Head-Tracking mit Frontkamera bringt 3D auf’s iPad 2 und iPhone 4

iPad iPhone 15. April 2011 < 1 min read

author:

Head-Tracking mit Frontkamera bringt 3D auf’s iPad 2 und iPhone 4

Reading Time: < 1 minute

Nicht wenige bemängeln die schwachen Kameras beim iPad 2. Tatsächlich schiesst das iPhone 4 wesentlich bessere Fotos als das iPad 2. Meiner Meinung nach hat das iPad 2 aber auch keine Kamera um damit schöne Fotos zu schiessen. Wäre auch eine ziemlich unhandlicher Fotoapparat… Die Kamera soll die Funktionalität des iPad 2 erweitern. Zum einen ermöglicht die Kamera FaceTime, zum anderen hilft sie bei Apps zum Thema Augmented Reality.

Die Doktoranden Jeremie Francone und Laurence Nigay von der Universität Joseph Fourier Grenoble haben aber noch einen Verwendungszweck mehr gefunden. Die Kamera erkennt den Kopf des Benutzers und kann so Berechnen in welchem Winkel der Benutzer auf das Display schaut und entsprechende Inhalte so in einem dreidimensionalen Effekt wiedergeben. Noch ist das alles ein Vorprojekt der Beiden. Doch auch Apple hatte bereits ähnliche Konzepte für die Mac Computer eingereicht.

Eine spannende Geschichte mit erstaunlichem Resultat, wenn man sich die Filme unten anschaut.

iPad

iPhone

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.