Notice: Undefined variable: local_arr in /home/mitranet/public_html/apfel/wp-content/plugins/wp-auto-affiliate-links/WP-auto-affiliate-links.php on line 42

iWatch? Echt jetzt?

Apple Watch 27. Mai 2013 3 min read

author:

Renato

iWatch? Echt jetzt?

Reading Time: 3 minutes
iWatch by www.martinhajek.com

Das Gerücht um eine iWatch von Apple hält sich standhaft. Einige Leute gehen schon mal davon aus, dass die iWatch an der kommenden WWDC 2013 vorgestellt wird, es gibt aber auch Vermutungen, dass man die Apple Uhr erst nächstes Jahr sehen wird. Vielleicht werden wir aber auch gar keine iWatch sehen. Nie!

iWatch by www.martinhajek.com

Aber einmal davon abgesehen… Wenn Apple eine iWatch bringt, dann bitte so wie es Martin Hajek vorgemacht hat! Auf seiner Website und dem Flickr Account hat er seine Umsetzung einer iWatch ausführlich visualisiert. Ich muss sagen, eine solche Uhr würde ich auch gerne tragen. Mein Vorteil ist, dass ich klobige Uhren mag, daher kommt mir dieses Design sehr entgegen. Wenn dieses Gerät schon mal die Uhrzeit anzeigt, passt das schon mal für mich.

iWatch by www.martinhajek.com

Funktional hat sich Martin Hajek keine grossen Gedanken gemacht, aber genau hier kommt der Faktor kaufen oder nicht kaufen zum tragen! Wenn die iWatch nicht mehr kann als eine Navigationshilfe zu sein, die aktuellen Nachrichten darstellen, Musik steuern oder die Uhrzeit anzeigen kann, dann wird es knapp mit den grossen Absatzzahlen.

iWatch by www.martinhajek.com

Die bisherigen Smartwatches wie Sony SmartWatch, Motorolas ACTV oder i’m Watch kann man als erste Gehversuche anschauen, oder auch einfach als Reinfall! Die einzige Uhr welche bisher als einigermassen Erfolgreich und Smart angesehen werden kann wäre dann wohl die Pebble Smartwatch. Dennoch hat auch diese weder einen Touchscreen, noch sind bisher mehr Funktionen als oben erwähnt erhältlich.

Noch sehe ich es nicht so ganz warum man eine iWatch bräuchte… Wahrscheinlich sehe ich auch noch nicht so ganz alle Möglichkeiten die sich mit einer guten Smartwatch eröffnen würden… Aber mein iPhone brauche ich zum grössten Teil um damit über Social Networks zu kommunizieren, im Web zu surfen und Fotos zu schiessen. Alles Dinge bei denen mich eine iWatch nur mässig unterstützen kann. Vielleicht auch DER Grund, warum ich mir keine Pebble gekauft habe.

Dennoch darf man die Kategorie tragbare Computer nicht unterschätzen. Kritiker belächeln die Idee einer iWatch oder tragbaren Computer. Aber vielleicht ist es bald wirklich nicht mehr nötig ein iPhone oder Smartphone in der Hosentasche mit sich zu führen. Wie denkt ihr über diese Entwicklung. Macht es Sinn einen Computer am Handgelenk zu tragen oder ist der Ansatz mit der Brille von Google schon eher sinnvoll?

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
8 Comments
  1. iMarc

    Der Junge (Martin Hajek) hat ja schon mal den richtigen Namen um eine Uhr zu designen...

  2. igazz24

    Ich kann's mir auch nicht richtig vorstellen, was eine solche iWatch an nützlichen Funktionen mitbringen könnte. Sollte es jedoch tatsächlich das Hervorkramen meines iPhones überflüssig machen wenn z.B. Pushes reinkommen wäre das schon mal was, ob mich das alleine jedoch zum Kauf bewegt, ich weiss nicht. Da müsste schon noch das eine oder andere "Haben-Wollen-Feature" drinn stecken ... ;-)

  3. 3rd

    ich habe eine pebble und finde sie lediglich im business praktisch um mails auf der uhr rasch voranschauen zu können an meetings. es hängt definitiv von den apps ab welche verfügbar sind. navigation auf der uhr eher unpraktisch und michael knight fand ich immer peinlich, würde nie in die uhr sprechen. ich hoffe glass kommt ende jahr, das ist es für mich :-)

  4. Konstantin

    Praktisch wäre auch mal eine volle Musik-Integration,also dass man seine Musik auf der iWatch hören kann,nicht nur fernsteuern kann.

  5. FabioMP

    Finde ich eigentlich eine coole idee, habe mir jetzt die Technischen Daten der iWatsch angeschaut, eigentlich alles OK, bis auf die Akku laufzeit : Stromversorgung und Akku • Interner wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku Li-Po 450 mAh • Aufladen über den USB-Anschluss am Computer bzw. über das Netzteil • Stand-by-Laufzeit ohne Bluetoothâ„¢-Anschluss: bis zu 48 Stunden • Stand-by-Laufzeit mit Bluetoothâ„¢-Anschluss: bis zu 24 Stunden • Laufzeit bei normaler Anwendung: bis zu 5 Stunden Der Akku dürfte schon mehr Power haben, denn wenn man den ganzen Tag mit der Uhr Spielt oder Geschäftlich braucht müsste man Sie alle 5h laden. aber tolle idee, nur noch abwarten bis die besseren Modelle erscheinen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.