Posts tagged "Appful"

Kennst du schon die ApfelBlog.ch App für iPhone, iPad und Apple Watch?

Bisher habe ich keine grosse Worte darüber verloren, das ändert sich hiermit. Seit ein paar Wochen gibt es eine App für ApfelBlog.ch. Nein, ich habe mir keine Skills zugelegt um die selber zu programmieren, sowas überlasse ich lieber den Profis. Die Hilfe dazu kam von den Kollegen hinter Appful. Jürgen und Oskar haben das gleiche Probleme wie ich erkannt: Für Blogger gibt es keine anständige Möglichkeit, kostengünstig eine App zu entwickeln, obwohl die Anforderungen fast immer gleich sind. Es gibt zwar ein paar Anbieter, aber entweder ist die Umsetzung katastrophal, das Design nur schlecht oder einfach nicht bezahlbar.

bietet das beste Preis/Leistung-Verhältnis.

Die beiden Jungs wollten und haben das geändert. Ihr Dienst Appful bietet den Bloggern eine Auswahl von schönen Designs und Inhalte von WordPress, YouTube und Twitter können einfach über ein Dashboard integriert werden mit aussagekräftige Statistiken über die App-Nutzung. Und das alles zu einem vernünftigen Preis!

ApfelBlog.ch App auf der Apple Watch

Bezahlt wird je nach Nutzern. Hat man bis zu 400 Nutzer pro Tag kommt man mit 17 Euro pro Monat davon. Bei bis zu 3’000 Nutzer werden 37 Euro fällig und bei 10’000 Nutzer dann 117 Euro. Ein faires Modell, wobei man sich natürlich dessen bewusst sein muss, dass man abhängig von Appful ist. Solange die App im Store verfügbar sein soll, muss man bezahlen. Auf der anderen Seite hat man keine hohen Entwicklungskosten für die App, welche schnell mal an die 3’000 bis 15’000 Franken und mehr sein können. Kommt hinzu, dass für mich die App vorerst auch nur ein Test sein darf. Sollte sich die Nutzung in den nächsten Monaten nicht erweisen, kann ich jederzeit abbrechen ohne grosse Investition.

Bisher haben aber die Nutzungszahlen zugenommen und das ganz ohne Werbung. Vielleicht möchtet ihr die App mal ausprobieren. Die Vorteile sind, dass man über neue Artikel sofort auf , und informiert wird. Somit könnt ihr keine aktuellen News wie über das iPad Pro und Aktionen von microspot.ch oder iTunes Geschenkkarten verpassen.

ApfelBlog.ch lesen auf der ApfelBlog.ch App

Braucht ein Blog eine App?

Mit dieser Frage habe ich mich schon auseinandergesetzt, drüben im MINIBlog.ch. Eine abschliessende Antwort habe ich aber noch keine, was mich wiederum dazu gedrängt hat selber meine eigenen Erfahrungen zu machen. Es gibt die berühmten Statistiken, wonach Smartphone-Benutzer nur 20% der Nutzungszeit im Browser sind. Die restlichen 80% werden in Apps verbracht. Ok, der grösste Teil davon wohl in Facebook und Co., aber dennoch glaube ich mit einer App wesentlich näher und mehr bei den Lesern präsent zu sein. Vielleicht ist es Zufall, aber seit dem die App verfügbar ist, haben die Kommentare im Blog wieder zugenommen…

Die ApfelBlog.ch App jetzt laden für iPhone, iPad und Apple Watch

Ich würde mich freuen wenn ihr die App benutzt und testet. Ich bin auch offen für konstruktives Feedback bezüglich der umgesetzten App, dem Service, dem Preis und der grundsätzlichen Idee von Appful. Die beiden Macher werden hier sicher gespannt mitlesen, ansonsten bekommen die Beiden die gesammelten Feedbacks von mir zugeschickt. Vielen Dank!