Ist das iPhone 3G S wasserfest?

Der ApfelBlog-Leser Philippe hat mich per Mail auf das folgenden Video aufmerksam gemacht:

Das Video macht den Anschein, dass das iPhone 3GS wasserfest ist, denn schliesslich hat es im Pool noch das Video aufgezeichnet und nach der Rettungsaktion immer noch funktioniert. Es sprechen aber einige Punkte gegen dieses Video. Erstens ist der iPhone-Besitzer ein Franzose aus Paris. Warum also spricht er denn die ganze Zeit englisch bei einem Video unter Freunden? Warum klingen die Audio-Aufnahmen etwas dumpf? Und wenn das iPhone tatsächlich wasserfest sein soll, warum  verbaut Apple dann Wassersensoren um so um die Garantieansprüche herum zu kommen, wenn das iPhone mit Wasser in Berührung gekommen ist?

Auf Cult of Mac wurde dem Mythos nun ein Ende gesetzt. Da spricht man davon, dass das iPhone in ein Kondom verpackt war. Beweise dafür gibt es keine. Aber so oder so würde ich es NIE selber ausprobieren wollen, ob das iPhone 3GS nun Wasserfest ist oder nicht.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • naja, mit viel glück geht’s vielleicht aber spätfolgen von korrosionen im innern werden das iphone früher oder später definitiv lahmlegen.

    ich glaub das video ist ein fake, es kann ja auch eine wasserfeste kamera sein.

  • choise

    woher will man wissen ob es überhaupt ein 3GS war, welches die Videoaufnahmen gemacht hat?

  • Das Video ist ein Fake. Das Verhältnis Länge/Breite stimmt nicht.

  • Pingback: Niklas Wick()

  • Chris

    Also ich hab mir im kältesten Winter mal einen Nachmittag lang die Masoala Regenwaldhalle im Züri-Zoo gegönnt – da war dem iPhone schon die Luftfeuchtigkeit und der Temperaturwechsel zu viel… Brzzz… Kurzschluss… Tod! Zum Glück hatte ich noch Garantie und Orange hat mir innert drei Tagen ein neues Gerät gestellt :-)
    Seit dem halte ich das gute Teil von Wasser und Feuchtigkeit fern.

    Im übrigen war der Restore auf ein neues Gerät nach dieser Aktion ein traumhaftes Erlebnis von Zuverlässigkeit ;-)

  • Gabriel Stadlin

    Auf dem Video sieht man, nachdem der Besitzer das iPhone aus dem Wasser fischt, einen Bändel kurs im Ecken des Videos. Welches iPhone besitzt eine Tragschnur?

    Dieser Bändel kommt mir einfach verdächtigt bekannt vor, nämlich von meinem Unterwassergehäuse für meine Kamera.

    Was auch verdächtig ist. Welcher Besitzer fischt nur ein paar wenige Sekunden nach dem Rutsch sein Telefon aus dem Pool. Ich wäre immernoch geschockt und würde ihm nachschauen (aus Erfahrung).

    Darum: FAKE

  • Pingback: Sergej Müller()

  • Schickt das Video doch an die Sendung Galileo.
    Die lösen immer wieder solche Fakes auf.
    :-D

  • Oli

    Mythbuster:

    iPhone kaufen, ins Swimmingpool schmeissen. Mythos zerstört.

    Zweiter Mythbusters Ansatz:

    iPhone mit Riesenkatapult und Explosion ins Swimmingpool schleudern. Immer noch zerstörter Mythos…

  • Pingback: Dominik Hafner()

  • thomas

    Ja genau!! An Galileo senden!!

    Aber gibts denn Irgendentwas das beweißt, dass das Video von einem iPhone aufgenommen wurde?
    Eigentlich bräuchte man ja nur ne wasserfeste Kamera und dann a bissl bearbeiten, Titel drüber – fertig!

  • Jemand

    hahaha, was die leute doch so „interessiert“… @renato: wirklich? willst du diese „egal was, hauptsache apple“-schiene wirklich fahren? mir hat dein blog bis vor einiger zeit eigentlich ganz gut gefallen..

  • Hm

    Welcher Depp steht an einem Swimmingpool mit seinem brandneuen iPhone 3GS? Allein schon deswegen hätte es mir nicht Leid getan. Aber das Video ist sehr wahrscheinlich ein Fake, da so gut wie jeder Beweis fehlt. Es hätte doch genausogut ein anderes Gerät sein können, oder?

  • Leute,
    lasst den Mist und werft niemals nie Euer iPhone zum Test in irgendeine Flüssigkeit:-))) Das kann nicht gut gehen und bei allen Funktionen, die es bereits kann….ein Boot ist es nicht:-)

  • Michael

    Hi
    Mal eine Frage, ist euer Akku beim 3G S auch so beschissen?^^ Meiner verliert quasi im Minutentakt an % und nach 3-4h ist er leer, und die sprechen noch gross von verbessertem Akku und so-.-
    lg Michael

  • Sirloydd

    … vieleicht war im Pool ja destilliertes Wasser :-)

  • JC

    das war niemals ein iphone 3GS…

    das iphone 3GS mit firmware 3.0, nimmt ein movie mit 16:9 auf. dieses video hier war 4:3. und ausserdem ist das iphone, egal ob 2, 3 oder 3S, nicht wasserdicht. so ein fall ins wasser, wäre für das iphone tödlich.

    ……klarer youtube-bluff mit einer wasserdichten, z.b. olympus, cam.
    ;) gruss JC

  • guru

    wenns es denn destilliertes wasser gewesen wäre ginge es nicht kaputt?
    ist bestimmt ein fake.

  • Sirloydd

    @guru: destilliertes Wasser leitet keinen Strom; aber wer würde sich schon die Mühe machen einen Pool damit zu füllen..

  • Pingback: Wasserfestes iPhone? :: iTicker.eu()

  • hmm..

    ich tippe auf ein iPhone 3GS aber mit einer Wasserdichten Hülle..?
    Oder sonstige Verpackung.

    Oder ein ganz dreister Fake mit einer anderen Kamera.

    Gruss feldmarv

  • Matt

    Ich bin mir sicher daß Apple so ein Feature nicht geheimhalten würde. Ich denke eher daß Video ist ein fake. Wenn da noch eine Hülle drum gewesen wäre, wäre die Aufnahme sicher nicht so klar…

  • Mischa

    Es muss nicht unbedingt ein fake sein den hier: http://www.youtube.com/watch?v=bGPFAVr1ido&feature=related läuft es noch trozdem es unter dem Wasserhan war. Ich denke ehr an spätfolgen.. nur dieses Video ist eindeutig ein fake seht mal genau hin wie der das angebliche 3gs hält .. wie ne Filmkamera.

  • hupfatur

    Es soll in nächster Zukunft wohl eine Möglichkeit geben das iPhone UND alle anderen Smartphones (ohne sichtbare Schutzhülle) wasserfest zu machen.

    Guckst du hier:
    https://thomaszagler.wordpress.com/2011/11/23/iphone-wasserfest-bald-moglich/