Notice: Undefined variable: local_arr in /home/mitranet/public_html/apfel/wp-content/plugins/wp-auto-affiliate-links/WP-auto-affiliate-links.php on line 42

HP Slate Vs. iSlate

Mac 13. Januar 2010 2 min read

author:

Renato

HP Slate Vs. iSlate

Reading Time: 2 minutes

Schon lange gibt es Gerüchte über ein Touchscreen Computer oder Netbook aus dem Hause Apple. Wenn man den neuesten Spekulationen trauen darf, dann soll Ende Januar das langersehnte Gerät der Öffentlichkeit vorgestellt werden und ab März im Handel erhältlich sein.

HP und Microsoft, wollten Apple einen Schritt voraus sein und haben kürzlich an der CES den „HP Slate*“ vorgestellt. Ein kleines Touchscreen-Netbook wie wir es alle schon von Apple erwarten. Leider war die Präsentation viel zu kurz um auch wirklich dessen Fähigkeiten zu zeigen… Alles was bleibt ist die Tatsache, dass HP ein Touchscreen-Dings gebaut hat, welches erst Ende 2010 in den Handel kommt. Man konnte noch darauf erkennen, dass Windows 7 drauf läuft, wohl eines der besseren Microsoft OS der letzten Jahre, aber das war’s dann auch schon…

Gerade in Sachen iSlate von Apple höre ich immer wieder die Kritik, warum ein grosses Touchscreen Netbook? Das iPhone kann das alles doch auch? Wofür das? Genau diese Kritik möchte ich auch an Microsoft, bzw. HP weitergeben… Abgesehen davon, dass ich jetzt mit meinen Finger auf dem Ding rumkurven kann, warum brauchen wir so ein Gerät? Auch Oliver von Aptgetupdate fragt sich das:

Was ich Ballmer aber wirklich vorwerfe: er konnte mir noch nicht mal eine Vision aufzeigen. Eine Vision, was ich mit diesem Gerät machen soll? Der Slate Computer ist doch kein e-Book Reader Ersatz. Eine mögliche Anwendung ja, aber es gibt doch jetzt schon wesentlich bessere Alternativen. Mich wundert dabei überhaupt nicht, das HP auch für dieses Gerät eine Android Version mit einer optimierten Bedienung angekündigt hat.

Kann es sein, dass Microsoft gerade so sehr von Google und Apple unter Druck gestellt wird, dass die mächtige Software-Schmiede ohne Plan durch die Marktwirtschaft kurvt? Irgendwie kommen mir Steve Ballmer und Co. ziemlich hilflos vor… Täusche ich mich?

Ich bin überzeugt, dass Apple beim iSlate (oder Magic Slate oder iGuide) eine genaue Vision während der Vorstellung bringen wird, wo die Vorteil und Anwendungsmöglichkeiten mit dem iSlate sind. Natürlich wird es Paralellen geben, ähnlich wie beim iPhone und dem iPod touch. Vielleicht muss ja auch der iPod touch früher oder später aus dem Weg geräumt werden, weil dann iSlate den Markt übernehmen wird… Wie dem auch sei, ich bin sicher, dass Apple hier etwas mehr Emotionen wecken wird als der HP Slate.

*Nur Ballmer nennt das Touchscreen Netbook Slate. Später wird das Gerät einen anderen Namen bekommen.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
22 Comments
  1. Tschakko

    Genau das hoffe ich auch. Ein E-Book Reader Ersatz ?? iSlate muss eine andere Funktion bieten. Es muss den Markt revolutionieren.

  2. Nachtmeister

    Erste Tablet ähnliche Geräte gibt es schon länger. ihr erinnert euch: Laptops / Netobooks mit umklappbarem Bildschirm, der dann die Tastatur verdeckt und wie ein Tablet benutzt werden kann. Von daher ist das prinzip nicht all zu neu, nur das die Tastatur wegfällt. Ich hab solche Geräte z.B. für leute eingerichtet, die oft unterwegs und in besprechungen sind. Ist einfach viel praktischer als ein Laptop zum Aufklappen. So können sie ihr Tablet wie ein Notizblock auf den Tisch legen und mit einem Stift schnell notizen verfassen. Für den privaten gebrauch sehe ich so ein Tablet auch eher als unnützlich. Um auf der Couch im Internet zu surfen?

  3. Pusche

    Ich hoffe ja ehrlichgesagt, dass Apple KEIN Slate bringt sondern etwas anderes und damit Microsoft und HP auflaufen lässt. Schon in der Vergangenheit lehnte Steve Jobs so ein Gerät ab - es sei nicht marktfähig und das glaube ich auch. Wozu könnte man so ein Ding schon gebrauchen??? Ich sage, Apple stellt Ende Januar einen Nachfolger des MacBook Air vor mit Touchscreen welchen man umdrehen kann aber nachwievor eine Tastatur hat. So kann man beides gebrauchen.

  4. pascal

    ich verstehe den sinn dieses blog-beitrages nicht wirklich... aus meiner sicht ist das ein typischer "apple-super-alles-andere-zum-vergessen"-beitrag, wie ich ihn noch selten auf apfelblog gelesen habe. zudem wird versucht ein vergleich zweier produkte herzustellen, von denen man so gut wie überhaupt nichts weiss. vorwürfe gegenüber apple werden versucht weg- bzw. schönzureden, stattdessen geht man mit den gleichen vorwürfen auf den mitbewerb los und kreidet die punkte HP, usw. an. lese den blog wirklich gerne, aber diesen beitrag finde ich wirklich unnötig und ein grund dafür, wieso die apple-fan-gemeinde ihren intolleranten und "schlechten" ruf hat.

  5. Greg

    wann hört das endlich auf mit diesen vergleichen, vor allem aber mit einem gerät dessen existenz noch gar nicht bewiesen ist? das ist langweilig und macht kein spaß mehr, ein guter blog zeichnet sich damit aus das er andere themen aufgreift als die anderen!

  6. Andre

    Stimmt schon, ein Vergleich macht momentan wirklich keinen Sinn. So wie ich den Blog-Beitrag verstehe, geht es aber gar nicht um einen Vergleich. Sondern darum, dass wenn ein neues Produkt vorgestellt wird, bitte schön auch erklärt wird, wofür das Produkt zu gebrauchen ist (eBook Reader?). Diese Kritik geht eindeutig an Microsoft und HP. Ich glaube einfach, dass Microsoft vorgreifen wollte, sich aber alle Optionen offen lässt. Ganz nach dem Motto: keine Angst, was immer da kommt, wir werden diesmal schneller mitmachen. Mit Surface sind sie technologisch ja schon länger dabei.

  7. Martin Rechsteiner

    Woher will auch Herr balmer die Vision nehmen und verkünden dies kann er erst wenn Apple sein gerät rausgebracht hat. Erst dann weiss es was er kopieren muss. Deshalb kommt das HP gerät auch erst Ende Jahr raus, damit er genügend Zeit hat es zu probieren zu kopieren ;-) Geld hätten sie ja genügend und Entwickler auch, aber da sieht man mal wieder sie kopieren lieber bestehendes oder den andern ihre Ideen als selber einmal was zu Wagen. Gruß Martin rechsteier -pokipse

  8. Ralph

    Auf der Couch zu surfen? GENAU, das fehlt....... will ich jedesmal meinen Laptop hochstarten und dann noch das warme Ding auf meinen Knien haben? Näääää..... Okay, kann auch mit dem iPhone machen, aber irgendwie ist der Screen dann doch zu klein. Aber 99% von all dem was ich (und die meisten Ottonormalverbraucher) mit dem Laptop machen, kann das Tablet auch. > Surfen, E-Mails, iChat?, Photos vewalten oder Anwendungen nutzen wie Wetter checken, Aktienkurse, vielleicht E-Banking, You Tube Videos angucken oder allenfalls Dokumente per iWork mit Tochanwendung bearbeiten (soll ja gemäss Gerüchte auch kommen) oder im Bett noch etwas Fernseh gucken (Zattoo App?). Und falls man doch mal ne Tastatur braucht, dann kurzerhand die Bluetooth Tastatur anschliessen. Eigentlich bleibt dann nicht mehr viel, dass ich noch auf dem PC machen möchte. Muss schon sagen, der Auftritt vom Balmer war höchst fraglich! Ich weiss nicht genau ob das einfach nur Dummheit war oder beabsichtigt (z.B. auch der Apfel auf dem Logo des E-Books welches er vorgestellt hat). Dieser Typ ist echt fraglich......... ich bin ja eigentlich kein chronischer Microsoft Hasser (im Gegensatz zu vielen Apple Fanboys) aber dass so einer in diese Position kam ist höchst fraglich. Ich erinnere mich noch gut, als er über das iPhone lachte und sagt, dass kein Mensch ein Telefon kaufen würde, dass so teuer ist :-) Nochmal kurz zum Tablet: Ich denke, dass Ding wird wohl bald den Laptop ablösen, zumal ja ein paar schöne Dinge geplant sind (nur Gerüchte natürlich). Wenn z.b. der neue Tegra 2 Chip eingebaut wird, könnte das "iSlate" auch gerade ein Apple TV werden. Dieser Chip soll ja gemäss Hersteller "as powerful as a PS3 or XBox 360" sein. Sie haben vorgeführt, wie Filme in voller HD Auflösung gezeigt werden und dann mit einem Kabel auf dem TV abgespielt werden können. Oder Games, die dann auf dem TV angezeigt werden......... Wie bereits (mehrmals erwähnt) bin ich überzeugt, dass das Tablet die Laptops dieser Welt bald mal ablösen wird, zumal man ja mit einem externen Bildschirm und einer Bluetooth Maus/Tastatur einen (fast) vollwertigen Mac haben könnte. V.a. auch wenn man sieht, wie "powerful" die neuen Chips werden, wird da in punkto Leistung und Anwendungsmöglichkeiten noch einiges möglich sein. Ich freue mich auf jeden Fall darauf. Hauptgrund ist v.a. weil ich einen 6 Jahre alten PC habe und schon lange ein MacBook kaufen wollte aber ich doch noch das Tablet abwarten wollte. Wird also höchste Zeit um endlich etwas zu kaufen! .-)

  9. The_Mac

    Hm - auch mal mein Senf zum Tablet: Ich freu mich drauf - wie damals auf das Iphone! Apple wird den E-Reader, E-Media Markt damit wohl überrennen. Die ITunes Infrastruktur besteht ja bereits und kann nach belieben ausgebaut werden. Ich persönlich vermute, dass Apple es darauf absieht dass International wie Länderspezifisch Printmedien ihre Angebote fortan in ITunes anbieten. Darum geht es wohl primär. Dann kann ich im Zug Morgens wählen, ob ich nun meine letzte Vorlesung nochmal als PDF anschaue oder lieber die neueste Basler Zeitung lese, welche ich gerade aus ITunes geladen habe und nicht extra noch am Kiosk kaufen musste. Das ganze ist ein marktwirtschaftlich logischer Schritt, da wie gesagt die Infrastruktur durch ITunes und den AppStore schon besteht und nur noch die passende Hardware fehlt. In den letzten Tagen ist sämtliche Info von der durch Apple aufgekauften Unternehmung "Fingerworks" vom Netz entfernt worden. Wer sich das vorher schonmal angeschaut hat, sieht in etwa was da auf uns zu kommen könnte. Haptisches Feedback über einem Touchscreen. D.h. der Touchscreen lässt sich wohl leicht "eindrücken" - sowohl zur Stiftführung (Spekulation meinerseits), wie auch als Tastaturfeedback (Spekulation seitens div. Netzquellen) Dies würde das Tablet viel bedienerfreundlicher machen als heutige Tablets. Seid ihr schonmal in einem Meeting gesessen mit einem Tablet? Ich schon. Die Displayfläche ist ein Witz, da könnte man Schlittschuhlaufen drauf. Deshalb eignet sich ein Tablet nicht als Notizblock. Das Slate dürfte diesen kleinen aber markanten Fehler aushebeln. Ich jedenfalls freue mich auf das Gerät und bin zuversichtlich, dass Apple da was "gscheiddes" draus macht. Die ewige Vergleicherei überrascht mich im übrigen nicht mehr - Apple Fans sind sehr Treu - und obwohl ich Windows 7 Studienbedingt glaube, ist es nicht mehr als logisch, dass man von einer Firma, welche einem schon so oft enttäuscht hat nichts mehr positives erwartet. Auch wenn sie im Grund dasselbe vorstellen wie Apple, wird es, gemessen an den Erfahrungen der Vergangenheit wohl immer ein ticken weniger gut durchdacht sein... Was ich allerdings nicht ganz so sehe wie Ralph ist ein Tablet als PC Ersatz zu bezeichnen. Das wird ein Multimedia Device mit dem auch sehr gut Feldarbeit (Notizen, Zeichnungen, Lesen etc.) erledigt werden kann. Ich habe aber nicht vor damit meine Apfelblog Einträge zu schreiben ... und das ist, denke ich, auch nicht die Idee. Liebe Grüsse The_Mac

  10. d-sieben

    Ach sehr schön, geht dieses Wettrennen wieder los. Ich persönlich liebe es, wenn man "Gut" gegen "Schlecht" antreten lässt. Plötzlich läuft jeder Mensch so rasch in Gefahr, nur noch subjektiv die DInge anzuschauen, dass finde ich wunderbar menschlich und genau mit diesem Faktor "Menschlichkeit" rechnet Apple wie auch MS, wenn es um die Vermarktung geht. Was mich nachdenklich macht:Zitat:.......er konnte mir noch nicht mal eine Vision aufzeigen. Eine Vision, was ich mit diesem Gerät machen soll?.......ein weiteres Zeichen dafür, dass wir im Grunde genommen mehr als übersättigt sind mit Bedürfnissen und deren Abdeckung. Es müssen neue Bedürfnisse geschaffen werden, damit ich ein Grund entdecke, warum ich noch mehr Geld ausgeben kann.........*kopfschüttel*!

  11. Anonymuser

    @pascal 100% agree

  12. Rene

    Also nochmals auf den Punkt gebracht: Als Lokführer seh ich mal auch eine Möglichkeit, unsere alten und verbrauchten Psion Netbooks zu ersetzen. Darauf haben wir die gesamten Unterlagen für das Lokpersonal. Die Fahr- und Dienstpläne, Personalrecht etc. Möglich wäre natürlich auch, dass Fahrzeuginformationen wie Tacho, Bremsdruck usw. auf das, nennen wir es mal iSlate, Display gebracht wird. Klar, mit einem MacBook 13" wäre das auch möglich und der Schutz des Display beim Transport ist auch besser durch den "Deckel". Aber bei einem 9" - 10" grossen Display ist auch die Gerätegrösse kleiner, dadurch Transportabler. Apropos beim Fliegen sehe ich auch noch Einsatzmöglichkeiten. Zum Beispiel zur Flugvorbereitung als Checkliste oder Navigationshilfe. Also die Einsatzmöglichkeiten seh ich schon kommen. Meine Frage ist dann nur, ob die Programme vom iPhone angepasst werden, oder ob darauf dann Mac Programme funktionieren. Aber das sehen wir ja bald. Liebe Grüsse René H.

  13. Nachtmeister

    Nochmal: Das Konzept ist nicht neu auch wenn jetzt alle rumweinen, Microsoft würde da vorgreifen. Bereits vor irgendwelchen Apple Tablet gerüchten hat Lenovo (und auch HP) schon Netbooks, laptops in der Art in die Welt gesetzt (halt mit tastatur unten dran, was man aber praktisch zu einem Tablet umklappen kann). Deswegen: Hört doch endlich auf Microsoft irgendwelche Vorwürfe zu machen ohne Grund. Das es ziemlich unobjektiv ist, muss ich euch nicht sagen. Zudem: Wir sprechen beim iSlate immer noch von Gerüchten. Und ich muss zugeben, Apple Benutzer sind Profis darin, Gerüchte in die Welt zu setzen und diese fanatisch zu verfolgen. Microsoft und HP können das schon über längere Zeit geplant haben. Nur weil dazu keine "Gerüchte" in die Welt gesetzt wurden, muss das jetzt nicht heissen, dass man schnell auf gut Glück was in die Welt gesetzt hat. Und ich weiss übrigens immer noch nicht, wie man mit einem Tablet bequem auf der Couch surfen soll. Eine Hand halten und mit einer Hand Tippen? Näh danke...

  14. Rene

    unter folgenden links gibts schon über 5 jahre tabletPCs: www.motioncomputing.de www.motioncomputing.com/products/index.asp microsoft hat schon unter winXP Tablettsoftware Entwickelt gehabt. Also alles nichts neues.

  15. Toabn

    Also ich vermute das es eher taktieren von Microsoft ist, nicht alles direkt auf den Markt zu schmeißen. Ich finde Apple Produkte Klasse (habe selbst auch nen macbook pro, mac pro und iphone). Allerdings finde ich es anstrengend, das bestimmte Features einfach gesperrt sind. Qualitätskontrolle oder eher Monopol? Hierdurch gibt es einen Innovationsstau! Warum auf dem iPad kein Silverlight bzw flash oder auf dem iPhone? Das Konzept von Apple ist genial! Aber mittlerweile eher halt nur noch für Konsumer.

  16. Stefan

    es gibt ja mittlerweile schon ein neues demo-video vom hp slate auf dem das internet und ein bisschen was von windows 7 gezeigt wird. sehr interessanter tablet pc und vor allem die flash-unterstützung hat es mir angetan. kann es kaum erwarten. hier das video, alternativ auch bei youtube zu finden. http://www.netbookhelden.de/hp-slate-demo-video-vom-tablet-pc/

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.