iHand behebt den Todesgriff vom iPhone 4

iPhone 29. Juni 2010 1 min read

author:

Renato

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
23 Comments
  1. fime

    das ding sollte noch besser aus einem signalverstärkenden material sein welches in der mitte ausgespart ist um den kurzschluss zu vermeiden oder?

  2. BSQD

    Gibt es eigentlich noch keine Neuigkeiten von Apple, bezüglich dieses Empfangproblems? Eine ernst zu nehmende Stellungsnahme, oder eine ernst zu nehmende Lösung für das Problem? Oder wird das Problem einfach stillgeschwiegen? Dann könnten wir nur noch hoffen, dass das Problem in der Schweiz nicht ganz so ausgeprägt ist, wie in den USA. Oder vieleicht sind es auch nur anfängliche Produktionsprobleme, oder Apple wird stillschweigend eine kleine Änderung vornehmen um das Problem zu beheben. So hätten wir in der Schweiz schlussentlich einen Vorteil, nicht zu den ersten zu gehören.

  3. Renato

    @BSQD: Apple hält sich im allgemeinen mit offiziellen Statements bedeckt. Per Mail hat Steve Jobs angekündigt: "There are no reception issues. Stay Tuned", was wiederum als kommendes Software-Update interpretiert wurde. In Deutschland scheinen die Empfangsprobleme aber nicht so ausgeweitet zu sein wie in Amerika. Das es Probleme gibt möchte ich weder beschönigen noch dementieren. Am besten können wir das erst beurteilen, wenn wir selber ein iPhone 4 in den Händen halten...

  4. Dr.Cla

    Michael hat ja geschrieben:

    28. Juni 2010 um 18:43 Also das mit dem Todesgriff ist ja absoluter Schwachsinn. Ich habe ein iPhone 4 und selbst wenn man die gesamte linke hälfte des iPhones abdeckt nimmt der Empfang gerade mal ein Strich ab mit Swisscom. Zudem wird es kaum ein normaler Mensch so halten beim telefonieren, nicht einmal Linkshänder.
    Denke auch, dass wir dies dann probieren müssen....;-)
  5. code88

    http://www.20min.ch/digital/dossier/apple/story/Wie-Apple-unzufriedene-Kunden-abfertigt-22439427

  6. Pada

    Ich habe zu diesem ganzen Thema ein geniales Bild gefunden... Bilder sagen mehr als 1000 Worte! http://www.engadget.com/2010/06/29/apple-telling-reps-to-smooth-over-iphone-4-reception-complaints/

  7. mhauri

    Eigentlich sollte man ja Wissen das man die erste Version eines Apple Produkts nicht kauft da diese oft noch fehlerhaft sind. Mal sehen was die nächste Generation des iPhone4 mit sich bringt.

  8. Pada

    @ mhauri was ist das denn für eine Aussage? "Eigentlich sollte man ja Wissen das man die erste Version eines Apple Produkts nicht kauft da diese oft noch fehlerhaft sind." Dasi ist die 4te Version!!! Apple hatte jetzt wirklich lange zeit genug, das Gerät zu entwickeln. und wenn eine neue Technologie (antenne im rahmen) nicht funktioniert, dann sollte man sie nicht übereifrig auf den markt werfen. Aber mich wundert es nicht, dass apple den fehler nicht, oder erst sehr spät entdeckt hat. die haben die iphones ja die ganze zeit in "3GS-Hüllen" gesteckt um sie zu tarnen. Und als sie entdeckt haben, dass da mit der antenne etwas falsch ist, haben sie noch schnell den "Bumper" designt und hergestellt. Meine vorhersage: Apple wird von sich aus, oder ev. per gerichtsbeschluss, zu jedem iphone 4 einen gratis bumper geben. für die, die noch keinen haben, können ihn dann sicher noch nachbestellen. gruss

  9. mhauri

    @Pada Klar das iPhone 4 ist die 4te Generation von iPhone aber eben die erste Version der 4er reihe, so war das gemeint. Also bin ich mal auf die 2te Version des iPhone 4 gespannt.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.