iPod, iTunes & Music

Microsoft greift iTunes an

13. Mai 2009

author:

Microsoft greift iTunes an

Nach den ganzen Spots in dem unbescholtene Bürger billige Laptops finden mussten, wird von MS nun der iTunes Musik Store angegriffen.

Der Vorwurf von Microsoft, wenn man einen iPod mit Musik aus iTunes füllen will, gibt man gut und gerne 30’000 US-Dollar aus. Microsoft bietet aber mit dem Zune-Player einen Zunepass an. Es handelt sich dabei um ein Musikabonnement. Für 14 Dollar und 99 Cent kann man soviel Musik herunterladen wie man will. Das unschöne an der Geschichte ist aber, wenn ich im nächsten Monat nicht wieder die Gebühr von knapp 15 Dollar bezahle, dann hab ich gar keine Musik mehr… Naja, bis auf 10 Songs die man behalten darf.

Ein Monatsabonnement für iTunes war auch schon öfters im Gespräch. Ob Apple nachziehen wird oder das abhängige Musikabonnement den Redmonder überlassen will?

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
23 Comments
  1. Levent

    Ein Abo oder Mengenrabatt (o. ä.) wäre nicht schlecht für itunes. Aber nicht wie zune oder amazon. Wenn ich Musik kaufe, will ich sie auch besitzen, nicht nur "mieten".

  2. Daniel

    Naja billiger ist es allemal, mann zahlt jährlich 180.- für unbegrenzt Musik, bis mann da auf 30000.- kommt dauert es eine ganze Weile! Einziger Nachteil: Man verliert die Musik, aber mal ehrlich, wer will die Musik nur einen Monat lang und immer die gleiche hören? Da verlängert man automatisch. Das Angebot ist so auf jedenfall billiger!

  3. Andreas Hobi

    30'000 Songs? Die Jungs von Microsoft glauben doch nicht wirklich daran, dass jemand so viele Songs herunterladen möchte. ;-) Nur schon die Rechnung: Nehmen wir mal an, pro Tag lädt man 5 Songs herunter (was ja eher viel ist, in meinen Augen). So bräuchte man tatsächlich über 16 Jahre, bis man an die 30'000 Songs kommt...

  4. iPhone 3G

    Wieder mal typisch Microsoft! Vorne durch grosse Sprüche machen und wenn man genauer hinschaut merkt man dann, dass das alles halt dann wirklich nicht so ganz stimmt!

  5. rk

    Man kann pro Monat zehn Lieder behalten und sonst soviel probehören, wie man will. Insgesamt eigentlich ein faires Angebot. Ich persönlich halte nicht allzu viel von Musik-Abos, egal wer sie anbietet. Es gibt ja auch viele Internet-Radios. Das iPod Beispiel mag zwar rechnerisch stimmen aber ein bisschen absurd ist es schon. @iPhone 3G Es ist doch bloss Werbung. Mal ehrlich im Vergleich zu dem was Apple in den letzten Jahren so in der Richtung gemacht hat, ist das doch harmlos. Aber man sieht halt, dass die Beziehung Microsoft Apple immer noch für jede Menge Emotionen sorgt - weshalb auch immer.

  6. LiNKFiSH

    also ich habe mein ipod mehr als die hälfte mit musik von cd`s, freunden und teilweise als download. vielleicht ist zune billiger, aber ich glaube das kein mensch 30`000 Songs kaufen würde. Sicher kann man auch noch 10 bis 50 GB freilassen oder mit filmen, podcast oder spielen füllen. mein ipod touch 16 GB ist so gefüllt das der Jailbreak sehr viele Speicherplatz weggenommen hat, aber ich habe immer noch 2 GB frei.... Peinlich, diese Microsoft-werbungen. Zwar waren diese von Apple auch so kritisch, aber besser überdacht. Immer mit nem Clou. Peinlich. LiNKY

  7. Levent

    Eigentlich die typische Microsoft-Werbung mit der Aussage: Apple ist doof, wir sind besser! *lach*

  8. Oli

    Man kann pro Monat 10 Lieder behalten? Und denn Rest eifach runterladen? Das finde ich aber ein wirklich nicht schlechtes Angebot von Microsoft. Wenn Apple sowas lancieren würde dann würden alle jubilieren. Geil wäre wenn man für eine Flatrate den ganzen Itunes Inhalt (ausser app store) benutzen könnte. Also auch Filme und Serien. Wird aber eh nie geschehen...

  9. Moritz

    Musik 'mieten' - wieder so eine bescheuerte Idee von Großaktionären, die keine Ahnung von garnichts haben, was? Himmel hilf.

  10. Martin Thomas

    Vorweggenommen: Ich persönlich erachte das momentanige Microsoft Preismodell als atraktiver im direkten Vergleich zu demjenigen des Apple iTunes Store. Soweit ich dies richtig verstanden habe, profitiere ich beim Zune-Abo von... 1) ...uneingeschränktem Zugriff auf das komplette Musikangebot wärend der Dauer des Abonnements. 2) ...10 Songs pro Monat, welche ich meiner 'permanenten Musiksammlung' hinzufügen kann, welche mir auch nach Aboablauf mir weiterhin zu Verfügung steht. Bei Apples iTunes Store würden mich permanente Abspielrechte von 10 Songs ebenfalls rund 10$ kosten; mit anderen Worten erhalte ich für 5 zusätzliche $ pro Monat die jeweils zeitlimitierten Abspielrechte fürs komplette Zune-Musikangebot. Ein faires und sehr kompetitives Angebot, welches sich mit meinem durchschnittlichen Musikkonsum äusserst gut decken würde - natürlich ist es (leider) auch nicht mackenlos: Die 'permanente Musiksammlung' ist bedauerlicherweise DRM belastet.

  11. Daniel

    Und an die Musiker wird da auch mal wieder nicht gedacht... Für die bleibt bei solchen Sachen nämlich auch immer weniger Geld über. Aber ist ja leider überall so. Alles billig haben wollen...

  12. Ralph

    Jungs, Microsöft hat zwar falsch gerechnet, aber recht haben Sie. Nehmen wir an, man lädt seine Music nur in iTunes runter und will damit einen iPod füllen........... eijeijei, das kommt verdammt teuer. Finde die Idee mit der Flat Rate eigentlich super (hab schon vor zwei jahren gesagt, dass das die Zukunft sein wird). Werd mir das mal anschauen!

  13. Simon

    @Andreas Hobi Genau das hab ich im Moment auch überschlagen, wie lang man dafür braucht. Bin mal von jemand ausgegangen der vllt. 10 Lieder pro Tag runterlädt, der braucht dann aber immer noch 8 Jahre

  14. mmemichi

    auf den ersten blick vielleicht cool, aber auf den zweiten ein eigentor. intetessanter blogeintrag dazu: http://zuercherapfel.ch/wordpress/2009/05/zunepass-die-alternative/

  15. JM

    Tatsächlich müsste man mit dem beschriebenen System 166,77785190126751167444963308873 Jahre ein Abonnement betreiben, um auf die 30000 USD zu kommen. ABER: Ich kenne niemanden, der einen 120GB iPod ausschließlich mit Musik füllen kann. Wobei hier ja auch davon ausgegangen wird, dass die Musik im iTunes-Store gekauft worden ist, was in der Realität nicht immer der Fall ist.

  16. Heiko Looke

    Was Haltet ihr von Nokias "Comes with music" - MusikFlat fuer 12 Monate !

  17. Levent

    @ Heiko: Welche Bedingungen für welchen Preis?

  18. chill out musik

    Ich möchte dann schon gern, dass die Musik mir gehört. Einen Ipod kann man ja auch mit besseren wave files füllen, so dass man sicherlich nicht auf 30,000 $ kommt.

  19. Heiko Looke

    Aktuell werden Nokia 5800, N79 und nokia N95 als "cwm"-Vaeiamten angeboten. Ein etwas leicht angehobener Gerätepreis (80-100 Euro) Und der Kunde kann soviel Lieder downloaden (Handy und Pc) wie er moechte, für 12 Monate !

  20. thomas

    weiß net ob der schon mal was von Alben-Kauf gehört hat ... und auch wenn man sich bei dem beworbenen Service registriert ... 15€ im Monat is auch net grad wenig!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.