Posts tagged "64GB"

Neues iPad und neues Apple TV

Das neue iPad

Heuten Abend war es soweit, Apple hat einmal mehr eine Special-Event-Show durchgeführt. Hauptdarsteller waren ein neues Apple TV mit 1080p-HD Qualität, einer komplett neuen Oberfläche, angelehnt an das bekannt iOS und natürlich dem neuen iPad. Das iPad hat das erwartete, hochauflösende Display, unterstützt 4G LTE, hat eine Kamera wie das iPhone 4S und einen A5X Prozessor. Aber schauen wir das ganze im Detail an:

Apple TV
Das neue Apple TV bekommt eine komplett überarbeitete Oberfläche und soll wohl der Vorbote sein für die TV-Revolution welche Steve Jobs noch angekündigt hatte. Wie schon der Vorgänger ist auch die neue TV-Box an die iCloud angebunden und dort werden nun auch Filme und TV Shows mit 1080p-Auflösung (FullHD) unterstützt. Die Box kostet kleine 99 USD und ist ab dem 16. März verfügbar.

The new iPad
Heute Abend wurde nun, wie schon vermutet das neue iPad vorgestellt. Die Auflösung beträgt nicht weniger als 2048 x 1536 Pixel, das ergibt das stolze Resultat von 3,1 Million Pixel. Bei keinem mobilen Endgerät (Smartphone und Tablet) gab es bisher eine solche Auflösung. Aktuell fehlt mir die Zeit diese Aussage zu prüfen, gehe aber davon aus, dass Apple da vorher gut recherchiert hat…

Verbaut wurde ein A5X Prozessor mit Quad-Core GPU für die Grafik. Kein Wunder bei dem hochauflösenden Bildschirm. Auf der Rückseite befindet sich eine 5 Megapixel iSight mit 5-Element Linse, IR Filter, ISP und Autofokus. Grundsätzlich das, was wir bereits vom iPhone 4S kennen. Tatsächlich kann man mit dem neuen iPad wesentlich bessere Fotos machen und auch Videos in 1080p-HD Qualität aufzeichnen. Das iPad kann nun Befehle entgegen nehmen, bzw. bekommt eine Diktatfunktion. Also keine Siri für das iPad. Schade.

Das iPad unterstützt als erstes Apple Gerät den neuen Funkstandard 4G LTE! Das neue iPad kann somit mit 21Mbps HSPA+ und DC-HSDPA mit 42Mbps oder LTE mit 73Mbps ins Internet. Dennoch wird aber auch 3G unterstützt. Egal wo man sich weltweit befindet, das iPad nutzt das beste Netz. Zusätzlich kann das iPad nun auch die Hotspot-Funktion übernehmen. In der Schweiz wird LTE erst noch eingeführt. Unsere Netze sind noch gar nicht so weit… Das erfreulich an dem ganzen ist, das neue iPad hat immer noch 10 Stunden Akku-Zeit. Sogar noch 9 Stunden wenn man mit 4G im Netz unterwegs ist.

Mit 9.4mm und einem Gewicht von 1.4lbs wird das iPad ein kleines bisschen dünner dicker, und ein bisschen schwerer. Weil das iPad aber nur in der Mitte dicker wurde, werden Hüllen und Dockingstation noch passen. Bezüglich Preisen sieht es wie folgt aus:

iPad WiFi:

  • 16 GB, 499 USD
  • 32 GB, 599 USD
  • 64 GB, 699 USD

iPad WiFi + 4G:

  •  16 GB, 629 USD
  • 32 GB, 729 USD
  • 64 GB, 829 USD
Das iPad 2 wird weitergeführt und kommt jeweils rund 100 USD Dollar günstiger in den Verkauf. Übrigens, das neue iPad heisst weder ipad 3 noch iPad HD sondern schlicht und einfach new iPad! Ist irgendwie verwirrend, aber ist nun mal so… Das neue iPad kann heute vorbestellt werden und wird ab dem 16. März 2012 in der Schweiz verkauft. Einmal mehr ist unser kleines Land bei den ersten Ländern dabei!

Und sonst so?
Die iWork iOS Apps bekommen ein Update, kostenlos wer sich die Apps schon heruntergeladen hat. Auch GarageBand bekommt ein Update. Auch iMovie bekommt ein kräftiges Update mit neuen Editier-Möglichkeiten und einem Storyboard.

Tim Cook hat sich damit verabschiedet, dass 2012 noch lange nicht Schluss ist bei Apple:

2012: There’s a lot to look forward to.

Ich bin gespannt was das sein wird und würde mich nun freuen von euch zu hören ob ihr das new iPad kauft… Wird die neuen Apple TV-Box am 16 März gekauft, oder verzichtet ihr? ich freue mich über eure Feedbacks.

Ist der iPod touch nur ein zu kleines iPad nano?

iPod touch

Gerade mit der Veröffentlichung des iPad kommt der kleine aber feine iPod touch einmal mehr unter Beschuss. Böse Zungen behaupten, der iPod touch ist lediglich ein zu kleines  iPad nano! Welche Zielgruppe hat denn nun der berührungsempfindliche Musik-Abspieler genau?

Tatsächlich hat es der iPod touch in der Schweiz sehr schwer. Schliesslich sind wir das Land mit der grössten iPhone Dichte weltweit. Dass heisst, beinahe jeder der als Zielgruppe für den iPod touch in Frage kommt hat bereits ein iPhone. Warum braucht es dann noch einen iPod touch? Eine berechtigte Frage! Aber für wen ist denn der iPod nun?

In der Schweiz könnten das beispielsweise Kinder sein. Der iPod touch ist in der schmallen 8GB Version wesentlich günstiger als ein iPhone und somit eine gute Spielkonsole für Kinder. Denn die anderen mobilen Spielkonsolen von Nintendo und Sony sind teurer, besonders die Spiele. Und gerade jüngere Kinder brauchen keine High-End Spiele sonder einfache, unterhaltsame und lustige Spiele. Die besten Spiele sind immer noch die Banalsten…

Gestern sind auch die ersten Bilder eines vermeintlichen iPod touch Prototypen aufgetaucht. Neu soll der iPod touch doch noch eine Kamera bekommen. Zudem soll es Modelle geben mit einer grösseren Festplatte, bzw. Speicher mit bis zu 64GB.

Neuer iPod touch mit Kamera

Wie denkt Ihr über den iPod touch? Total überflüssig, oder gibt es Anwendungsbereiche oder Zielgruppen für welche der iPod touch wirklich einen Sinn macht?

Die iPad Frage: Wifi oder Wifi + 3G?

iPad im Business

Im Moment werde ich gerade überflutet von Anfragen per Mail, Twitter, Facebook und sonstigen Kanälen… Im Grossen und Ganzen drehen sich all die Fragen um das selbe Thema: Soll ich mir ein iPad Wifi oder ein iPad Wifi + 3G bestellen?

Gerne gebe ich meine Gedanken und Beweggründe weiter, muss aber vorausschicken, dass das in erster Linie für mich passt. Ob meine Entscheidungen auch für Euch passen, das müsst Ihr selber heraus finden. Von dem her ist das keine allgemein gültige Checkliste oder Entscheidungshilfe, sondern nur ein Bericht, wie ich darüber denke…

Wie ich schon ein paar mal hier im Blog voraus geschickt habe, habe ich aus Amerika ein iPad 16GB Wifi. Ich muss ganz ehrlich zugeben, ich bin mehr als zufrieden mit dem Gerät! Aber gehen wir einmal alle Entscheidungskriterien durch.

Der Speicher (16, 32 oder 64GB)
Die 16GB habe ich zur Zeit mit etwa 6GB Daten belegt, nicht mehr! Musik habe ich nur meine Lieblingssongs drauf und diese werden bei jeder Synchronisation neu erörtert, dank Intelligenten Wiedergabelisten. Mehr Musik brauche ich darauf nicht, denn das iPhone ist meisten nicht weit entfernt. Vielleicht kann sich ein grösserer Speicher einmal bewähren, wenn man vereinfacht Daten auf dem iPad ablegen kann. Zur Zeit bin ich mit den Daten in der Wolke wie Dropbox und MobileMe aber ganz zufrieden. Ansonsten sind alle meine Kontakte, Termine, E-Mails (via IMAP) und Browser Lesezeichen synchronisiert. Natürlich ist auch eine grössere Zahl von Apps auf dem iPad installiert.

Funk (Wifi und/oder 3G)
Der Einfachheit halber habe ich mich für ein Wifi-Modell entschieden. Die 3G Modelle waren in Amerika erst später erhältlich. Eigentlich dachte ich nach den ersten beiden Tagen, dass ich das Wifi-Modell verkaufen werde und mir ein 3G-Modell in der Schweiz kaufe. Nach dem bekannt werden der Tarife habe ich mich zurück entschieden. Zwischenzeitlich hatte ich mir nämlich ein Huawei E5830 Wireless Modem zugelegt. Das kleine und handliche Modem kann nämlich mit einer normalen SIM-Karte schnell und drahtlos ein WLAN ins Internet aufbauen. Bis zu fünf Geräte dürfen dann mit via Huawei so ins Internet zugreifen. Egal ob iPad, iPod touch oder Playstation Portable. Das gute an dem Modem ist, eine normale SIM-Karte reicht, auch von Sunrise. Es hat keinen SIM-Lock und ist klein. Der Nachteil ist der Preis. Mit 174 Euro nicht gerade günstig.

Die wirkliche Frage ist aber, braucht man das iPad unterwegs?
Wer mit den öffentlichen Verkehrsmittel zur Arbeit fährt, dem könnte ein 3G wirklich entgegen kommen. Es ist wirklich komfortabel mit dem grossen Bildschirm die News des Tages oder den RSS-Feed der Lieblings-Websites zu lesen. Ebenfalls gemütlich ist es die Mails während der Fahrt zu bearbeiten und sich so eine kleine extra Pause während der Arbeit zu gönnen.

Wer aber das iPad in erster Linie als Unterhaltungsgerät (Film und Musik), oder als Internet-Surf-Tablet daheim auf der Couch braucht, der kann gut auf 3G verzichten. Wer weiss, vielleicht wird es ja bald auch möglich, doch mit dem iPad Wifi per iPhone ins Internet zu gehen. Schliesslich will Steve Jobs ja noch die Möglichkeit zu drucken ab dem iPad nachreichen… Die Frage ist nur, wann wird es möglich sein und kann ich so lange warten…

Mein persönliches Fazit zum iPad ist: Ich habe das kleinste und günstigste Modell und bin Glücklich! Eine weitere Investition verkneife ich mir und spare das geld für nächstes Jahr wenn eine neue Generation von iPads auf den Markt kommt… Und im Juni/Juli kommt ja noch das neue iPhone… =)

iPad Verkaufsstart – Sei mit dabei!

Das gab es noch nie! Das ApfelBlog hat einen Sonderkorrespondenten! Siegfried, so heisst der freundliche und selbstlose iPad-Vorbesteller, wird am ersten iPad-Verkaufstag in Los Angeles sein und dort sein iPad in Empfang nehmen. Der Liechtensteiner war 20 Jahre als Journalist und davon 13 Jahre als Redaktor bei einer liechtensteinischen Tageszeitung tätig. Am 3. April 2010 wird Siegfried live aus Amerika mit Bilder und Texten berichten! Aber lassen wir unseren Korrespondent doch gleich selber zu Wort kommen:

Am Samstag, 3. April 2010 bin ich in Los Angeles. Zufall? Jein! Nein deswegen, weil ich meine Reise bereits im September 2009 gebucht habe und natürlich damals vom Launch des iPads noch nichts gewusst habe. Wie es der Zufall aber will, werde ich genau an jenem Tag in Amerika sein, in dem das iPad zum ersten Mal über die Ladentheke geht.

Die Spannung steigt und mit jedem Tag vor dem Abflug nach L.A. am Dienstag, 30. März 2010 wird das Warten unerträglicher. Warum? Schuld sind eben die zwei iPads (WiFi Version mit jeweils 64 GB) welche ich am Freitag, 12. März 2010 pünktlich um 14.30 Uhr bestellt habe. Eines habe ich in einem der vier grossen Apple Stores von Orange County reserviert und ein weiteres habe ich im Apple Online Store geordert. Der Entschluss zum Kauf ist schon lange gefallen. Wenn ich schon die Gelegenheit dazu habe, dann soll es eben auch am ersten Tag sein. Der Jagdinstinkt ist erwacht, die Vorfreude gross.

Die Geschichten rund um den Launch des iPhones am 29. Juni 2007 haben mich fasziniert. In meinem Kopf schwirren dieses Bilder umher: Was erwartet mich am 3. April. Wird der Andrang gross sein? Werden sich wie vor zweieinhalb Jahren die berühmten Schlangen bilden? Ich werde es erleben.

Eigentlich sollte alles gut gehen, denn schliesslich verfüge ich über zwei Bestätigungen. Eine besagt, dass ich mein reserviertes iPad im Apple-Store zwischen 9.00 Uhr und 15 Uhr abholen kann. Tue ich das nicht, werde es zu Gunsten des nächstwartenden Interessenten verfallen. „First-come, first served basis“, lautet die Warnung von Apple.

Die Bestätigung des Online Stores wiederum sichert mir eine Lieferung noch am 3. April 2010 zu. Es heisst aber auch, dass es wegen des Ostersamstages je nach Region und Ort am Montag, 5. April sein könnte. Nur gut, dass L.A eine Millionenstadt ist und wenn dort am Samstag nicht ausgeliefert wird, dann anderswo wahrscheinlich auch nicht.

Auf der Apple Seite heisst es „Get your iPad on day one“! Wie wird dieser „erste Tag mit meinem eigenen iPad“ für mich ausfallen? Mal sehen. Ich bin gespannt. Du auch?