HomePod nun mit deutscher Sprachunterstützung und ab 18. Juni in Deutschland erhältlich.

HomePod 29. Mai 2018

author:

HomePod nun mit deutscher Sprachunterstützung und ab 18. Juni in Deutschland erhältlich.

Heute ist mit iOS 11.4 auch ein Software-Update für den Apple HomePod erschienen. Darin wird das langersehnte AirPlay 2 ausgespielt.

AirPlay 2 ermöglicht ein kabelloses Multiroom-Audiosystem mit dem man kinderleichte Musik oder Podcasts auf verschiedene Geräte synchronisiert abspielen kann. Demnächst folgen auch von Herstellern wie Bang & Olufsen, Bluesound, Bose, Bowers & Wilkins, Denon, Libratone, Marantz, Marshall, Naim, Pioneer oder Sono Lautsprecher mit AirPlay 2 Unterstützung.

Apple HomePod
Apple HomePod

Siri mit deutscher Stimme auf dem HomePod

Bis heute ist der HomePod nur in USA, Grossbritannien und Australien mit englischer Sprachunterstützung erhältlich. Das wird sich bald ändern. Ab dem 18. Juni wird der HomePod auch in Deutschland erhältlich sein. Dafür braucht Siri die deutsche Stimme. Die ist mit dem neuesten Update nun da…

HomePod kommt nach Deutschland, aber (noch) nicht in die Schweiz

Neben Deutschland kommt der HomePod auch nach Frankreich und Kanada. Die Schweiz muss sich leider weiter gedulden.

Wenn Siri auf dem HomePod nun deutsch spricht und AirPlay 2 nun endlich verfügbar ist, ist das für dich ein Grund den HomePod in Deutschland zu holen? Wartest du, bis der Apple Lautsprecher in der Schweiz offiziell verfügbar ist, oder ist HomePod gar keine Option für dich?

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
11 Comments
  1. Jonny Appleseed

    @Renato Meinst du die in Deutschland in den Handel kommende 'HomePod'-Version kann man ohne Zwischenstecker an die gängigen CH-Stromsteckdosen (Typ J bzw. SEV 1011) anschliessen? Oder anders gefragt: Hat der D-'HomePod' wohl einen 'Eurostecker' oder einen 'Schukostecker' (Letzterer wäre für die Schweiz, falls man keine Lust auf weitere Adapter hat, ja meist ein Problem)..?

  2. degoethe

    Ich suche noch eine „Dasein Berechtigung“ für mein Haus... ohne ein entsprechendes Smarthome Equipment macht der HomePod für mich keinen Sinn.. mit meinem iPhone kann ich ja auch über hey Siri das Wetter abfragen... Musik läuft über meine Canton Anlage, welche mit Apple TV verbunden ist... wieso braucht ihr den HomePod, ausser dem „Gadget-Faktor“?

  3. Renato

    @Degoethe, ich brauche den HomePod in erster Linie für die Musikwiedergabe. Das macht natürlich nur Sinn, wenn man a) iTunes Abonnent ist und b) auf das AirPlay 2 System setzen möchte. Aber ja, für Smart Home kann der HomePod ein weiterer wichtiger Faktor sein, als Trigger, wie aber auch als Audio-Teil des Ganzen.

  4. Renato

    @Jonny: Leider weiss ich es (noch) nicht genau, hätte jetzt aber vom Stromverbrauch eher so in Richtung SchuKo-Stecker getippt, ähnlich wie der Apple TV 4K in Deutschland. Dann wäre es ohne Übergangsstecker möglich. Aber wie gesagt, definitiv ist das noch nicht. Da müssen wir wohl erster Lieferungen abwarten.

  5. Lu.

    Hab daheim die A7 von B&W. Hätte die ein AirPlay 2 Update erhalten, hätte ich den HomePod als Ergänzung ins Wohnzimmer geholt. Da dies nicht der Fall ist, werde ich weiterhin nur diese und Siri auf der  Watch nutzen

  6. Fadri

    Habe mein HomePod in USA erworben und in der Schweiz den Stecker angeschnitten und einen Schweizer Stecker montiert funktioniert perfekt!

  7. Rolf

    Hallo zusammen ! Was noch hinzuzufügen wäre das alle HomePod Besitzer in der Schweiz ab Gestern Abend mit der aktuellen 11.4 ihren HomePod auf Deutsch einstellen können !

  8. Rolf

    Sorry es wurde ja ganz kurz erwähnt! ich habe es übersehen :-)

  9. Jonny Appleseed

    @Fadri Uiuiui... ich hoffe mal du bist Stromer und die Brandschutzversicherung deines Zuhause fände dein selbst konfektioniertes Stromkabel gleich toll wie du ;-)

  10. Irenen

    Schade das es nur ein Lautsprecher ist und nicht noch mehr Funktionen hat wie zum Beispiel das von Amazon. Oder hat es auch eine Sprachsteuerung, dass man ihr Befehle geben kann?

  11. Charles

    Solange ich mit dem HomePod nicht schweizerdeutsch sprechen kann, muss ich mich ja immer "verstellen", wenn ich was von dem Ding will, und so stell ich mir die Zukunft nicht vor. Also: Nein, werde kein HomePod kaufen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.