Mein MacBook Pro

Mac 18. November 2010 2 min read

author:

Mein MacBook Pro

Reading Time: 2 minutes

Es ist nun doch schon einige Wochen, um nicht Monate zu sagen, als ich mein neues MacBook Pro bekommen habe. Dennoch möchte ich gerne noch das erlebte mitteilen…

Wie bei jeder Apple-Lieferung ist es so, dass der Speditions-Status nie aus den Augen gelassen wird. Sehnlichst wartet man darauf, dass man während der Arbeit nachlesen kann, dass zu hause ein Paket abgegeben wurde. Mich hat jedoch fast der Schlag getroffen, als ich im Status kurz vor dem Mittag nachlesen musste, dass der Lieferant der TNT Swiss Post und meine Frau sich bei uns daheim verpasst haben. Zum Glück twittert die Speditionsfirma und nach einem freundlichen Anruf im Callcenter und mit Rücksprache des Fahrers, konnte mein ersehntes Paket mit dem Absender Apple dann doch noch geliefert werden. Eigentlich schade können die Spediteure Ihre Lieferzeiten nicht etwas eingrenzen, denn „zwischen 9:00 Uhr und 17:00 Uhr“ ist dann doch etwas viel Optionen… Auf der anderen Seite aber auch verständlich, denn keine Lieferung ist wie die Nächste…

MacBook Pro aufsetzen
Entsprechend war das damalige Weekend der neuen Hardware gewidmet! Wie bereits angekündigt wollte ich nicht einfach ein Backup des iMac auf das neue MacBook Pro spielen lassen. Das wäre zwar extrem einfach gewesen, aber ich wollte mal wieder bei Null anfangen und eine saubere Installation aufsetzen. Dank der MobileMe Synchronisation sind immer hin die Daten rund um Kalender, E-Mail, Adressbuch und diverse OS-Einstellungen schon sauber migriert worden. Danach fehlten bloss noch die Programme, Musik, Bilder und Projektdaten.

iMac zurücksetzen
Als ich mir sicher war, dass alles so ist wie ich es benötige, oder besser wie ich es mir gewünscht habe, auf dem MacBook Pro war, konnte ich den iMac beruhigt zurücksetzen. Der iMac wird neu bei meiner Frau eingesetzt. Nun, sie ist wahrlich kein Freund von Veränderungen und mag daher auch nicht unbedingt auf ein neues Betriebssystem wechseln. Dank Boot Camp läuft auf dem iMac nun halt Windows 7. Ich muss aber ehrlich sagen, Windows 7 ist nicht einmal so schlecht. Und auf dem iMac ist das fremde Betriebssystem sogar super schnell! Ehrlich, ich hab noch nie ein so schnelles Windows gesehen… Aber für den Fall, dass sich meine Frau dann doch mal dazu entscheidet dem Schneeleoparden, oder Löwen, eine Chance zu geben, ist alles schon vorbereitet und installiert. Via Twitter wurde ich um Unboxing-Videos und Bilder gebeten. Gerne reiche ich die Bilder von meinem Arbeitsplatz hiermit noch nach, denn Unboxing-Bilder gibt es schon genug im Netz…

Die Galerie wird heute Abend noch erweitert… Da ging was schief mit der Mediathek.

Das MacBook Pro schnurrt vor sich hin und dank dem neuen Cinema Display hab ich richtig viel Bildschirm-Fläche um zu arbeiten. Aber der Arbeitsplatz kann noch ein paar Optimierungen gebrauchen… Vielleicht tut sich dann da noch was.

Ãœbrigens, das Wallpaper das bei mir auf allen Apple Geräten im Einsatz ist, kommt von Pixelmator.

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.