Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 bringt Force Touch auf den Desktop.

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 bringt Force Touch auf den Desktop.

Apple hat heute ein neues Line-Up von drahtlosem Zubehör vorgestellt, darunter ein neues Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2.

Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2

Die neuen Magic Keyboard, Magic Mouse 2 und Magic Trackpad 2 sollen komfortabler, leistungsfähiger und umweltfreundlicher sein. Letzteres wird erreicht mit integrierten, wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterien für alle drei Zubehör-Geräte. Das beseitigt endlich die Notwendigkeit für Einwegbatterien!

Magic Keyboard

Das neue Magic Keyboard bietet eine vollwertige Tastatur in einem schlanken, neuen Design, welches bis zu 13 Prozent weniger Platz auf dem Schreibtisch benötigt. Die neue Scherenmechanik in den Tasten kennen wir ja bereits aus dem neuen MacBook und da hat mich die Tastatur von der ersten Benutzung an überzeugt! Magic Keyboard ist ab heute für CHF 109.- verfügbar.

Magic Mouse 2

Die neue Magic Mouse 2 ist leichter, robuster und verfügt über ein optimiertes Design der Unterseite für sanfteres Gleiten. Magic Mouse 2 ist ab heute für CHF 89.- erhältlich.

Magic Trackpad 2

Das neue Magic Trackpad 2 bietet eine 29 Prozent grössere Oberfläche und bringt zum ersten Mal Force Touch auf den Desktop. Force Touch ermöglicht eine Reihe neuer Wege mit dem Mac zu interagieren, darunter Force Klick, um schnell ein Wort nachzuschlagen, eine Datei oder Karten von einer Adresse aus als Vorschau anzusehen. Die neuen Magic-Geräte koppeln sich augenblicklich mit dem Mac, sobald sie über das Lightning-USB-Ladekabel verbunden werden und halten einen Monat oder länger mit einer vollen Ladung. Das Magic Trackpad 2 ist ab heute für CHF 149.- verfügbar.

 

Mein Fazit

Ich musste einfach das neue Magic Trackpad 2 und das Magic Keyboard bestellen. Spätestens seit es das Trackpad gibt, verzichte sogar auf die Magic Mouse. Das alte Trackpad war ja bereits sehr präzise in der Handhabung und nun bin ich sehr gespannt, wie sich Force Touch am Mac anfühlt. Wieso es allerdings kein 3D Touch geworden ist, sondern „nur“ Force Touch, das ist mir ein Rätsel. Ebenfalls etwas unverständlich für mich ist, dass die Geräte über ein Lightning-USB-Ladekabel geladen werden und nicht gleich über USB-C… Früher oder später wird wohl auch das iPhone, iPad und Co. über USB-C geladen, da könnten die Eingabegeräte für den Mac doch gleich den Anfang machen.

  • Patrick

    Zumindest brauchst Du jetzt dann kein zusätzliches Lightning-Kabel mehr zu kaufen um Dein neues iPhone zu laden ;-)

  • Pingback: iReview 42/2015 › ApfelBlog()