  6. kuschti

    Also ich nutze unterwegs am MacBook die VX Revolution, einfach der kleine Bruder. Funktioniert ohne Probleme, ist also Mac tauglich.

  7. thinkdifferent

    ich habe 100% apple in der hand :-) ich weiss nicht was ihr mit der maus für probleme habt!? wenn der scrollball klemmt fährt msn hslt ein wenig über ein (weisses) blatt papier und probleme die richtige taste zu treffen, hatte ich nach einer woche benutzen keine mehr.

  8. Hi-Tec

    Also ich habe die Logitech MX 1000 am Mac im Einsatz. Um die zusätzlichen Knöpfe usw. allerdings nutzen zu können muss man wieder eine Zusatzsoftware installieren. Die Maus an sich liegt gut in der Hand.. und mit einer "Ladefüllung" kann man sicher 3-4 Tage auskommen. Sie lädt sehr schnell wieder auf und ist auch sehr präzise. Leider verbraucht man hier wieder einen zusätzlichen Slot. Was mich nun aber nicht so sehr stört. Viel mehr wieder ein Netzteil mehr, was das schöne Bild auf bzw. unter dem Schreibtisch verschandelt.

  9. jc_cooper

    ich arbeite zu 99% ohne maus...

  10. Markus Rath

    Hallo zusammen, ich verwende schon seit dem Erscheinen die Revolution Maus und bin sehr zufrieden. Seit endlich die Fehler in den Treiber gefixt worden sind, tun auch die Tasten, das was man will. Für meinen Teil will ich das "frei" drehende Scroll Rad nicht mehr missen. So kann ich schnell durch scrollen. Auch das man mit den Treibern die Maustasten für jedes Programm individuell einstellen kann ist klasse. Der Akku hält bei tägl. gebrauch ca. eine Woche. Für unterwegs benutze ich aber die MM, da ich dann keinen Empfänger brauche. Nachteil: wieder ein Staubfänger (Ladeschale) mehr auf dem Tisch und ein Netzteil.

  11. MacMacken

    Die V470-Maus kann ich nicht empfehlen, siehe dazu http://www.macmacken.com/2008/04/13/mac-mit-schlafstoerungen-infolge-suriphobie/ … http://www.electronista.com/articles/07/09/24/logitech.v470.review/ bringt die Probleme dieser Maus auf den Punkt:

    All the same, the fact remains that the V470 falls short in the critical area of tracking and does not offer much else that would be enough to sway users who can accept either using a trackpad or using a mouse that requires a USB cable or a dongle. It works well enough for casual use, but casual users are more likely to use a corded or basic RF mouse. Serious users, in turn, would be better off with more advanced RF mice.
  12. Aman

    Ich selber hab die Logitech "Mx Laser 1000". Hatte das selbe Problem wie du. Das Rädchen der Mighty Mouse kann man einfach nicht vernünftig benützen. Was ich an meiner Logitech sehr schätze, sind die vielen Knöpfe! Man kann sie beliebig belegen. So hab ich z.b. Expose, Spaces, Widgets, Schreibtisch etc.. immer gerade in der Hand, extrem praktisch, wie ich finde. Zu dem ist sie rein von der Genauigkeit besser. Zwei Nachteile hat sie allerdings, das Laden finde ich eher als Nachteil, denn meistens merke ich es erst wenn sie lehr ist wenn ich mitten in einer Arbeit bin und wenn dann die Maus nicht mehr funktioniert, ist das ziemlich mühsam... Der zweite Nachteil ist das sie ein USB-Ausgang braucht... Mein Bruder hat die Revolution und die gefällt mir eigentlich aus den selben Vorteilenen. Ich würde die eine Logitech empfehlen! Würde meine nicht mehr hergeben. Allerdings noch ein kleiner Tipp installier die Software nicht dazu. ;-) Sonst kannst du z.b. Expose nicht mit der Maus benützen..

  13. yamal

    Nimm die MX Revolution, die ist spitze!

  14. Tom

    Also ich habe eine MX und bin restlos zufrieden damit, kann ich dir nur empfehlen. Das mit dem Scrollrad kann ich nicht nachvollziehen, die Freilauf Funktion ist einfach absolut genial :-D Die Mighty war mir einfach zu unergonomisch? Dieses Ovale Design liegt dermassen schlecht in der Hand....

  15. benny1243

    Ich hab die V470 hier, und sie liegt (für eine Notebook Maus) sehr gut in der Hand, die Anbindung per Bluetooth funktioniert stabil, und funktioniert sowohl unter Mac OS als auch unter Windows Perfekt (sofern man die Treiber NICHT installiert) Ich hab jetzt seitdem ich die Maus hab die gleichen Batterien drin, und schalte sie fast nie aus, und trozdem sind sie noch nicht Leer. Abgesehen davon passt sie perfekt zum weißen Macbook (meiner meinung besser noch als die Mighty Mouse. PS: es ist auch noch ein Transportsäckchen dabei, in welchem man die Maus verstauen kann

  16. Stefan

    Also, zuerst hatte ich es an meinem Mini mit der Logitech MX900 (Bluetooth) versucht, das ging irgendwie nicht so gut, dann hab ich mir die Mighty Mouse gekauft, aber das mit dem Scrollrad das immer wieder mal nicht geht, finde ich einfach gar nicht akzeptabel, also hab ich mir die MX Revolution geholt. Dadurch, dass es zwar drahtlos aber nicht Bluetooth ist, geht das Ding immer, der Akku hält ca. 2 bis 3 Wochen und an die vielen Knöpfe gewöhnt man sich auch (musst ja nicht überall raufdrücken :) ). Gruss

  17. Renato

    Herzlichen Dank für die vielen Feedbacks. Es scheint mir noch erstaunlich wieviele Leute bereits mit der MX Revolution arbeiten. Naja, ich gebe der Revolution eine Chance... Ein Testbericht folgt dann natürlich hier im ApfelBlog.

  18. underdog72

    ...bin auch absoluter Anhänger der MX Revolution... super Design, ergonomisch perfekt und die Tastenzuweisung ist genial... wie für mein iMac gemacht... ;) hab den Kauf bis heut nicht bereut...

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.