Posts tagged "A4"

iPod touch mit FaceTime und Retina Display

iPod touch mit FaceTime und Retina-Display

Der Blogger und IT-Journalist John Gruber weiss immer ein bisschen mehr als die anderen. Während er sich negativ über Dell Streak, bzw. dessen hohen Preis, äussert, verrät er auch noch gleich ein paar Details zum kommenden iPod touch:

That’s almost twice as much as a good iPod Touch, and if you wait a few weeks to buy the Touch, you’ll get one with a Retina Display and dual cameras. If Dell can’t make an iPod Touch competitor, who can?
And if you want to argue that at 5 inches diagonally, the Streak is a tablet, that means it costs $50 more than an iPad with a 9.7-inch display. And apparently it’s going to ship with a year-old version of the Android OS. Great work, Dell.

Wenn man Gruber glauben darf, meistens hat er recht, dann kommt der nächste iPod touch mit einem Retina Display,unterstützt FaceTime und hat entsprechend zwei Kameras. Es darf erwartet werden, dass auch hier der neue Apple A4 Prozessor verbaut wird womit der iPod touch wieder ein bisschen schneller wird als die „alten“ Modelle.

Als weniger glaubwürdig wurden dafür die Bilder von Mac Bidouille eingestuft.

5 Apple Prognosen

Apple Store Orlando

Die Zeitschrift ComputerWorld hat in die Zukunft geblickt und fünf Prognosen erstellen, mit was Apple in der nächsten Zeit die Apple-Fans „überraschen“ wird.

iPad Pro und iMac mit iOS
iOS ist das wohl erfolgreichste Betriebssystem. Es ist schlank, schnell und dafür ausgelegt mit den Finger bedient zu werden. In Zukunft werden wir immer weniger mit der Maus arbeiten, sondern immer mehr mit Berührungen, Bewegungen und der Sprache.

iOS und OS X bewegen sich aufeinander zu. Gegenseitig fliessen Erfahrungen aus den Betriebssystem ein und irgendwann werden die beiden OS verschmelzen. Daher erwartet ComputerWorld auch einen iMac mit Touchscreen. Oder eben ein iPad, welches in der Lage ist Mac Programme auszuführen…

Mein Fazit: Mir würden diese Neuerungen gefallen, denn das iPad ist noch nicht ausgereift. Es ist noch kein Notebook-Ersatz und hat grosses Potential für Verbesserungen. Aber vor Ende 2011 wird es wohl noch nicht so weit sein…

iPod touch
Kaum ist das iPhone 4 aus dem Lager, schon gibt es Spekulationen zum neuen iPod touch. In das vermeintlich neue Modell werden grosse Erwartungen gesteckt:

  • 5-Megapixel Kamera
  • LED Blitz
  • Front-Kamera
  • FaceTime (Wi-Fi)
  • Hochauflösender Bildschirm. (Retina Display?)
  • A4 Prozessor
  • iMovie

Mein Fazit: Die Erwartungen sind hoch, jedoch nicht ganz abwegig. Dass der Apple-Prozessor zum Einsatz kommt macht Sinn, entsprechend auch der Bildschirm. Ob aber der iPod touch mit zwei Kameras ausgerüstet wird bezweifle ich. Ein grosser Teil wird wohl spätestens in einem neuen Modell für das Weihnachtsgeschäft bereit stehen.

iTunes geht in die Wolken
Auch dieser Gedanke ich nicht ganz aus der Luft gegriffen und basiert auf dem Lala.com Kauf und zahlreichen Gerüchten und Spekulationen. Das bestehende iTunes Angebot soll erweitert werden mit einem Streaming-Service und kabelloser Synchronisation. Ob das Streamingangebot so weit geht wie damals bei Lala.com hängt nicht nur von Apple selber ab, sondern auch ob sich die Musikindustrie weiter auf solche Deals mit Apple einlässt. Denn Apple hat die Musikindustrie mit iTunes in eine, für die Industrie, unerfreuliche Abhängigkeit gebracht.

Mein Fazit: Apple wird nicht umsonst eine grosse Serverfarm in Amerika gebaut haben. Daher wird wohl ein Schritt in die Internet-Wolke geplant.

MobileMe
Auch das ist ein Dienst, welcher demnächst wohl mehr Speicherplatz auf Apple’s Server benötigen wird. Auch hier wurde schon vermutet, dass der Dienst bald kostenlos werden könnte. Mit dem Start von iAd könnte MobileMe demnächst Werbefinanziert sein. Vorstellbar ist ein kostenloses, werbefinanziertes Abo, sowie das bestehende, bezahlte Abo mit mehr Funktionen und Speicher… Es soll sogar so weit gehen, dass beinahe alle Dokumente auf MobileMe gespeichert werden. So ist der Zugriff von jedem Apple Gerät ( iPhone, iPod touch, Mac, MacBook, etc.) gesichert. Wenn es richtig gut kommt, dann können per MobileMe die Dokumente sogar bearbeitet werden…

Mein Fazit: Dropbox und Google machen es vor. Es würde gehen! Entsprechend habe ich dem nichts zuzufügen, ausser: Apple, bitte so umsetzen. Danke!

iTunes für Android
Zum Schluss noch ein ganz verrückter Gedanke! iTunes für Android. Aber warum eigentlich nicht? Apple hat mit iTunes auch Windows erobert und damit sicher auch den einen oder anderen Umsteiger überzeugt. Zudem bezeichnet sich Google selber als offen für alles. Also sollte es Google ja nicht stören, dass iTunes den Google Music Store konkurriert, oder?

Mein Fazit: Es wäre eine Überraschung seitens Apple und Google, aber nichts ist unmöglich! Oder?

Das war die WWDC 2010 mit iPhone 4, iOS 4 und FaceTime

iPhone 4 an der WWDC 2010

Vorne weg wurde uns von Steve Jobs versichert, dass wir nicht enttäuscht sein werden und die Ankündigungen „amazing“ sein sollen. Tatsächlich hat Apple seine Fans nicht enttäuscht.

iPhone 4
Eigentlich keine grosse Überraschung. Wie schon fast erwartet hat Apple das neue iPhone 4 vorgestellt. Es sieht genau so aus wie auf den Fotos von Gizmodo. Gefertigt ist das neue Apple Mobiltelefon aus Edelstahl und einer Glasfront.

Auf der Frontseite gibt es tatsächlich eine Frontkamera und auf der Rückseite die bekannte Kamera mit LED-Blitz. Die restlichen Knopf-Elemente sind wie bei Gizmodo gesehen und die Funktionen die selben wie beim 3GS. Das neue iPhone ist jedoch 24% dünner als das iPhone 3GS und somit aktuell das dünnste Smartphone der Welt.  Leider bleibt der Speicher bei maximal 32GB, dafür gibt es das iPhone 4 auch komplett in weiss. Die Preise, mit einem 2-Jahres-Vertrag sind 199 Dollar für das 16GB Modell und 299 Dollar für das 32GB iPhone 4.

Die Vorbestellung beginnt am 15. Juni, zumindest in Amerika, und wird am 24. Juni 2010 verkauft. Weitere Länder, unter anderem die Schweiz, wird es Juli 2010! Bis Ende September ist das neue Apple Mobiltelefon in 88 Länder daheim.

iPhone 4 – Bildschirm
Der neue 3.5″ Retina Bildschirm kommt wie erwartet in einer höheren Auflösung daher. Genauer gesagt mit 326 Pixel per Inches (ppi), 960×640 Pixel und einem 800:1 Kontrast. Die Texte wirken unglaublich scharf… Einige Bildbeispiele haben gezeigt wie unterschiedlich die Auflösung des neuen Bildschirms zum iPhone 3GS ist. Ich fand ja die „alte“ Auflösung schon toll, aber im Vergleich zum neuen Bildschirm ist das die reinste Pixellandschaft…

iPhone 4 – Innereien
Im innern schlummert ein Apple A4 chip, wie bereits beim iPad. Der bessere Prozessor und ein grösserer Akku sorgen dafür, dass das iPhone 4 bis zu 40% mehr Gesprächszeit hat! Wenn der Provider es unterstützt, dann kann das neue Mobiltelefon 7.2 Mbit runter und 5.8 Mbit hochladen, natürlich wird Quadband unterstützt.

iPhone 4 – Gyroskop
Das neue iPhone hat ein Gyroskop welches Beschleunigungen und Drehungen in allen 6 Achsen misst und dadurch eine unglaubliche Steuerung für 3D-Objekte und Spiele bietet. Steve Jobs selber ist gespannt was die App-Entwickler mit dem neuen Gyroskop mache…

iPhone 4 – Kamera
Das iPhone 4 hat ein neues Kamera-System. Die Auflösung ist bei 5 Megapixel für Fotos und wird von einem LED-Blitz unterstützt.. Videos können in HD-Qualität aufgezeichnet werden. DasLED-Licht kann für Videoaufzeichnungen angelassen bleiben. Die Filme können sofort mit dem neuen iMovie for iPhone bearbeitet werden. Unterstützt wird unter anderem Ken Burns Effect, Übergänge, Titeleinblendungen und vieles mehr. Beinahe wie das grosse iMovie!

iOS 4
Das neue iPhone Betriebssystem hat einen neuen Namen bekommen: iOS 4. Macht auch mehr Sinn wenn das selbe OS nicht nur im iPhone ist, sondern auch im iPod touch und iPad. Hier überrascht aber keines der 100 neuen Features. Ich selber hab die Beta Versionen schon seit Wochen im Einsatz und möchte es nicht mehr Missen! Multitasking und besonders die Ordner sind ein Segen für das iPhone. Das neue iOS 4 ist per 21. Juni 2010 erhältlich.

Nicht mehr lange und auf der Welt sind 100 Millionen iOS Geräte im Umlauf! Vielleicht lohnt es sich doch mal eine kostenpflichtige App zu basteln?

iBook
iBook wurde verbessert und ist nun auch für iPod touch und iPhone verfügbar. PDF E-Books können in Zukunft auch mit iBook gelesen werden. Bücher müssen nur einmal eingekauft werden und können auf iPad und iPhone gelesen werden. Bookmarks, die aktuelle Seite in der man gelesen hat und Notizen werden geteilt. Kabellos.

iAd
Das neue Werbenetzwerk von Apple soll den Entwickler helfen, bei kostenlose und günstige  Apps eben doch noch ein paar Dollar einzunehmen. Jedoch behält Apple für die Technik und Vermittlung stolze 40% der Einnahmen für sich! Anscheinend stehen die Werber schon Schlange… Per 1. Juli soll iAd zur Verfügung stehen.

One more thing… FaceTime
Das neue Betriebssystem iOS 4 und iPhone 4 unterstützt Videotelefonie mit dem Programm FaceTime. Bis Ende Jahr jedoch nur mit WiFi-Verbindung und nur von iPhone 4 zu iPhone 4! Wahlweise kann die Front- oder Rückkamera für das Videosignal verwendet werden.

Und sonst so…
Der Store enthält neu 225’000 Apps und in der Woche werden 15’000 App Updates eingereicht. Rund 95% der Updates werden innert Wochenfrist überprüft und durchgelassen. Wenn es zu Abweisungen kommt, dann meistens wegen illegaler APIs, Fehler in den Funktionen der Programme oder Apps welche nicht stabil laufen… Natürlich wird kein Wort zu den Zensuren nackter Tatsachen verloren… Will Apple sich da verbessern und wirklich nur noch Apps mit den oben genannten Fehler abweisen?

Inzwischen wurde die Grenze von 5 Milliarden App-Downloads durchbrochen und Apple konnte bereits eine Milliarde US-Dollar an die Entwickler auszahlen.

Das war’s…
Das war sie also wieder, die berühmte Worldwide Developers Conference für das Jahr 2010! Wirkliche Überraschungen gab es keine. Aber das neue iPhone wurde vorgestellt und das sollte vorerst reichen. Ich persönlich bin von dem neuen Mobiltelefon überzeugt und werde mir sicher ein iPhone 4 sichern, sobald dieses in der Schweiz erhältlich ist.

Die neue iPhone Generation – iPhone HD

Wie jedes Jahr wird auch 2010 Apple eine neue iPhone Generation auf den Markt bringen. Im Moment beherrscht das iPad noch die Gerüchteküche und so gehen Entdeckungen und Meldungen zum neuen iPhone ein bisschen unter.

Inzwischen ist das iPhone nicht unbedingt mehr das Mass aller Smartphone-Dinge. Mit dem HTC Desire und dem Nexus One von Google hat das Apple Mobiltelefon leistungsfähige Mitbewerber bekommen. Und so hoffen wir nun, dass Apple die Herausforderung angenommen hat und das iPhone in der Entwicklung einen grossen Schritt vorwärts machen lässt…

Diese Woche sind erste Bildschirme des vermeintlichen, neuen iPhone aufgetaucht. Sollte es tatsächlich die neue Abdeckung sein, dann wird es auch diesmal nix mit einer Frontkamera für Video-Chats. Glaubt man den Bilder, dann wird das neue iPhone auch ein klein bisschen grösser. Es kann aber gut sein, dass es sich dabei um gar kein iPhone-Bauteil handelt, sondern um den Bildschirm eines iPhone-Klon Mobiltelefon.

Weitere Details zum neuen iPhone will John Gruber kennen. Wenig überraschend ist, dass das iPhone mit dem Apple A4-Chipset ausgerüstet sein soll. Der Bildschirm hat eine Bildschirmauflösung von 960×480 960×640 Pixel, es soll eine Frontkamera verbaut sein und die kommende Generation von iPhones soll Multitasking unterstützen.

Klingt doch alles schon mal gar nicht so schlecht. Engadet gibt noch ein drauf und kündigt per 22. Juni 2010 die Vorbestellung für das neue iPhone HD an.

iReview 4/2010

Der iPhone Wochenrückblick ist tot! Lang lebe der iReview!

Ihr habt es ja mitbekommen, diese Woche stand ganz im Zeichen des Apple Tablet, inzwischen besser bekannt unter dem Namen iPad! Böse Zungen behaupten, der iPad ist nichts anderes als ein grosses iPhone, ohne Telefon… Irgendwie. Tatsache ist, dass das iPhone, der iPod touch und der iPad aber einiges gemeinsam haben. Sie teilen sich nicht nur die Multitouch Technologie, sondern auch das Betriebssystem und so ziemlich alle Apps aus dem iTunes App Store.

Für mich ist das Grund genug den klassischen iPhone Wochenrückblick zusammenzufassen zu einem iReview. Darin werde nützliche Links und Kurzmeldungen zu einem der Produkte iPhone, iPod touch oder iPad die ganze Woche gesammelt und am Sonntag veröffentlicht. Also, viel Spass mit der neuen Sonntagslektüre:

Was das iPad mit iPhone OS 3.2 alles unterstützt.
Glaubt man den durchgesickerten Screenshots, dann soll das iPad mit dem Betriebssystem 3.2 Video-Telefonie, Datei-Download, SMS und eine Art Multitasking. Das zumindest behauptet man bei Engadget und TUAW.

Apple und Google sind immer noch Freunde.
Das zumindest glaubt 9to5Mac und liest das aus dem iPad. Denn immer noch verwendet Apple die Google Maps und die Google Suche, trotz allen Bing-Gerüchten. Vielleicht ist die eigene Maps-App von Apple aber einfach noch nicht soweit…?

Hintergrund Bild ändern mit iPhone OS 3.2
Das wurde auch Zeit! Beim iPad konnte man es schon sehen, dass das Hintergrundbild nach belieben ausgewechselt werden kann. Jetzt erwarten wir alle natürlich, dass das auch bald mit dem iPhone klappt. Das wäre dann wieder ein Grund mehr um auf den Jailbreak zu verzichten!

Apple Bluetooth Tastatur ans iPhone hängen
Und wenn wir schon beim Wünschen sind. Ganz offensichtlich funktioniert die Apple Bluetooth Tastatur mit dem iPad. Vielleicht kann man dann mit dem iPhone OS 3.2 auch das iPhone via Bluetooth-Tastatur steuern?

Der iPad Chip A4 kommt ins neue iPhone
Interessanterweise hat Apple beim iPhone nie über den Prozessor, dessen Leistung und dem Ram-Speicher offiziell gesprochen oder Auskunft gegeben. Nie! Beim iPad plaudert man dafür gerne über die fabelhalften Leistungen… Kein Wunder, der Chip kommt ja aus der eigenen Fabrikation! Da liegt es wohl auf der Hand, dass der A4 Chip wohl auch im neuen iPhone verbaut wird, oder?

Logitech Wireless Touch Mouse
Der Schweizer Computer-Zubehör-Konzern Logitech will auch beim iPhone nicht zu kurz kommen und hat kurzerhand eine eigene App entwickelt, mit welcher man das iPhone als Computer-Maus benutzen kann.

iPhone App hilft bei weinenden Babys!
Junge Eltern können schon mal verzweifeln wenn das Baby schreit und schreit und keiner weiss warum eigentlich… Die App Cry Translator will anhand des Schreis erkennen, was das Baby will und gibt den Eltern entsprechende Tipps! Bei einem Preis von 24 Euro muss das Ding aber wirklich funktionieren!

Push-Nachrichten mit GMail
Diese Anleitung zeigt, wie man den GMail Account mit dem iPhone konfigurieren kann, damit man GMail-Exchange mit allen Vorteilen nutzen kann.