Neue Macs kommen ohne Blu-ray

Apple Mac 6. Oktober 2009 1 min read

author:

Renato

Neue Macs kommen ohne Blu-ray

Reading Time: 1 minute

Die Spatzen haben es schon von Dächer gepfiffen. Neue iMac, MacBook und Mac mini sind im Anmarsch! Eine angeblich Google Ads Werbung bei Google Niederlande gibt diesem Gerücht nun neuen Zündstoff! Was bei den neuen Geräten heiss gehandelt wird, sind Blu-ray Laufwerke. Doch auf diese müssen wir gemäss John Gruber verzichten:

Scratch that previous bet on Blu-ray in the iMacs, though — the old word on the street was that it was in; new word is that it’s out. Hope you like the iTunes Store if you like HD movies.

Nun, diese Aussage macht auch tatsächlich irgendwie Sinn! Aus der beschränkten und gewinnbringenden Sicht von Apple, ist der Handel von HD Filmen über den iTunes Store weit lohnender als über Blu-ray Laufwerke! Früher oder später wird sich Apple dem Trend zu Blu-ray jedoch nicht entziehen können. Sei das als optionaler Einbau, oder ein externes Super-Blue-ray-drive…

John Gruber war bisher ziemlich treffsicher mit seinen Aussagen. Bloss ist mir persönlich Herr Gruber negativ aufgefallen mit seinem Blogpost über die „überraschende“ Festnahme von Polanski. Anstelle von „Surprise“ hätte John Gruber besser „Finally“ geschrieben…

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
41 Comments
  1. Freak

    Ohne Blueray wäre doch etwas enttäuschend....

  2. Andreas Stricker

    Hallo Renato Ich fände es gut, wenn Du bei Deinem Fachgebiet bleiben und nicht auch noch Politik in Deinen Blog mischen würdest. Im Fall Polanski wurde in letzter Zeit gerade von wenig informierten Leuten sehr viel Unsinn geschrieben. Diese unschöne Geschichte verdient eine differenzierte Betrachtung, zu der leider nicht alle Leute in der Lage sind. Schnellschüsse mit dem Zweihänder am Ende eines Artikels in einem Fachblog, komplett off-topic, empfinde ich alles andere als wohltuend.

  3. Itchy

    Ich denke nicht, dass Apple sich dem Trend Bluray fügen wird. Für mich ist Bluray auch nicht wirklich die Zukunft, zeigt doch das Medium mit BRlive schon die Zukunft: Stream via Internet. Und hier ist Apple ja wieder voll im Rennen mit dem iTMS... ok noch nicht hier in der Eidgenossenschaft.

  4. Raph

    Der Fall Polanski braucht genau NICHT eine differenzierte Betrachtung! Zum Thema: Wer braucht schon Blue Ray im Mac, jetzt wos die PS3 Slim gibt :-)

  5. Itchy

    @Raph Wer brauch ne PS3 Slim, wenn man eine PS3 hat ;-) (ok, Stromverbrauch was... und grössere HD.. meine 40'iger ist immer am Anschlag... und hübsch ist Slim auch... aber sonst...)

  6. lu.

    Schade, wenigstens als optionales Laufwerk hätte man einen Blu-Ray-Player erwarten dürfen. Es geht ja nicht nur um das Abspielen von HD-Filmen, die DVD-Rom beispielsweise wurde auch nicht nur für Filme erstellt. Ich kann mir gut vorstellen, dass sich dieses Format auch in der Computer-Branche als Datenträger durchsetzen wird... Aber an sich hat Raph schon recht, BR-Filme schaut man auf der Playstation respektive TV und nicht am Computer;) Irgendwie niedlich, kommt man sogar in einem Apple-Blog nicht um den"Fall Polanski" herum. Dass dann noch Leute gibt, die diesen Vergewaltiger in Schutz nehmen, muss ich mich doch schon sehr fragen, wo diese Welt uns überhaupt hinführen wird - schliesslich sollte man Steven Spielberg auch nicht bestrafen, wenn er jemanden umgebracht hat - er ist doch so cool.

  7. Oli

    Vielleicht spart sich Apple das Blueray Laufwerk für die Apple TV. Würde zwar ihr eigenes Angebot kanibalisieren, dafür würde sich die Apple TV wenigstens verkaufen...

  8. Heiko Looke

    Und was ist nun an den neuen Macs neu, außer dass es kein BlueRay geben wird !? BlueRay wird fuer meine Begriffe viel zu hoch bewertet. Ich persoenlich habe da noch keine großen Unterschiede zu einer sehr gut abgemischten DVD gesehen !!!! Sowohl LCD, als auch Beamer !!!

  9. iDamian

    Ich finde Renato darf schreiben was ihn gerade bewegt und wenn das einigen Leuten nicht passt, sollen sie doch den Apfelblog meiden. Zu Polanski: Ich verstehe den ganzen Rummel um Polanski überhaupt nicht. Er gehört wie jeder andere Mensch vors Gericht. Ob er nun Polanski, Müller oder Obama heisst. Vor dem Gesetz sind alle gleich. Fragwürdig, dass das einige Menschen nicht einsehen. Ich denke auch, dass es kein Blu-Ray geben wird. Was mich sowieso nicht stören wird, da ich eine PS3 besitze. Sonst bin ich gespannt was uns erwartet und hoffe die Macs werden bald vorgestellt. Dann kann ich endlich switchen. Bye bye Fenster *muahahaha*

  10. newsu

    @Heiko Looke Entweder brauchst du ne neue Brille, oder einen neuen TV. Ganz zu schweigen von DTS HD. Und sonst für PC gibts die Dinger ab 100.-

  11. Hans p.

    Jetzt wo es sicher ist das die macs kein blu-ray laufwerk haben stellt sich natürlich die frage, was wird jetzt neu an den macs sein? Mfg malte

  12. DonFair

    Habe Blu-Ray seit der Erscheinung der PS3! Und habe sie so gut wie noch nie gebraucht um damit Blu-Rays zuschauen! Für mich stimmt der Preis noch nicht! Statt eines Blu-Ray möchte ich lieber mal den Movie Store in der Schweiz! Betreffend Polanski: Jeder der einen Fehler gemacht hat, muss dafür büssen, keine Frage! Finde es nur seltsam das Polanski seit 2001 die Schweiz immer wieder bereist (Ferienhaus in Gstaad) und das nie ein Problem war! Und nun ists eins! Obwohl er seit 2005 international ausgeschrieben ist!

  13. Andreas Stricker

    Kennt "Raph" eigentlich die Bedeutung von "differenziert"? Gibt es denn irgendetwas, was nicht differenziert betrachtet werden sollte...? Wer findet, dass sowas nicht nötig ist, disqualifiziert sich selbst. Hat da vielleicht jemand Angst davor, seinen Horizont zu erweitern? Wie gesagt, über den Fall Polanski wird im Moment von vielen schlecht informierten eine Menge Müll geschrieben; den Beweis kann man oben bei 3. und 6. nachlesen. Ich bin *nicht* der Meinung, dass Polanski eine Sonderbehandlung verdient. Es sind ganz andere Dinge, die mich an der Diskussion stören. Den bisher lesenswertesten Beitrag zu diesem Thema habe ich hier gelesen: http://tinyurl.com/yexkc8p > Diskussion > Beitrag von Hansjuri @Renato: Schuster bleib bei deinen Leisten. Ich finde Deinen Blog sehr interessant - in technischer Hinsicht. Also schreib doch bitte weiterhin einfach über Dinge, über die Du informiert bist, dann ist es nämlich fast immer interessant und lesenswert.

  14. Itchy

    @Andreas Stricker Mit 3. benennst du meinen Kommentar, den du als Beweis für "eine Menge Müll" aufführst. Nehme mal an, dass dies ein vergucker war, da ich gar kein Bezug auf Polanski nehme.

  15. Renato

    Ãœber die neuen iMac ist nicht viel bekannt, wie immer. Man rechnet mit dünneren Modellen. Ziemlich sicher wird sich im innern vieles verbessern (Prozessor, Festplatte, Grafik) und auch der Preis soll runter kommen. Aber sicher wird das sowieso erst, wenn die Veröffentlichung statt findet. Zum Thema Polanski: Es ist und bleibt meine Meinung, dass ein geständiger und bekennender Kinderf***er verurteilt wird! Egal welchen Status diese Person hat. Ich finde es nur feige von Herr Polanski, dass er die Verantwortung für sein Handeln nicht übernehmen will. Schliesslich nimmt er ja auch gerne Preise für sein Schaffen entgegen. So, jetzt höre ich auf mit dem Thema.

  16. Anonymuser

    Danke Renato, genau solche Einträge vermisste ich hier :) well done

  17. Reto

    Aber wann sollen denn die neuen Macs nun kommen? Möchte einen neuen Macbook pro kaufen. Kommt dann auch ein 13zoll mit mattem screen? Evtl höherer auflösung?

  18. Chill Musik

    Schiete, ein Blueray Laufwerk wäre natürlich noch ein Kaufargument mehr, aber nachrüsten sollte doch auch Problem darstellen oder? Dass es für Apple lohnender ist, es nicht einzubauen, damit mehr Leute HD Filme im iTunes Store leihen, kann ich nur anzweifeln. Auch ein CD Laufwerk macht den Mac ja nicht unbedingt zur Stereoanlage. Sicher wird ein Teil der Kundschaft Blue Ray Discs einlegen, aber wenn es draußen stürmt und regnet wird doch niemand auf die Idee kommen und zu Videothek laufen oder?

  19. TrueQ

    Ich bedaure, dass Apple das Produktelinien-Update verpasst um seine Geräte auf einen höheren Laufwerk-Standard zu bringen. Die Haltung "wir pfeiffen auf blu-ray, wir bieten schliesslich HD-movies im iTunes an" wäre meines Erachtens nur angebracht, wenn dieses iTunes-Angebot auch in allen Ländern verfügbar wäre. Viele blu-rays (ich beschaffe meine in den USA - günstiger / oft früher erhältlich) beinhalten aber eine sog. Digital-Copy. So kann ich mir wenigstens eine Version auf's MacBook laden, welche auch unterwegs angeschaut werden kann. Ich bin überzeugt, dass Cupertino noch die eine oder andere Ãœberraschung für uns [Fans] bereit hält. Die ganze Gerüchteküche war ja in den letzten Wochen so sehr mit dem Tablet beschäftigt, dass wir wahrscheinlich Hinweise zum iMac-Update nicht gesehen hätten, wenn man sie uns direkt vor die Nase gestellt hätte ;-)

  20. Blickpositiv

    Ich freue mich auf neue Macbooks, mein aktuelles Notebook ist am sterben vor überlastung. Zum Thema Renato's Blog und dessen Inhalt: Der Apfelblog ist ein privater Blog, der von einer privaten Person mit einer eigenen Meinung betrieben wird. Wenn Renato der Meinung ist, er will etwas zum Thema Polanski schreiben, dann schreibt er das und basta. Ist ja jedem selbst überlassen diesen Blog zu lesen, ansonsten soll er zu einer "neutralen Zeitung" greifen. Zum Fall Polanski selber : Polanski hat eine Straftat begangen und damit ist die Diskussion bereits beendet. Vor dem Gesetz macht es kein Unterschied wann, warum und wer die Tat begangen hat, da gibt es keine differenzierte Betrachtung. Warum er jetzt und nicht schon früher verhaftet wurde und wie es abgelaufen ist, darüber kann diskutiert werden.

  21. lu.

    @Andreas Sticker Ich bin einer von denen (Nr. 6), die, wie du sagst, Müll über diesen Polanski geschrieben haben. Fakt ist, er ist ein Verbrecher. Verbrecher müssen bestraft werden. Meiner Meinung nach ist es dann auch egal, ob die misshandelte Person Polanski vergeben hat oder nicht, dafür geradestehen muss er trotzdem. So könnte ja bald jeder Schwerreiche seine Opfer mit einer Geldsumme zum Vergeben bringen.... (wenn dies nicht schon der Fall ist) @Blickpositiv Ich persönlich glaube nicht, dass es so schnell neue Macbooks geben wird. Gerade erst sind ja die neuen MBpro erschienen (hab selber einen und kann Reto den 13'' nur weiterempfehlen!). Ausser, es erscheint noch ein weiterer Bruder zum weissen MacBook... Ich könnte mir gut vorstellen, dass Apple einen neuen Power-Mac vorstellen könnten mit weiss ich wie vielen GB Arbeitsspiecher und einer Riesenfestplatte; mit dem neuen Betriebssystem sollten ja nun auch ultragrosse Arbeitsspeicher möglich sein...

  22. Chris

    Es ist nicht der Job der Schweizer Politik in schweren Zeiten (UBS, graue Liste) plötzlich Erfüllungsgehilfe der USA zu spielen. Unabhängig davon was Polanski verbrochen hat - man lässt nicht jemanden zu einer Preisverleihung einladen und verhaftet ihn hinterrücks ohne Vorwarnung. Das ist genauso charakterlos wie vor Ghaddafi im Staub zu kriechen! DAS widert mich an. Ich würde mir hier in der Schweiz etwas mehr Selbstbewusstsein und Rückgrat wünschen. Das Klischee der Gummihälse trifft mittlerweile wohl eher das Bild der Schweizer Politik. Und dass ich als Deutscher sagen muss "so ein Theater hätte es mit Blocher nicht gegeben" ist traurig genug. Just my German unqualified 2 cents.

  23. Oli

    @Renato Ein "Gefällt mir" von meiner Seite. Danke

  24. Andreas Stricker

    @Itchy: Sorry!!! Meinte natürlich Nr. 4. @Renato: Gut so. (Das mit dem Aufhören :-)

  25. w

    ich finde den Schritt nur folgerichtig und das nichts mit dem itunes store zu tun. Die Frage muss doch lauten: Wie viele blöde Scheiben mit proprietären Spezifikationen, limitiertem Speicherplatz (gestern war eine CD, das Maß aller Dinge, dann reichte irgendwann der Platz auf einer DVD auch nicht mehr aus und morgen wird die Blue Ray Disc zu klein sein.) sollen wir uns noch von der Industrie aufschwätzen lassen? Das ist alles nur Geldschneiderei und/oder der wiederholte Versuch, uns DRM auf die Rechner zu packen. Daten gehören auf Festplatten (gerne SSD) und fertig.

  26. Freak

    Was noch interessanter ist, wann sollen denn die neuen iMac's kommen? Diesen Monat? Nächsten Monat? Heute, morgen, übermorgen?

  27. thomas_

    Ich weiß nicht, was dieser ganze hipe rund um BluRay soll - bin bis jetzt (und werd auch weiterhin) perfekt ohne BluRay auskommen ... Vl wirds ja mal interessanter, wenn das ganze Zeugs billiger wird!

  28. jadey

    kein bluray kein eingebauter hdmi( hdmi ist ein schöner stecker und stört das design nicht) fuck jobs you suck!!!!

  29. Guru

    So, jetzt muss ich doch noch ein paar Worte (Edit: ok, wurde etwas länger :-D Hoffe, ich habe selber nichts durcheinander gebracht...) zum Thema Polanski loswerden, denn was hier so zu lesen ist, ist zum Teil unter aller Sau. Ich wollte mich zuerst zurückhalten, doch dann kam ich in Fahrt für das volle Programm, auch wenn es wahrscheinlich die meisten gar nicht interessiert und bei ihrer vorgefertigten/uninformierten Meinung bleiben wollen.

    Es ist und bleibt meine Meinung, dass ein geständiger und bekennender Kinderf***er verurteilt wird! Egal welchen Status diese Person hat. Ich finde es nur feige von Herr Polanski, dass er die Verantwortung für sein Handeln nicht übernehmen will.
    Dass dann noch Leute gibt, die diesen Vergewaltiger in Schutz nehmen, muss ich mich doch schon sehr fragen, wo diese Welt uns überhaupt hinführen wird
    Nun mal aber halblang! Also wenn ihr schon so gross auf das Gesetz pocht, dann müsstet ihr euch eigentlich auf eine saftige Verleumdungsklage freuen. Vom (sehr öffentlichen) Wissensstand her, und vor allem vor dem, was vor Gericht herausgekommen ist, ist Roman Polanski KEIN Vergewaltiger und auch nicht ein "geständiger und bekennder Kinderf***er". Zwei psychologische Gutachten haben ergeben, dass er kein Kinderschänder (bzw. kein "mentally disordered sex offender") ist, ebenso die vom Gericht verordnete Evaluation, die schlussendlich zu einer Bewährungsstrafe geführt hätte. Der publicitygeile Richter hat Teile der Verhandlung orchestriert und haarsträubende illegale Handlungen vollzogen, sodass schlussendlich Polanskis Anwalt und der Staatsanwalt auf gleicher Seite standen. Letzterer versicherte dem Verteidiger, dass er jederzeit für Aussagen gegen den Richter und seinen Machenschaften zur Verfügung stehe, was er auch eingehalten hat. Für "gleiches Recht für alle" ist es nun mal über 30 Jahre zu spät, denn der ganze Fall ist so unsauber abgelaufen, WEIL Roman Polanski berühmt ist und Richter Rittenband allgemein scharf war auf Promi-Fälle. Polanski hat von Anfang an eine Sonderbehandlung gekriegt, und zwar zu seinem Nachteil. Alle sind der Meinung, dass Polanski unfair behandelt wurde, einschliesslich Samantha Geimer, ihrem Anwalt und dem Staatsanwalt Roger Gunson. Gunson meinte sogar, unter diesen Umständen verstehe er voll und ganz, dass Polanski ins Exil gereist ist. Er ist nicht abgehauen, weil er sich der Verantwortung entziehen wollte, sondern weil sich der Richter nicht an die Abmachungen halten wollte, und seine weiteren Schritte völlig unberechenbar waren. Im Endeffekt war es eine persönliche Vendetta Rittenbands. Gunson: "I'm not surprised that he left under those circumstances." Interviewerin: "Really?" Gunson: "Yeah." Vor Gericht wurde ein "plea bargain" ausgehandelt, damit die damals 13-jährige Samantha Gailey nicht damit belastet werden musste, auszusagen. Sie hat unterdessen ein normales Leben, und es bringt überhaupt nichts, sie nochmal dem Ganzen auszusetzen. Ihrer Aussage nach ist der Medienrummel das Schlimme an der ganzen Angelegenheit, nicht was passiert ist. Schon damals ging es gar nicht um sie, wieso soll das heute wieder so sein? Also, wer von der ganzen Sache keine Ahnung hat sollte gelinde gesagt etwas vorsichtig sein mit voreiligen Schlüssen. Vor allem bei einem so delikaten Thema. Und bevor das jemand gegen mich richten möchte, ich befasse mich nicht erst seit einer Woche mit Polanski/Tate/Manson/usw. Und wer nicht einfach sein Maul aufreissen und "Kinderschänder" schreien will, sondern sich tatsächlich mit dem Fall auseinandersetzen möchte, da gibts die Fakten, mit Aussagen von allen Seiten: http://www.romanpolanskiwantedanddesired.com/ Der Film läuft wegen plötzlichem Interesse heute in Schweizer Kinos an. Zur Rolle der Schweiz: http://www.nzz.ch/nachrichten/startseite/verkannte_rechtslage_im_fall_polanski_1.3751829.html Und zu meinem grossen Erstaunen hätte ich nie gedacht, jemals mit Blocher einer Meinung zu sein: "Es gehe nicht an, jemanden zu einer Ehrung mit staatlicher Beteiligung einzuladen und ihn dann zu verhaften, kritisierte Blocher. Dies unabhängig davon, um wen es sich handle." http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/blocher_kritisiert_fehlende_vorwarnung_polanskis_1.3765639.html So. Sorry für meinen Ton, aber dieser Fall muss nun mal differenziert angesehen werden. Immerhin hat Polanski in Einem einen (Teil-)Abschluss, Susan Atkins ist tot. "Finally" passt in diesem Zusammenhang eher. Fehlt noch Manson, wohl einer der schrecklichsten lebenden Menschen.
  30. Guru

    Und nun zum eigentlichen Thema, ich bin voll und ganz einer Meinung mit w (Post 25.) @jadey: kein HDMI wo? Beim MBP hat es den Mini DisplayPort, mit einem Adapter hat man ja HDMI inkl. Audio, also wo ist das Problem? HDMI ist vielleicht ein schöner, aber auch ein grosser Stecker, der zusätzlich Platz braucht. Industrial Design ist ein etwas komplexeres Gebiet, als viele meinen. Apple macht es eigentlich richtig vor, hinkt aber noch mächtig nach. Der iTunes Movie Store soll endlich auch in der Schweiz erhältlich sein, und aTV endlich erwachsen werden (1080p wäre schon mal ein guter Anfang).

  31. Renato

    @Guru: Mag sein das der Herr Polanski "ungerecht" behandelt wurde von dem Richter und Pech hatte wie er selber sagt. Aber das Mädchen wurde auch nicht gerecht behandelt und hatte wohl weit mehr Pech als Herr Polanski. Geständig war er ja, bekennend zu jungen Mädchen ebenfalls in einem Interview nach seiner Flucht aus Amerika. Er gehört nun mal vor Gericht! Im Zweifelsfall kann er ja Berufung einlegen und noch einmal... So sind die Gesetze und so sollen sie auch durchgeführt werden. Ich bedaure es, dass die Schweiz nicht schon viel eher Polanski verhaftet und an die USA überführt hat. Ich möchte gar nicht wissen was für VIP-Verbrecher wir hier alles noch schützen.

  32. Guru

    Er war ja bereits vor Gericht, das ist es ja...

  33. Renato

    @Guru: Er war vor Gericht, ist aber vor dem Urteilsspruch abgehauen!

  34. Guru

    Auch falsch...

  35. Renato

    @Guru: Selber falsch. Er wurde schuldig gesprochen, hat aber nicht den Urteilsspruch (sentencing) abgewartet. Hätte er das, wäre die Sache schon seit über 20 Jahren verjährt... Wie dem aus sei, es kann nicht sein das jemand eine 13 jährige unter Drogen setzte, mit Ihr Sex hat und dann ungestraft davon kommt. Egal wie es dem Opfer jetzt geht und wer der Täter war...

  36. Andreas Stricker

    Lesen: http://tinyurl.com/ygvjsop Meine Lieblingssätze daraus: "Sollen wir Künstler moralisch anders beurteilen als anonyme arme Schlucker?" Solch eine Frage ist natürlich populistischer Unsinn. Denn (das hat) keiner behauptet. Obwohl der Regisseur vor 32 Jahren wegen "statutory rape", korrekt übersetzt "Unzucht mit Minderjährigen" angeklagt wurde, und dies auch (…) zugegeben hat, keineswegs aber wegen "Vergewaltigung", ist konsequent genau davon die Rede. Man muss nur einmal eine jener widerlichen Internet-Foren zum Fall in diesen Tagen besuchen: Polanski ist da einfach ein "child rapist". Polanski floh nicht, weil er der Strafe entgehen wollte. Er floh, weil er mit guten Gründen nicht länger darauf vertrauen konnte, dass er einen fairen Prozess erhalten würde. Hat Polanski überhaupt eine Chance auf Gleichbehandlung? Die Ereignisse der vergangenen Tage deuten jedenfalls nicht darauf hin.

  37. Renato

    @Andreas: Interessantes Urteil. "Unzucht mit Minderjährigen" würde bedeuten, dass es auf freiwilliger Basis zum Geschlechtsverkehr kam. Wie soll sich ein Mädchen auch wehren wenn Sie unter Drogen steht... Werden also Frauen welche mit KO-Trocken betäubt sind nicht vergewaltigt? Ist das nur Unzucht? Eigentlich bezieht sich das Wort Unzucht lediglich auf die Zusammenstellung der Sexualpartner, dass diese eben nicht zusammen passen, also nicht verheiratet sind...

  38. Andreas Stricker

    Da hast Du sicher nicht ganz unrecht, aber auch nicht ganz recht. (Aber ich lasse mich jetzt hier nicht - neben Dir als einzigem unter Realnamen - auf eine Diskussion ein, was eine Vergewaltigung ist und was nicht.) Was für mich schwerer wiegt ist die (gut fundierte) Aussage in dem Artikel, dass Polanski "floh, weil er mit guten Gründen nicht länger darauf vertrauen konnte, dass er einen fairen Prozess erhalten würde". Und dann vielleicht noch dieser Satz, ausgesprochen vom Opfer selber: "Who wouldn't think about running when facing a 50-year sentence from a judge who was clearly more interested in his own reputation than a fair judgment or even the well-being of the victim?" Aber weisst Du was? Ich möchte hier wirklich nicht in einem Mac-Forum über Polanski diskutieren. Den Link zum Artikel konnte ich mir nicht verkneifen, weil es hier eben doch ein Thema war und weil viele kaum ausgesprochene Fakten gut zusammemgefasst sind. Meinetwegen können wir über Facebook weiterdiskutieren - ich werde die Diskussion hier weiterverfolgen, schliesse sie aber für meinen Teil hiermit ab.

  39. code88

    Ist schon lange her diser Thread. Doch punkto Blue Ray hat sich bei Mac noch nichts getan oder? Habe jedenfalls bei den technischen Daten nichts von Blue Ray bei den Macs gefunden.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.