Posts tagged "2012"

iPhone in Amerika beliebter als in Europa

 

iOS im Smartphone Markt

Im internationalen Smartphone Markt besetzt das iPhone, respektive iOS, unterschiedliche Platzierungen. Dank dem guten Verkauf des neuen iPhone 5 konnte sich Apple den Spitzenplatz im amerikanischen Smartphone Markt zurück erobern. Ganz anders sieht es auf der anderen Seite des grossen Teichs aus, in Europa. Gemessen an den 5 grössten Staaten kommt Apple abgeschlagen nur auf Platz zwei. Doch innerhalb der europäischen Staaten gibt es gravierende Unterschiede. In Spanien kommt Apple auf einen Marktanteil von nur 4.4%, in England dafür dann wieder auf etwas mehr als 36%.

Übrigens, in der Studie von Kantar fehlt die Schweiz gänzlich. Nimmt man die Zahlen aus dem Weissbuch 2012, so geht man von insgesamt 4’372’000 Mobiltelefonen aus. Davon sind 2’388’000 Smartphones. Apple besetzt iOS rund 49.7%, Android 39.4% und die restlichen 10.9% verteilen sich auf Andere.

Heute: WWDC 2012 – It’s the week we’ve all been waiting for.

Worldwide Developers Conference (WWDC) 2012

Der Subtitel der diesjährigen Apple Worldwide Developers Conference (WWDC) 2012 bringt es auf den Punkt:

It’s the week we’ve all been waiting for.

Einmal mehr hat uns Apple in ihren Bann gezogen. Kein Wunder, denn die Versprechen für dieses Jahr waren gross. Das ganze Jahr über will uns Apple mit fantastischen Produkten beliefern. Wir werden heute also noch nicht alle Neuigkeiten erfahren, aber sicher ein paar davon. Denn wie hat Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, die WWDC 2012 angekündigt:

Wir haben eine großartige WWDC dieses Jahr geplant und können es kaum erwarten, das Neueste über iOS und OS X Mountain Lion mit den Entwicklern zu teilen. Die iOS-Plattform hat eine völlig neue Industrie erschaffen mit fantastischen Möglichkeiten für Entwickler hier im Land und auf der ganzen Welt.

iOS 6
Ich glaube genau dieser Erfolg in iOS hat Apple einen grossen Vorsprung gegenüber Android, Windows und Co. gegeben. Noch immer programmieren Entwickler lieber für iOS als für Android. Das mag mit der Verbreitung von iOS einen Zusammenhang haben, vielleicht aber auch, weil Apple-Benutzer gerne Geld für gute Produkte ausgeben, während bei Android die Gratis-Kultur herrscht. Dieses erfolgreiche iOS soll nun noch besser werden in der Version 6. Im Moscone Center, dem Austragungsort der WWDC, hängen bereits Plakate mit dem neuen iOS 6 Logo und dem Spruch:

The world’s most advanced mobile operating system.

Was uns alles erwarten kann, das hab ich bereits letzte Woche zusammengetragen. Wir werden das neue iOS 6 während der Keynote sicher am Bildschirm erleben. Wie in den vorherigen Releases wird sich das neue mobile OS aber zuerst bei den Entwicklern beweisen müssen, bzw. die App-Entwickler brauchen etwas Zeit um deren App für iOS 6 zu optimieren. Nur wer also eingetragener Entwickler ist, wird bereits nächste Woche iOS 6 in einer ersten Beta-Ausgabe benutzen können. Alle anderen werden bis Ende Sommer, Anfangs Herbst warten müssen. Dann wenn das neue iPhone verkauft wird. Also kein iPhone heute, meiner Meinung nach.

Apple TV SDK
Dieser Vorsprung von iOS könnte Apple auch helfen das TV-Geschäft neu umzukrempeln. Ich persönlich hab mich immer schwer daran getan, dass Apple sich nur auf die Entwicklung eines neuen Fernsehers konzentrieren würde. Wahrscheinlich wird Apple einen neuen Fernseher auf den Markt bringen, aber das ist nur ein sekundärer Schritt. Viel wichtiger ist der Inhalt. Das wurde mit iOS und den unzähligen Apps bereits bewiesen.

Aktuell geht das Gerücht um, dass Apple heute ein Software Development Kit (SDK) vorstellen wird. Damit können Entwickler eigene Apps für Apple TV programmieren. Im besten Fall lassen sich bestehende iOS Apps anpassen um auch auf der Apple TV zu funktionieren. So wären in kürzester Zeit zehntausende von Apps für die Apple TV bereit gestellt. Apps mit Filmen, Spiele, Karten, Fotos und vieles mehr. Inhalte welche man auch am Fernseher konsumieren kann. Alleine der Spiele-Sektor würde einschlagen wie eine Bombe. Nintendo und Sony müssten sich dann echt Gedanken um die Zukunft machen…

Der Fernseher wird somit mehr als nur ein Gerät zum Filme und Serien schauen. Das wäre dann nur noch eine „nebensächliche“ Funktion neben all den vielen Möglichkeiten und Apps. Im besten Fall können die Apps über die bestehende Apple TV verwendet werden. Damit könnte Apple zum kleinen Preis in vielen Haushalten das Fernsehen Revolutionieren, ohne dass man sich gleich einen teuren Fernseher kaufen muss. Mit neuer Hardware im Bereich Apple TV rechne ich heute allerdings nicht.

Neue Macs
Bereits sind Apps im Mac App Store aufgetaucht, welche in der Beschreibung darauf hinweisen, dass diese für Retina Bildschirme optimiert sind. Auch sonst deuten viele Zeichen daraufhin, dass zumindest ein Teil der Mac Familie mit einem Retina Display daher kommen wird. Insbesondere die iMac Computer müssten schon seit längerer Zeit ein Update bekommen. Wegen den neuen Intel Prozessoren könnten aber alle Mac Computer, zumindest ein kleines, Update erfahren.

OS X Mountain Lion
Der Berglöwe, oder zu deutsch Puma, ist bei mir schon seit Monaten im Einsatz. Auf den Sommer 2012 hin wurde uns versprochen, dass er kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Daher denke ich, dass die neuen Mac und die WWDC der perfekte Anlass wären Mountain Lion in die Freiheit zu entlassen.

Heute: Wordwide Developers Conference Keynote, 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit.
Da ich selber nicht vor Ort sein kann, macht ein live-Ticker meinerseits auch keinen Sinn. Aktuelle Informationen bekommt ihr von den amerikanischen Kollegen wie beispielsweise:

Wer es dann doch lieber in deutsch hat, der sollte Macprime und deren Live-Ticker besuchen: http://liveticker.macprime.ch. Ich selber werde mich darauf beschränken die Keynote über die Live-Ticker zu verfolgen und dann eine Zusammenfassung zu veröffentlichen welche dann kurze Zeit nach der Keynote hier im Blog zur Verfügung steht. Ich wünsche euch jetzt schon eine spannende Show.

 

WWDC 2012: iOS 6, neue Macs, OS X Mountain Lion, und einiges mehr…

iOS 6

Bildquelle: 9to5Mac.com

Am Montag 11. Juni 2012 ist es soweit. Gebannt sitzen wir wieder vor unserem Bildschirm und warten, was Apple uns schönes vorstellt. Die Erwartungen sind gross und es brodelt gewaltig in der Gerüchteküche! Hier mal ein kleiner Überblick was wir an der WWDC Keynote erwarten dürfen:

iOS 6

Es gab bereits Vermutungen und Gerüchte darüber, dass wir nächste Woche eventuell zum ersten mal iOS 6 sehen werden. Das wurde nun Apple selber indirekt bestätigt, denn innerhalb des Moscone Center in San Francisco, Austragungsort der Wordwide Developers Conference 2012 von Apple, sind bereits Banner mit dem neuen iOS 6 Logo aufgehängt worden. Der Slogan lautet:

The world’s most advanced mobile operating system.


  • 3D Karten
    Zum einen werden 3D Karten erwartet. Neu soll das Karten Material nicht mehr von Google kommen, sondern von Apple selber. Obwohl Google am aufrüsten ist auf 3D. Wenn Apple kein Geld mehr an Google bezahlen muss für die Nutzung der Karten App, dann verliert Google einige Prozent an den Gesamteinnahmen. Denn die Nutzungsgebühr, welche Apple für die Karten verrechnet wurden, waren nicht gerade klein… Ansonsten weiss man leider nicht sehr viel über das neue iOS 6.
  • Facebook Integration
    Gleich wie bisher Twitter tief im iOS verankert ist, wird in der nächsten Version des mobilen Apple Betriebssystem auch Facebook eingebaut sein.
  • Und einiges mehr…
    Auch in der iCloud soll es Änderungen geben welche Auswirkungen bis ins iOS haben. Siri wird sicher mit ein paar Änderungen auffahren. Ich würde mich freuen wenn Siri endlich aus der Beta-Phase kommt und alle Funktionen und Möglichkeiten auch in der deutschen Sprache zur Verfügung stehen. Spätestens mit iOS 6 dürfte Siri auch für das iPad funktionieren.
  • iOS 6 zuerst nur für Entwickler
    Ich vermute, dass am Montag die Funktionen und die Oberfläche vorgestellt werden, die erste beta Version aber nur für Entwickler verfügbar sein wird. iOS 6 wird dann wohl erst später im Jahr mit dem neuen iPhone veröffentlicht.

Neue Macs

Glaubt man den Gerüchten, dann gibt es für alle Macs Neuerungen, mit Ausnahme vom Mac mini. Sicher werden die neuen Intel Prozessoren ihren Weg in die neuen Mac finden. Die MacBook Pro bekommen ein Retina Display, mehr Power und werden dünner. Die MacBook Air werden wohl nur mit Innereien aufgewertet und bekommen vielleicht auch Retina Bildschirme. Es kann aber gut sein, dass es nur eine MacBook Pro Reihe mit Retina Bildschirm gibt.

Bezüglich neuen iMac hat man leider noch nichts gehört, vom Lebenszyklus der Apple Desktopcomputer wäre es aber längstens an der Zeit. Ich bin sehr gespannt was Apple uns da vorstellen möchte. Selbst der teure Profi-Computer Mac Pro soll ein Update bekommen. Ob nur innerlich oder gar auch äusserlich wird sich zeigen.

Mountain Lion

Mit den neuen Mac Computer dürfte auch das neue Betriebssystem OS X Mountain Lion endlich veröffentlicht werden. Ich habe eine Entwickler-Version auf meinem MacBook Air am laufen und bin sehr zufrieden. Es ist schnell und nur einmal während einer ersten Beta-Ausgabe abgestürzt. Apple hat uns angekündigt, dass per sofort alle Updates bei OS X kostenlos ein werden. Das freut uns doch, oder?

iPhone 5?

Keine Ahnung ob das neue iPhone überhaupt iPhone 5 heisst. Ich glaube aber, dass wir von Apple noch nichts in die Richtung sehen werden, sondern erst zu einem späteren Zeitpunkt.

Apple TV?

Aktuell kursiert das Gerücht, dass Apple ein SDK, ein Kit für Software Entwickler, in Sachen Apple TV zur Verfügung stellen wird. Das würde bedeuteten, dass man ähnlich wie für iPhone, iPad und Mac, dann auch für die Apple TV Apps entwickeln kann… Ich denke allerdings nicht, dass wir bereits am Montag etwas konkretes in Sachen Apple TV hören oder gar sehen werden. Wenn Apple mich in dieser Hinsicht überraschen möchte, gerne!

 

Auf was hofft ihr am meisten an der kommenden WWDC 2012 Keynote?

Das diesjährige iPhone heisst nicht iPhone 5!

iPhone Herbst 2012

Im Moment kursieren wieder viel, eigentlich zu viele Artikel darüber, dass Apple sich für die Domain iPhone5.com interessiert. Und natürlich schliessen gelernte Journalisten und Blogger daraus, dass das neue iPhone eben iPhone 5 heissen wird. Meine Meinung dazu ist: Nö!

Es sprechen drei Tatsachen dagegen, dass Apple das neue iPhone so nennen wird:

  • Keine Nummerierungen mehr!
    Mit dem iPad der dritten Generation hat Apple wieder zu seinen Wurzeln gefunden. Nämlich das die Geräte keine Nummerierungen erhalten sollten. Oder welche Nummer hat das MacBook Pro? Oder der iMac. Wer dennoch die Geräte voneinander unterscheiden möchte, der nennt einfach die Zeit der Veröffentlichung wie Herbst 2010 oder Frühjahr 2012. Genau so wird es wohl auch dem iPhone ergehen. Man spricht nur noch vom iPhone, bzw. dem neuen iPhone.
  • Apple besitzt viele Domains!
    Die Firma aus Cupertino besitzt nicht nur Domains welche auch den eignen Produkten entsprechen, sondern auch Domains mit Vertipper (wie irtunes.com, oitunes.com, etc.), oder anderen unangenehmen Domains, mit denen sich jemand im Namen von Apple, bzw. deren Produkte, bereichern könnte. Hier ein paar Beispiele von Domains welche alle Apple gehören: iphoneporn4s.com, iphonesex4s.com, iphonexxxforce.com, applesales.com, appleproductsonline.com, appleipods.com, ipods.com, WhiteiPhone.com, etc.
  • Eigentlich wäre es iPhone 6!
    Ein weiterer Grund der gegen die Nummerierung spricht ist die Tatsache, dass es eigentlich nicht der fünfte, sondern das sechste iPhone ist. Das iPhone 4S ist nämlich das iPhone der fünften Generation…

So, dann warten wir mal den Spätsommer/Herbst ab, ob ich recht behalten werden mit dem iPhone Herbst 2012, oder tatsächlich ein nummeriertes iPhone in den Handel kommt… Was glaubt ihr?

2012 wird ein Apple-Jahr: Smart-TV und andere Produktneuerungen

Apple Smart-TV

Für das nächste Jahr werden viele Produkte rund um den Apfel vorausgesagt. So ziemlich alle Produktlinien erwarten eine komplette Überarbeitung. Doch auf eine Lösung warten wir alle sehr gespannt: Apples Smart-TV. Auch auf die „Liquidmetal Technologies“ warten wir bereits seit längerer Zeit… Werfen wir einen Blick in die Glaskugel um zu sehen, was uns 2012 erwarten könnte:

iMac
Den iMac gibt es in der jetzigen Form schon seit ein paar Jahren. Ich bin gespannt ob dieser seine Form auch im 2012 behalten darf, oder ob es eine noch schönere, minimalistischere Form gibt. Man munkelt aber, dass nun auch die Mac-Computer mit hochauflösenden Retina-Displays ausgerüstet werden. Ob nur die mobilen Mac, oder auch der iMac wird sich zeigen müssen. Vielleicht bekommt der Desktop-Computer ja nächstes Jahr einen Touchscreen…

Mac mini
Der Mac mini ist in letzter Zeit etwas in Vergessenheit geraten. Seine Aufgabe als Einsteiger-Computer wurde mit den neuen MacBook Air in Frage gestellt. Wahrscheinlich wird der Mac mini in Zukunft eher als Server eingesetzt.

MacBooks
Das MacBook Air macht es vor… Kompakte Innereien und SSD als Festplatte. Schliesslich hat Apple ja nun einen eigenen Hersteller für Flash-Speicher… Eine ähnliche Anpassung dürften die MacBooks erfahren. Dünner, schneller, kompakter. Und natürlich mit Retina Display.

iPad
Das iPad kommt in der dritten Generation 2012 auf den Markt. Es wurden bereits Bauteile gesichtet, was auf eine möglichst rasche Auslieferung hoffen lässt. Ich persönlich rechne nicht vor (Ende) Frühling 2012 mit dem neuen iPad 3. Natürlich wird es schneller sein und ziemlich sicher mit einem Retina Display (von Sharp) ausgestattet sein. Diverse Analysten rechnen damit, dass das iPad 3 in verschiedenen Grössen erhältlich sein soll. Daran kann ich noch nicht so recht glauben, denn im Moment ist das ein entscheidender Vorteil gegenüber der Vielfalt der Android-Geräte. Bei Apple gibt es zwei verschiedene Bildschirmgrössen. Die Entwickler müssen Ihre Apps also nur für diese zwei Varianten anpassen.

iPhone
Wird 2012 das langersehnte Jahr des iPhone 5? Ob sich das neue Apple Smartphone so nennen darf sei dahin gestellt. Sicher ist, dass ein neuen Smartphone mit einem Apfel erscheint. Dann dürfen wir endlich auch ein neues Design erwarten! Vom technischen Standpunkt bin ich gespannt was sich gegenüber dem iPhone 4S verbessern lässt. Natürlich ist NFC ein grosses Thema und ein grösserer Bildschirm soll es haben.

Apple TV – Smart-TV
Das Thema Smart-TV wurde ja bereits, kurz nach dem Tod von Steve Jobs, gross angekündigt. Jobs persönlich soll gesagt haben, dass er das Problem-Thema TV geknackt hat! Wie das aussieht, darauf dürfen wir 2012 gespannt sein. Ich bin aber gleicher Meinung wie Dirk Beckmann:

Wie würde so ein Fernseher aussehen? Ein Gerät, ein LAN Stecker, ein Stromkabel, ein USB-Steckplatz und ein großer, flacher, leichter, brillianter Bildschirm. Smart wird es durch die Verbindung der schon heute sehr erfolgreichen Konzepte, wie dem Betriebssystem iOS, dem App Store und seinem sehr vitalen Ökosystem aus freien Entwicklern, dem iBookstore, der Online-Videothek von Apple (heute in iTunes und im Apple TV) sowie der Kooperation mit den wichtigen Fernsehsendern. Diese würden ihre Signale am besten gleich bei Apple einspeisen und ihre Mediatheken von Apple vermarkten lassen. Fernsehen zu einer festen Sendezeit könnte Apple den Wettbewerbern überlassen.

In Zukunft wollen wir uns von den TV-Sendern nicht mehr sagen lassen, wann wir welche Sendung wo zu sehen haben. Serien, Dokumentationen, Filme und andere Produktionen können wir einfach abfragen wenn wir Zeit und Lust haben. Angereichert wird das ganze mit speziellen Apps. Beispielsweise könnten Filmhandlungen über Apps verändert werden, Bonusmaterial interessanter und interaktiver werden und die Verschmelzung mit dem Internet schon fast ein muss!

Ob diese Lösung wirklich ein Fernseher ist, oder aber nur eine Box wie bisher, das wird uns Apple im nächsten Jahr zeigen. Irgendwie mag ich noch nicht so recht dran glauben, dass die TV-Frage nur über eigene Fernseher gelöst werden soll. Mit einer guten, kleinen und kommunikativen Box könnte Apple viel schneller in alle Wohnungen weltweit gelangen als mit einem eigenen Fernseher. Das eine muss das andere ja nicht ausschliessen.

Fazit
Wie dem auch sei, ich freue mich auf ein neues spannendes Jahr, denn wie es scheint hat Apple viel vor und ich werde natürlich nahe am Puls bleiben. Ich hoffe mein kleiner Ausblick hat euch gefallen. Sehr gerne bin ich auch über eure Meinungen und Vermutungen gespannt. Ich freue mich auf eine spannende Diskussion.