Posts tagged "AirPods"

Wann kommen endlich die AirPods?

Während unsereins fast täglich den Apple Online Store besucht um zu prüfen, ob nun endlich der blaue „Kaufen“-Button bei den AirPods freigeschaltet ist, haben exklusive Influenzer wie John Gruber ganz andere Probleme:

Aber bevor ich noch antworten konnte, kamen bereits entsprechende Rückmeldungen:

So langsam aber sicher wäre es an der Zeit, dass Apple die kabellosen Kopfhörer verkauft. Ich durfte die Dinger kurz bei Apple ausprobieren und bin begeistert. Zwar waren die Dash von Bragi zuerst da, das erstmalige Pairing und auch die jeweilige Inbetriebnahme brauchen viel Geduld. Und wehe man hat ein Problem… Für die Lösung der Probleme bekommt man zwar vom Support umgehend eine Anleitung, für die Umsetzung muss man aber ein kleiner Ingenieur sein.

Meine Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus

Über das neue iPhone 7 und iPhone 7 Plus hat man schon einiges gelesen. Von Vermutungen, über Hörensagen bis zu echten Erfahrungen. Da ich bereits einiges im Vorfeld zu den neuen Apple Smartphones veröffentlicht hatte, wollte ich mit meinem Erfahrungsbericht bewusst abwarten um echte Erfahrungen zu sammeln.

Diamantschwarz iPhone 7

Hier sind meine wichtigsten Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus:

Mehr Batterie-Leistung

Bisher hab ich ganz gute Erfahrungen gemacht. Der Akku bietet mir nach einem normalen Alltag am Abend noch ein grössere Reserve als das iPhone 6S Plus zuvor. Wenn es sein muss, hält der Akku auch gerne mal zwei Tage bei (für mich) normaler Anwendung.

Mehr Speicher

Wie oft hab ich schon gehört: „265 GB? Das braucht doch kein Mensch!“. Man soll ja nie von sich auf andere schliessen. Tatsächlich brauche ich meistens nur so 100 GB bei über 900 Video, knapp 21’000 Fotos und 305 Musik-Titel. Ausser, wenn ich in den Urlaub fahre… Dann muss ich mir meine Musik auf mein iPhone ziehen, mache viele Fotos und Videos und ein paar Filme als Backup, sollte das Unterhaltungssystem im Flugzeug nicht bieten, braucht es ebenfalls. Für mich ist das Smartphone ein wichtiges Arbeitsinstrument für Information und Kommunikation, aber auch ein wichtiges Tool um Inhalte zu erstellen in Form von Video und Foto. Auch zur Unterhaltung mit Musik und Film hat das iPhone eine hohe Wichtigkeit bei mir. Daher gehe ich beim Speicher gerne auf Nummer sicher. Besonders wenn man öfters im Ausland ist und nicht immer viel Geld ins Roaming investieren möchte nur um Musik aus der Cloud zu hören.

Die Dual-Kamera

Die Kamera ist für mich ein wichtiges Feature beim Smartphone. Fast ausschliesslich schiesse ich meine Bilder mit der iPhone-Kamera. Und da gab es bisher Limitierungen. Aber eben nur bisher… Die Kamera im iPhone 7 Plus kann nun sehr gut mit schlechten Lichtverhältnissen umgehen und der optische Zoom durch die zweite Linse kann sich sehen lassen.

Ich darf als Beta-Tester auch schon die noch nicht erhältlich Porträt-Funktion ausprobieren. Durch eine Software wird mit den beiden Linsen die Tiefenschärfe umgerechnet. Dinge im Vordergrund sind gestochen scharf und der Hintergrund wird unscharf womit das Bild eine räumliche Tiefe erhält. Die Software ist merklich noch Beta, aber man sieht schon wohin die Reise geht. Dank der Porträt-Funktion gibt es bald noch mehr tolle Bilder mit dem iPhone.

Der Home Button

Der neue Home-Button ist kein mechanischer Button mehr. Dank der Taptic Engine wird der Knopfdruck aber erstaunlich gut simuliert. In diversen anderen Berichten konnte man schon darüber lesen, dass der Home-Button aber nur mit dem Finger funktioniert, nicht aber mit anderen Gegenständen. Wer also versucht den Home-Button mit einem Stift zu betätigen wird nichts erreichen. Sofort war der Aufschrei da: „Und im Winter mit den Handschuhen kann ich nicht mal den Home-Button betätigen?“… Doch kann man. Da man höchstwahrscheinlich mehr machen will als nur den Screen einzuschalten, trägt man sowieso Smartphone-Handschuhe. Mit denen kann auch der Home-Button betätigt werden. Natürlich funktioniert Touch-ID nicht. Also, alles gar nicht so schlimm. Zudem, wer sowieso nur die Uhrzeit ablesen wollte, seit iOS 10 genügt es den Screen anzuheben, schon geht der Bildschirm an, ähnlich wie bei der Apple Watch.

Stereo-Sound und kein Kopfhörer-Anschluss

Die Front-Lautsprecher unterstützen nun die Lautsprecher am unteren Ende des iPhones. Das gibt nicht unbedingt einen Stereo-Effekt, der Sound wirkt aber wesentlich lauter und satter. Und ja, der Kopfhöreranschluss ist Geschichte. Da ich aber seit 2013 eh auf kabellose Kopfhörer setze, kann mir das ganze ziemlich egal sein. Aber ja, ich bin sehr auf die AirPods gespannt, denn die The Dash von Bragi haben mich nicht wirklich überzeugt. Unbequem, schwieriges Pairing und komplizierte Software-Updates.

Endlich wasserdicht

Gemäss Apple muss man sich nicht mehr um das iPhone sorgen, sollte es mal ins Wasser fallen. Allerdings rät Apple jetzt auch nicht unbedingt, das iPhone in der Badehose mitführen wenn man seine paar Runden drehen will. Eigentlich schade, denn genau das wünsche ich mir jeweils wenn ich zum Baden gehe. Immer hat man die Sorge alles gut zu sichern, oder bewachen. Könnte man sein iPhone einfach mitnehmen, wäre das Problem gelöst. Vielleicht ist das iPhone sogar besser vor Wasser geschützt als gedacht. Denn die Apple Watch Series 1 hab ich immer im Wasser getragen. Beim planschen, schwimmen, egal. Und sie läuft immer noch bestens…

Allerdings ist es schon ein komisches Gefühl das iPhone ins Wasser zu halten. Seit Jahren wurde uns eingetrichtert: Schütze das Smartphone vor Wasser! Und jetzt müssen wir uns nicht mehr davor sorgen…? Aber ja ich weiss, die Android-Benutzer hatten das Problem schon früher als wir von der Apple-Fraktion.

Mein Fazit

Ich glaube das waren die bisher wichtigsten Erkenntnisse zum iPhone 7 Plus von meiner Seite. Auf die Version in Diamantschwarz muss ich mich noch einen Moment gedulden. Leider kann Apple nicht ganz so schnell liefern wie wir Kunden uns das wünschen… Aber ja, die Oberfläche in Hochglanz kann anfälliger vor Kratzer sein und nein, Apple rät nicht dazu ein Case zu verwenden. Nur wer auf jeden erdenklichen Fall verhindern will, dass sein geliebtes iPhone 7 in Diamantschwarz Abnutzungserscheinen bekommt, der sollte sich ein Case zulegen. Ich persönlich werde wie immer darauf verzichten!

Jetzt bin ich gespannt. Welche Erfahrungen hast du mit dem iPhone 7 oder iPhone 7 Plus gemacht? Oder wartest du noch und möchtest von mir noch die eine oder andere Frage beantwortet haben? Dann her mit den Erfahrungen und Fragen…

Ich hab die AirPods ausprobiert.

Die neuen kabellosen Kopfhörer von Apple, die AirPods, mussten viel über sich ergehen lassen. Man ihre Form belächelt, vermutet, dass diese bei sportlichen Aktivitäten sofort herausfallen und vieles mehr… Heute hatte ich die Gelegenheit die AirPods ganz persönlich auszuprobieren bei Apple Schweiz.

Das Internet hat sich bereits über die AirPods lustig gemacht. Die Grundform schaut so aus, also ob man einfach die Kabel durchtrennt hätte, dabei steckt so viel mehr in den kabellosen Kopfhörer als man denkt.

Sensoren erkennen ob man die AirPods im Ohr hat oder nicht. Nimmt man Einen aus dem Ohr, so wird die Musik gestoppt. Platziert man den AirPod wieder im Ohr, geht die Musik weiter. Kommt ein Anruf über das iPhone, so liest Siri vor, wer gerade stört. Mit einem Doppel-Tap auf die AirPods wird Siri aktiviert für die Befehlsentgegennahme. Die Mikrofone in den AirPods erkennen woher die Stimme kommt und können die Umgebungsgeräusche reduzieren, so dass man auch lauten Orten prima telefonieren kann. Auch die Konnektivität gegenüber dem iPhone, iPad, der Apple Watch oder MacBook ist beeindruckend einfach.

airpodscase-apfelblog

Der Tragkomfort

Die AirPods haben beinahe die gleichen Abmessungen wie die kabelgebundenen EarPods. Entsprechend bequem sind die kabellosen Ohrhörer zu tragen. Ich für meinen Teil hab bisher keine bequemeren Ohrhörer getragen als die Apple EarPods. Die Verlängerungen gegen unten sind überhaupt nicht stören, erleichtern aber die Handhabung der AirPods beim Einsetzen und entfernen aus dem Ohr. Auch mit hüpfen, rutschen und schütteln sind bei mir die AirPods nicht aus dem Ohr gefallen, somit auch für sportliche Aktivitäten geeignet. Ich kenne ähnliche Bluetooth-Kopfhörer von beispielsweise Bragi. Bei Bragi finde ich persönlich, dass die Form extrem stört und unbequem sind. Die Ohrhörer kommen mir wie ein Störfaktor vor.

Der Sound

Meine Erwartung war, dass die Soundqualität gleichbleibend gegenüber den kabelgebundenen EarPods ist. Weit gefehlt. Die Sounds sind bei den AirPods wesentlich satter und lauter.

Mein Fazit

Die AirPods haben mich positiv überrascht und ich kann es kaum erwarten, bis die neuen Apple Kopfhörer auf den Markt kommen. Übrigens, der W1-Chip, welcher für die Intelligenz der AirPods zuständig ist, wird demnächst auch den neuen Beats-Kopfhörer zu finden sein…

Apple Keynote in nur 107 Sekunden.

Zugegeben, da sehe ich alt aus mit meiner schriftlichen Zusammenfassung der Apple Keynote… Kennt ihr noch diese Videos der Apple Keynotes, welche von Dritten auf das nötigste zusammen geschnitten wurden? Nun Apple hat das Konzept übernommen und gleich selber die Keynote in nur 107 Sekunden zusammengefasst. Was für ein Feuerwerk!

Ich beschäftige mich tagtäglich mit dem erstellen von Inhalten in allen möglichen Formaten. Aber dieses Video übertrifft alles! Man sitzt, wohl nicht nur als Apple-Fan, die vollen 107 Sekunden gebannt vor dem Bildschirm und schaut sich das Feuerwerk an Bilder, animierten Schriften und den passenden Sounds an. Einfach nur Wow!

iPhone 7, Apple Watch Series 2, AirPods und Super Mario.

Wie immer beginnt Tim Cook mit einigen Updates

  • Apple Music hat jetzt 17 Millionen Personen mit bezahlten Abonnements. Das iTunes Festival wird zum    10. mal durchgeführt mit einem grossen Aufgebot. Wie immer sind die Konzerte kostenlos und werden über diverse Apple-Kanäle live gestreamt.
  • Der Apple App Store hat zugelegt. Die Downloads sind in den letzten 2 Monaten um 106% zugenommen und der App Store bringt die doppelten Einnahmen als der nächste Mitbewerber, was dann der Google Play Store sein sollte.
  • Apple konzentriert sich immer noch auf die Schulen. Mit neuen Apps sollen Schüler schnell und einfach lernen Swift zu programmieren.
  • iWork kommt nun mit Real-time Collaboration. Mehrere Personen können zur selben Zeit von unterschiedlichen Apple Geräten an einem Dokument arbeiten. Das kennen wir ja bereits von Google Docs und Co.

Super Mario auf iOS

Mario auf iOS

Endlich bringt Nintendo seinen Helden auf iOS. Ende Jahr soll die App „Super Mario runs“ veröffentlicht werden. Die App ist einfach mit einer hand zu spielen und man kann jederzeit gegen Freunde antreten. Zusätzlich wird es noch Stickers für die Nachrichten App geben.

Apple Watch Series 2

Apple Watch Series 2 ist wasserdicht

Die zweite Generation der Apple Watch ist nun wasserdicht bis 50 Meter. Das Problem waren die Lautsprecher. Diese können das Wasser aufsaugen. Apple hat die Lautsprecher nun so gebaut, dass die Lautsprecher mittels Vibrationen das Wasser abstossen können. Ein neuer Prozessor ist 50% schneller und die Grafik ist doppelt so schnell. Das Display ist doppelt so hell wie die erste Generation, was man insbesondere dann bemerkt, wenn man draussen an der Sonne ist. Die Apple Watch Series 2 hat ein eingebautes GPS. Es gibt zudem eine weitere Version aus Keramik und eine Apple Watch Nike+

Am Formfaktor hat sich allerdings nicht geändert. Was beim Chip und Display gespart werden konnte, musste dann wohl beim Akku verwendet werden, damit man die gleichen Leistungen bringen kann.

Für alle Apple Watches kommt watchOS 3 mit neuen Funktionen.

Aus der Original Apple Watch wird nun Apple Watch Series 1, bekommt ebenfalls einen schnelleren Prozessor und wird 100 Dollar günstiger als Apple Watch Series 2.

Ab dem 9. September kann man vorbestellen, watchOS 3 wird am 13. September ausgeliefert. Die Schweizer Termine werden wie immer später kommuniziert.

Pokemon Go für Apple Watch

Pokemon Go für Apple Watch

So ganz nebenbei wurde noch erwähnt, dass die Pokemon Go App 500 Millionen mal heruntergeladen wurde und die Spieler nicht weniger als 4,6 Milliarden Kilometer gelaufen sind. Und nun kommt Pokemon Go sogar auf die Apple Watch.

iPhone 7 – Wasserdicht, neuer Home Button

iPhone 7

Alle Gerüchte haben sich bestätigt. Der Formfaktor bleibt gleich, die Antenne hat sich ein bisschen geändert und die Kamera hat zwei Linsen. Wie erwartet gibt es nun auch eine Hochglanz-Version, mit dem Namen „Jet Black“. Es gibt auch ein mattes Schwarz was Apple einfach „Black“ nennt.

Home Button nun Force sensitive – Der neue Home Button kann alles wie der alte, hat nun aber eine Funktion „Force sensitive“. Damit kann der Button ein Feedback geben.

Wasserdicht – Das iPhone ist nun wasserdicht nach dem Standard IP67. Endlich darf man mit dem iPhone ins Wasser fallen. Das sind sich Samsung-Kunden ja bereits gewohnt.

Kamera – Die Kamera wurde verbessert. Neben einem optischen Stabilisator wurde eine Linse aus sechs Elementen verbaut. Die Sensoren sind 60% schneller und brauchen weniger Energie. Die Kamera hat quasi einen Super-Computer verbaut welcher für perfekte Bilder sorgt, egal wie schlecht die Bedingungen sind. Auch bei wenig Licht. Das iPhone kann nun auch die Bilder im RAW-Format ausliefern.

iPhone 7 Kamera

iPhone 7 plus mit doppelter Kamera

Die eine Kamera nimmt Bilder auf wie immer, die zweite Kamera schiesst ein Telephoto. Das ermöglicht eine optische Vergrösserung der Bilder.

iPhone 7 plus Kamera

Wie erwartet können nun auch Bilder geschossen werden, bei welche ein Objekt im Vordergrund scharf, der Hintergrund unscharf ist.

Kamera iPhone 7 plus-apfelblo

 

Stereo Lautsprecher

Endlich hat das iPhone Stereo Lautsprecher.

Lightning Kopfhörer und Audio-Stecker Adapter

Der Kopfhörer-Stecker begleitet und seit über 100 Jahren. Es wurde Zeit diesen in Rente zu schicken. Die Apple Kopfhörer kommen mit einem Lightning-Anschluss und einem kostenlosen Adapter um die alten Kopfhörer immer noch nutzen zu können.

Apple AirPods – Wireless Kopfhörer

airPods

Apple hat die Vision, dass Audio bei mobilen Endgeräten ohne Kabel genutzt werden sollte. Die kabellosen AirPods sind erstaunlich gross. Quasi wie die bestehenden Kopfhörer, nur ohne Kabel. In einer speziellen Box werden die AirPods aufgeladen und die Batterien reichen 5 Stunden, die Box hat genug Strom um die AirPods mehrmals aufzuladen. Einmal mehr überzeugt Apple mit der Einfachheit. Die AirPods sind sofort mit dem iPhone verbunden ohne grosses, kompliziertes Pairing. Die AirPods kosten 159 Dollar.

A10 Fusion Chip

Der neue Prozessor von Apple ist ein Four-Core CPU in 64 bit und 3,3 Milliarden Transistoren. 40 mal schneller ist der neuen Prozessor gegenüber dem A9 Prozessor. Auch die Grafikleistung ist um ein vielfaches grösser als bisher.

Mehr Akku-Power und mehr Speicher

Mit jedem neuen iPhone haben die Benutzer etwas mehr Akku-Power bekommen. Im Schnitt eine bis zwei Stunden pro Upgrade. So auch beim iPhone 7, obwohl es vollgepackt mit neuen Funktionen ist. Beim iPhone 6s, iPhone 6s plus, iPhone 7, iPhone 7 plus wurde der Speicher verdoppelt.

iPhone 7 und iPhone 7 plus ab 16. September in der Schweiz

Am 9. September kann das neue iPhone vorbestellt werden. Bereits am 16. September sind die neuen iPhones erhältlich, sogar auch in der Schweiz!

iOS 10

iOS 10 wird stark überarbeitet. Das Aufstarten hat geändert, Siri kann mehr, Smart Home Funktionen sind zusammengefasst, Maps ist schöner und lernfähig… Ich habe die Beta-Versionen seit Wochen im Einsatz ohne Abstürze und Fehler. Allerdings muss man sagen, abgesehen von einigen wenigen Funktionen ist für Android-Benutzer nicht viel neues dabei. Reine iOS-Benutzer werden iOS 10 aber lieben.

Mein Fazit zum iPhone 7 Event

Wie erwartet konnte Apple heute kaum was neues präsentieren was nicht bereits in der Gerüchteküche aufgewärmt wurde. Kein Wunder! Gerüchte um Apple werden unter Medien schon teurer gehandelt als alle anderen Informationen zusammen… Mit Apple-Neuigkeiten kann man Klicks generieren. Von Fans und Haters.

Aber zurück zum Thema. Das iPhone 7 und iPhone 7 Plus ist ein solides Update. Quasi iPhone 6 SE. Viele Features wie wasserdicht, Kamera für Aufnahmen mit wenig Belichtung, etc. sind bereits Standard. Aber das schmälert meine Freude nicht. Mit iOS 10 wird das iPhone 7 und der grosse Bruder ein tolles Smartphone mit welchem ich wieder tollen Content produzieren kann und mir alle Informationen einfach zugänglich macht. Nun auch im Regen und mit tollen Fotos.

Die Apple Watch Series 2 bringt vor allem den sportlichen Mitmenschen einen Mehrwert. Alle anderen sind sicher auch mit der Series 1 bedient.

Sehr gespannt bin ich auf die AirPods. Gerade was ich bei den Braggi-Kopfhörer kritisiert habe, das komplexe Pairing, entfällt hier komplett. Einfach einmal mehr das Produkt und das Benutzererlebnis fertig gedacht. Zugegebenermassen fällt das Apple mit dem eignen Öko-System einfacher. Aber genau dieses Öko-System sorgt eben für das gute Gefühl, dass alles miteinander funktioniert.

Was hat euch am besten gefallen? Oder eben auch nicht gefallen?

iPhone 7 – Das war’s dann mit dem Kopfhörer-Anschluss.

Es wurde lange vermutet und spekuliert. Aktuelle SPD-Fotos vom vermeintlichen 7 zeigen aber immer öfters das Gehäuse, ohne Kopfhörer-Anschluss… Auf der einen Seite ist das Entsetzen gross, auf der anderen seite der Applaus ebenfalls nicht klein. Ich persönlich zähle mit eher zu der Applaus-Seite. Aber nicht weil ich als -Kenner das musste, sondern weil ich in den letzten beiden Jahren fast nur über Kopfhörer Musik gehört habe, oder über Bluetooth die Musik an Lautsprecher gestreamt habe. Daran merkt man, ich bin definitiv nicht audiophil, nein. Ich mag Musik sehr und ich mag wenn es gut klingt, aber es muss für mich gut klingen und ich will dafür keine Einschränkungen in Kauf nehmen müssen.

Gibt es noch Kopfhörer für das iPhone?

Ich persönlich hab die weissen Kopfhörer, welche in der iPhone-Box beilagen, immer sehr geschätzt. Apple selber hat damit auch einen neuen Standard gesetzt und Welt mit den weissen Kopfhörer, bis dahin gab es kaum weisse Kopfhörer, wissen lassen: Dieser Mensch hat ein iPhone.

Aber jetzt ohne Audio-Stecker, wie soll das gehen? Bei Weibo geistern Bilder der Apple-Kopfhörer mit einem -Anschluss umher.

Apple Kopfhörer mit Lightning Anschluss

Bildquelle: 9to5mac

Würde zwar auf der Hand liegen, macht aber kaum Sinn. Zudem, das ist wohl der mit abstand hässlichste Lightning-Stecker ever! Zwar hat Apple früher USB-Stecker mit einem ähnlichen Design geliefert, aber sowas wird ja wohl kaum auf die Kunden von heute losgelassen!

Was ist mit Beats Kopfhörer?

Zwar hat Apple ja vor einiger Zeit aufgekauft, aber einen Beats Kopfhörer oder In-Ear-Hörer beizulegen wäre wohl nicht das Ziel. Auch nicht mit einem Lightning Anschluss.

AirPods mit Bluetooth sind die Lösung!

Schon seit ein paar Monaten hat Apple sich die Marke „“ registrieren lassen. Seither besteht das Gerücht, dass Apple an kleinen In-Ear-Hörer arbeiten könnte, welche über Bluetooth genutzt werden können. Ganz neu ist die Technologie nicht. Beispielsweise Bragi hat bereits solche Produkte entwickelt und auf den Markt gebracht.

iPhone 7 AirPods Concept

AirPods Concept

Denkbar ist auch, dass die AirPods mit einem Kabel verbunden sind. Damit liessen sich die Daten zwischen den beiden Ohr-Stecker besser hin und her schicken, das ganze könnte auch um den Nacken getragen werden, wenn die Stöpsel mal aus dem Ohr müssten…

Zwischenlösungen sind gefragt…

Wenn es wirklich soweit kommt und Apple nach der Floppy-Disk, dem CD-Rom und anderen Standards nun auch den Kopfhörer-Anschluss beerdigt, dann wären auf einen Schlag hunderttausende  von Kopfhörer nutzlos… Zum Glück gibt es bereits heute Adapter welche einen herkömmlichen Kopfhörer auch mit Bluetooth verbindet. Übergänge zu Lightning könnte es auch geben, macht aber meiner Meinung nach wenig Sinn. Ich glaube, der Anwendungsfall, dass man Musik hört UND das iPhone auflädt gibt es öfters…

Was denkt ihr? Ist der Untergang des Audio-Steckers beim iPhone wirklich beschlossene Sache? Trauerst du dem Anschluss hinterher? Was meinst du zu den AirPods?