Multitouch-Trackpad ist nur Software-basiert

MacBook Air

MacNotes.de weiss von der britische Website T3, dass deren Reporter einem Apple-Sprecher entlocken konnte, dass die Multitouch-Funktion des MacBook Air Trackback nur Software-basierend sein soll. Zuvor hat es schon solche Gerüchte gegeben und man hat sich gefragt, ob Apple diese Software per Firmware-Update auch auf die anderen MacBook Modelle spielen wird.

Ob es jetzt auch in Sachen Multitouch-Trackback einen Kampf zwischen Hacker/Entwickler und Apple geben wird wie wir es schon vom iPhone her kennen? Denn sollte Apple das Firmware-Update nicht freiwillig raus rücken, wird es nur eine Frage der Zeit sein, bis es einen entsprechenden Hack dazu gibt.

  • Pingback: Renato Mitra()

  • Cataclisma

    Das ganze ist nicht wirklich ernst zu nehmen!
    Als erstes ist besagter Artikel auf der T3 Webseite bereits wieder spurlos verschwunden und des weiteren wurde das das MacBook Air schon vor nicht all zu langer Zeit von iFixit auseinandergenommen und dort wurde ein Broadcom BCM5974 unter dem Touchpad gefunden, welcher ebenfalls im iPhone und iPod Touch für die Multitouch Funktionen verwendet wird.
    War also ne lahme Ente.

    Bericht von iFixit:
    http://www.ifixit.com/Guide/First-Look/Mac/MacBook-Air

  • Tja, das war wirklich ein Schuss in den Ofen: http://www.macnews.de/news/106409

    Aber ist ja dennoch interessant, dass die bestehenden Trackbacks ja Multitouch interpretieren können. Man kann ja mit zwei Finger scrollen… Vielleicht gibt es ja dennoch einen Hack dazu früher oder später.

  • …das rückt Apple sicher irgendwann raus, wird sich nur noch etwas Zeit damit lassen. Vermutlich Zeit genug, damit die Hackergemeinde sich daran versuchen kann :-)

  • benny1243

    War ja klar, wie hätte denn sonst das scrollen mitt 2 Fingern oder der Rechtsklick mit 2 Fingern funktioniert?

  • Nadine

    Komisch :) Mit jeder neuen Generation an Trackpads gab des solche Gerüchte, die den Besitzern der Vorgänger suggerierten: Das könnt ihr auch, man muss nur hacken…

  • Guru

    Als ich die Vorstellung des MacBook Air gesehen habe, hab ich mir einfach erhofft, dass dies bei einem der folgenden Leo Updates implementiert wird. Es braucht ja keine neue Firmware, bloss einen neuen Trackpad Treiber. Dass die Pads Hardwaremässig nix Neues beinhalten war eigentlich eh klar…

    Oh, erst jetzt die Links von oben gelesen *duck* Naja, egal, ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es mit den bestehenden Pads nicht läuft, da wie gesagt der 2-Finger-Scroll bereits geht.

  • Pingback: Das neue MacBook auseinandergenommen()