iWork ’09 – Vom Trial zur Vollversion

iwork-09

Seit einige Tagen kann man eine Test-Version (Trail Trial) von iWork ’09 bei Apple kostenlos runterladen. Ziel und Zweck ist es, dem Benutzer das neue iWork vorzuführen. Dazu hat man 30 Tage Zeit, spätestens danach muss man sich eine Lizenz kaufen.

Wie ich aber heute bei MacNotes gelesen habe, geht es auch ohne Bezahlung… Wenn man nämlich in den Preferences das kleine Wörtchen „Trial“ durch „Retail“ auswechselt, hat man eine funktionstüchtige Vollversion ganz ohne Seriennummer oder Registrierung!

Interessant ist, dass MacNotes glaubt, dass Apple das absichtlich gemacht hat. Man glaubt eher, dass das ganze bewusst offen gehalten wurde, damit sich iWork bei den Mac-Benutzer stark verbreitet, bevor man den iWork Online-Dienst aktiviert. Das Interesse wäre dann natürlich grösser und wenn man schon nichts für die Lizenz bezahlt hat, dann vielleicht für den Dienst bei iWork.com!

Aus rechtlichen Gründen werde ich keine lückenlose Anleitung publizieren und muss auch darauf bestehen, dass weder in den Kommentaren noch im Forum eine Anleitung publiziert wird!

P.S.: Falls es Euch langweilig ist, dann googelt doch mal nach den Stichworten: „iwork 09“, „preference“, „trial“ und „retail“.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • bobytom

    Das heißt trial Version und nicht Trial ;)

  • nickinnot

    also ichb hab iwork ’09 direkt nach der vorstellung runtergeladen und der iwork.com service kostet bei mir nix… 1GB speicher for free

  • Stefan

    @nickinnot
    Der iwork.com Service ist meines Wissens nach nur noch in der Beta-Phase gratis. Anschliessend wird es dann etwas kosten. Wann das allerdings der Fall sein wird habe ich gerade nirgens gefunden…

  • zack

    @nickinnot:
    Mensch, du Glückspilz. Scheinbar sind wir alle Glückspilze, denn bei uns allen ist der iwork.com Dienst kostenlos. Lange bleiben, wie Stefan schon meinte, wird das aber nicht.

  • Oli

    Ich habe iWork 09 seit dem release auf meiner Festplatte. Das traurige ist, dass der inexistente Kopierschutz mich trotzdem nicht von office 08 trennen kann. Iwork sieht schön aus und bedient sich auch gut, aber es fehlt Kompatibilität und entscheidende Funktionen.

  • Martin Thomas

    Da haben wohl mittlerweilen einige festgestellt, dass die generischen Retail-Installationsmedien von iWork ’09 ohne Serial-Key geliefert werden… (steht ja dick und fett bei Apple auf der Website – http://support.apple.com/kb/HT3396 – fragt‘ sich nur noch wie lange, *räusper*) …und dann hat wohl einer, nur mal so aus Spass, bestimmte plisten verglichen – eine App, welche diese Funktionalität beherrscht gibts übrigens auch gratis von Apple mit den Developper-Tools.

    @Renato
    Was hältst du eigentlich von der Sache (?) Bis anhin erwähntest du ja nur die spekulative These von MacNotes und hältst dich mit einer eigenen Stellungnahme etwas zurück…

    Gruss :)
    MT

  • @Oli: Wo fehlt es denn iWork an Kompatibilität? Hingegen der Punkt mit den Funktionen kann ich gelten lassen. Unter anderem gibt es ja da drüben eine Diskussion über eine fehlende Funktion.

    @Martin Thomas: Ich tu mich schwer hier eine offizielle Stellung zu nehmen. Es ist spannend das Apple den Kopierschutz so einfach umsetzt. Es ist also wolle man, dass iWork unrechtmässig geöffnet wird. Oder es ist ein anderer Plan hinter dem „Konzept“…

  • Martin

    Interessant, wie einfach man doch auch kostenfrei an manche Dinge kommen kann. Danke für den kleinen Hinweis, auch wenn ich verstehe, dass die komplette Anleitung hier nich gepostet werden soll. Aber schön, dass man zumindest mal drauf aufmerksam gemacht wurde, wie leicht es manchmal sein kann…

  • Giovanni

    Scheisse und ich hab bereits eine Familienlizenz gekauft.

  • Tabaluga

    Klasse Sache, danke für die Info.

    Ob das auch mit iLife ’09 funktioniert? ;-) *grins*

  • Pingback: Markus Angermeier()

  • florian1992

    ich komm da nich draus wie das funktioniert..find in libary com.apple.iWork09.Installer.plist irgendwie nicht….

  • @florian1992: Hast Du iWork ’09 schon installiert? Bist Du im Hauptverzeichnis also „Macintosh HD“ > „Library“ > etc.?

  • Philipp

    @florian1992

    nunja PlistEdit (Pro) ist auch noch nützlich..(gibt es bei Apple gratis)
    und sonst kanst du ja wen du mal noch was zeit übrig hast auf der homepage der apfelszene.de ein bisschen lesen da giebt es spannende Berichte über Steve Jobs usw. :P

    @all
    soll man da seine Persönlichen Daten angeben…wird ja nach dem Start von (Pages z.b) nach sienen Daten gefragt…ich denke bis wir wissen ob es illegal ist sollte man dies nicht tun.

    Mfg Philipp

  • fidel

    Man sollte sich gut überlegen bevor man solche Wege einschlägt (wie lange geht das und was bringt es mir ernsthaft eine temp, Lösugn zu haben etc..) …. sich auch noch über den kauf aufzuregen versteh ich kein Stück.

    Software Entwicklung braucht Zeit -> kostet damit Geld und wer dies perm. umgeht trägt kein Stück zur Weiterentwicklung bei.

    Das Apple nicht gerade die Kopierschutz Meister sind ist ein alter Fakt …. trotzdem sollte man auch mal das eigene Gewissen befragen.

    Wer eine Gratis Office-Variante brauchst sollte sich OO anschauen und das Projekt mit Feedback unterstützen oder eben Geld für kommerzielle Lösungen ausgeben

    *my2cent*

  • Tim

    Ich kann „fidel“ da nur recht geben.
    Meine Meinung ist immer noch:
    Wer iWork braucht, soll es sich kaufen. Wenn Apple wirklich wollte, dass es stark verbreitet wird, warum würden sie es dann nicht stark vergünstigt oder gar kostenlos anbieten?
    Außerdem weiß keiner was nach den 30 Tagen oder einem Update von iWork wirklich passiert bzw. ob es dann noch funktionsfähig ist.

    MfG Tim

  • Philipp

    @Tim…doch ich weis es.
    Ich habe durch den quellcod meine Frist der 30 Tagen abgeschaltet…(also sie waren am Ende) danach kam eine Meldung:“Ihre 30 Tage Testversion ist abgelaufen sie können alle Funktionen ausert Speichern und Drucken jedoch weiterhin benutzen“
    Nun habe ich das auch aussprobiert mit dem „Crack“ und es funktioniert 100 %tig.Nach einem Ubdate weis ich nicht aber ich kann mir vorstelen das es immer noch läuft da der Computer ja meint er sei Registriert.

    Philipp

  • Tim

    @Philipp:
    Hältst Du Apple wirklich für so „doof“, dass sie die Version (also Retail, Family oder Trial) nur in der einen plist-Datei angeben? Das wäre wirklich schon grob fahrlässig ;-)

  • nickinnot

    @ zack: mein kommentar war jedoch für sehr viele leute eine wichtige info… deiner nicht! klugscheißer… -.-

  • Pinacol

    Da muss ich Fidel auch recht geben. Entwickeln kostet Geld und ich bezahle gerne etwas für ein gutes Produkt. Denn auch die Entwickler müssen (über)leben und Geld verdienen. Ich bin aber gegen überwucherte Preise, weil davon sicherlich 70% Promotingausgaben sind.
    iWork 09 ist was komisch… Dieser Edittrick darf nicht funktionieren. Diese Leute sind Profis… dahinter muss was Grösseres stecken. Neues Promoting? Sicherlich! Seht selbst, es wird rege hier und überall über dieses „Feature“ diskutiert. Geniesst iWork zum Testen. Ich werde mal die AGB’s genau lesen… vielleicht steht da noch was drin.
    Vielleicht beinhaltet die bezahlte Voll-Vollversion mehr Feature?

  • Oli

    @Renato
    Die Kompatibilität bei Pages zum Beispiel sieht nur auf dem Papier gut aus. Support für .doc files ist vorhanden, aber die Dateien sehen nie gleich aus wie bei word (besonders wenn Inhaltsverzeichnis etc. vorhanden ist. Das gleiche gilt für Powerpoint Dateien. Diverse Übergänge und Effekte werden in Keynote nicht korrekt dargestellt. Bei Gruppenarbeiten wie ich sie an der Uni habe ist das ein beträchtliches Handicap.
    Ausserdem hat mich Keynote bei einer Präsentation mal hängen lassen. Hat ein negatives Resentiment hinterlassen.

  • Pinacol

    @Oli:
    Für Textdokumente über 1 Seite (Bericht, Diplomarbeit, Diss) nimm am Besten MacTeX. Absolut genial, keine Probleme wie in Word und vor allem, es ist kostenlos, gratis, for-free.

    Ach, hab mir mal die AGBs durchgelesen. Alles abgedeckt.
    Im §3 stehts: […] Es ist Ihnen untersagt, Apple Software jeglicher Art, die gemäß Absatz 2D modifiziert oder ersetzt wurde […]. (2D regelt Open-Source)

  • florian1992

    @renato: ja, hab ich gestern von apple runtergeladen. wie meinst du das mit „Hauptverzeichnis also “Macintosh HD”“?

    also ich öffnete den finder und ging so zu libary…

  • Pinacol

    @florian1992:
    Im Finder „Macintosh HD“ (unter Geräte) auswählen. Ansonsten gibt dir Google gerne Auskunft.

  • fidel

    zum Thema: so doof kann Apple nicht sein.

    Klingt jetzt vielleicht doof … aber wer sich mal etwas mit der Thematik audseinadersetzt wird feststellen das Apple bis dato so gut wie keine Schritt macht um User zu gängeln. Das gilt für QuickTime Pro, das OS selber und eigentlich jedes andere software Produkt aus dem Cupertino.

    Das kann man sehr unterschiedlich deuten.

    So oder so endet es immer bei der Moral des Benutzers. Man kann auch aufwenig geschütze Software cracken – d.h. den Mehraufwand ist ein Kopieraufwand teilweise garnicht Wert. Mal ganz davon abgesehen das etwaige legale User durch Schurtzmassnahmen ebenso Problem bekommen können – man vergleiche nur mal Kopierschutz bei Audio CDs die teilweise in Orginalform dann nichtmehr in jedem CD Player laufen

    Die Frage ist sicherlich weitergehend im Kern also nicht:

    warum macht Apple dies,

    sondern vielmehr wielange noch bzw. wann hat man die Schnauze voll und fangt wie viele anderen in der Branche dann doch mit der Gängelei-Kacke an …. und dann viel Spass für die normalen User.

    Mit dem Hintergrund sollte man auch gut überlegen ob man solche Themen überhaupt verbloggt.

    Genauso könnte man erklären wie man die Adobe CS Suite crackt … ob es eine tolle Idee ist steht auf nem anderen Blatt.

    Gruss
    fidel

  • Pinacol

    @fidel:
    da muss ich dir leider wiedersprechen! Beim CS brauchts ein bisschen Knowhow…. hingegen bei unserem Beispiel jetzt brauchts absolut nix ausser ein paar Klicks; kein superdooper fency Progamm von einer renommierten Hackergang. Ich denke so schwindet auch die Moral der Benutzer.
    Ich möchte nicht wissen, was iWorks mitschickt, wenn ich die Email eingebe und OK klicke. Registrierung läuft über eine Server bei Apple ab.

  • fidel

    das glaube ich dir – mir gehts es aber nicht um die technische umsetzung des cracks sondern vielmehr um die hemmschwelle des users die es zu überwinden gilt oder eben nicht.

    mit ausreichend interesse und / oder zwang/notwendigkeit und minimalem verständniss eine suchmaschine zu verwenden ist die umsetzung letzlich bei 99% der programme lapidar.

    Kurzum: es geht darum ob man es tut oder eben nicht – nicht wie es den praktisch realisiert wird.

    zum thema „mitschicken“ kann man eh nur sagen wer derart kriminelle aktionen selbst tätigt und sich im vorfeld mit der absicherung eben dieser Aktionen nicht auseinandersetzt sollte sich so oder so einweisen lassen (hart formuliert)

  • Mirko

    @ Pinacol

    Ich dachte ebenfalls das die Registrierung über einen Server abläuft.
    Habe also meine Seriennummer eingegeben und siehe da… keine Internetverbindung benötigt.
    Ich habe Little Snitch (ein programm welche alle Netzwerkaktivitäten aufzeichnet und fragt ob sie zugelassen werden sollen) und es hat nicht ausgeschlagen. Ist eventuell etwas im Programm selbst das die Seriennummern vorher gespeichert hat, was ich nicht glaube, da man ja X-1000 Nummern gespeichert haben müsste oder wie das läuft.
    Ich bin gespannt wenn es dann mal ausschlägt!

  • Tabaluga

    Das böse Internet aber auch.

  • Mgandalf

    Klasse Sache !!
    Und ich konnte iWork 09 auch ohne Update 10.5.6. installieren !!
    Das Update hatte mein altes Macbook (erste Generation) doch schrecklich verlangsamt und weigere mich seit daher das Update aufzuspielen.

    Cool !!

  • magadan

    naja schauen wir mal

  • fekaboo

    Hi,
    hat wer ne Ahnung,ob das immer noch geht?

  • sebi1959

    geht mit der aktuellen version nicht mehr!!! hat jemand lust das ganze irgendwo hochzuladen??? mir is der installer kaputt gegangen(prüfsumme des .dmg)

    mfg sebi