iPhone Bauteile – Vorsicht beim Import aus China!

iPhone 1. Juni 2011

author:

Renato

iPhone Bauteile – Vorsicht beim Import aus China!

Kürzlich habe ich hier im Blog darüber berichtet, dass man in China iPhone 4 Bauteile in speziellen Farben bestellen kann. Wer seine Angst überwunden hat, dass man das Geld an Betrüger in China schickt und dann doch keine Ware erhält, hat noch ein weiteres Problem: Der Schweizer Zoll!

Aus gut informierten Quellen habe ich erfahren, dass Apple über deren Anwaltskanzlei Baker & McKenzie den Schweizer Zoll beauftragt hat, verstärkt und gezielt nach iPhone Ersatzteilen und Umbaukits zu suchen und diese Pakete zu beschlagnahmen. Die Besteller aus der Schweiz erhalten dann anstelle des Pakets ein Schreiben von Baker & McKenzie und man darf dann auswählen, ob man die Sache vor Gericht klären möchte oder ob man einwilligt, dass die Ersatzteile zerstört werden. Das zweite ist einfacher, jedoch sind alle bisher getätigten Zahlungen verloren.

Für grössere Reparatur-Firmen und Händler mit grossen Bestellungen von 4’000$ bis 12’000$) schmerzt der Verlust natürlich sehr. Denn ein Kampf vor Gericht ist schier aussichtslos. Denn die meisten Color Conversion Kits haben das Apple Logo abgebildet, ohne die nötige Genehmigung von Apple versteht sich, und auch das Front-Display wird wohl entgegen dem geltenden Patent und ohne Wissen von Apple gefertigt worden sein.

Somit verstossen die Color Conversion Kits gegen geltendes Recht und können vom Zoll zurückgehalten werden. Wäre doch schade für das Geld, oder?

 

Renato

+Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
8 Comments
  1. tobicom

    Wer wirklich sein iPhone 4 verunstalten will - bei eBay gibt's genug Kits die schon in Deutschland lagernd sind. Aber grundsätzlich ist ein iPhone in anderen Farben als weiss und schwarz einfach nur billig.

  2. Cumu

    Ich finde es sehr stossend, wenn jemand solche Sachen kauft, zumindest dann, wenn er davon ausgehen muss, dass die bestellten Ersatzteile keine Originalteile sind, sondern gefälschte Produkte, die ein Originalteil inkl. Apple Logo nachahmen und glaubhaft machen wollen, es sei ein Originalteil. An und für sich macht man sich ja strafbar, wenn man gefälschte Sachen kauft und importiert... von da her gesehen sollte jemand, der das macht, froh sein, dass man ihn nicht gleich polizeilich abholen kommt und einbuchtet... ich frage mich schon, wieso der Mensch immer alles noch günstiger haben muss...

  3. Schlaumeier

    Zur Info: http://www.stop-piracy.ch/de/home/h1.shtm

  4. Chris

    Soso, den Schweizer Zoll kann man also "beauftragen" verstärkt und gezielt zu suchen. Dann hoffe ich doch mal, das Feldschlösschen nicht auf die Idee kommt am Gate in Rheinfelden verstärkt nach illegal eingeführtem Rothaus Tannenzäpfle fahnden zu lassen...

  5. dudel

    finde ich interessant, dass der Zoll Daten weitergeben kann!

  6. Bruno

    Hättest du vorher sagen können=) Habe nämmlich ein paar Displays für die Reparatur gekauft. Nun habe ich einen netten Brief von den Kollegen erhalten =((

  7. Xavicob

    Nur bla bla bla.Ich habe vor 2 Tage 30 iphone kits bestell und sind bei mir ohne problemme eingekommen.Da diese blog vom Apple gemacht ist,empfehlt nicht diese Ware einzukaufen sonder ein neue Gerätte.A propo die ware ist ok.

  8. Renato

    @Xavicob: Hättest Du Dich richtig informiert, wüsstest Du, dass dieses Blog nicht von Apple betrieben wird! Ich bin ein unabhängiger Blogger, welcher über die Apple-Themen berichtet, welche mich interessieren und bewegen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.