Fair Labor Association startet Kontrollen bei Foxconn

Apple 13. Februar 2012 2 min read

author:

Renato

Fair Labor Association startet Kontrollen bei Foxconn

Reading Time: 2 minutes

Apple hat heute bekannt gegeben, dass die Fair Labor Association auf Bitten von Apple spezielle, freiwillige Untersuchungen von Apples Endmontage-Zulieferern, inklusive den Fabriken von Foxconn in Shenzhen und Chengdu in China durchführen wird. Ein Team von Arbeitsrechtsexperten unter der Führung von FLA-Präsident Auret van Heerden hat am Montagmorgen mit den ersten Untersuchungen in der Fabrik in Shenzhen, besser bekannt als Foxconn City, begonnen.

Tim Cook, CEO von Apple, sagt dazu:

Wir sind überzeugt, dass Arbeiter überall das Recht auf eine sichere und faire Arbeitsumgebung haben und aus diesem Grund haben wir die FLA gebeten unabhängig die Bedingungen bei unseren grössten Zulieferern zu beurteilen. Die Untersuchungen, so wie sie jetzt stattfinden, sind bisher einzigartig in der Elektronikindustrie, sowohl im Ausmass als auch dem Umfang. Wir schätzen es, dass die FLA der ungewöhnlichen Massnahme zugestimmt hat, die Fabriken in ihren Berichten zu benennen.

Als Teil der unabhängigen Beurteilungen wird die FLA tausende Arbeiter über die Arbeits- und Wohnbedingungen befragen, inklusive Gesundheits- und Sicherheitsmassnahmen, Ausgleichszahlungen, Arbeitsstunden sowie Kommunikationsmöglichkeiten mit dem Management. Das Team der FLA wird die Bereiche der Fertigung, die Unterkünfte und andere Betriebseinrichtungen inspizieren und eine intensive Ãœberprüfung aller Dokumente durchführen, die im Zusammenhang aller Abläufe während des gesamten Arbeitsverhältnisses stehen.

Ich bin gespannt welche Ergebnisse diese Untersuchungen an den Tag bringen und welche Massnahmen unternommen werden. Denn das es Missstände gibt, ist bekannt. Die Frage ist nur in welchen Massen und was man dagegen machen kann und muss. Gerade bei Foxconn würde mich interessieren, wie stark die anderen Kunden wie Nintendo, Dell, Acer und Co. in die Pflicht gebunden werden und wann ein zweites Technologieunternehmen, neben Apple, der unabhängigen Organisation beitreten wird…

Mehr zum Apples Supplier Responsibility Program, inklusive der Ergebnisse der von Apple durchgeführten 500 Kontrollen bei den Fabriken der Lieferkette innerhalb der letzten fünf Jahre, findet man unter www.apple.com/chde/supplierresponsibility.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
One Comment
  1. Joost

    Mich hat es sehr gefreut als ich das obige auf der Apple homepage lesen durfte. Aber Apple musste wohl auf all die Vorwürfe von den Journalisten & Organisationen reagieren und das ist wohl der Beste weg! Ich hoffe, das der Fokus, was schlechte Arbeitsbedingungen angeht, auch auf die restlichen Firmen gerückt wird.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.