Ich hab die AirPods ausprobiert.

Ich hab die AirPods ausprobiert.

Die neuen kabellosen Kopfhörer von Apple, die AirPods, mussten viel über sich ergehen lassen. Man ihre Form belächelt, vermutet, dass diese bei sportlichen Aktivitäten sofort herausfallen und vieles mehr… Heute hatte ich die Gelegenheit die AirPods ganz persönlich auszuprobieren bei Apple Schweiz.

Das Internet hat sich bereits über die AirPods lustig gemacht. Die Grundform schaut so aus, also ob man einfach die Kabel durchtrennt hätte, dabei steckt so viel mehr in den kabellosen Kopfhörer als man denkt.

Sensoren erkennen ob man die AirPods im Ohr hat oder nicht. Nimmt man Einen aus dem Ohr, so wird die Musik gestoppt. Platziert man den AirPod wieder im Ohr, geht die Musik weiter. Kommt ein Anruf über das iPhone, so liest Siri vor, wer gerade stört. Mit einem Doppel-Tap auf die AirPods wird Siri aktiviert für die Befehlsentgegennahme. Die Mikrofone in den AirPods erkennen woher die Stimme kommt und können die Umgebungsgeräusche reduzieren, so dass man auch lauten Orten prima telefonieren kann. Auch die Konnektivität gegenüber dem iPhone, iPad, der Apple Watch oder MacBook ist beeindruckend einfach.

airpodscase-apfelblog

Der Tragkomfort

Die AirPods haben beinahe die gleichen Abmessungen wie die kabelgebundenen EarPods. Entsprechend bequem sind die kabellosen Ohrhörer zu tragen. Ich für meinen Teil hab bisher keine bequemeren Ohrhörer getragen als die Apple EarPods. Die Verlängerungen gegen unten sind überhaupt nicht stören, erleichtern aber die Handhabung der AirPods beim Einsetzen und entfernen aus dem Ohr. Auch mit hüpfen, rutschen und schütteln sind bei mir die AirPods nicht aus dem Ohr gefallen, somit auch für sportliche Aktivitäten geeignet. Ich kenne ähnliche Bluetooth-Kopfhörer von beispielsweise Bragi. Bei Bragi finde ich persönlich, dass die Form extrem stört und unbequem sind. Die Ohrhörer kommen mir wie ein Störfaktor vor.

Der Sound

Meine Erwartung war, dass die Soundqualität gleichbleibend gegenüber den kabelgebundenen EarPods ist. Weit gefehlt. Die Sounds sind bei den AirPods wesentlich satter und lauter.

Mein Fazit

Die AirPods haben mich positiv überrascht und ich kann es kaum erwarten, bis die neuen Apple Kopfhörer auf den Markt kommen. Übrigens, der W1-Chip, welcher für die Intelligenz der AirPods zuständig ist, wird demnächst auch den neuen Beats-Kopfhörer zu finden sein…

  • sisi

    Wie ist das mit den Akkus? Wieviele Zyklen halten die aus?
    Braucht man jedes Jahr neue? Vermutlich schon.
    Soviel zum Umweltschutz.

  • Eine gute Frage. Über die Zyklen schweigt man sich aus, wahrscheinlich fehlen hier Aber auch noch reelle Erfahrungswerte. Bei den Apple-Produkten garantiert man nach 1000 Ladezyklen immer noch 80% Batterie-Leistung. Ich hab erst gestern die allererste Apple Watch in Rente geschickt und die ist noch tiptop! Der Umweltschutz ist sicher ein wichtiges Thema, aber alle Apple Geräte können im Apple Store zur Entsorgung gebracht werden und da werden diese dann fachgerecht recycelt. http://www.apple.com/de/batteries/service-and-recycling/

  • sisi

    Es gibt für 200.- sehr gute Kopfhörer, die auch gerne mal 20 Jahre halten. Und sicher einiges besser tönen. Aber die haben halt ein Kabel. Apple verkauft Dir lieber all zwei Jahre auch noch neue Kopfhörer, und Adapter und und…

  • Haha. Wenn ich zurück denke, wie die Kopfhörer vor 20 Jahren getönt haben, mal von der Funktion abgesehen, dann nehme ich lieber alle zwei Jahre neue Kopfhörer. Willkommen in der Neuzeit ohne Disketten und Kabel. ;-)

  • sisi

    Haha. Es gibt die die kaufen sich 20 Jahre lang jedes Jahr einen scheiss Kopfhörer und die Anderen. Sorry aber den hd25 zb gibts schon sehr lange. (1988) Und der tönt garantiert besser als diese kack Earpods.

  • Name

    Guten Abend Renato, ich wollte mir diese neuen Kopfhörer wahrscheinlich kaufen, aber dein ‚Review‘ spricht nun ein Punkt an der mir diesbez. doch ernsthaft ‚Sorgen‘ bereitet… was heisst sie klingen anders als die ‚Earpods‘ (in deinen Worten ’satter‘ und ‚lauter‘)? Kannst du dies vielleicht doch noch etwas präzisieren? (meine ‚Sorge‘ diesbez. kurz auf den Punkt gebracht: Tönen sie nun auch wie der restliche abgedroschene Dreck von ‚beats‘?)

  • Chris

    Hi Renato

    Kann die Musik mit den AirPods gleich gesteuert werden wie mit den EarPods (2 Klicks -> nächster Song, 3 Klicks -> vorheriger Song usw.)?

    Chris

  • Gute Frage. Ich kenne die Beats nicht. Bei dem Test hab ich aber keine moderne Musik gehört, sondern Klassik-Rock. Mit satter meinte ich auch klangvoller. Mich haben die Kopfhörer positiv überrascht. Aber wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, probier die Kopfhörer aus und entscheide ob die für dich stimmen.

  • Es gibt noch andere. Die Welt ist nicht nur schwarz und weiss. Ich zum Beispiel hab vor vier Jahren die Parrot Zik Bluetooth Kopfhörer gekauft. Die klingen immer noch super und die Akkus machen super mit (https://apfelblog.ch/der-wahrscheinlich-beste-kopfhorer-der-welt/). Aber zu deiner Beruhigung. Es besteht kein Kaufzwang. Verwende die Kopfhörer welche du nutzen möchtest. Rock‘ on!

  • Die Frage kann man noch nicht abschliessend beantworten. Aktuell gibt es nur Beta-Tests. In denen gibt es bisher nur den Double-Tap und damit wird Siri aktiviert und darüber Audio gesteuert. Play/Pause wird mit dem herausnehmen der Ohrhörer quasi gesteuert. Mit einem einfachen Softwarw Update könnten aber noch weiter Bedienungselemente beigesteuert werden.

  • Carcharoth

    Wie eng sitzen die Dinger im Aufladegehäuse? Kann man die Antenne/Stiele/Mikros mit schwarzer Folie umwickeln, ohne dass man Probleme kriegt sie zu reinzustecken?