Nur 3’000 verkaufte iPhone 3G in der Schweiz?

iPhone 6. August 2008

author:

Renato

Nur 3’000 verkaufte iPhone 3G in der Schweiz?

Die Goldman Sachs Global Investment Research hat vor einiger Zeit berichtet, dass Apple weltweit in den ersten drei Verkaufstagen rund eine Million iPhones verkauft hat. Medialets wollte den Zahlen etwas genauer auf den Grund gehen und hat die Verkaufszahlen der einzelnen Länder zusammen getragen.

Deutlich am meisten Geräte wurden in Amerika verkauft. Satte 600’000 Geräte in nur gerade drei Tagen! Unser nördlicher Nachbar schaffte es auf 69’000 iPhone und die Schweiz? Die Schweiz liegt abgeschlagen auf den hinteren Rängen mit 3’000 verkauften iPhone! 3’000 Stück nur? Wenn das stimmt, dann haben die beiden Provider Swisscom und Orange wesentlich weniger Geräte von Apple erhalten als angenommen! Es würde aber erklären warum viele Schweizer immer noch auf ihr Gerät warten müssen…

Ãœbrigens, gibt es in Sachen „Warten auf mein iPhone 3G“ auch gute Nachrichten. Das iPhone-Blog glaubt, dass mit der gesteigerten Produktion von 800’000 Geräten in der Woche die Lieferengpässe bald behoben sein sollten.

Renato

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
27 Comments
  1. Andreas

    Die Liefersituation ist nach wie vor angespannt. Ich war eben im Swisscom-Shop der Belpstrasse in Bern. Bei Reservierung ist immer noch mit Wartezeiten von etwa einem Monat zu rechnen!

  2. Aman

    Ich war gestern in Basel und sah ein ganzer Stapel neuer iPhones? Hatte mir schon überlegt ob ich doch noch eins kaufen soll, ab es dann aber gelassen...

  3. Frehner

    Hehe... und ich hab meins seit dem 11. Juli... Das 3 G 16 GB weiss macht sich ganz gut nebem meinem iPhone "classic".

  4. René

    In einem Shop in meiner Region gibt es auch wieder iPhones zu kaufen. Die Liefersituation hat sich sehr entspannt. Die Knappheit wird durch Apple natürlich auch künstlich erzeugt um den Konsumenten vorzugaukeln, dass das Gerät extrem begehrt ist. Das ist sehr geschicktes Marketing.

  5. mahakala

    Ich glaube auch, dass sich die Situation fehlender Geräte in den nächsten Tagen etwas entschärfen dürfte. Ich habe mein lang ersehntes iPhone 16GB black gestern endlich erhalten, und als ich das Gerät beim Händler abholte, hatte er noch mindestens ein Dutzend 16GB black und ein paar white herumliegen. Die sind aber offenbar schon alle vergeben bzw. für die Abarbeitung von Reservationen vorgesehen. Jetzt ärgert mich nur noch, dass MobileMe nicht läuft. Auf meinem Geschäftsnotebook (Win XP, Outlook 2003, Exchange) habe ich iTunes installiert und kann via USB-Kabel synchronisieren. Wenn ich aber in der Systemsteuerung für MobileMe die Synchronisation von Kalender und Kontakten aktiviere, arbeitet MobileMe zwar circa 1 Minute, wenn ich aber dann auf me.com nachschaue, sind keine Kontakt- oder Kalenderinformationen vorhanden. Gibt's da etwas speziell zu berücksichtigen? Die e-mails möchte ich mit meinem privaten GMail-Account synchronisieren. Muss ich da bei GMail einen Forward zu @me.com konfigurieren oder gibt's 'ne andere Möglichkeit? Vielen Dank und Gruss mahakala

  6. J0nas

    Diese 3000 Stück beziehen sich auf die erste Million die in den ersten drei tagen verkauft wurden

  7. Eris

    ja, und war ja am ersten Tag ausvekauft. Und das für recht lange!

  8. dave76

    Meiner Meinung nach waren es sicher mehr als 3000 iPhones in den ersten 3 Tagen. Schon beim Mitternachtsverkauf der Swisscom wurden mehrere hundert iPhone verkauft.

  9. Thomas Wirth

    mehrere hundert waren es sicher nicht. Zwischen 150-250. Und wenn man sieht, wieviele immer noch auf der liste stehen, verzweifelt man ja fast.

  10. martin rechsteiner

    ich dachte die swisscom hat 15'000 verkauft? gruss martin

  11. Thomas

    DIE ZAHLEN SIND FALSCH! Laut einem Swisscom-Mitarbeiter hatte die Swisscom am ersten Wochenende 14'000 Geräte. Auch 10vor10 bestätigt Zahlen in dieser Region. Das kann man hier nochmals anschauen: http://www.sf.tv/sf1/10vor10/index.php?docid=20080711 (weit unten...) Und ganz ehrlich, da traue ich doch 10vor10 wesentlich mehr als einer Investment-Analyse aus der USA. Ich hab mein Gerät seit zwei Wochen, habe aber auch rund eine Woche vor Verkaufsstart eines reserviert. 8G-Modelle kriegt man heute sofort. Zum Beispiel hat Heiniger Geräte an Lager. Für 16g muss man noch warten. Hört doch bitte auf zu jammern wegen künstlicher Verknappung. Das ist doch Schwachsinn. Die Geräte werden ebenso schnell verkauft wie hergestellt. MobileMe ist aber wirklich noch eine Baustelle. Seit einer Woche funktionieren die Push-Dienste und der Datenabgleich problemlos. Aber die Webanwendungen sind schrecklich langsam und können nicht mit Umlauten umgehen.

  12. chamm

    Die Situation bzgl. Lieferbarkeit ist unterschiedlich. Habe ein IPhone bei Swisscom im Wallisellen (ZH) bestellt und warte seit Wochen ohne auch nur eine Info zu erhalten. Gestern hat mich ein Bekannter angesprochen, dass es bei Swisscom in Uster (ZH) noch Geräte gibt und so war es dann auch. Bin als glücklicher 3G white Besitzer nach Hause gegangen. Aber wie gesagt, ist je nach Region wie scheint massiv unterschiedlich. Schade finde ich, dass Reservierungen nicht zentral behandelt werden.

  13. blu

    @ thomas Das finde ich eine relativ unqualifizierte Aussage. Vorallem ist G&S wohl nicht so vermessen wie das SF, Welches sich trotz "service public" nicht nur ab und zu etwas weit auf die polemischen Äste raus wagt. Aber dies nur so am Rande...

  14. Andreas

    So ein Mist. Ich habe heute während dem Tag versucht, im Online-Shop der Swisscom ein iPhone zu bestellen. Leider hatte ich die SIM-Kartennummer von meinem Prepaid-Handy nicht dabei (ich will diese für das Abo weiter verwenden). Also konnte ich die Bestellung nicht abschliessen. Eben habe ich es nochmals probiert. Es heisst nur, dass die Geräte zur Zeit ausverkauft sind. Ich komme gar nicht mehr zur Eingabe der persönlichen Daten. 8-(

  15. Antidataquest

    Aber kauft es auch aus Protest nicht bei Dataquest...habe von einem "geschädigten" eine e-Mail erhalten...gehöre auch dazu übrigens...aber lest die e-Mail selbst... Sehr Geehrte iPhone-Interessierte! Wir sind 531 Leute die sich innerhalb des letzten Jahres bei Dataquest als iPhone-Interessierte angemeldet haben. Nun hat die Dataquest AG im Zuge der Einfuehrung des iPhones in der Schweiz eine Mail an uns alle geschrieben. Nun koennte man meinen, dass Herr Carmine Donofrio hoechstpersoenlich wissen sollte wenn man 531 E-Mail Adressen ins "An:" - Feldchen schreibt, diese fuer alle Empfaenger sichtbar sind (ich habe es hier absichtlich auch gemacht, spielt ja keine Rolle mehr). Er hat es aber trotzdem getan. Nun sind auf allen Rechnern von uns die jeweils anderen Adressen gespeichert, was bei dieser Menge unweigerlich zu ungewuenschten Spam-Mails fuehren muss, da die Wahrscheinlichkeit auf einen Virenverseuchten Computer bei 531 relativ hoch ist. Ich habe darauf Herrn Donofrio eine Mail geschrieben, doch bis heute nie eine Antwort oder gar eine Entschuldigung erhalten. Bisher habe ich mehrere Spam-Mails deswegen erhalten, eine sogar persoenlich von jemanden von uns 531 (irgend eine Party in Oerlikon...). Und heute diese ominoese "Selbstmord..."-Mail von der russischen "Internet-Mafia" (http://www.20min.ch/digital/webpage/story/19754588 Link zum Artikel im 20 Minuten). Datenschutz wird bei Dataquest offenbar nicht gross geschrieben! (Anstand gegenueber Kunden ebenfalls nicht...) Also, kauft euer iPhone, wenn ihr nicht bereits eins habt, bei Swisscom, Orange oder sonst irgendwo! Gruss und Vielen "Dank" an Dataquest!

  16. woohoo

    @antidataquest: habe dem herrn ebenfalls geschrieben und keine antwort erhalten. ist wirklich schlechtes geschäftsgebahren. Nun, wir wollen sehen, wie es datatquest geht wenn der offizielle appleshop aufgeht :-).

  17. Freak

    Also ich denke es waren auch mehr als 3'000 Stück. Rechnet mal um, 3000 durch Orange und Swisscom, dann durch die Kantone... Da kommen pro Kanton ca 120 Geräte... (mit beiden Providern)

  18. PhDStudent

    Also ich habe mein schwarzes 16GB iPhone bei Orange am Montag bestellt und gestern abend bei der Post abgeholt!!!! Von Lieferengpass kann da nicht die Rede sein. Dafür ist aber meine Sim nicht wirklich aktiviert. Ich kann weder telefonieren noch surfen. Nur Wifi geht zu Hause. Jemand eine ahnung was man da noch machen muss um es zu aktivieren (als Neukunde)? Ihc gebe zu ich hab die beiliegenden Zettel gestern abend nciht gelesen... ich musste "spielen"

  19. Martin Thomas

    @Renato Der von dir verlinkte Artikel hab' ich mit Interesse gelesen... mit einem kleinen Lächeln :-) musste ich feststellen, dass der iPhone Hype insoweit auch zu relativieren ist, aufgrund dem 'nur' 0.38 % der Orange+Swisscom Kundschaft überhaupt mit dem Apple-Handy telefoniert - Wetten wir Nokia hätte ein etwas grösseren Market-Share ;-) *g* ?

  20. flo

    gibts in den swisscom shops noch 16GBs?

  21. Renato

    @flo: Ich hab grad heute erfahren, dass der Swisscom-Shop in Olten wieder eine Ladung bekommen hat. Ob nach der Abarbeitung der Reservationen noch welche zu haben sind, die Info fehlt mir aber...

  22. marshmallow.

    Wer immer noch kein iPhone gefunden hat, der soll sich doch bei my connect erkundigen! Die bekommen regelmässig Nachschub. Hab mir heute gleich eins gekauft. Bei swisscom stehe ich schon seit knapp 1 1/2 Monaten auf der Warteliste! Sollte jemand von euch in der Nähe von Wetzikon wohnen, my connect in Wetzikon hat heute Nachschub bekommen!

  23. mahakala

    Hallo Leute, kennt niemand eine Lösung zum weiter oben beschriebenen MobileMe aka FailMe Problem?

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.