Leopard killt Vista mit ZFS

Mac 7. Juni 2007

author:

Leopard killt Vista mit ZFS

Erst kürzlich hab ich darüber berichtet, dass das aktuelle Mac OS X Tiger in einem unabhängigen Test das Betriebssystem Windows Vista um Längen geschlagen hat. The Inquirer weiss es jetzt, dass Leopard dem bereits angeschlagenen Vista den Todestoss versetzen kann.

Gemäss dem Artikel Leopard sprint auf ZFS bietet Apple in Leopard das revolutionäre und leistungsfähige Dateisystem ZFS aus dem Hause Sun an. ZFS soll Selbstheilungskräfte besitzen mit welchem es selbst Plattenausfälle zu kompensieren vermag. Damit wird dann wohl auch die von Apple versprochenen integrierten Backup-Lösung Time Machine angetrieben.

Microsoft wollte ja in der Vista Version bereits ein neues Dateisystem WinFS einführen. Das wurde jedoch schon in den Ruhestand geschickt, bevor es überhaupt zum Einsatz kam. Microsoft ist jetzt unter grossem Druck und muss ein neues Dateisystem auf den Markt bringen. Denn lange macht das NTFS die neuen und hohen Anforderungen nicht mehr mit!

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
4 Comments
  1. abc

    vergleichst du dateisysteme mit betriebssystemen? falls nicht dann magst du uns vieleicht verraten in welchen beziehungen leopard vista schlägt? sicherheit kanns ja nicht sein :-) http://www.golem.de/0803/58655.html linux fan

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.