iPhone 3G und das fehlende Dock

iPhone 24. Juni 2008 < 1 min read

author:

iPhone 3G und das fehlende Dock

Reading Time: < 1 minute

Diejenigen unter Euch die noch das iPhone der ersten Generation ergattern konnten kennen es, das Dock zum iPhone. Ach… welch ein Luxus. Man kann einfach nach Hause kommen, das iPhone aus der Hose zaubern und ins Dock stecken. Schon werden alle Inhalte mit dem Mac synchronisiert. Aber warum erzähle ich das. Nun, die zweite Generation iPhone 3G kommt doch tatsächlich ohne Dock daher.

Klar, Steve Jobs muss sparen. Anstelle von 299 Dollar kostet die kleinste iPhone Version jetzt nur noch 199 Dollar. Mit dem Dock konnte Apple schon einmal 49 Dollar einsparen…

Für die Neukäufer gibt es einfach kein Dock mehr. Klar, man kann sich das Apple Universal Dock kaufen. Wahrscheinlich gibt es dann zugehörigen „Teller“ zum iPhone 3G. Doch hierzulande bezahlt man mal eben CHF 59.00 für das universelle Dock! Irgendwie beschleicht mich auch das Gefühl, dass das neue iPhone unter keinen Umständen ins alte iPhone Dock passen will…

Eigentlich war das alte iPhone Dock eh ein Schnellschuss. Warum hat man nicht gleich das Apple Universal Dock mitgeliefert? Oder es eben weggelassen und wers kaufen will, der kauft es. Ein normales Mobiltelefon kommt ja auch ohne Dock daher und muss separat eingekauft werden.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.