Swisscom Hotspot – Unverschämt teuer!

iPod, iTunes & Music 27. Januar 2008 < 1 min read

author:

Swisscom Hotspot – Unverschämt teuer!

Reading Time: < 1 minute

Das Wochenende hab ich am CSI Zürich verbracht. Ein wirklich schöner Anlass, wenn man denn etwas mit Pferden anfangen kann. Ich konnte es mir aber nicht verkneifen mit meinem iPod touch hin und wieder einen Blick ins Internet, meine Mails und die abonnierten RSS-Feeds zu werfen.

Natürlich hat Swisscom das Hallenstadion in Zürich fest in der Hand mit den relativ gut verteilten Hotspots. Ziemlich unverschämt finde ich aber die Preise die da verlangt werden. Von so genannten Zeitguthaben halte ich nicht viel. Man bezahlt beispielsweise für 30 Minuten Zugang, wenn man nur 20 Minuten braucht hat man Pech gehabt. Der Rest verfällt. Viel effektiver sind Wertguthaben. Sobald ich mich aus geloggt habe, wird die Zeit gestoppt, und mein Guthaben wird erst wieder gebraucht, wenn ich mich wieder ins Internet ein wähle.

Wertguthaben gibt es bei 60 Minuten für 25 Schweizer Franken oder bei 135 Minuten für 50 helvetische Münzen. Find ich ganz schön teuer! Da lohnt sich ja schon ein Abo bei Swisscom. Für CHF 53.00 im Monat bekommt man ein Guthaben von 200 Stunden. Bei mir lohnt sich das noch nicht, weil ich dann doch nicht so viel unterwegs bin. Aber es zeigt schon, dass so ein iPhone eine nette Sache wäre!

Da lob ich mir Städte wie Amsterdam. Beinahe in der ganzen Stadt gab es immer ein offenes WLAN. Allerdings waren das dann eher unbekümmerte Privatpersonen welche es verpasst haben Ihr Netz zu sichern…

Ãœbrigens, die Konkurrenz, wie etwa Monzoon, ist auch nicht wirklich günstiger.  Gibt es alternativen, wie man mit einem iPod touch von unterwegs günstig ins Internet kommt?

Renato Mitra ist ein leidenschaftlicher Vollblut-Blogger. Apple Experte. MINI Fan. Kommuniziert leidenschaftlich gerne über digitale Kanäle. Ansonsten: Try, fail, think, learn, repeat.