Good Artists copy, great Artists steal – But not from Apple!

Apple 13. August 2012

author:

Renato

Good Artists copy, great Artists steal – But not from Apple!

In Sachen Weiterentwicklung und übernehmen, bzw. neu interpretieren von bestehenden Idee war Steve Jobs gut. Er befürwortete es auch wie man in dem Interview von 1994 hören kann:

Good Artists Copy, Great Artists Steal. We have always been shameless about stealing great ideas.

Ein bisschen später, spätestens nach dem Google das Android Betriebssystem auf den Markt brachte, sah das Jobs dann aber wieder ein bisschen anders:

I’m going to destroy Android, because it’s a stolen product. I’m willing to go thermonuclear war on this.

Wie schon mehrmals angetönt, sehe ich im Moment keine Lösung in Sachen Patente, Lizenzen, Idee und dem entsprechenden Schutz. Entweder, man darf schützen was man will und entsprechende Rechte einfordern, wenn Lizenzierungen abgelehnt werden, oder all unsere Idee unser Schaffen steht allen unentgeltlich zur Verfügung… Zwischenschritte wäre wohl zu kompliziert. Denn so was wie Creative Commons wird man im Produkt- und Software-Design nicht wirklich so anwenden können, dass der ursprüngliche Erfinder noch entsprechend gekennzeichnet werden kann…

Alles ist ein Remix und nichts ist Original… Das zumindest meint auch Kirby Ferguson und zeigt ein paar Beispiele von Bob Dylan und Steve Jobs.

Er ist klar der Meinung, dass ein „Slide to unlock“ gar nicht patentiert hätte werden dürfen und auch Multi-Touch war schon vor dem iPhone im Einsatz. Die damaligen Erfinder haben es wohl einfach für unnötig gehalten dafür ein Patent anzumelden… In solchen Fällen, wenn nachgewiesen werden kann, dass es eine Idee schon vor dem einreichen eines Patentantrages umgesetzt existierte, dann sollte das Patent wirklich als nicht eintragbar definiert werden, womit die Idee dahinter alle frei verwenden dürften. Aber wie gesagt, das System mit den Patenten ist überholt und nicht fertig gedacht. Es braucht da dringend eine Revolution. Und solange niemand was daran ändert, haben Richter, Anwälte und Beamten jede Menge zu tun.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
6 Comments
  1. Tobi

    Danke für diesen Beitrag endlich mal was das nicht so fanboy verblendet ist Ich Stimme ubrigens zu wir brauchen eine patent Reform

  2. Raphael

    Dazu ein Artikel aus der BAZ von letzter Woche: http://wwz.unibas.ch/fileadmin/wwz/redaktion/Forum/WWZMedien/Carte_Blanche/63_Sheldon_07_08_12.pdf

  3. Raphael Zenhäusern

    Ein sehr guter Beitrag. Für einmal neutral und kritisch betrachtet, danke dafür. Ich betrachte das geschehen um Android, iOS und WP7 schon länger von relativ neutralem Standpunkt und sehe in jedem System gewisse Vorzüge. Und so sehe ich ein, dass gewisse Samsunggeräte wirklich schon fast dreiste Kopien sind, muss aber auch sagen, dass Apple mit der Momentanen "Schlacht" viel zu weit geht. Da werden abgerundete Ecken, Slide-to-unlock oder Datenübertragung welche seit 5 Jahren state-of-the-art ist sowie weitere Trivialfunktionen patentiert und schamlos ausgenutzt um potentiell ebenbürtige Geräte zu verhindern. Dass man selbst immer wieder gerne bei der Konkurrenz abschaut (sowohl Samsung, als auch Apple), übersieht man natürlich grosszügig. Zusammen mit "Patenttrollen" ergibt das ein Bild der momentanen Situation, welches nurnoch beschämend ist. Das System verhindert den Fortschritt in selbem Masse, wie es die Geräte unnötig verteuert. Und der eigentliche Sinn, der Schutz des Erfinders geht dabei sowieso schon längst vergessen... die einzigen Gewinner sind die Juristen und Grosskonzerne.

  4. Pinacol

    Ihr glaubt nicht, was man alles patentieren kann. Habs selbst erfahren. Aber wenn man es kann und niemand einen Riegel vorschiebt, geht das so weiter. Langsam aber ändert sich was im Patentwesen... Vielleicht ist es dann schon zu spät und alles ist festgefahren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.