iPad Pro – Quasi ein Computer.

iPad Pro – Quasi ein Computer.

Das iPad sollte die Post-PC-Ära ein läuten. Faktisch ist das erst mit dem iPad Pro und dem Zubehör wie Apple Pencil und Smart Keyboard gelungen. Seit her habe ich das MacBook Air tatsächlich immer weniger und weniger benutzt. Auch bei der Arbeit kommt unterwegs fast nur noch das iPad Pro zum Einsatz. Unter anderem dank Office 365 für was unterschiedlichste Apps gibt, aber auch komplett über den Browser bedient werden kann.

Noch sind nicht alle Bedürfnisse der Anwender abgedeckt und Fragen beantwortet. Genau hier setzt die neue Apple Kampagne für das iPad Pro an. Es werden die gängigsten Fragen und Gerüchte in kurzen Videos beantwortet. Hier sind die Videos:

iPad Pro – Better than a computer

iPad Pro – Don’t hunt for Wi-Fi

iPad Pro – Do more with Word

iPad Pro – No PC Viruses

iPad Pro – No more printing

Was fehlt dir, dass das iPad Pro zum Computer wird?

Mal ganz direkt gefragt, was fehlt deiner Meinung nach dem iPad Pro um deinen Computer vollständig zu ersetzen? Ich bin auf eure Meinungen gespannt, gerne hier über die Kommentarfunktion.

  • Boris Ott

    in Pages Vorlagen erstellen und Fotos, die in Alben sortiert sind, z.b. Chronologisch zu sortieren.
    Drucken ist auch sehr rudimentär

  • Lindy

    Aus meiner Sicht fehlt ein internes Filesystem wo alle Apps Ihre Daten gemeinsam ablegen können ( eigene Dateien) . Das könnte dann mit der iCloud synchronisiert werden. Ferner würde ich mir einen Maussupport wünschen.

  • Ralph Gloor

    Ich nutze es mit goodnotes seit monaten täglich als notitzbuch bei den Kunden vorort und seit ich office 365 aboniert habe brauche ich auch das macbook fast nicht mehr….
    Filesystem löse ich via Dropbox

    Das einzige was mir fehlt (word und Powerpoint) ist eine Maus (Bluetooth)

  • Pascal

    Schliess mich meinen Vorgängern an, primär fehlt der Finder :) löse das mit OneDrive cooler wäre aber eine lokale Lösung ohne Cloud. Maus wäre auch ein grosser Wunsch und wäre ja eigentlich möglich.