Posts tagged "apfelblog"

7 Jahre ApfelBlog.ch – Und immer noch nicht müde.

Damals, am 24. April 2007 hätte wohl niemand gedacht, dass das ApfelBlog.ch auch sieben Jahre später immer noch existiert und aktiv ist. Auf den Tag genau feiert das Weblog über Apple Produkte und der ganzen Industrie, die sich rundherum gebildet hat, das sieben jährige Jubiläum! 

Renato Mitra - ApfelBlog.ch Blogger

Renato Mitra mit dem damals ersten iPad.

Was damals eigentlich für mich als persönliches Umsteiger Journal begonnen hatte, entwickelte sich zu ApfelBlog.ch. Mitschuld an dem Erfolg dürfte wohl das damalige Gerücht um den iPhone-Markteintritt in die Schweiz sein. Ein Gerücht, wonach das iPhone am 29. Februar 2008 von der Swisscom in die Schweiz gebracht werden sollte. Jedoch hat sich das ganze, von einem anonymen Tippgeber als falsche entpuppt, aber sogar die grossen Schweizer Zeitungen sprangen auf die Geschichte auf. Seitdem treffen sich die deutschsprachigen Apple-Fans im Blog um sich über Gerüchte und alltägliche Herausforderungen mit den Apple-Produkten zu informieren und auszutauschen.

In der Medien-Welt gelte ich inzwischen auch als Apple-ExperteKenner und durfte schon unzählige Interviews, Einschätzungen und sonstige Statements zu Apple, Steve Jobs und allen neuen Apple-Produkte geben über Radio, Zeitung und Fernsehsender.

Sammelbestellungen wurden zum Markenzeichen.

Die Sammelbestellungen haben damit begonnen, dass eine Gruppe von Personen gerne ein kaum verfügbares Gadget haben möchte. Der Import, meistens aus Amerika, ist bei einzelnen Teilen jedoch sehr teuer und aufwändig. Darum habe ichmit dem ApfelBlog.ch den Import von Gadgets organisiert für Interessierte. Bisher wurde so einiges importiert:

  • Touchscreen Handschuhe, Dezember 1020 2010: 550 Stück
  • TikTok & LunaTik (Armbänder für den iPod nano), März 2011: 90 Stück
  • JotPro Eingabestift für das iPad, Februar 2012: 200 Stück
  • Iconic Buch über Apple Produkten mit 150’000 Bilder, Oktober 2013: 70 Bücher (200kg)
  • ChargeKey iPhone Ladekabel, April 2014: 220 Stück

ApfelBlog.ch Leser profitieren von neuen Kooperationen.

Das ApfelBlog.ch ist stehst darum bemüht, dem Leser einen Mehrwert zu geben! Denn das ist es, was ein Blog einzigartig macht und warum Leser die Treue halten und regelmässig zurückkommen. Aktuell darf das ApfelBlog.ch in Kooperation mit microspot.ch jeden Monat ein Apple-Produkt zu einem unschlagbaren Preis für die ApfelBlog-Leser und deren Freunde anbieten. Bisher konnte ein iPad mini zum Vorzugspreis bezogen werden, aktuell gibt es den Einsteiger-Apple-Computer Mac mini für nur CHF 579.- anstatt 699.-.

Das Leserverhalten ändert sich. 

Das Interesse an Apple begann ab 2007 stark zuzunehmen, dank dem iPhone. Weil das iPhone zu Anfang offiziell in der Schweiz nicht zu haben war, haben sich damals die Medien auch kaum um das Thema gekümmert; von ein paar Meldungen von Übersee abgesehen.

Verlauf der Besucher auf ApfelBlog.ch

Als das iPhone dann zum Mainstream-Smartphone wurde, kamen auch die Apple-Themen bei allen Medien auf den Redaktionsplan. Das ging soweit, dass Zeitungen wie Blick oder 20Minuten auch gerne über Gerüchte schrieben, die weder abgeklärt, noch glaubwürdig waren und sich im Nachhinein auch nicht bestätigten.

Viele Apfelblog.ch-Leser blieben ihrem Blog aber treu. Vor allem bei von Apple angemeldeten Neuankündigungen und Produkteinführungen steigen die Besucherzahlen jeweils wieder in die Höhe, weil man sich in Blogs vielfach besser über Details informieren kann.

Interessant zu beobachten ist auch, dass sich ein Teil der Leserschaft verlagert hat. Früher waren Interessierte gezwungen eine Website aufzurufen um zu sehen, ob es Neuigkeiten gibt. Heute können sich die Leser bequem über Facebook oder Twitter über Neuerungen erkundigen und diskutieren dann auch gleich bei den angerissenen Themen in den Social Networks.

Social Media Reichweite ApfelBlog.ch

Es wird woanders kommentiert.

Gesamthaft wurden in den letzten 7 Jahren über 2’800 Artikel veröffentlicht und mit mehr als 47’520 Kommentaren diskutiert. Als Facebook noch in den Anfängen war, wurden in Blogs noch reichlich Kommentare hinterlassen.

Artikel und Kommentare bei ApfelBlog.ch  

Mit der Abnahme von Kommentaren kämpfen alle deutschsprachigen Blogs seit längerem. Der normale Leser wird wieder mehr zum Konsument und teilt seine Meinung eventuell lieber über seine Netzwerke und nicht in Blogs oder auf Webseiten.

Der Hauptteil der Leser kommt natürlich aus der Schweiz mit rund 55% aller Besucher Spannend ist jedoch der hohe Anteil von Besuchern aus Deutschland. Kaum ein Schweizer Blog kann knapp 37% Anteil der Besucher aus Deutschland zählen. Weitere 4% kommen aus Österreich und die restlichen 4% kommen aus aller Welt.

Blogger und das Geld.

Mit Bloggen kann man auch in der Schweiz Geld verdienen. Zum Leben jedoch reicht es nicht! Wer von seinen Videos und Texten im Internet leben möchte, muss das englischsprachigen Publikum im Visier haben. Noch. 

„Hätte ich mich 2011 und 2012 mehrheitlich um die Vermarktung des Blogs gekümmert, und weniger um die Recherchen, bzw. dem Spass der Sache, so hätte ich damals wohl vom Blog leben können. Dafür hätte ich aber auch mehr Zeit in das Projekt investieren und mein Arbeitspensum von 80 auf 50 Prozent ändern müssen.“

Und es geht weiter…

Keine Frage, ich habe bisher weder die Lust, noch die Freude oder Motivation am bloggen verloren. Ganz im Gegenteil. Vorerst wird fleissig weiter recherchiert, getestet und gebloggt.

„[tweetable]Ich blogge nicht für hohe Besucherzahlen oder Geld.[/tweetable] Sondern weil es mir Spass macht mit dem Thema auseinander zu setzen und meine Meinung dazu zu veröffentlichen. Aber natürlich ist die Motivation grösser, je intensiver der Austausch mit den Lesern ist über Kommentare und Teilen ist.“

Seit November 2013 ist auch noch ein weiteres Blog dazugekommen. Ein Blog über die Automarke MINI: MINIBlog.ch. Bezüglich der Fan-Gemeinschaft gibt es bei den Marken Apple und MINI viele Parallelen, welche auch für mich der Antrieb waren.

Besten Dank!

Herzlichen Dank liebe Leser! Auch wenn ihr euch dessen nicht bewusst seit, aber eure Besuche, Kommentare, Likes, Tweets und Shares sind es, die mich immer wieder antreiben noch mehr zu schreiben, noch mehr Geräte zu testen und noch bessere Angebote für euch herauszuholen! Vielen lieben Dank für die Treue und die Unterstützung!

Goodbye 2013. Say hello to 2014.

Silvester 2013/2014

Wieder ist ein Jahr vorüber und wir stehen kurz vor dem Wechsel ins 2014. Im vergangenen Jahr habe ich 377 neue Beiträge hier im ApfelBlog.ch veröffentlicht und damit das Archiv auf 2’725 Beiträge vergrössert. Wie schon im letzten Jahr, sind die Besucherzahlen auch 2013 leicht rückläufig mit einigen Ausnahmen. Der geschäftigste Tag des Jahres war am 10. September 2013 mit dem Artikel Heute: This should brighten everyone’s day. Ansonsten kommen die meist besuchten Artikel eher aus der Vergangenheit:

Wer über eine Suchmaschine hier ins Blog fand, hat in den meisten Fällen folgende Suchbegriffe verwendet: „programme löschen mac“, „dvd auf ipad“, „apfelblog“, „mac programme löschen“ und „home button kalibrieren“. Das sind also eure wahren Probleme… Aber neben Google und Co. haben in erster Linie die Social Networks den Traffic gebracht. Allen voran Facebook.com, dicht gefolgt von Twitter.com. Aber auch andere Blogs wie Apfelticker.de haben verlinkt und sogar die alten Medien wie Blick.ch.

Ich hoffe ihr alle hattet viel Spass hier im ApfelBlog.ch und ein tolles Jahr 2013! Einmal mehr bedanke ich mich für eure Treue. Ohne Leser und vor allem ohne Kommentare und Feedback macht es einfach nur halb so viel Spass zu bloggen. Darum: Vielen lieben Dank euch allen! Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein erfolgreiches, gesundes und neues Jahr 2013! Danke!

Happy Birthday – 6 Jahre ApfelBlog.ch

Happy Birthday! 6 Jahre ApfelBlog.ch

Heute hat das ApfelBlog.ch Geburtstag. Seit nun sechs Jahren schreibe ich hier beinahe täglich zum Thema Apple, Mac, iPhone, iPad, iPod und vielem mehr. Ich bin immer wieder selber erstaunt wie lange es nun schon andauert, aber es macht immer noch Spass und eine Ende ist nicht abzusehen.

Nicht weniger als 2460 Beiträge wurden erfasst und ihr habt mit 45’540 Kommentaren geantwortet. Von mir aus darf es gerne so weiter gehen. Vielen Dank für die Treue. Und nun alle zusammen: Häppi Börsdei tu iuuuu…

In eigener Sache: Neues Design

Neues ApfelBlog.ch Design

Was lange währt… Schon seit langem wollte ich ein neues Blog-Design einführen. Wieder etwas luftiger, mehr Platz für Inhalt, den neuesten Entwicklungen angepasst und natürlich ein Responsive Design. Eines war klar, ich habe nicht die Zeit mir selber ein Design zu bauen, also musste ein Premium WordPress Theme her. Die Suche hat lange, sehr lange gedauert bis ich auch nur Ansatzweise zufrieden war…

Ich bin überzeugt, dass ich mit dem neuen Newsroom Theme das richtige Design getroffen habe. Im Moment bin ich noch, bzw. die nächsten Tage, mit den Feinanpassungen beschäftigt. Fehler, Meinungen und Gratulationen werden natürlich gerne entgegen genommen.

Besten Dank für die Geduld!

Merry Apple-Mas

Es ist soweit: Heiligabend… und morgen schon ist Weihnachten. Ich möchte mich an dieser Stelle kurz für eure Treue, eure Besuche und die vielen Kommentare bedanken. Es ist nicht selbstverständlich, dass man ein Blog beinahe täglich besucht und sogar mehrmals die Artikel kommentiert und so in einen Dialog mit anderen Leser und meiner Wenigkeit kommt. Das freut mich immer wieder und treibt mich auch an das Blog ständig mit neuen Artikel zu füttern und mich ständig zu verbessern.

Drüben beim Leu habe ich entdeckt, dass bis Weihnachten noch eine Blogparade von Robert Basic läuft, in der man ein persönliches Resume zum Jahr 2011 und einen Ausblick auf das kommende Jahr als Blogger gibt. Da schliesse ich mich gerne an, ohne meinen alljährlichen Wochenrückblick am letzten Tag des Jahres zu konkurrieren.

Rückblick 2011
Wie in jedem Jahr gab es gute und weniger gute Situationen. Nüchtern betrachtet muss ich aber sagen, dass das Jahr 2011, seit der Gründung des ApfelBlog.ch 2007, nur das zweit beste Jahr war. Im letzten Jahr, also 2010, waren Blogs allgemein besser besucht und kommentiert. Ich kann aber nicht jammern. Mit knapp 6000 Unique Visitors pro Tag gehört das ApfelBlog.ch immer noch zu den bestbesuchten Blogs in der Schweiz. Auch an Kommentaren mangelt es nicht. Dieses Jahr wurde die Grenze von 40’000 Kommentaren gesprengt. Die Verteilung der Diskussionen auf andere Plattformen wie Facebook und Twitter sorgt zwar dafür, dass die Hemmschwelle für den Dialog kleiner geworden ist, die Diskussionen werden aber dezentral und im schlimmsten Fall doppelt oder gar dreifach geführt.

Vorschau 2012
Irgendwie träume ich von einem Redesign von ApfelBlog.ch. Aber weil meine Zeit 2011 schon so knapp war, rechne ich nicht damit, dass ich 2012 überschwänglich viel Zeit hätte um an einem neuen Layout zu arbeiten. Auch wenn 90% davon „nur“ eingekauft ist. Es stehen viele Projekte an 2012 und nicht wenige haben auch mit dem ApfelBlog.ch zu tun. Zum einen technisches, welches ihr kaum mitbekommen werdet, aber vor allem beim Inhalt wird sich einiges tun und neue Formate bringen, sofern alles klappt.

2012 geht das ApfelBlog.ch ins fünfte Blogger-Jahr. Ich freue mich auf das Jubiläumsjahr und werde mit noch mehr Power hinter dem ApfelBlog.ch stehen und euch mit interessanten und abwechslungsreichen Inhalten versorgen.

Bleibt mir zum Schluss nur noch euch allen wunderschöne Festtage und ein besinnliches Fest im Kreise euren Liebsten zu Wünschen. Ich hoffe für euch, dass überall dort ein Apfel unter dem Baum liegt, wo dieser auch gewünscht wurde. =)

Happy Birthday! 4 Jahre ApfelBlog.ch!

Heute auf den Tag genau wird das ApfelBlog.ch 4 Jahre alt! Am 25. April 2007 hab ich den ersten Beitrag hier veröffentlicht und den Start zu etwas eingeläutet, worin ich noch nicht einmal im Traum dran gedacht hätte. Damals ging das Blog ins Internet, weil ich darin eigentlich nur meinen Umstieg von Windows auf Mac dokumentieren wollte. Ohne Plan wie lange das Blog überhaupt gepflegt werden sollte. Inzwischen hat sich einiges geändert. Mein privates Blog von damals ist mehr oder weniger inaktiv und das ApfelBlog.ch ist aktiver als je zuvor!

In den vier Jahren, also rund 1461 Tage, habe ich nicht weniger als 1624 Beiträge geschrieben, 2410 Schlagworte erfasst und von Euch nicht weniger als 36’777 Kommentare eingefangen. Aber auch nach 4 Jahren denke ich noch lange nicht an’s aufhören. Es macht mir Spass mich der Firma Apple zu beschäftigen und meine Meinung und Erfahrungen mit Euch zu teilen. Ich freue mich auch immer wieder über konstruktive und spannende Gespräche mich Euch. Dank Euch und meinen unzähligen Kontakten im On- und Offline-Leben werde ich immer wieder auf neue Themen aufmerksam, über welche ich dann hier berichte. Der Stoff wird mir noch lange nicht ausgehen, denn dafür sorgt bereits die Firma aus Cupertino mit all Ihren Produkten und noch mehr Gerüchten.

Besonders freue ich mich immer wieder über Eure Kommentare. Es ist schön wenn das Blog nicht nur ein Monolog ist, sondern ein Dialog. Mich interessieren Eure Meinungen genau so, denn Ihr habt sicher andere Erfahrungen gemacht. Von dem Austausch können wir alle profitieren. Für mich Blogger sind Eure Kommentare wie beim Kellner das Trinkgeld…

Aber auch technisch habe ich noch so einiges zu tun. Zum einen grüble ich schon seit längerem über einem neuen Blog-Design. Was aber noch viel dringender ist, das in die Jahre gekommene Forum sollte endlich einen neuen Anstrich und neue Funktionen bekommen. Leider haperte es bisher mit dem Import der bestehenden Diskussionen. Eventuell finde ich noch eine Lösung, oder die alten Inhalte werden archiviert und ein neues Forum gestartet. Langweilig wird es mir noch lange nicht…

Übrigens, wenn Ihr das ApfelBlog.ch toll findet, dann könnt Ihr nicht nur Fan auf Facebook werden, sondern auch regelmässig auf den „Gefällt mir“ Button an Ende eines jeden Beitrag klicken. Natürlich ist es auch nicht verkehrt, wenn Ihr ein ApfelBlog.ch-T-Shirt kauft und damit etwas Werbung macht. Finanziell unterstützen könnt Ihr das Blog, wenn Ihr beim nächsten Einkauf im Apple Online Store einfach einen Affiliate-Link mit diesem Dollar-Symbol anklickt. Denn dann könnt Ihr zum normalen Apple-Preis einkaufen. Das ApfelBlog.ch bekommt aber für jeden so getätigten Kauf 3% Rückvergütet. Diese Einnahmen sind der Grundstock für die unzähligen Verlosungen welche es im ApfelBlog.ch gibt…

Ich danke allen Besuchern, den Gastautoren, den Journalisten, den Leser via Twitter, den Fans auf Facebook und die zahlreichen Blogger welche mich täglich ansurfen, verlinken, kommentieren, über das ApfelBlog berichten und es so “gross” gemacht haben. Ich freue mich auf viele weitere schöne Stunden, Tage, Wochen und Monate hier im Blog. Danke!

Gewinne ein iPad 2!

Um die Wartezeit bis Freitag zum Start des iPad 2 in der Schweiz, und dem grössten Teil des restlichen Europa, zu überbrücken, habe ich mir erlaubt einen kleinen Wettbewerb auf der Facebook Fanpage von ApfelBlog.ch aufzuschalten. Zu gewinnen gibt es nicht weniger als ein iPad 2 Wi-Fi 16 GB. Die Farbe darf der Gewinner selber auswählen.

Um am Gewinnspiel teilnehmen zu dürfen, braucht Ihr einen Facebook-Account und müsst Fan von der ApfelBlog.ch Fanpage sein. Nachdem Ihr Euch dann für die Teilnahme registriert habt, heisst es warten bis der Stichtag Sonntag, 24. April 2011 gekommen ist. Dann wird der Gewinner ausgelost. Als Beweis, dass alles mit rechten Dingen zu und her gegangen ist, werde ich die Auslosung per Video festhalten.

Bei aussergewöhnlichen vielen Teilnehmer lasse ich mich vielleicht sogar zu einem oder mehreren zusätzlichen Preisen bewegen… Beispielsweise wenn die ApfelBlog.ch Facebook Seite mehr als 3000 Personen gefällt…

Ich drücke Euch die Daumen!

P.S.: Wer auf Nummer sicher gehen will darf nicht vergessen: Am Freitag 25. März 2011 ab 02:00 Uhr morgens kann das iPad im Apple Online Store bestellt werden oder in den Apple Retail Stores und bei ausgewählten autorisierten Apple-Händlern ab 17.00 Uhr eingekauft werden.

P.P.S.: Jetzt auch für Facebook-Verweigerer das Teilnahme-Formular:











In eigener Sache: ApfelShirts

ApfelShirt

Schon seit etwas längerer Zeit habe ich für spezielle Shirts einen Shop bei Spreadshirt. In den letzten Tagen habe ich neue Motive hochgeladen und neue Shirts gestaltet. Vielleicht gefällt Euch ja das eine oder andere Shirt. Oder Ihr entdeckt ein Shirt zum verschenken?

Es ist mir bewusst, dass die Spreadshirt T-Shirts nicht ganz günstig sind. Jedoch ist die Qualität der Shirts sehr gut! Tatsächlich geht pro Shirt maximal ein Euro an mich, um das ApfelBlog finanziell zu unterstützen. Alles andere geht voll und ganz an Spreadshirt. Leider gibt es auch keinen vergleichbaren Dienst, welche einen so flexiblen Dienst anbietet und dafür günstiger ist…

Ich hoffe meine Shirts gefallen Euch trotzdem und Ihr kauft vielleicht das Eine oder Andere. Mich persönlich begleiten die Shirts beinahe täglich und es macht Spass. Immer wieder komme ich dadurch in interessante Diskussionen mit Mitmenschen.

ApfelBlog.ch in der Kritik

Mir ist klar, das ApfelBlog.ch macht nicht allen Leuten Freude und ich kann es sicher auch nicht allen recht machen. Wie ich aber immer wieder versuche zu kommunizieren bin ich durchaus auch offen für Kritik, denn nur so kann man sich verbessern und einen besseren Dienst anbieten.

Hallo Renato
Bitte lern‘ mal richtig Deutsch bevor du Artikel schreibst.
Und was macht es für einen Sinn dass du Artikel von amerikanischen Apple Blogs wie Macrumors, AppleInsider, TUAW etc. einfach ins Deutsche übersetzt? Das nennt man auch Plagiat, und für die Übersetzung kann man auch Google Translate benutzen, die beherrschen die Grammatik erst noch besser.
Cheers Sandra

Gerne nehme ich hier gleich öffentlich Stellung zu der Mail von Sandra, denn die eine oder andere Frage wird sicher noch andere Interessieren.

Zuerst einmal möchte ich mich dafür bedanken, dass sich Sandra die zeit genommen hat um mir eine Nachricht zukommen zu lassen. Leider nimmt sich nicht jeder die Zeit und teilt mit, was man so denkt oder worüber man sich aufregt. Das ist nämlich schade, denn so kann man sich nicht verbessern und verliert so unnötig Leser… Aber zu den Punkten:

  • Deutsch
    Meine ehemaligen Deutsch-Lehrer können es bestätigen, ich stand immer mit der deutschen Rechtschreibung und Grammatik auf Kriegsfuss. Das hat sich nie wirklich geändert. Den langjährigen ApfelBlog.ch-Leser dürfte es aber auch durchaus bekannt sein, denn ich hab nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass mir aussergewöhnlich viele Schreibfehler passieren.
  • Plagiat
    Tatsächlich ist es so, dass viele Gerüchte rund um Apple ihren Ursprung in Amerika haben und daher auch auf englischen Blogs zuerst veröffentlicht werden. Solche Gerüchte nehme ich sehr gerne auf und reichere diese mit meinen Erfahrungen und weiteren Gerüchten mit meiner Meinung an. Es sind also nie nur reine Übersetzungen sondern eher Weiterführungen von bestehenden Themen und Artikel. Wie eben Blogs so funktionieren. Es ist mir auch ein grosses Anliegen, dass die Quellen zu den Artikel immer offen dargelegt und verlinkt werden. Daher kann ich mir hier vom Plagiat distanzieren!

Ob Google das alles auch kann mag ich, zumindest im Moment noch, bezweifeln. Deine Kritik rüttelt mich aber noch einmal wach und ich versuche mich in nächster zeit wieder vermehrt um „eigene“ Artikel zu kümmern und versuche auch die Zeit zu finden um die schnell erstellten Artikel mehrfach durchzulesen und so die groben Grammatik und Rechtschreibfehler zu vermindern. Bis dahin bitte ich um etwas Geduld, denn meine Zeit ist auch beschränkt.

Ich freue mich immer über Feedback von Lesern und hoffe aber auch auf deren Verständnis wenn ich nicht auf alle Wünsche eingehen kann. Jedoch werde ich immer alle Mails und Nachrichten beantworten. Ich freue mich auf einen konstruktiven Dialog.

Update 10.01.2011,  21:51 Uhr
Leider hat die Sandra keine richtige E-Mail Adresse hinterlassen oder sich unter Umständen vertippt. Daher einmal mehr ein Grund, dass ich die Antwort über das Blog veröffentliche. Wäre schön wenn sich Sandra meldet. Wie gesagt, für konstruktive Kritik und Dialog bin ich immer gerne zu haben. Danke.

Update 11.01.2011, 06:50 Uhr
Wow! Herzlichen Dank für die vielen Kommentare, E-Mails und Nachrichten über diverse Plattformen. Danke für die Aufmunterung. Aber keine Angst, solche Kritiken lassen mich nicht zweifeln, sondern daran wächst man.