Notice: Undefined variable: local_arr in /home/mitranet/public_html/apfel/wp-content/plugins/wp-auto-affiliate-links/WP-auto-affiliate-links.php on line 42

FTP mit dem Mac

Apple 19. Juli 2010 2 min read

author:

Renato

FTP mit dem Mac

Reading Time: 2 minutes

Es wird Zeit die Kategorie „Umsteiger“ wieder etwas aktiver zu pflegen. Damit ich mehr Inspiration und Inputs habe, was Euch beim umsteigen von PC auf den Mac beschäftigt, dürft Ihr mir gerne Eure Probleme, Sorgen und Fragen mitteilen. Danke schon mal im voraus für Eure Mitarbeit!

Aber zurück zum Thema. Gerade Webdesigner und Webentwickler müssen auf Server zugreifen können um da Dateien hoch zu laden, zu modifizieren oder gar löschen. Das ganze geht mit einer so genannten FTP-Verbindung (File Transfer Protocol). Bei Windows kann der Internet Explorer die Rolle eines FTP-Programms übernehmen um Dateien auf einem entfernten Webserver zu modifizieren. Auch der Mac hat eigene Bordmittel, jedoch beschränkt.

Finder
Der Finder kann sich per FTP zu Server verbinden. Wähle im Menü „Gehe zu“ und dann „Mit Server verbinden…„. Hier kann die FTP-Adresse dann eingetragen werden. Eigentlich einfach. Jedoch unschön an der Sache ist, damit lassen sich Dateien lediglich lesen. Also nicht für Webworker, sondern nur für Journalisten und Neugierige welche irgendwelche Daten von einem Web- oder FTP-Server herunterladen müssen.

Terminal
Terminal ist ein mächtiges Tool beim Mac. Per Befehl kann so ziemlich alles in und um den Mac bewegt und verändert werden. Dazu gab es auch schon Beispiele im ApfelBlog.ch. Mit eben diesem Befehlszeilen-Programm kann man auch eine FTP-Verbindung aufbauen und die Dateien nach belieben bearbeiten. Das Problem dabei, es gibt keine Visualisierung. Man gibt jeden einzelnen Befehl für jede Datei per Text an.

  • Verbindung aufbauen: ftp ftp.mein-server.ch
  • Datei uploaden: put meine-datei.html
  • Datei downloaden: get meine-datei.pdf
  • etc.

Safari
Gibt man die FTP-Adresse in Safari ein, dann gelangt man zuletzt auch nur zur „nur lesen“-Ansicht wie beim Finder.

Und jetzt?
Leider führt für Webworker kein Weg an Drittprogrammen vorbei. Es gibt da aber kostenlose Lösungen wie beispielsweise das Schweizer Programm Cyberduck oder der bekannte Filezilla.

Ich persönlich vertrete ja die Auffassung, dass gute Lösungen auch etwas kosten dürfen. Daher empfehle ich auch beim FTP-Programm eher kostenpflichtige Lösungen. Ein sehr gutes Programm ist beispielsweise Transmit von Panic. Meine persönliche Empfehlung geht aber an das schöne und Funktionsreiche Programm Forklift welches ich auch schon früher einmal vorgestellt habe. Ãœbrigens soll es bei Forklift demnächst eine noch schnellere und bessere Version geben.

Welche Erfahrungen habt Ihr zum Thema FTP mit dem Mac gemacht? Habt Ihr andere Lösungen? Andere bevorzugte Programme?

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
32 Comments
  1. Borni

    Ich bevorzuge das Programm Mucommander (www.mucommander.com). Das ist ähnlich aufgebaut wie der TotalCommander für Windows. Da ich seit Jahren damit arbeitete (privat wie auch geschäftlich) wollte ich vom Aufbau her etwas ähnliches. Das Beste, es handelt sich um ein Freeware Programm... Gruss Borni

  2. Thomas

    Cyberduck tuts perfekt und I luv OpenSource :)

  3. michrueg

    Ich benutze meist Cyberduck und bin mit dem Funktionsumfang, für was ich FTP bisher gebraucht hab,e recht zufrieden.

  4. Hans

    Cool, bin ja Umsteiger bzw. Parallelnutzer seit rund 1 Monat. Für FTP nutze ich Transmit und bin damit sehr zufrieden!

  5. Schuboise

    an cyberduck gibt es kein vorbeikommen

  6. Patrick

    Yummy FTP ist mein Favorit; seit Anfang an...

  7. Martin

    Nutze Captain FTP

  8. stm

    Forklift kann nur leider immer noch kein FTPES (FTP over explicit SSL). Für mich daher leider nicht zu gebrauchen und es findet daher Filezilla Verwendung.

  9. mmemich

    Hab auf Windows schon FileZilla verwendet und auch auf Mac macht es seine Arbeit gut. Habs wohl auch aus Bequemlichkeit benutzt, da ich alle gespeicherten Server wieder importieren konnte :).

  10. chris huber

    Vielen Dank für diesen Beitrag! Ich bin Umsteiger, und eine FTP Verbindung aufzubauen war einer meiner ersten Arbeit die ich tätigen wollte auf meinem MAC.... Bin ich froh, dass ich gar nicht sooo dumm bin ;-) Ich dachte schon, ich check das einfach nicht. Wie früher schon, benutze ich nun den Filezilla. Hat mich noch nie im Stich gelassen...

  11. Marco

    Ich benutze FileZilla, aber irgendwie war das auf Windows etwas intuitiver zu nutzen (teils kopiere ich derzeit ganze Verzeichnisse anstatt nur eine Datei) Am coolsten für mich wäre ein Tool, das meinen Stand am Mac (Verzeichnis) mit dem Stand auf dem Web abgleicht und jeweils auf Knopfdruck synchronisiert. Gibt es so etwas, kennt jemand solch ein Tool für den Mac?

  12. chris huber

    Ja... und Du benutzt es bereits... FileZilla! Drittletzter Knopf (die farbigen) Es heisst Verzeichnisvergleich.... Es wären dann halt einfach 2 Knopfdrücke... Hoffe ich habe Deine Frage richtig verstanden und die passende Antwort dazu geliefert... wenn nicht; Let me Know.... Liebe Grüsse Chris

  13. Marco

    Hi Chris Vielen Dank für den Tipp!! :o) Ich schätze mal das ich mit gefährlichen Halbwissen ausgestattet bin und deshalb dies nie gesehen hab ... ;o) Werde dies heute Abend gleich mal ausprobieren, nochmals vielen Dank für den Tipp! Grüsse, Marco

  14. Andreas Hobi

    Für einen Laien wie mich, der nur grundlegende Dinge erledigen muss, reicht Cyberduck vollkommen aus. Eine einzige Website, selten was hoch oder runterzuladen, da brauche ich keine kostenpflichtigen Programme.

  15. Martin Thomas

    @STM 'Nur' aus Interesse :) Wesshalb brauchst du FTPES? Implicit tuts doch auch und erzwingt den sicheren Handshake? Gruss, M

  16. stm

    @Martin Thomas Da die Uniserver, auf die ich zugreife, leider nur FTPES erlauben …

  17. Dave

    Transmit ist seit Version 4 nun zu 100% mein Favorit. Damit kann man auch FTP-Laufwerke direkt im Finder mounten...

  18. Sebastian

    Kann man nicht auch für Cyberduck spenden und somit vielleicht auch Wünsche anmelden? Für die meisten Normalnutzer reichen die aufgezählten OpenSource oder Gratis-Versionen doch locker aus. Gute Software darf dann Geld kosten, wenn ich sie brauche und der Kauf sinnvoll ist.

  19. JTM

    FileZilla rocks.

  20. Nick777

    also ich bin j akein Webdesigner oder so... deshalb bin ich auch mit Cyberduck unterwegs... das reicht für meine Zwecke völlig ;D Gestalte meine Webseite mit iWeb, Cyberduck und Xcode... klappte bisher ganz gut.

  21. Cosmonaut

    Liebe Umsteiger. Wenn ihr schon auf den Mac umsteigt, dann bitte mit Stil. Cyberduck mag ok sein und das tun, was man von ihm verlangt. Aber sind wir mal ehrlich, das Teil ist einfach hässlich. Da gebe ich gerne ein paar Fränkli für Transmit aus. Oder noch besser: Flow! Das Programm ist einfach hübsch und damit lassen sich auch superpraktische Dropboxen erstellen... Try it!

  22. Jil

    Liebe Apfel-Gemeinde. Meine Familie ist vor Kurzem auf Mac umgestiegen. Das heisst, einen iMac für die Familie, ein MacBook Pro für mich. Nun werde ich mich für ca. 1 Jahr ins Ausland verabschieden. Somit fehlt der familieninterne Support durch mich zu Hause. Ich selbst bin auch noch nicht "sattelfest" auf der neuen Plattform, doch für das Meiste reicht mein Wissen aus. Gibt es eine Möglichkeit (mittels Programm), dass ich von meinem MacBook aus auf den iMac zu Hause zugreifen kann? Also einen "Fernsupport" für meine Familie bieten kann? Für Tipps bin ich dankbar.

  23. Peter

    Hallo Jil versuchs doch mal mit Teamviewer. Das ist kotenlos und für Mac und Winxxx verfügbar.

  24. Cosmonaut

    Hallo Jil. Das hat zwar nichts mit FTP zu tun, aber versuch's doch mal mit LogMeIn – das ist ebenfalls gratis und funktioniert sogar im Full-Screen-Modus.

  25. Matthias

    @Jil Eine Option ist iChat (vor allem weil Du sie bereits auf beiden Rechner hast), Du kannst auf den Bildschirm der anderen Person zugreifen, d.h. siehst genau das was die andere Person sieht und kannst gleichzeitig mit ihr sprechen - dies setzt allerdings voraus, dass beide Parteien online sind, iChat auf beiden Rechnern läuft und der Anruf entgegengenommen wird.

  26. The Worm

    @Jil Also wenn Du die IP Adresse deines Rechners zu Hause kennst dann brauchst Du eigentlich nur im Finder Menü auf Gehe zu > Mit Server verbinden (Go > Connect to Server) und dort Folgendes eingeben: vnc://XXX.XXX.XXX.XXX (die IP Adresse statt den X-en). Wenn Du sie nicht kennst dann kannst Du mit iChat das selbe erreichen, aber dann muss iChat auf beiden Rechnern laufen. Zurück zum Thema... FTP... NUUUR ForkLift ... kann ich nur wärmst empfehlen, da es auch ein Wahnsinns File-manager ist und das Leben auf dem Mac noch um vieles bereichert!

  27. The Worm

    @Jil Oh, Sorry, fast vergessen... noch vor allem geh in Systemeinstellungen (System Preferences) > Freigaben (Sharing) und kreuz dort das Kästchen Bildschirmfreigabe (Screen sharing) an.

  28. Marcel

    habe auch keine probleme mit FileZilla

  29. Justus

    Ich muss sagen dass ich als frischer Umsteiger nicht ganz zufrieden damit bin, wie FileZilla auf dem Mac funktioniert, irgendwie kam ich damit auf dem PC etwas besser klar, aber vielleicht ist das nur die allgemeine Eingewöhnung für einen Mac-Neuling.

  30. Erick Meyer

    Cool das es so klappt!

  31. Pascal Nydegger

    Ich teile ja deine Meinung das ein Programm auch was kosten darf. So habe ich mir Forklift runtergeladen und nach dem ersten Eindruck war es ganz toll. Jedoch sollte ein Programm das was kostet dann auch die grundlegendsten Funktionen bieten. Ich kann bei mir nicht mehrere Verbindungen anlegen. Auch das Passwort wird immer wieder verlangt. So kann man nicht wirklich arbeiten. Die 9 Dollar waren leider für die Katz. Solltest du mir aber Tipps haben zum Umgang mit mehreren Verbindungen wäre ich dir sehr dankbar. LG, Pascal

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.