Erste Nano SIM Karte aufgetaucht

Nano SIM-Karte

Das Apple iPhone 4 und iPhone 4S hat eine kleine Micro SIM Karte erwartet, nun soll das diesjährige iPhone eine noch kleinere Nano SIM Karte verlangen. Die Nano SIM Karte ist ein von Apple geschaffener, offener Standard für die momentan kleinste SIM Karte. Bis dato verwendet noch kein Gerät eine so kleine SIM Karte.

Wie ma heute erfahren konnte, ist zumindest die Deutsche Telekom, bzw. T-Mobile, bereit für das iPhone, denn erste Nano SIM Karten wurden bei iFun gesichtet.

Eine Nachfrage meinerseits zu Nano SIM Karten bei Swisscom hat ergeben, dass man da noch nicht viel sagen will oder kann. Nur so viel: Die Swisscom wird Nano-SIM-Karten anbieten, sobald Swisscom entsprechende Geräte im Sortiment hat.

  • Schade, dass es überhaupt so eine Karte braucht, irgendwie wirkt das überflüssig, einfach standardmässig einbauen, Serien-Nummer auf die Schachtel und dann beim Anbieter die Nummer nennen.

    An die Kenner: Warum muss die Karte überhaupt gewechselt werden?

  • Cem

    Bin zwar kein Kenner, finde es aber dennoch ziemlich uncool, ständig neue SIM-Karten kaufen zu müssen. Von daher wäre Markus‘ Vorschlag sehr begrüssenswert.

  • Ein Kenner bin ich auch keiner, versuch aber trotzdem mal zu argumentieren:

    Grundsätzlich wäre es natürlich schon toll, wenn man keine Karten mehr bräuchte. Könnte aber für Vielflieger kompliziert werden, wenn bei einem Gerät mehrere Nummern hinterlegt sind für Deutschland, Schweiz, Bulgarien, Amerika, etc.
    Eventuell wäre es auch umständlicher ein Gerät mal auszuleihen oder selber weiterzuverkaufen…

    Warum die Karte kleiner werden musste? Weil die Geräte immer kleiner werden und der Platz für überflüssigen Plastik besser verwendet werden kann.

  • 3rd

    Grundsätzlich wird das viele Benutzer nerven. Wie auch die neuen kleinen Dock-Anschlüsse welche voraussichtlich verbaut werden. Viele werden versucht sein zu sagen: Apple will einfach wieder neues Zubehör verkaufen.

    Leider ist das ein wenig kurzsichtig. Wie Renato bereits korrekt erwähnt hat, wird der Platz für neue Technik (grösserer Screen) sowie vorallem für grössere Akkus gebraucht. Da zählt jeder Millimeter.

    Aus diesem Grund wird es voraussichtlich auch Adapter für die kleineren Dock-Anschlüsse geben – Apple wird sicher eine gute Lösung bereit haben.

    Bezüglich SIM ist es sicher nicht Apple’s schuld, dass es überhaupt noch SIM Karten gibt. Mit dem ersten iPhone wollte Apple ja einen neuen Weg gehen und es ermöglichen, „SIM-Profile“ auf das iPhone zu laden. So wären auch mehrere Profile auf einem Telefon möglich ohne den Platz für die SIM-Karten zu verschwenden. Geweigert haben sich da leider die Telekom-Riesen sowie Standardisierungsgremien wegen Sicherheitsrisiken. Dass aber damals bereits SIM Karten kopiert werden konnten war ja egal… die Verschlüsselung der Daten ist ja jetzt mittlerweile gesichert und so ist es noch tragischer, dass die Mobilprovider-Industrie noch nicht bereit ist diesen Schritt zu gehen.

  • dem

    Hmmm gibts da ne Klage wegen den abgerundeten Ecken?

    Wird sicher das Bomben Feature des neuen Iphones.

    Den Rest gibts ja schon….

    Nimmt mich wunder ob sie was bringen das alle andern nicht schon haben.

  • Na ja, noch kleiner geht es dann wohl nicht und dann ist der Weg für die SIM on board ja frei. ;-)

  • @dem: Nein, mit Klagen ist nicht zu rechnen, weil Apple das entwickelte Nano SIM Karten Design zur freien Benutzung gegeben hat.

    Was das neue iPhone haben wird, zeigt sich am 12. September 2012. Ich würde mal nicht davon ausgehen, dass Apple was bringt, was andere nicht haben. Wie immer wird aber alles in sich abgestimmt und kinderleicht zu bedienen sein. Ich denke das ist eine wesentliche Stärke, welche viele nicht sehen, oder nicht sehen wollen.

  • Peter

    Hm, also Golem hat ein paar genauere Details dazu herausgegeben, wenn ihr mal lesen wollt.

  • Pingback: iReview 36/2012 › ApfelBlog()