iPad am 24. April 2010 in der Schweiz?

iPad 1. April 2010 2 min read

author:

Renato

iPad am 24. April 2010 in der Schweiz?

Reading Time: 2 minutes

Diesen Samstag dürfen sich Hunderttausenden in Amerika über Ihr reserviertes und vorbestelltes iPad freuen, denn alle Geräte sind bereits ausverkauft bevor der eigentlich Verkauf auch nur annähernd begonnen hätte.. Darunter sind auch ein paar wenige Schweizer und Europäer. Für den Rest von uns gilt, wir müssen warten bis Apple auch den europäischen Kontinent mit den Apple Tablet bedient. Gemäss Apple soll das Ende April 2010 sein.

In Kanada wurde bekannt, dass das Wochenende zum 24. April 2010 in den Apple Stores als “black out period” markiert wurde. Das bedeutet, dass dann kein Mitarbeiter an diesem Tag Urlaub nehmen darf und Urlaubssperren werden nur dann verhängt, wenn eine Neuerung ansteht. Es ist zu vermuten, dass der 24. April 2010 nicht nur für Kanada gilt, sondern alle restlichen Länder in welchen für Ende April 2010 das iPad angekündigt wurde, also unter anderem auch für die Schweiz und Deutschland!

Zwei Linien vor dem Store
Inzwischen ist übrigens der Sonderkorrespondent Siegried in Amerika angekommen und hat auch schon ein Mail von Apple bekommen mit Informationen zu seinem reservierten iPad. Apple bestätigt was Siegfried bereits selber vermutet hatte. Vor dem Store wird es zwei Linien geben. Eine für diejenigen, welche ein iPad reserviert haben und für die anderen, welche ihr Glück einfach so versuchen, ohne Reservation. Ja dann wird ja vielleicht trotzdem noch Camping-Stimmung aufkommen…

Unboxing the iPad
Jemand konnte da das iPad bereits auspacken und das ganze auf YouTube festhalten:

Verkaufsstop für das iPad?
Für einen kurzen Schock hat der Taiwanesische Chiphersteller Elan Microelectronics gesorgt. Elan Microelectronics hat eine Patentklage gegen Apple eingereicht. Angeblich soll Apple mit der Verwendung von Multitouch-Technologien in den Produkten iPad, iPhone, iPod Touch und MacBooks gegen ein Patent verstossen haben. Interessant, dass das dem Chiphersteller erst nach drei Jahren iPhone-Dasein aufgefallen ist… Elan hat nun bei der ITC (Internationale Handelskommision der USA) eine Beschwerde eingereicht, um den Verkauf des iPads vorzeitig zu stoppen, so dass weitere Geräte im April nicht auf den Markt kommen. Elan fordert zudem, dass innert sechs Monaten alle Apple Geräte welche die Multitouch-Funktion verwenden vom Markt verschwinden!

Keine unbedeutende Anschuldigung und eine happige Forderung! Jedoch ist auch das nur eine Klage weiter… Beinahe wöchentlich gibt es Meldungen über Firmen welche Apple verklagen und ebenso viele, dass Apple andere Firmen wegen Patentverletzungen verklagt. Interessant ist auch, dass Apple wiederum kürzlich den taiwanischen Smartphone-Produzenten HTC wegen exakt der gleichen Patente vor der ITC verklagt hat! Auch da wird ein Einfuhr- und Verkaufsstopp gefordert.

Ich denke der Computerhersteller aus Cupertino weiss sich hier schon zu helfen gegen Elan. Ich glaub kaum das es jetzt noch jemand schafft den fahrenden, schweren iPad-Zug zu stoppen. Notfalls hätte Apple eine genug grosse Kriegskasse um Elan mehrfach aufzukaufen. So oder so, den Anwälten von Apple wird es also nie langweilig und wer eine gesicherte Arbeitsstelle mit viel Arbeit sucht wäre in der Rechtsabteilung von Apple wohl gut aufgehoben…

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
25 Comments
  1. marc69

    Und bereits am 2./3. April soll die Vorbestellmöglichkeit beginnen. Da freuen wir uns doch, dass wir zu den wenigen Ländern gehören, die nach Amiland an der Reihe sind. In diesem Zusammenhang noch was ganz anderes: Wer auch schon lange auf Filme und Serien im iTunes Store wartet und endlich sein Apple TV aus dem Schneewittchen-Schlaf reissen will, der trägt sich bei der Petition von den Jungs aus dem Bündnerland ein: http://www.bring-movies-to-itunes.ch/ Auf das es erhört werde!

  2. Adi

    am 2. April bereits bestellen (gem, @Marc69) wäre so ja mein ideales Geburtstagsgeschenk an mich (also die Preorder machen zu können). Bez. all den Patentklagen frage ich mich langsam, ob da auch wirklich mal was passiert. Irgendwie hört man nur von Klagen, aber selten von Abfindungszahlungen, oder dass Geräte-Serien vom Markt genommen werden oder ähnliches. Frage mich echt, ob das Halten eines Patentes sich effektiv lohnt: Hat man ein Patent eingereicht (international nicht gerade billig), und ein anderer verletzt dieses Patent kann ich wohl klagen, aber passieren tut eh nichts. Kommt mir zumindest sehr unnütz vor. (obwohl der eigentliche Sinn dahinter ja richtig ist)

  3. marc69

    @Adi Solche Patentklagen werden meistens vor einer gerichtlichen Verhandlung mit Lizenzzahlungen aus dem Weg geräumt, die dann natürlich nicht an die grosse Glocke gehängt werden. Das kann durchaus sehr lohnend sein. In den Staaten gibt es Firmen, deren einziger Zweck es ist, Patente aufzukaufen, und alles zu verklagen, was bei drei nicht auf den Bäumen ist. Jene die das Geld nicht haben, um jahrelange Gerichtsverhandlungen durch zu stehen, verpflichten sich dann, entsprechende Lizenzzahlungen zu tätigen. Apple gehört aber bestimmt nicht dazu.

  4. Peter

    mal eine vielleicht blöde Frage: Kann ich eigentlich ein iPad online vorbestellen und es dann im Apple Shop in Zürich abholen? Ich habe drum Apple Geschenkgutscheine und die kann ich nur in einem Apple Shop einlösen, online geht nicht. Merci für ein kurzes Feedback.

  5. Renato

    @Peter: Wenn es in der Schweiz gleich läuft wie im grossen Amerika, dann ist das so möglich, ja. Genaueres wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

  6. piit

    @marc69: Vorbestellen gut, aber schon am 2.? Man weiss ja nicht einmal, wer alles den iPad vertreibt, die Preise sind auch nicht bekannt. Ob es neue Daten-Abos gibt, weiss auch niemand.

  7. Peter

    Danke für die Info Renato!

  8. Sandro

    Das Unboxing-Video finde ich ganz gut! Da könnte sich noch so mancher, der solche Videos ins Netz stellt, ein Beispiel dran nehmen. Der geht glatt alsComedian durch.

  9. Daniel

    Man kann sagen was man will, Apple schafft es einfach immer wieder. Wenn man sich überlegt wieviele Firmen es schon mit ihren Tablet-PC versucht und damit wunderschöne Ladenhüter produziert haben. Ich denke das iPad ist endlich das Gerät, das ich meinen (nicht gerade Computeraffinen) Eltern schenken kann. Dieses Gerät sollte tatsächlich jeder bedienen können.

  10. marc69

    @piit Im Amiland war's ja auch so, dass man 3 Wochen vor Verkaufsbeginn ordern konnte. Zumindest für die WiFi-Geräte wäre das ja kein Problem. Und beim iPhone war's ja auch so, dass man ein Gerät reservieren konnte, ohne das bereits Tarif bekannt gegeben wurden. Zudem sind die 3G-iPad's ja unlocked. Das ganze könnte auch über eine normales Daten-Abo laufen, da brauchts gar keine speziellen Tarife. Allerdings werden die dann schon noch kommen, da ist die Swisscom und auch deren Mitbewerber dann jeweils schnell.

  11. Ralph

    @Marc69 und @alle: fuer was eine Petition? Damit wir naccher wieder die lustigen Schweizerpreise haben? Filme gucken kannst du in 3 Schritten: 1. In den deutschen Store wechseln (oder Us fuer Englische Movies) 2. Itunes Konto erstellen. Vorschlag fuer Name: Detlef Mueller, Berlin 3. Itunes Geschenkkarte (in EUR) auf EBay ersteigern und Code eingeben! Los geht der Spass....

  12. Jojo

    Die FAZ berichtete, dass der iPad-Verkaufsstart verschoben wurde, weil die Displays schmelzen. Scheint als wolle die FAZ sich einen mächtigen Feind machen, denn die Geschichte scheint Apple durchaus schaden zu können.

  13. iWicked

    24. April iPad Launch DataQuest und Apple Store ONLY!!!!

  14. z4ph0d

    Meine fresse der unboxing typ war ja echt hilarious! congratz

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.