Heute: iPhone 4

iPhone 4

Ab heute gibt es das neue iPhone 4 offiziell zu kaufen. Ein paar amerikanische Apple-Kunden und Journalisten durften sich über zu früh zugestellte Pakete erfreuen mit dem iPhone 4 als Inhalt. Wie es scheint, müssen auch die Versanddienste in den Staaten ein paar Pakete zu früh ausliefern um der grossen Nachfrage, bzw. Bestellflut nach zu kommen.

Was das neue Apple Smartphone kann, dass wissen wir ja bereits in der Theorie. Anscheinend ist das Benutzererlebnis aber noch um einiges grösser als man es sich gedacht hat. Die Berichte, welche ich gelesen habe, waren durchwegs positiv, bis auf ein paar Meldungen, dass das Retina-Display defekt ausgeliefert wurde. Von dem her können wir uns in der Schweiz vielleicht sogar glücklich schätzen nicht zu den Apple-Big-Five USA, Frankreich, Deutschland, Japan und England zu zählen. Vielleicht können erste Erkenntnisse in der zweiten Auslieferungswelle bereits vermieden werden…

In nur 24 Stunden wurden übrigens 600’000 iPhones vorbestellt. Da darf sich Apple über den nächsten Verkaufsschlager freuen! Ich würde sogar wetten, dass die Verkaufszahlen vom iPhone doppelt so hoch ausfallen, wie diejenigen vom iPad… wenn man denn so viele Geräte in der kurzen Zeit überhaupt liefern kann. Denn nach der Meldung, dass die Hersteller Probleme hätten, dass weisse iPhone per heute zu liefern, wurde die Kritik im Web gross gegen Apple. Aber habt Ihr Euch schon mal vorgestellt, was das bedeutet über 1’000’000 Geräte in einer Woche in fünf Länder zu verteilen? Natürlich will man solche Mengen an Geräte auch nicht Tage, Wochen oder Monate in einem Lagerhaus zwischenlagern, sondern möglichst rasch die Geräte heraus geben. Daher habe ich Verständnis, wenn Apple die vielen Länder in Scheiben beliefern muss.

Voraussichtlich soll Ende Juli dann auch die Schweiz zum Zug kommen neben Australien, Belgien, Dänemark, Finnland, Holland, Hong Kong, Irland, Italien, Kanada, Luxemburg, Norwegen, Neuseeland, Österreich, Schweden, Singapur, Spanien und Südkorea. Wie bekannt wurde, dürfen in der Schweiz nun alle drei Mobilfunkprovider das iPhone 4 anbieten. Apple hat den Zuschlag an Sunrise nicht offiziell bestätigt, aber Sunrise wird wohl kaum für ein Produkt werben, welches per Grauimport in der Schweiz verkauft wird. Ich persönlich gehe soweit und sage, dass das iPhone wohl auch ohne Abo per Apple Store oder Online Store eingekauft werden kann. Überhaupt riecht das Ganze danach, dass der SIM- oder Net-Lock in der Schweiz fällt… Das wiederum wäre dann ein Grund für die nördlichen Nachbarn mal in der Schweiz einzukaufen…

Und wenn wir schon beim Thema SIM-, bzw. Net-Lock sind. Gerüchte zufolge wird dem Jailbreak mit iOS 4 der Gar ausgemacht. FaceTime soll Jailbreaker bei Apple verraten wodurch das gerät dann beim Apple Support in Ungnade fällt. Mit “Over Air Updates”, welche alle ein bis zwei Wochen erfolgen soll Apple zudem regelmässig den AT&T-Lock auf US-Geräten erneuern können… Anscheinend wurde das Verfahren bereits erfolgreich getestet. Zudem soll es Apple bereits jetzt möglich sein, Baseband- und Firmwareversionen bzw. deren Modifikationen von iPhones auszulesen. Mit diesen Informationen könnte Apple den Support bei Software-Fehler verweigern. Viel effektiver, bzw. nerviger wären jedoch die „Over Air Updates“ für Jailbreaker. Denn wer die Updates nicht akzeptiert wird von der Benutzung des Gerätes ausgeschlossen. Alles nur Märchen oder bittere Wahrheit? Wer hat ein iPhone 4 aus Amerika bestellt?

Wie dem auch sei. Wer bereits zu den glücklichen iPhone 4 Besitzer gehört, dem gratuliere ich herzlich und wünsche viel Spass beim benutzen. Ich persönlich muss mich auf die Einführung des iPhones in der Schweiz gedulden, wie viele von Euch auch.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Pingback: Mitra & Wälti Comm()

  • Pingback: ApfelBlog.ch()

  • Pingback: Marino Urbinelli()

  • Pingback: mobil_tipps()

  • Pingback: Mich Rüegg()

  • Pingback: Michael Beglinger()

  • marc69

    Also wenn der SIM- resp. Netlock in der Schweiz falle würde, wäre das ja mal ne gute Nachricht. Dann könnte ich mir das 4er auch noch kaufen, trotz laufendem 3GS-Vertrag.
    Allerdings wäre ein Kauf in Frankreich dank des tiefen Euro-Kurses auch noch interessant.
    Wer weiss, wo die Dinger, nebst den Apple-Stores in Paris in Frankreich sonst noch verkauft werden?

  • Pingback: I want a Mac!()

  • FaulerApfel

    Ich finde es gar nicht schlecht, sind wir in der Schweiz nicht von Anfang an dabei, aber 2 Wochen verzögerung hätten aus meiner Sicht gereicht.

    Zudem muss ich nicht der erste sein, der das Gerät in den Händen hält, mit wem soll ich dann FaceTime überhaupt anwenden?

    Bezüglich der OTA-Updates bin ich nicht wirklich davon überzeugt, dass Apple die Kunden mit Andauernden womöglich unsinnigen Updates belästigen wird. Den Rest kann ich mir sehr gut vorstellen.

    Bei allen die ein Gerät aus den USA kaufen, frage ich mich ob sie denn keinen anderen Lebensinhalt mehr haben, als die Geilheit darauf der geekigste Applejünger zu sein. Es ist schon ein wenig lächerlich solche Kommentare zu lesen ( silass sagt:
    23. Juni 2010 um 23:01

    Leck! ich kann einfach nicht merh warten muss unbedingt das neue iPhone haben! überleg mir schon ob ich nicht schnell nach deutschland gehe und dort ohne Abo zu kaufen!) Mal ehrlich.

    Schaut doch Fussball ;)

  • faebsi

    @marc69: In Frankreich werden die iPhones ohne Vertrag nur von Apple selbst vertrieben, sprich in den zwei Apple Stores Paris und Montpelier oder per Online Apple Store (Lieferung nur innerhalb Frankreichs).

    Die Premium Reseller dürfen das iPhone nur in Zusammenhang mit einem Abo verkaufen.

    (Die Infos habe ich von diversen Apple Resellern aus Frankreich, mitdenen iche ich angerufen hatte.)

  • marc69

    @faebsi

    Vielen Dank für die Info’s!
    Mal schaun, Paris wäre wieder mal ne Reise wert.

  • Gabriel

    Wie lange wartet wohl Apple mit der Bekanntgabe des Lieferdatums für die Schweiz?

  • Mich nimmt es Wunder ob Swisscom eine Option hat für den Zweijahresvertrag. Ich hoffe dass ich mein 3GS „eintauschen“ kann oder das iPhone 4 mit Vertragsverlängerung erwerben kann. Will auch haben. Gab es da schon was beim Update zum 3GS? Letztes Jahr Hat da ein Swisscomkunde Erfahrungen?

    Gruß Diggy

  • FaulerApfel

    Wer ein 3G hatte mit 2 Jahresvertrag, konnte meines Wissens nach ca. 1 – 1.5 Monate nach einführung des 3G S ein neues iPhone zu etwas günstigeren Konditionen erwerben. Aber wiklich Vorteilhaft war es glaube ich nicht.

    Es ist wie immer, die Swisscom ist nur am Gewinn von Neukunden interessiert. Bestehende Kunden sind für Herrn Schloter und Co. wohl nur nice to have.

  • Typisches CRM wir dann nur bedingt angewendet, schade… Nicht nur Gewinn von neuen Kunden sondern auch Pflege ist da ein großes Thema im Marketig (theoretisch). Aber anscheinend funktioniert es und gibt wenige Kunden die die Swisscom verlassen. Oder verdient man einfach zu viel Geld in dieser Brance? Ich weiss es nich und hoffe auf gute Konditionen. Danke für die Info!
    GD

  • FaulerApfel

    Ich persönlich, wechsle nicht, weil sehr viele (bis auf zirka 2) meiner Freunde bei Swisscom sind. Und da ich unter 26 bin, telefoniere ich auf alle Swisscom-Nummern gratis. Zudem ist das Swisscom Netz meiner Meinung nach das beste. Leider führen diese Punkte fast zu einer Monopolstellung, so wird ein Umschwung zu anderen Anbietern schwierig, denke zumindest ich. Mit der Kundenbetreuung, bin ich jedoch nur bedingt zufrieden und das ist eigentlich Schade.

  • So sehe ich es eben auch das Netz ist Spitze! Leider bin ich nicht mehr 26 ;)
    Werde mich dann mal im Shop informieren;)

  • faebsi

    Ich weiss nicht was ihr habt.. Swisscom führt ein gutes CRM. Die Retention-Tätigkeiten passen auch… meine Telefonrechnung beläuft sich auf ca. CHF 100.00 pro Monat und die Angebote sind sehr fair. Man kann sein Abo nach 6 Monaten wechseln, kann auf Easy umstellen, etc.. alles problemlos und per Telefon möglich.

    Wenn andere Provider sich nur über den Neubezugspreis eines Handys und über die sehr günstigen Tarife profilieren können, ist das deren Pech.

    Swisscom hat den besten Service, als Kunde fühle ich mich sehr wohl und auch sicher, dass wenn was ist, auch sich gekümmert wird, das Problem zu lösen. Ich war bei Sunrise, Orange und Cablecom.. und musste trotz tieferen Preisen immer wieder zurück zur Swisscom.

  • Damian

    Mir wurde gesagt, dass es neu nicht mehr möglich sein wird, das xtra liberty abo zu lösen. Dieses Abo würde für alle unter 26-jährigen wegfallen. Dafür müsste man dann das nächst grössere Abo lösen (mezzo, wenn ich mich nicht täusche). Neu wird sich auch der Kaufpreis des iPhones nach der Zahlungskraft des jeweiligen Kunden richten. Man wird dann in Gruppen eingeteilt (zahlt immer fristgerecht, hat hohe Rechnungen, oder zahlt eher spät und hat niedrige rechnungen, ist frei kombinierbar). Das alles bezieht sich auf Swisscom. Und ob es wirklich so sein wird kann ich nicht sagen. Ich selbst denke nicht, dass es in dieser Art kommen wird, obwohl bereits die Rede war, das iPhone koste ca. 100 euro mehr in Deutschland. Was in diesem Zusammenhang auch gefallen ist.

  • dany

    Swisscom hat sicher ein gutes Netz, aber ich muss sagen Sunrise betreibt ein ebensolch gutes Netz. Geschwindigkeit und Abdeckung ist mit Swisscom gleich. Dies wurde auch von Connect bestätigt. Orange fällt einfach meiner Meinung nach total weit ab, kein Edge und schlechte abdeckung. Ich werde wohl von Swisscom zu Sunrise wechseln. Die Abos dort gefallen mir besser und da ich auch über der grenze von 26/27 bin fahre ich mit Sunrise am günstigsten und habe erst noch die Möglichkeit für Einjahresvertäge.

  • Frank Schaufelberger

    $ 199.- mit abo.
    nicht schlecht
    wieviel kostete das 3G bzw. S als es neu rauskam mit abo?
    *sich-auf-iPhone-4-white-freu*
    Lg

  • alll

    Das Sunrise Netz soll gelichgut sein wie das von Swisscom, also wenn ich von einem guten Netz reden, dann meine ich damit die Abdeckung über die ganze Schweiz. In den Bergen ist man mit dem Swisscom Netz am bessten bedient.

    Gruss

  • lu.

    @Damian:
    Das xtra liberty Abo. das du meinst, gibts tatsächlich schon seit dem 3GS nicht mehr, der Unterschied zum neuen xtra liberty Mezzo beträgt 6 Franken und 250 MB (neu nun 500MB) mehr Datenvolumen;) Und auch vom anderen hab ich schon gehört, sprich umso besser du als Swisscom-Kunde bist, umso mehr Rabatt kriegst du bei der Aboverlängerung! Nur – allzu grosse Unterschiede gibts da anscheinend nicht…

  • FaulerApfel

    Nunja, dann werde ich wohl nicht soviel Rabatt bekommen, denn ich finde auf meine paar Groschen, ist die Swisscom nicht angewiesen, also landet die mobile Rechnung ganz unten auf dem dringlichkeits Stapel ;-)

    @ Frank Schaufelberger: Die Preise des 3G (8GB), GS (16GB) waren (meines wissens nach) jeweils $199 und die Version mit doppeltem Speicher $ 299. Also genau gleich, wie beim iPhone 4. Jedoch sind die Preise wohl nicht 1:1 auf die Schweiz übertragbar.

  • FaulerApfel

    PS: hab da grad was auf apfeltalk.de gelesen:

    Das iPhone 4 ist inzwischen bei den ersten Bestellern angekommen und schon finden einige Nutzer erste Fehler. Schon die alten iPhones hatten teils Probleme mit fleckigen Displays, die eine leichte Verfärbung in einigen Bereichen aufwiesen. Dieser Fehler taucht auch bei den neuen Geräten auf (….)

    und noch schlimmer: (viel schlimmer, finde es fast schon tragisch, stümperhaft, peinlich und untragbar)
    (…) Neben diesem Problem gibt es einen Designfehler im iPhone 4: Erdet man mit der Hand die Antennen, die gleichzeitig die Seitenflächen des Gehäuses darstellen, sinkt die Empfangsqualität des Mobilfunknetzes bis zum kompletten Ausfall ab, dies wird u.a. im MacRumors Forum berichtet und mit Videos dargestellt. Mit den ‚Bumpern’*, den 29 Euro teuren kleinen hüllenähnlichen Abdeckungen für die Seitenflächen, dürfte sich dies beheben lassen, da damit die elektrische Verbindung zwischen Antennen und Hand unterbrochen wird. Eine Diskussion hierzu findet sich auch schon in Apples eigenen Foren.

    Soll das heissen, mein neues iPhone ist dann superschick, aber nicht zum Anfassen gedacht? muss ich mir 2 kaufen, eines um allen zu zeigen und ein zweites, welches in in einen hässlichen Bumper stecke um es auch gebrauchen zu können? Mann, Mann, Mann Apple ich bin schockiert

    -.-

  • @FaulerApfel: Es gibt IMMER bei JEDEM Release gleich solche „Schreckensmeldungen“. Das sind dann vielleicht 10 von 100’000 Geräten bei welchen das Problem auftaucht, weil es vielleicht einen Produktionsfehler hat. Diese paar Fehler werden dann gleich ausgeschlachtet… Es sicher unschön wenn man betroffen ist, dass aber ALLE Geräte diesen Fehler haben mage ich zu bezweifeln. In der Relation zu den Mengen an Geräten welche ausgeliefert werden, sind das wenige Geräte welche versagen. Von dem her liegt die Rate der fehlerhaften Geräte wohl unter dem Industrie-Schnitt. Warten wir mal ab ob es wirklich noch mehr solcher Meldungen gibt, oder ob die eine und selbe Meldung einfach nur repliziert wird in den Medien. Denn auch der Gelbstich-Bildschirm von damals war übertrieben aufgebauscht worden. Die Zeitungen verkaufen sich eben besser wenn man über Apple-Produkte schreibt, noch besser wenn es negative Schlagzeilen sind.

  • z4ph0d

    Hallo allerseits

    wollte den link ma anposten zu Gizmodo your review phone 4

    http://gizmodo.com/5570100/the-iphone-4-review-by-you

    endlich mal sinnvolles review wo der nutzer den beitrag leistet also RL issues werden aufgenommen. Natürlich fehlt dem review technisches allerdings wissen wir das eh schon alle.

    gruss

  • Ralph

    Das mit den gelben Flecken ist kein Problem, die verschwinden nach 2 Tagen wieder. Das kommt davon, da die Dinger zuschnell aus der Produktion kommen und ein chemischer Prozess noch nicht abgeschlossen ist.

    Aber die Geschichte mit dem Empfang ist wirklich übel. Und es scheint so, als ob Apple das bemerkt hat. Hab schon gedacht, wieso Apple jetzt auf einmal „Bumbers“ verkauft…. Das ist ein ziemlich „bug“. Anscheinend hat ein Professor von Skandinavien vor ein paar Wochen auf dieses Problem hingewiesen, obwohl er nur die Bilder gesehen hat. Übel, übel……

    Kaufs aber trotzdem ;)

  • Gabriel

    Ich hab dazumals für mein 16GB 3G 349.- Franken für das 39.- Abo bei Swisscom bezahlt (Laufzeit 2 Jahre). Dies entspricht dem iPhone 4 32GB, sollte als Neukunde also etwa so viel kosten, ausser Swisscom will nun noch mehr abzocken. ;)

  • kl1wdr

    Mahlzeit!

    Ich habe mal eine – für mich wichtige – Frage:

    Ich ziehe ernsthaft in Betracht von Orange zum Sonnenaufgang zu wechseln.

    Zuvor müsste ich allerdings folgendes wissen:

    1. Kann man das iPhone mit einem 1-Jahresvertrag haben?

    Mir ist klar, dass man diese Frage noch nicht zu 100% beantworten kann. Ich sollte vielleicht eher so fragen:

    Kann man bei Sunrise generell 1-Jahresverträge abschliessen?

    Dann die zweite Frage:

    Verfügt Sunrise über EDGE?

    Mich nervt’s bei Orange grausam, dass es nur entweder 3G oder das grossväterliche GPRS gibt.

    3. Was denkt ihr, wird das „includierte“ Datenvolumen sein?

    Ich finde die 1GB bei Orange halt schon ziemlich cremig.

    Danke für eure Antworten (sofern ich welche kriege)!

  • Pada

    Leider besteht das Problem mit der Antenne nicht nur bei einigen Geräten, sonder scheint ein Problem zu sein, mit welchem „alle“ Geräte zu kämpfen haben. Hier ein Link mit zwei sehr, sehr interessanten Videos:

    http://www.engadget.com/2010/06/24/some-iphone-4-models-see-signals-drop-to-0-when-held-left-handed/

    Gruss

  • Kamil

    es steht direkt vor mir
    und ich muss sagen wow
    display ist der hammer
    und das ding ist echt schnell
    einfach ein geiles teil

  • ThomasF

    @kl1wdr

    Um Deine Fragen zu beantworten:
    1) Sunrise bietet bei einer Aboverlängerung 1 Jahres-Verträge an, der Preis des gewünschten Handys erhöht sich dabei natürlich. Ob das beim Iphone jedoch auch der Fall sein wird, werden wir sehen (ich hoffe sehr, dass Sunrise nicht denselben Fehler macht wie Swisscom/Orange und nur 2 Jahresverträge anbietet, ich bezahle gerne etwas mehr und dafür nur 1 Jahresvertrag
    2) Sunrise verfügt über ein sehr gutes EDGE-Netz (bei meinem derzeiten Iphone 2G wird das Edge-Netz praktisch andauernd angezeigt, egal wo ich mich befinde)
    3) Schau Dir mal die Abos an von Sunrise, das Maximum an Datenvolumen ist 1GB, es gibt jedoch ein Flatrate-Abo, bei dem man soviel telefonieren kann wie man will in alle Netze/Festnetz und ohne Datenvolumengrenze für CHF 125.-/Monat. Ich denke, 1GB reicht voll und ganz, wenn man viel über WLAN-Netz surft reicht ev. sogar 250MB. Kommt halt immer drau an, wie häufig und für welche Zwecke man das Inernet auf dem Iphone benötigt. Ansonsten kann man auch für CHF 19/Monat eine Zusatzoption kaufen für die restlichen Abos und man kann soviel Surfen wie man will. Schau Dir mal die Abo Angebote an von Sunrise, meiner Meinung nach hat Sunrise ganz klar die besten Abos.

    @Alle

    Solange die Leute ein 2 Jahresvertrag abschliessen bei Swisscom/Orange, solange wird das auch so bleiben. Ich hätte mir schon längst ein neures Iphone besorgt (3G/3GS), aber nur wegen dem Iphone den Provider wechseln und erst noch mehr bezahlen und mich 2 Jahre zu binden, das war mir definitiv zu blöd. Ich hoffe sehr, Sunrise nutzt diese Lücke aus und bietet 1 Jahresverträge an, mal schauen wie lange es dann dauert, bis die Konkurrenz nachzieht. Schade, dass die anderen immer abwarten bis ein anderer Anbieter diesen Schritt macht. Ich freue mich jedenfalls riesig für Sunrise, endlich das Iphone auch anbieten zu dürfen, wurde auch höchste Zeit. Nur so entsteht auch ein richtiger Wettbewerb und ich bin gespannt, ob Sunrise nicht noch neue Abos anbietet, zugeschnitten für das Iphone 4.

  • Raphi

    shit, bei diesem antennen-problem werd ich kein einziges gespräch führen können – ich halte mein phone immer mit der linken hand und hab genau den handballen links-unten am phone… na das sind ja mal aussichten :(

  • kl1wdr

    @ThomasF

    Wow, das nenne ich mal eine echt kompetente Antwort! Hut ab!

    Aber ein klitzekleiner, nicht unwichtiger Fehler ist dir trotzdem noch unterlaufen:

    Orange bietet doch auch 1-Jahresveträge an….?

    Ich telefoniere eher selten, deswegen wäre die Flatrate-Option vermutlich nichts für mich. Ich nutze jedoch das Push-Mail-Feature und drum weiss ich nicht, ob mir 250 MB reichen würden. Bei Orange war’s mit den 1GB halt immer angenehm sorgenfrei. :-)

    Bei Orange zahlte ich bis anhin so um die 42.– für das Monatsabo und ich möchte eigentlich in diesen „Gefilden“ bleiben.

    Eine andere interessante Frage wäre dann auch noch, ob ich mit dem Sunrise iPhone-Abo – sofern es dann ein solches geben wird – Anrecht auf die „Festnetz und Handy bezahlen – Internet gratis“-Aktion habe. Das wäre ein weiteres Argument für Sunrise.

    @Raphi

    Mir ist das relativ egal mit dem Empfangsproblem, da ich mein iPhone 4 eh – wie bisher alle iPhones – in ein entsprechendes Hardcase packen werde. Angeblich sei das Problem ja dann behoben…

  • reto

    das hier war kurz on, aber dann direkt wieder weg:

    http://img186.imageshack.us/i/bildschirmfoto20100729u.png/

  • na

    scheisse ihr jammert alle weil ihr kein iphone vom anbieter geschenkt bekommt…
    aber keiner kommt auf die idee das das iphone einfach scheisse teuer ist. und ja klar will der anbieter auch noch ein betzeli verdienen, haben ja auch lange genug an Apple gezahlt wegen exklusiv und so. wenn ihr ja soooo apple fan seit dann schiebt dem steve doch den 1000er in den arsch und sagt amen und danke