Mac

Neuer iMac mit 21,5-Zoll als Einstiegsmodell ab CHF 1’200.-

18. Juni 2014

author:

Neuer iMac mit 21,5-Zoll als Einstiegsmodell ab CHF 1’200.-

Einsteiger iMac 21,5-Zoll

 

Apple hat heute einen neuen 21,5-Zoll iMac vorgestellt, der bereits ab CHF 1199.- zu haben ist. Auch der Einsteiger-Desktop-Computer kommt im dünnen Design daher, mit einem brillanten Display, einem 1,4 GHz Dual-Core Intel Core i5 Prozessor mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten von bis zu 2,7 GHz, einer Intel HD 5000 Grafikkarte, 8GB Arbeitsspeicher und einer 500GB Festplatte. Alle iMac-Modelle unterstützen 802.11ac und haben zwei Thunderbolt- und vier USB 3.0-Anschlüsse für sehr gute Erweiterbarkeit und Unterstützung von hochperformantem Zubehör.

Spannend. Obwohl Apple die mobilen Computer mit Modellen wie dem MacBook Pro, MacBook Air oder auch iPad und iPhone, mit revolutioniert hat und sich dessen bewusst ist, dass stationäre Computer wie länger je mehr ausgedient haben, trotz all dem hält man am iMac fest und macht ihn nun einfach noch kleiner und günstiger. Nun, ich bin über die Absätze gespannt. Wer von euch kann sich vorstellen einen so bescheidenen iMac zu kaufen?

Und übrigens, die Apple TV und der Mac mini wurden heute noch leicht im Preis gesenkt.

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
6 Comments
  1. Oyl

    Ich kaufe grundsätzlich keine Computer ohne SSD mehr. Schade, sonst hätte ich den als "viert Gerät" ernsthaft in Erwägung gezogen.

  2. rainer_d

    Auf MacRumors hat jemand spekuliert, dass Apple zu viele MBA-CPUs von Intel bestellt hat und jetzt die Lagerbestände abbauen muss. Die Theorie hat was, aber ich weiss nicht ob dafür überhaupt nennenswerte Stückzahlen verbraucht werden - ich kenne das Verhältnis Notebooks/Desktops (verkaufte Stückzahlen) natürlich nicht, aber war es nicht mal 60/40 oder sogar 75/25? Würde so ein Teil eigentlich nie kaufen oder empfehlen. MacMini + 24" Display ist in allen belangen besser (ausser, das man nur 1 TB-Port hat und mehr Kabel). Dafür kann ich mir das Display aussuchen und ggf. SSD+RAM selber nachrüsten. Und der Mini ist als Quad-Core i7 erhältlich, der - obwohl von 2012 - dann am Ende doppelt so schnell ist.

  3. marco

    Ich hätte eigentlich lieber auf einen neuen MacMini gehofft. Aber die Preisreduktion deutet wohl auch auf Bewegung beim MacMini hin, entweder kommt bald eine neue Version, oder aber, sie lassen den MacMini ganz weg und füllen die Lücke mit dem günstigen neuen iMac. Der MacMini wäre mir lieber.

  4. Raffaele

    Ich könnte es mir vorstellen einen solchen zu kaufen. Finde nicht das Dektop-Computer ausgedient haben, ganz im Gegenteil: Der iMac hat keine Akku Schwächen.

  5. Domendo

    Ich findes genial! so können sich meine eltern auch endlich einen mac erschwinglich kaufen und ich muss keinen windows support mehr leisten, der mir bei jedem besuch wieder zwei drei graue haare beschert :)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.