iPhone Wochenrückblick 30/09

iPhone 9. August 2009 2 min read

author:

iPhone Wochenrückblick 30/09

Reading Time: 2 minutes

iPhone Bug 1: iPhone verschluckt Fotos
Anscheinend verschluckt das iPhone Fotos, wenn man über 1000 Derjenigen geschossen hat: „Kommt der Zähler bei 1000 an, tauchen die danach aufgenommenen Bilder nicht mehr in der Filmrolle auf. Zwar lassen sich die Fotos noch mit  iPhoto auf den eigenen Rechner kopieren (sind also noch vorhanden), werden aber nicht mehr auf dem Gerät angezeigt.

iPhone Bug 2: Das iPhone startet selber Apps
Ein ganz anderes Problem hat Mamo. Er hat ein wegen einem hardware Defekt ein neues iPhone 3GS bekommen und gleich wieder eingeschickt. Warum? Weil es sich selbständig gemacht hat. Hier das Video dazu.

Das iPhone 3GS eignet sich für Seh-Behinderte
Der blinde Mozilla-Qualitätsbeauftragte Marco Zehe hat das iPhone 3GS und VoiceOver auf herz und Nieren geprüft und einen ausführlichen und lesenswerten Artikel darüber geschrieben. Kurz: Er ist begeistert.

Jailbreak und Unlock eines iPhone 3GS
Drüben bei aptgetupdate gibt es eine ausführliche Anleitung, wie man das iPhone 3GS öffnet um über jeden Provider telefonieren zu können.

Apple warnt offiziell vor dem Jailbreak
Der Fingerzeig folgt sogleich. Apple hat ein Support-Dokument veröffentlicht in dem vor dem Jailbreak ausdrücklich gewarnt wird. Ob es sich nur um eine Ausrede handelt, oder ob ein Jailbreak tatsächlich schädlich für das iPhone sein soll, dass kann jeder für sich selber entscheiden…

iPhone Apps für Windows Mobile
Zu Anfang hat Microsoft Apple und das iPhone ausgelacht. Inzwischen ist man aber soweit, dass man schon Anleitungen veröffentlicht, wie man iPhone Apps umschreiben kann damit die Programme auf Windows Mobile funktioniert.

Mit C# und .Net iPhone Apps entwickeln
Um iPhone Apps zu schreiben, musste man bisher der Sprache Objective-C und Cocoa mächtig sein und einen Mac besitzen. Jetzt darf sich das Windows-Lager freuen, denn mit monoTouch kommt ein Framework, dass es auch zulässt und Windows mit den Sprachen C# und .Net zu entwickeln. Bisher ist monoTouch noch in der Beta-Phase.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.