Show me your Feed!

Apple 3. September 2007

author:

Show me your Feed!

Heute geht es einmal nur nebenbei um Apple. Zum ersten mal nehme ich mit dem Apfelblog an einer Blog-Parade teil. Die Parade findet unter dem Motto Show me your Feed statt. Stefan Graf will dann mit den Daten der Teilnehmer eine Feed-Reader-Blogger-Map erstellen. Man braucht lediglich neuen der abonnierten Feeds vorzustellen. Neben den bekannten Stöckchen ist das eine gute Möglichkeit weitere Blogs kennen zu lernen.

Natürlich werde ich meine Auswahl der Feeds nur auf diejenigen mit dem Thema Apple beschränken…

  1. Apfelküche
    Immer wieder spannend die Gerüchte rund um den Apfel.
  2. Apfelquak
    Zuerst totgesagt und nun wieder lebendig. Danke für die Reanimation!
  3. fscklog
    Die wohl schnellste Source für News und Gerüchte rund um Apple.
  4. Mein neuer Mac
    Dem geht es gleich wie mir: Windows to Mac Umsteiger!
  5. Mactipp
    News rund um Apple. Leider noch nicht so aktuell und die Anzahl der Beiträge könnte noch gesteigert werden.
  6. MacNotes
    Gute Artikel und Zusammenfassungen über die Geschehnisse bei Apple.
  7. iSimpleyApple
    Das Arbeiten mit einem Mac macht Spass.
  8. Mac Life
    Professionelle News um den Mac.
  9. Aptgetupdate
    Bloggt über Mac, Apple, Linux und vieles mehr…

Bin gespannt ob die Blog-Parade noch mehr lesenswerte Blogs zum Thema Apple und Mac hervorbringt…

ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.
5 Comments
  1. Stefan Graf

    Na dann schau ich mir mal die interessanten Äpfel an! ;) Danke fürs Mitmachen!

  2. Kilian Sodwind

    Hej, ich danke natürlich für die Erwähnung meines Blogs Mein Neuer Mac, möchte aber darauf hinweisen das ich mein Spektrum zielmäßig sozusagen erweitert habe (bin ja auch nicht mehr ganz ein Newbie auf dem Mac) und damit auch umgezogen bin auf http://macwork.wordpress.com. Vielleicht schaust du ja mal vorbei ;-)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.