Posts tagged "64-Bit"

iPhone 6 und iPhone 6 Plus – Alle Details.

iPhone 6

Apple hat das  iPhone 6 und iPhone 6 Plus vorgestellt, die bedeutendsten Weiterentwicklungen in der Geschichte des iPhones, mit zwei neuen Modellen mit 4,7-Zoll und 5,5-Zoll Retina HD Displays und in einem ganz neuen, extrem dünnen und nahtlosen Design. Die neuen iPhones verfügen über ein Unibody-Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, welches sich nahtlos an das gebogene Glas des Displays anpasst und eine geschmeidige und durchgehende Oberfläche ergibt. iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind dahingehend entwickelt die jemals dünnsten zu sein, mit einem grösseren Display in einem Design, das weiterhin angenehm zu halten und einfach zu nutzen ist.

Das  iPhone 6 und iPhone 6 Plus verfügen über: den von Apple entwickelten A8 Chip mit 64-Bit Desktoparchitektur der zweiten Generation für rasend schnelle Performance und Energieeffizienz; iSight Kamera und FaceTime HD Kamera; ultraschnelles mobiles Internet; und Apple Pay, ein einfacherer Weg um simpel und sicher mit der Berührung eines Fingers zu bezahlen. Beide Modelle werden mit iOS 8 ausgeliefert, der neuesten Version des weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystems mit einer vereinfachten, schnelleren und intuitiveren Nutzererfahrung mit neuen Funktionen bei Nachrichten und Fotos, QuickType Tastatur, einer neuen Health App, Familienfreigabe und iCloud Drive.

Für Tim Cook, CEO von Apple, gehört das iPhone zu den bedeutendsten Weiterentwicklungen bei Apple:

iPhone 6 und iPhone 6 Plus sind die bedeutendsten Weiterentwicklungen in der Geschichte des iPhones. Das iPhone ist das am meisten geliebte Smartphone der Welt mit der höchsten Kundenzufriedenheit in der Branche und wir machen es in jeder Hinsicht viel besser. Nur Apple kann die beste Hardware, Software und die besten Services kombinieren, um dieses bisher nie da gewesene Niveau zu erreichen, und wir glauben, dass die Kunden es lieben werden.

Der Bildschirm

Zum ersten Mal ist iPhone in zwei neuen Grössen erhältlich: iPhone 6 verfügt über ein 4,7-Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1334 x 750 Pixeln und bietet damit 38 Prozent mehr Betrachtungsfläche als iPhone 5s. iPhone 6 Plus verfügt über ein noch grösseres 5,5-Zoll Retina HD Display mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und bietet 88 Prozent mehr Betrachtungsfläche und fast dreimal so viele Pixel wie iPhone 5s. Die Retina HD Displays bieten fortschrittliche Technologien wie hohen Kontrast für tieferes Schwarz und Dual-Domain Pixel für exaktere Farben bei grösseren Betrachtungswinkeln.

iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Die Prozessoren

Mit der 64-Bit Desktoparchitektur der zweiten Generation bietet der komplett neue A8 Chip schnellere Performance und ist noch energieeffizienter und liefert dadurch eine länger anhaltende Leistung mit grossartiger Batterielaufzeit. Mit Metal, einer neuen Grafiktechnologie in iOS 8, können die Entwickler die Leistung des A8 Chips sogar dazu nutzen, 3D-Spiele auf Konsolen-Niveau auf das iPhone zu bringen. Der A8 Chip beinhaltet ausserdem einen neuen von Apple designten Bildsignalprozessor, der verbesserte Kamera- und Videofunktionen ermöglicht. 

Beide Modelle verfügen über den M8 Motion Coprozessor, der die Bewegungsdaten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors, Kompasses und des neuen Barometers, welches den Luftdruck und die relative Höhe misst,  sammelt. Der M8 Motion Coprozessor kann fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers erfassen, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen. Mit iOS 8 erscheinen die Bewegungsdaten des M8 in der Health App, damit man sehen kann, wie viele Treppen man gestiegen oder wie weit man gegangen oder gelaufen ist. Die Entwickler können CoreMotion APIs verwenden um Nutzen aus M8 und HealthKit zu ziehen und Apps zu kreieren, die es einem ermöglichen besser auf seine Gesundheit und seine Fitness zu achten.

Apple Pay

iPhone 6 und iPhone 6 Plus führen Apple Pay ein, ein einfacher Weg, sicher physische Güter und Dienste in Geschäften oder in Apps mit der Berührung eines Fingers zu bezahlen. Die Nutzer können sicher und bequem in einem Geschäft bezahlen, indem sie das Telefon einfach in die Nähe des kontaktlosen Lesegeräts halten während sie einen Finger auf Touch ID haben; es ist nicht nötig das iPhone zu entsperren oder eine App zu starten. Mit Apple Pay können ausserdem Einkäufe in Apps mit der Berührung eines Fingers getätigt werden ohne dabei Kreditkartendaten oder Details zur Lieferung eingeben zu müssen. Die gesamten Zahlungsinformationen werden privat gehalten, verschlüsselt und sicher in Secure Element, einem Chip im Inneren des neuen iPhones, gespeichert. 

Die iSight Kamera

Die iSight Kamera wird noch besser mit einem neuen Sensor, der über Focus Pixels für schnelleren Autofokus verfügt und es erleichtert, jeden Augenblick schnell einzufangen. iPhone 6 Plus-Nutzer werden ausserdem von einer optischen Bildstabilisierungs-Technologie profitieren, die Handbewegungen in schlechten Lichtverhältnissen kompensiert und mit iOS 8 arbeitet, um Eigenbewegungen eines Objekts zu verringern. Hochauflösendes Video auf dem iPhone wird verbessert durch schnellere Bildraten bis zu 60 Bilder pro Sekunde für 1080p-Video und 240 Bilder pro Sekunde für Zeitlupenvideos sowie durch Kontinuierlicher Autofokus, Cinematic Videostabilisierung und Zeitraffervideo. Die FaceTime HD Kamera erfasst nun mit einem neuen Sensor über 80 Prozent mehr Licht und bietet mit einer grösseren f/2.2 Blende verbesserte neue Funktionen wie Burst Mode und HDR Video. 

Die Netzverbindungen

Mit schnelleren LTE Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s können iPhone 6- und iPhone 6 Plus-Nutzer noch schneller surfen, Inhalte herunterladen und streamen. Die neuen iPhones bieten ausserdem Voice over LTE Anrufe (VoLTE) in Breitbandqualität sowie WLAN Anrufe. Mit Unterstützung von bis zu 20 drahtlosen LTE-Frequenzbändern, mehr als bei jedem anderen Smartphone der Welt, machen es die neuen iPhones einfacher Highspeed Netzwerke auf der ganzen Welt zu erleben. Beide iPhones verfügen ausserdem über 802.11ac WLAN mit Geschwindigkeiten von bis zu 433 MBit/s und Bluetooth 4.0.

Das Betriebssystem iOS 8

Die neuen iPhones werden mit iOS 8 ausgeliefert, der bedeutendsten Version seit Start des App Store mit einer vereinfachten, schnelleren und intuitiveren Nutzererfahrung und neuen Funktionen wie QuickType Tastatur, einer neuen Health App, Familienfreigabe und iCloud Drive. Mit über 4.000 neuen APIs ermöglicht iOS 8 den Entwicklern die Nutzererfahrung mit bedeutenden Erweiterungsmöglichkeiten und stabilen Werkzeugen wie HealthKit und HomeKit weiter zu verfeinern. iPhone 6 und iPhone 6 Plus-Kunden haben Zugang zum revolutionären App Store, der Anwendern von iPhone, iPad und iPod touch mehr als 1,3 Millionen Apps in weltweit über 155 Ländern bietet.

Preise und Verfügbarkeit

iPhone 6 gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau und wird in der Schweiz für CHF 759.- für das 16 GB-Modell, CHF 879.- für das 64 GB-Modell und erstmals als neues 128 GB-Modell für CHF 999.- erhältlich sein. iPhone 6 Plus gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau und wird in der Schweiz für CHF 879.- für das 16 GB-Modell, CHF 999.- für das 64 GB-Modell und CHF 1119.- für das neue 128 GB Modell erhältlich sein. Beide Modelle werden über den Apple Online Store, Apple Stores, über ausgewählte Mobilfunkanbieter und ausgewählte Apple Premium Reseller verfügbar sein. 

iPhone 6 und iPhone 6 Plus werden in den USA, Australien, Kanada, Frankreich,  Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Grossbritannien am Freitag, 19. September erhältlich sein und Kunden können beide Modelle ab Freitag, 12. September vorbestellen. In der Schweiz ist das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ab dem 26. September 2014 erhältlich.

Die von Apple designten Lederhüllen werden in Black, Soft Pink, Olive Brown, Midnight Blue und (RED) für CHF 45.- für iPhone 6 und für CHF 49.- für iPhone 6 Plus und Silikonhüllen in Black, Blue, Pink, Green, White und (RED) für CHF 35.- für iPhone 6 und für CHF 39.- für iPhone 6 Plus über den Apple Online Store, Apple Stores und ausgewählte Apple Premium Reseller verfügbar sein.

iPhone 5s wird in der Schweiz für CHF 649.- für das 16 GB-Modell, CHF 699.- für das 32 GB-Modell und ein iPhone 5c 8 GB-Modell für CHF 449.- erhältlich sein. iOS 8 wird ab Mittwoch, 17. September als kostenloses Software-Update verfügbar sein. Einige Funktionen sind möglicherweise nicht auf allen Produkten verfügbar. Apple Pay wird Kunden in den USA in diesem Oktober als kostenloses Software-Update für iOS 8 zur Verfügung stehen. 

Quelle: Pressemitteilung Apple Schweiz

Heute: iOS 7

Hintergrundbild für iOS 7

Heute erscheint iOS 7. Das neue mobile Betriebssystem in einem völlig neuen Design. iOS 7 hat aber nicht nur eine frische Benutzeroberfläche, sondern kommt auch mit über 200 neuen Funktionen. Ehrlicherweise muss man aber sagen, dass die meisten neuen Funktionen unter der Haube  gemacht wurden und vom Endbenutzer nicht oder nur indirekt bemerkt werden.

Der immer gut gelaunte Craig Federighi, Senior Vice President Software Engineering von Apple, darf sich freuen:

iOS 7 wurde mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche und über 200 neuen Funktionen völlig  neu gestaltet. Es ist als ob man ein brandneues Gerät erhält, das aber den Nutzern auf Anhieb vertraut sein wird. Nächsten Monat werden wir unser 700 Millionstes iOS-Gerät ausliefern und wir sind gespannt, was unsere Hunderttausende iOS-Entwickler machen werden, um ihren Apps tolle neue Funktionen hinzuzufügen.

Apple’s iOS 7 wurde in erster Linie auch auf das neue iPhone 5S mit der erweiterten 64-Bit-Technologie ausgerichtet. Alle integrierten Apps wurden für 64-Bit neu entwickelt, funktionieren aber ohne Probleme auch mit den bestehenden 32-Bit-Systemen. Natürlich wurde iOS 7 auch dahingehend erweitert, dass die neuen iPhone 5S Technologien wie Touch ID-Sensor oder die neue iSight Kamera, mit den Funktionen wie die automatische Bildstabilisierung, Burst Mode und Slo-Mo-Video mit 120 fps, unterstützt werden.

Folgende auffallenden Änderungen bringt iOS 7 mit sich:

  • Control Center, bietet mit einem Wisch schnellen Zugriff auf die wichtigsten Kontrollelemente, die man benötigt, an einem zentralen Ort.
  • Nachrichtenzentrale ist nun auch im Sperrbildschirm zugänglich und gibt einen schnellen Überblick über alle Nachrichten und die neue Today-Funktion. Today zeigt auf einen Blick den Tag mit einer Zusammenfassung der wichtigen Details wie Wetter, Verkehr, Termine und Veranstaltungen.
  • Multitasking wurde weiterentwickelt, sodass man eine visuellere und intuitivere Art und Weise hat zwischen Apps zu wechseln. iOS 7 berücksichtigt, welche Apps man am meisten nutzt und hält den Inhalt im Hintergrund automatisch aktuell.
  • AirDrop kennt man eventuell bereits vom Mac und bietet eine völlig neue Art und Weise um schnell und einfach Inhalte mit Menschen in der Nähe zu teilen.
  • Kamera-App wurde überarbeitet und bietet neu Filter, sodass man Echtzeit-Fotoeffekte und eine Kamera-Option für quadratische Aufnahmen hinzufügen und schnell und einfach zwischen den vier Kameraoptionen – Video, Foto, Quadrat und Panorama – mit nur einem Wisch wechseln kann.
  • Vollbild-Browser mit der überarbeiteten Nutzeroberfläche von Safari. Das neue intelligente Suchfeld verhilft zu einer einfacheren Suche und es gibt eine neue Ansicht für Lesezeichen und Safari-Tabs.
  • Siri hat wahlweise eine männlichen oder weiblichen Stimme, eine integrierten Twitter-Suchfunktion, einen integrierten Wikipedia und Bing Web-Suche innerhalb der App.
  • iTunes Radio, einen kostenlosen Internetradio-Dienst, der über 200 Sender und einen unglaublichen Musikkatalog aus dem iTunes Store bietet und mit Funktionen kombiniert, die ausschliesslich iTunes zur Verfügung stellen kann. Allerdings vorerst nur für Kunden aus Amerika.

Verfügbarkeit und Kosten

Das neue iOS 7 ist heute ab 19:00 Uhr als kostenloses Software Update für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (5. Generation) erhältlich. Es ist gut möglich, dass der Download der Software nicht zu jederzeit gleich gut funktioniert, weil der Ansturm auf die Apple-Server gross sein wird. Eventuell braucht ihr etwas Geduld.

iOS 7 Kompatibilität

Mein Fazit

Ich habe iOS 7 seit mehreren Monaten im Einsatz und konnte alle Beta-Versionen testen. Mit der aktuellen GM-Version, also der endgültigen Fassung, bin ich sehr zufrieden. Während ich bei früheren Versionen Akku-Probleme hatte, ist jetzt das pure Gegenteil der Fall. Die Akku-Leistung ist sensationell gut! Der Umstieg vom iOS 6  auf iOS 7 Design ist quasi nahtlos verlaufen. Tests mit diversen Personen aus meinem Umfeld haben auch gezeigt, dass man sich schnell zurechtfindet, denn die Art und Weise wie iOS 7 funktioniert und welche Aktionen und Reaktionen man erwartet ist gleich geblieben wie beim alten iOS. Ich bin zuversichtlich, dass der Wechsel ohne grössere Schmerzen machbar ist.

Aber natürlich bin ich auf euer Feedback gespannt. Ladet ihr iOS 7 sofort? Zufrieden mit dem neuen Betriebssystem? Ich freue mich über eure Rückmeldungen.

iPhone 5S – 64-Bit, Touch ID und goldig!

iPhone 5S

Gestern hat Apple das neue iPhone 5s angekündigt. Das weltweit ersten Smartphone mit vergleichbarer 64-Bit Desktop-Architektur für schnell Performance in einer Hand. Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple, ist begeistert:

iPhone 5s ist das fortschrittlichste iPhone der Welt und bietet eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur für die Handfläche. iPhone 5s setzt einen neuen Standard für Smartphones. In seinem schönen und raffinierten Design sind bahnbrechende Funktionen verpackt, die den Menschen wirklich etwas bedeuten, wie beispielsweiseTouch ID, dem einfachen und sicheren Weg das Telefon mit der Berührung des Fingers zu entsperren.

[tweetable]Der komplett neue A7 Chip des iPhone 5s bringt zum ersten Mal eine vergleichbare 64-Bit Desktop-Architektur auf ein Smartphone.[/tweetable] Mit bis zu doppelter CPU- und Grafik-Performance ist fast alles, was man auf seinem iPhone 5s macht, schneller als jemals zuvor – vom Öffnen der Apps über Bildbearbeitung bis hin zum Spielen grafikintensiver Games. Und dabei verspricht Apple, dass die Batterielaufzeit „grossartig“ bleibt.

Jedes iPhone 5s beinhaltet den neuen M7 Motion Co-Prozessor, der Daten des Beschleunigungssensors, Gyrosensors und Kompasses sammelt, dem A7 Chip Rechenleistung abnimmt und somit für eine verbesserte Energieeffizienz sorgt. Entwickler können auf neue CoreMotion APIs zugreifen, die den M7 nutzen, sodass noch bessere Fitness- und Bewegungs-Apps erstellt werden können. Der M7 Motion Co-Prozessor misst fortwährend die Bewegungsdaten des Nutzers, sogar wenn das Gerät im Ruhezustand ist, und spart Batterielaufzeit für den Schrittzähler und andere Fitness-Apps, die den Beschleunigungssensor den ganzen Tag nutzen.

iPhone 5S Gold mit iOS7

Seit dem iPhone 5s gibt es nun Touch ID, eine innovative Möglichkeit sein iPhone auf einfache und sichere Art und Weise mit nur einer Berührung des Fingers zu entsperren. Direkt in die Hometaste integriert nutzt Touch ID Saphir-Kristall zusammen mit dem kapazitiven Berührungssensor, um eine hochauflösende Abbildung des Fingerabdrucks des Nutzers zu erstellen und zu analysieren. Das Einrichten von Touch ID, um den Fingerabdruck zu erkennen, ist kinderleicht und mit jeder Nutzung verbessert es sich. Der Touch ID-Sensor registriert die Berührung eines Fingers, sodass der Sensor ausschliesslich aktiviert wird, wenn er gebraucht wird, was Batterielaufzeit spart. [tweetable]Sämtliche Fingerabdrucks-Informationen sind verschlüsselt und werden sicher in der Secure Enclave im Inneren des A7 Chips im iPhone 5s gespeichert.[/tweetable] Diese Informationen werden niemals auf Apple Servern gespeichert oder in der iCloud gesichert. Touch ID kann darüber hinaus als sichere Möglichkeit verwendet werden, Einkäufe im iTunes Store, App Store oder iBooks Store zu bestätigen.

Die völlig neue 8-Megapixel iSight Kamera bietet eine grössere f/2.2 Blende und einen neuen, grösseren Sensor mit 1,5μ Pixeln für gesteigerte Empfindlichkeit und Schwachlicht-Performance, was zu besseren Aufnahmen führt. Diese Verbesserungen, zusammen mit dem Bildsignalprozessor (ISP) im A7 Chip und der neuen Kamera-App in iOS 7, bieten bis zu doppelt so schnellen Autofokus, schnellere Fotoaufnahmen, automatische Bild- und Videostabilisierung und einen grösseren Dynamikbereich. iPhone 5s führt den neuen  True Tone-Blitz ein, der variabel Farben und Intensität von über 1.000 Kombinationen anpasst, sodass Fotos, die mit einem Blitz aufgenommen wurden, natürlicher wirken. iPhone 5s umfasst auch einen neuen Burst Mode, Slo-Mo Video mit 120 fps, eine neue FaceTime HD Kamera für höhere Lichtempfindlichkeit und FaceTime-Sprachanrufe mit iOS 7.

iPhone5s-3Color-iOS7

iPhone 5s ist in den drei fantastischen Metallic-Ausführungen Gold, Silber und Spacegrau erhältlich. Um das iPhone 5s zu ergänzen hat Apple Premium-Lederhüllen in sechs satten Farben entworfen – Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED) – mit weichem, farblich abgestimmtem Mikrofaser-Innenfutter.

iPhone5s-Cases-5Colors

Das iPhone 5s unterstützt 13 drahtlosen LTE-Frequenzbändern, mehr als bei jedem anderen Smartphone der Welt. Darüber hinaus wird Dual-Band 802.11 a/b/g/n Wi-Fi Unterstützung und Bluetooth 4.0 angeboten. Leider unterstützt auch das Flaggschiff   iPhone 5s nicht den Wi-Fi Standard 802.11 ac!

Die speziell für iOS entwickelten Apps iPhoto, iMovie, Pages, Numbers und Keynote gehören zu den beliebtesten Apps im App Store und sind jetzt als kostenloser Download mit dem Kauf eines iPhone 5s erhältlich. iPhoto und iMovie ermöglichen es den Anwendern mehr aus ihren Fotos und Filmen zu machen als sie jemals für möglich gehalten haben, und mit Pages, Numbers und Keynote können die Anwender beeindruckende Dokumente, Tabellen und Präsentationen erstellen, bearbeiten und sie auf ihrem iPhone, iPad oder iPod touch teilen.

 

Preise und Verfügbarkeit

Das iPhone 5S gibt es in 16GB für 649 USD, 32 GB für 749 USD und 64GB für 849 USD. Die Schweizer Preise wurden von Apple bisher nicht kommuniziert.

iPhone 5s gibt es in Gold, Silber oder Spacegrau. iPhone 5s-Hüllen werden in Beige, Schwarz, Blau, Braun, Gelb und (RED) angeboten. iPhone 5s wird in den USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Grossbritannien am Freitag, 20. September erhältlich sein. Ein neues iPhone 4S 8 GB-Model wird ebenfalls erhältlich sein. iOS 7 wird ab Mittwoch, 18. September für iPhone 4 und neuer, iPad 2 und neuer, iPad mini und iPod touch (5. Generation) als kostenloses Software-Update verfügbar sein.

Wann ist das iPhone 5S in der Schweiz erhältlich?

Leider schweigt sich Apple im Moment über einen Verkaufsstart in der Schweiz aus. Ich persönlich rechne damit, dass das iPhone 5S ca. zwei bis vier Wochen nach dem 20. September 2013, also spätestens am 18. Oktober 2013 bei uns erhältlich sein wird.

Mein persönliches Fazit

Das iPhone 5S bringt mit den neuen Chips A7 und M7, welche höchstwahrscheinlich unterschätzt werden, geniale Hardware für ein schnelles Smartphone. Die Kamera musste zwangsläufig verbessert werden. Leider wurde NFC auch in diesem Jahr von Apple nichtbeachtet obwohl es im Zusammenspiel mit dem Fingerabdruck vielleicht eine neue Stufe der Sicherheit erreicht hätte. Apple setzt nach wie vor auf GPS und Passbook. Vielleicht ist auch Sicht von Apple im nächsten Jahr NFC weltweit genügen verbreitet, dass sich ein Einbau lohnt… Es ist ein bescheidenes Update, aber dennoch werden Geschwindigkeit und Kamera, wie jedes Jahr, einen grossen Unterschied ausmachen. Ich bin mir sicher, wenn ich es in den Händen hatte, wollte ich auf keinen Fall zurück auf ein iPhone 5.

Quelle: PR Mitteilung von Apple Schweiz

Heute: Final Cut Pro X


Apple hat heute das neue Final Cut Pro X veröffentlicht. Die Funktionen wie Magnetic Timeline, automatische Inhaltsanalyse und Hintergrund-Rendering sind nur einige der Neuerungen. Das beste ist, Final Cut Pro X ist ab sofort und zu einem kleinen Preis erhältlich!

Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple freut sich natürlich über die längst überfällige neue Version:

Final Cut Pro X ist der grösste Fortschritt im professionellen Videoschnitt seit der ersten Version von Final Cut Pro. Wir haben es den weltbesten professionellen Cuttern gezeigt und ihnen ist die Kinnlade heruntergefallen.

Aber nicht nur bei Apple ist man begeistert. Auch Angus Wall, der mit einem Oscar für den besten Schnitt ausgezeichnet wurde freut sich über das neue Final Cut Pro:

Ich bin begeistert von dem was Apple aus Final Cut Pro gemacht hat. Final Cut Pro X ist unglaublich modern und schnell, aber das Wichtigste ist, dass es einem hilft sich auf das kreative Erzählen der Geschichte zu fokussieren, während es die ganzen technischen Details aktiv bewältigt.

Magnetic Timeline
Das Herz von Final Cut Pro X ist die Magnetic Timeline – ein Ansatz, Footage-Material ohne Spuren zu schneiden und der es ermöglicht Clips hinzuzufügen und zu arrangieren, wo immer man sie haben möchte, während die anderen Clips augenblicklich zur Seite rücken. Mit verknüpften Clips kann man vorhergehende Story-Clips mit anderen Elementen koppeln, wie etwa Untertitel und Soundeffekte, sodass sie perfekt verknüpft bleiben wenn man sie bewegt. Man kann sogar zusammengehörige Elemente der Story in Zusammengesetzte Clips kombinieren, der wie ein einzelner Clip bearbeitet werden kann. Mit der bahnbrechenden neuen Auditions-Funktion ist es möglich zwischen verschiedenen Clip-Sammlungen zu wechseln, um sofort alternative Aufnahmen vergleichen zu können.

Automatische Inhaltsanalyse
Die automatische Inhaltsanalyse durchsucht die Medien während des Imports und fügt den Inhalten nützliche Informationen hinzu. Final Cut Pro X nutzt diese Daten, um die Clips dynamisch in intelligenten Sammlungen zu organisieren. So können Clips, die man sucht, anhand von Close-up-Aufnahmen, Medium oder Weitwinkelaufnahmen sowie nach Medienart und der Anzahl von Personen in der Aufnahme gefunden werden. Ausserdem kann man Teile von Clips mit sequenzbezogenen Schlagwörtern versehen um den Daten benutzerdefinierte Suchkriterien hinzuzufügen.

Schnelles Final Cut Pro X in 64-Bit und Multithreading
Das von Grund auf neu programmierte Final Cut Pro X ist eine 64-Bit Software, welche die neueste Mac Hardware voll ausnutzt, sodass man nie wieder auf den nächsten Bearbeitungsschritt warten muss, selbst wenn man mit einem 4K-Video arbeitet. Final Cut Pro X nutzt Multithreading-Verarbeitung und die GPU der Grafikkarte für rasend schnelles Hintergrund-Rendering und hervorragendes Echtzeit-Playback. Zusätzlich sorgt die von ColorSync verwaltete Farb-Pipeline für Konsistenz vom Import bis zur Ausgabe.

Preise und Verfügbarkeit
Final Cut Pro ist ab sofort für CHF 329.- im Mac App Store verfügbar. Motion 5 und Compressor 4 sind ab heute für jeweils CHF 55.- im Mac App Store erhältlich. Die vollständigen Systemvoraussetzungen und weitere Informationen über Final Cut Pro X findet man unter www.apple.com/chde/finalcutpro.